ASEAN reagiert auf die Invasion der Ukraine

ASEAN reagiert auf die Invasion der Ukraine

Di., 01. März 2022 | Bangkok

Bangkok — Rus­s­lands umfassende Inva­sion in der Ukraine, die am 24. Feb­ru­ar begann, bietet wertvolle Lehren für die Län­der in der Region, die oft zu einem erbit­terten geopoli­tis­chen Schlacht­feld für die Großmächte gewor­den sind. Unab­hängig davon, wie die Ukraine-Krise von nun an aus­ge­ht, wird sie die Sicher­heit Europas erhe­blich beein­trächti­gen und zum Entste­hen ein­er neuen Ord­nung führen, an die sich ASEAN schnell anpassen muss.

Einen Monat zuvor, am 24. Jan­u­ar, ver­suchte der Vor­sitzende auf­grund des fehlen­den Kon­sens­es erfol­g­los, eine gemein­same Erk­lärung der ASEAN zur Eskala­tion der Span­nun­gen an der rus­sisch-ukrainis­chen Gren­ze abzugeben. Nach drei Tagen war klar, dass einige Mit­glieder abwarten woll­ten, wie sich die Sit­u­a­tion entwick­eln würde.

Am Sam­stag war die ASEAN bere­it und gab gegenüber einem ihrer strate­gis­chen Part­ner eine deut­lich for­mulierte Erk­lärung ab, in der sie sagte, dass sie zutief­st besorgt“ über die sich entwick­el­nde Sit­u­a­tion und die Feind­seligkeit­en in der Ukraine seien. Die Erk­lärung wurde veröf­fentlicht, nach­dem rus­sis­che Trup­pen mil­itärische Angriffe auf wichtige ukrainis­che Städte begonnen hat­ten. Rus­s­land ist ein­er der neun strate­gis­chen Part­ner der Gruppe, zu denen auch Chi­na, Japan, Süd­ko­rea, Indi­en, Aus­tralien, Neusee­land, die USA und die EU gehören.

Wir fordern alle rel­e­van­ten Parteien auf, max­i­male Zurück­hal­tung zu üben und sich nach Kräften zu bemühen, den Dia­log über alle Kanäle, ein­schließlich diplo­ma­tis­ch­er Mit­tel, fortzuset­zen, um die Sit­u­a­tion einzudäm­men, Span­nun­gen zu deeskalieren und eine friedliche Lösung in Übere­in­stim­mung mit den inter­na­tionalen Geset­zen und Prinzip­i­en der Char­ta der Vere­in­ten Natio­nen und des Ver­trages über Fre­und­schaft und Zusam­me­nar­beit in Südostasien zu suchen”, heißt es in der Erklärung.

Über die all­ge­mein anerkan­nten Prinzip­i­en hin­aus bekräftigte ASEAN die des TAC, dem Rus­s­land im Novem­ber 2004 beige­treten ist. Die TAC-Prinzip­i­en fordern unter anderem Nichtein­mis­chung, Achtung der nationalen Sou­veränität und Ein­satz paz­i­fistis­ch­er Mit­tel zur Bei­le­gung von Kon­flik­ten. In der Erk­lärung, in der Rus­s­land nicht erwäh­nt wurde, heißt es, dass die Asean glaubt, dass es noch Raum für einen friedlichen Dia­log gibt, um zu ver­hin­dern, dass die Sit­u­a­tion außer Kon­trolle gerät. Damit Frieden, Sicher­heit und har­monis­che Koex­is­tenz herrschen kön­nen, liegt es in der Ver­ant­wor­tung aller Parteien, das Prinzip der gegen­seit­i­gen Achtung der Sou­veränität, ter­ri­to­ri­alen Integrität und Gle­ich­berech­ti­gung aller Natio­nen aufrechtzuerhalten.“

Vor sein­er Veröf­fentlichung wurde es in allen 10 Mit­glied­slän­dern ein­schließlich Myan­mar ver­bre­it­et. Nay Pyi Taw ging ohne Ein­wände mit. Bevor jedoch die gemein­samen Posi­tio­nen der ASEAN veröf­fentlicht wur­den, hat­ten wichtige ASEAN-Mit­glieder bere­its ihre eige­nen Ansicht­en geäußert. Indone­sien und Sin­ga­pur verurteil­ten die Mil­itärak­tion Rus­s­lands. Auch andere ASEAN-Mit­glieder äußerten sich in unter­schiedlichem Maße besorgt.

In ein­er Erk­lärung verurteilte ein Sprech­er des Außen­min­is­teri­ums Sin­ga­purs scharf jede nicht provozierte Inva­sion eines sou­verä­nen Lan­des unter irgen­deinem Vor­wand“. Er fügte hinzu, Sin­ga­pur sei zutief­st besorgt“ über Rus­s­lands mil­itärische Spezial­op­er­a­tion“ in der Don­bass-Region und Berichte über Land- und Luftan­griffe auf mehrere Ziele in der Ukraine. Wir bekräfti­gen, dass die Sou­veränität, Unab­hängigkeit und ter­ri­to­ri­ale Integrität der Ukraine respek­tiert wer­den müssen.”

Teuku Faiza­syah, der Sprech­er des indone­sis­chen Außen­min­is­teri­ums, sagte, Indone­sien sei besorgt über die Eskala­tion des bewaffneten Kon­flik­ts in der Ukraine, die die Sicher­heit der Men­schen ern­sthaft gefährdet und den Frieden in der Region beein­trächtigt. Wir erk­lären, dass das Völk­er­recht und die Char­ta der Vere­in­ten Natio­nen zur ter­ri­to­ri­alen Integrität einge­hal­ten wer­den müssen, und verurteilen jede Hand­lung, die ein­deutig eine Ver­let­zung des Ter­ri­to­ri­ums und der Sou­veränität eines Lan­des darstellt“, sagte Faiza­syah. Indone­sien, fügte er hinzu, erwarte immer noch von allen Parteien, dass sie Ver­hand­lun­gen und Diplo­matie Pri­or­ität ein­räu­men, um Kon­flik­te zu been­den und friedliche Lösun­gen zu fördern.

Neben der gemein­samen Erk­lärung der ASEAN gab Thai­land zwei weit­ere Kom­mentare ab. In sein­er Rede auf der 76. UN-Vol­lver­samm­lung drück­te Suriya Chi­nada­wongse, Thai­lands Vertreter bei den Vere­in­ten Natio­nen, seine tiefe Besorg­nis über die Eskala­tion der Span­nun­gen aus, die den inter­na­tionalen Frieden und die inter­na­tionale Sicher­heit bedro­hen. Thai­land unter­stützt auch die Bemühun­gen um eine friedliche Lösung der Sit­u­a­tion durch Dia­log in Übere­in­stim­mung mit der UN-Char­ta und dem Völk­er­recht, wobei die Prinzip­i­en der Sou­veränität und ter­ri­to­ri­alen Integrität gewahrt bleiben. Thai­land unter­stützt das Minsker Abkom­men – den 2015 zwis­chen Kiew und Moskau unterze­ich­neten Waf­fen­still­standspakt sowie andere UN-Bemühun­gen und regionale Mech­a­nis­men, ein­schließlich des OSZE- und Nor­mandie-For­mats. Thai­land ist auch besorgt über die möglichen human­itären Folgen.

Für Myan­mar war es Dop­pelzüngigkeit, wie sich her­ausstellte. Zaw Min Tun, der Sprech­er der Mil­itär­jun­ta, sagte, das rus­sis­che Mil­itär habe getan, was für die Nach­haltigkeit der Sou­veränität seines Lan­des gerecht­fer­tigt sei, und seinen Sta­tus als mächtiges Land für das Gle­ichgewicht des Welt­friedens gezeigt. Seit dem Putsch im ver­gan­genen Feb­ru­ar haben Rus­s­land und die Jun­ta in Naypyi­daw ihre Beziehun­gen ins­beson­dere in der Sicher­heit­szusam­me­nar­beit weit­er gestärkt. Rus­s­land ist ein wichtiger Waf­fen­ex­por­teur nach Myan­mar. Laut dem Stock­holm Inter­na­tion­al Peace Research Insti­tute war Rus­s­land zwis­chen 1998 und 2018 der Waf­fen­liefer­ant Nr. 1 für alle südostasi­atis­chen Länder.

Später in diesem Jahr wer­den Rus­s­lands Beziehun­gen zu ASEAN und der gesamten asi­atisch-paz­i­fis­chen Region inter­na­tion­al auf die Probe gestellt, da der rus­sis­che Präsi­dent Wladimir Putin an den ASEAN-bezo­ge­nen Gipfel­tr­e­f­fen in Phnom Penh und dem Asien-Paz­i­fik-Wirtschafts­führertr­e­f­fen in Bangkok teil­nehmen wird. Diese bei­den großen Ereignisse wer­den Rus­s­lands Rolle und Pro­fil nach dem Ukraine-Debakel ein oder zwei Zeichen set­zen. Es ist derzeit schwierig, eine Prog­nose abzugeben.

Vor dem Fall der Berlin­er Mauer war die ehe­ma­lige Sow­je­tu­nion in den ehe­ma­li­gen Indochi­na-Staat­en auf dem südostasi­atis­chen Fes­t­land in Bezug auf Wirtschafts- und Sicher­heits­bere­iche sehr ein­flussre­ich. Seit dem Zer­fall der Sow­je­tu­nion ver­sucht Rus­s­land, die Beziehun­gen zu den ASEAN-Mit­gliedern durch Zusam­me­nar­beit in allen drei Säulen – Politik/​Sicherheit, Wirtschaft, Soziales und Kul­tur – wiederzubeleben. Bei­de Seit­en haben in diesem Jahr Fortschritte gemacht. 2008 wurde Rus­s­land zum strate­gis­chen Dialog­part­ner der ASEAN ernan­nt. Das Han­delsvol­u­men zwis­chen ASEAN und Rus­s­land ist im Ver­gle­ich zu anderen Dialog­part­nern ger­ing. Vor dem Aus­bruch von Covid-19 im Jahr 2019 hat­te ihr Gesamthandel einen Wert von rund 12 Mil­liar­den US-Dol­lar (392 Mil­liar­den Baht).

Für Thai­land ste­ht nach wie vor viel auf dem Spiel, da das Land Gast­ge­ber des Apec-Gipfels ist. Besorgte Behör­den befürcht­en, dass sich der Kon­flikt der Großmächte auf der Apec-Plat­tform man­i­festieren kön­nte. Bevor am 11. Feb­ru­ar offiziell bekan­nt gegeben wurde, dass die USA die Apec im näch­sten Jahr aus­richt­en wür­den, spiel­ten sich bei früheren Tre­f­fen hochrangiger Beamter in Phuket einige poli­tis­che Dra­men ab, um die USA daran zu hin­dern, den Vor­sitz zu übernehmen.

Rus­sis­che Beamte argu­men­tierten, dass Wash­ing­ton seinen Beamten, die für Apec arbeit­en wür­den, Vis­abeschränkun­gen aufer­legt habe. Nach eini­gen Aus­tauschrun­den kon­nten sich die hochrangi­gen Apec-Beamten bei ihrem Tre­f­fen in Phuket auf die Bedin­gun­gen eini­gen, als Wash­ing­ton zus­timmte, Beamten, die mit Apec zu tun haben, im näch­sten Jahr die Ein­reise in die USA zu ges­tat­ten. Man kann leicht erwarten, dass es unter den Apec-Mit­gliedern viel Aus­tausch zu The­men im Zusam­men­hang mit Apec oder anderen geben wird.

Als Gastgeber freut sich Thailand darauf, alle Staats- und Regierungschefs aus 21 Volkswirtschaften willkommen zu heißen, insbesondere aus den USA, China und Russland. Als Thailand 2003 den Vorsitz bei der Apec führte, begrüßte Seine Majestät König Bhumibol Adulyadej der Große drei Staatsgäste – US-Präsident George W. Bush, den chinesischen Präsidenten Hu Jintao und Herrn Putin. Von den drei Führern bleibt nur Herr Putin an der Macht. Es wird erwartet, dass er diesen November am Gipfeltreffen in Bangkok teilnimmt.

Da es das erste Jahr möglicher physischer Treffen zwischen allen Führungskräften aus 21 Volkswirtschaften im asiatisch-pazifischen Raum sein wird, zu denen die USA, Russland und China gehören, möchte Thailand diese Gelegenheit nutzen, um ein neues wirtschaftliches Entwicklungsmodell für die Welt anzukündigen. Wenn die Spannungen in der Ukraine jedoch ohne die Möglichkeit einer Beilegung anhalten, könnte dies direkte Auswirkungen auf das geplante Treffen der Apec-Führer haben, das für den 18. und 19. November angesetzt wurde. Thailand hofft, dass sich bis dahin die Gesamtsituation verbessern wird, um die Führer zu befähigen ein Rendezvous in Krung Thep Maha Nakhon, wie die thailändische Hauptstadt jetzt offiziell heißt, durchzuführen.

Kavi Chongkittavorn ist ein erfahrener Journalist für regionale Angelegenheiten.

News teilen

Quelle: Bangkok Post

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Nachrichten

Hotels und Krankenhäuser werden aufgefordert Reisenden Rückerstattungen zu gewähren Hotels und Krankenhäuser aufgefordert, Reisenden Rückerstattungen zu gewähren

Di., 01. März 2022 | Bangkok

Bangkok - Alle 2.157 Hotels und ihre Partnerkrankenhäuser oder Covid-19-Testzentren wurden gebeten, den zweiten RT-PCR-Test und die Zimmerbuchung am fünften Tag freiwillig an Touristen zu erstatten od ...

weiterlesen
THAI Airways verzeichnet für das letzte Jahr einen Betriebsverlust von 197 Mrd Baht THAI Airways verzeichnet für das letzte Jahr einen Betriebsverlust von 19,7 Mrd. Baht

Di., 01. März 2022 | Bangkok

Bangkok - Thai Airways International (THAI) verzeichnete im vergangenen Jahr einen Nettogewinn von 55,11 Milliarden Baht bei Einnahmen von 81,52 Milliarden Baht aus einmaligen Transaktionen, hauptsäch ...

weiterlesen

Meist gelesen

Wiedereröffnung von Bars in Thailands Grünen und Blauen Zonen Änderungen am Thailand Pass Wiedereröffnung von Bars in Thailands „Grünen“ und „Blauen“ Zonen, Änderungen am Thailand Pass

ORTE DES NACHTLEBENS

Heute gab das thailändis­che Cen­ter for Covid-19 Sit­u­a­tion Admin­is­tra­tion – oder CCSA – die offizielle Wieder­eröff­nung von Nacht­clubs in den grü­nen“ und

...
mehr lesen
Weltraumhotel in pattaya fotos a1467ff8 Weltraumhotel in Pattaya (Fotos)

Pat­taya — Das Grande Cen­ter Point Space Pat­taya, ein neues Wahrze­ichen im Herzen von Nord-Pat­taya, ein­er Stadt, die niemals schläft, ist Thai­lands erstes Hotel mit Weltraumthema.

Das Hotel d

...
mehr lesen
Weitere kommende aenderungen fuer den thailand pass 2380a327 Weitere kommende Änderungen für den Thailand-Pass

Bangkok — Änderun­gen an der aktuellen Thai­land-Pass-Anforderung für inter­na­tionale Reisende wer­den bei der voll­ständi­gen Gremi­umssitzung des Cen­ter for COVID-19 Sit­u­a­tion Admin­is­tra­tion (CCSA) am 2

...
mehr lesen
Weitere covid lockerungen im mai dd42eb6d Weitere Covid Lockerungen im Mai

Bangkok — Thai­land wird die Covid-19-War­nun­gen Ende dieses Monats (Mai) wahrschein­lich weit­er lock­ern, da das Land sich darauf vor­bere­it­et, den Aus­bruch des Coro­n­avirus als endemisch zu bezeichnen.

...
mehr lesen
Thailand pass nur noch bis ende juli 4d3bebb7 Thailand-Pass nur noch bis Ende Juli

Bangkok — Die thailändis­che Regierung strebt an, die verbleiben­den Reisebeschränkun­gen und Reisep­a­s­san­forderun­gen bis Ende Juli aufzuheben, um den Touris­mus weit­er anzukurbeln, sagte eine Quelle de

...
mehr lesen
Niedrigste temperatur die jemals im mai in thailand gemessen wurde 13 c extremes wetter in ganz 13c30a45 Niedrigste Temperatur die jemals im Mai in Thailand gemessen wurde. 13°C. Extremes Wetter in ganz Asien.

Bangkok — Während sich die Hitzewelle in Indi­en und Pak­istan zus­pitzt, verze­ich­nen Thai­land und Chi­na sehr kalte Maitage.

In den let­zten April­t­a­gen wur­den in Indi­en und Pak­istan unerträglich

...
mehr lesen

Kolumnen

Reisen und Sehenswürdigkeiten

Gena okami ya Hhq Zvxj Mw unsplash Mit dem Hund nach Thailand: 5 Tipps

Ein Beitrag von Jesse Reimann von Hap­py­hunde Thai­land ist das beliebteste Urlaub­sziel in Südostasien. Das tro­pis­che Paradies lockt mit einzi­gar­tiger Natur, end­losen Strän­den, faszinieren­den Inseln, We ...

mehr lesen
Mangosteen Durian und Jackfruit Die Früchte Thailands Mangosteen, Durian und Jackfruit: Die Früchte Thailands

Exo­tis­che Früchte sind für viele deutsche Käufer ein absolutes High­light im Super­markt. Dabei wird allerd­ings an Klas­sik­er wie die Banane, Ananas und Kiwi gedacht. Tat­säch­lich haben viele Europäer die ...

mehr lesen
Clevere Tipps für mehr Urlaub für weniger Geld Clevere Tipps für mehr Urlaub für weniger Geld

Urlaub­szeit ist Reisezeit und viele Touris­ten zieht es in die Ferne. Ob Berge oder Meer – sie wün­schen sich eine Auszeit vom All­t­ag. Dabei ver­lockt die unbeschw­erte Zeit dazu, mehr Geld als geplant au ...

mehr lesen
Das Herz einer Nation Das Herz einer Nation

Mit ein­er Kul­tur des Intellek­ts und der Unter­hal­tung ist der Nor­dosten Thai­lands eine Brut­stätte neuer Ideen und Erfind­un­gen. Sie ist auch eine vielfältige Region, die sich durch Küche, Kunsthandwerk  ...

mehr lesen
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera

Trotz ein­er Ölpest vor sein­er Küste Anfang dieses Jahres ist Chumphon nach wie vor ein beliebter Ort für Tauch­er, sowohl erfahrene als auch Anfänger, die hof­fen, min­destens ein­mal in ihrem Leben einen ...

mehr lesen
Schwimmender Markt Damnoen Saduak Floating Market Schwimmender Markt (Damnoen Saduak Floating Market)

Dam­noen Sad­u­ak Float­ing Mar­ket (Thai: ตลาดน้ำดำเนินสะดวก), ist ein schwim­mender Markt in Dam­noen Sad­u­ak Dis­trict, Ratchab. Er ist in erster Lin­ie zu ein­er Touris­te­nat­trak­tion gewor­den, die einheimisch ...

mehr lesen

Computer & Technik

Das Smartphone besser schützen Tipps und Tricks Das Smartphone besser schützen: Tipps und Tricks

Das Smart­phone ist ein alltäglich­er Begleit­er gewor­den, dieses gilt es auch zu schützen, denn immer­hin gibt es hier­auf alle wichti­gen Dateien, die möglicher­weise auch für den Beruf notwendig sind. In  ...

mehr lesen
Metarisiko im Metaverse Metarisiko im Metaverse

Der Begriff Meta­verse ist derzeit ziem­lich ange­sagt. Immer mehr Marken streben danach, mith­il­fe ver­schieden­er Inte­gra­tions­for­mate neue virtuelle Wel­ten zu erobern. Beispiel­sweise kauft die Luxusmarke ...

mehr lesen
Die Reinkarnation des Samsung Note Die Reinkarnation des Samsung Note

Im Jahr 2021 war das Sam­sung S21 Ultra das beste viel­seit­ige Tele­fon für Fotografie und Video. Der S22 Ultra baut auf dieser Grund­lage auf und bietet nahezu iden­tis­che Leis­tung und bietet eine Vielzah ...

mehr lesen
Tik Tok spioniert Daten Ihres Telefons aus TikTok spioniert Daten Ihres Telefons aus

Falls Sie es noch nicht wussten: Tik­Tok ist poten­ziell gefährlich. Die App umge­ht sowohl den Apple- als auch den Google-Schutz und wird von der Kom­mu­nis­tis­chen Partei Chi­nas kon­trol­liert. Bericht­en zu ...

mehr lesen
Metaverse: Alles, was Sie über dieses virtuelle Universum wissen müssen

Das Metaver­sum zu ver­ste­hen ist kom­pliziert, vor allem, weil es noch gar nicht existiert. Da große Tech-Unternehmen wie Epic Games, Nvidia, Microsoft, Intel und Face­book (ich meine Meta”) nicht aufhö ...

mehr lesen
Pexels gustavo fring 4148897 Lass Dating-Apps für dich arbeiten

Dat­ing-Web­sites und ‑Apps wur­den in den neun­ziger Jahren des let­zten Jahrhun­derts immer beliebter. Im Zuge der ras­an­ten Entwick­lung des Inter­nets gewan­nen sie weltweit an Beliebtheit. Di ...

mehr lesen

Panorama

Gesundheit

E Sports in Thailand eSports in Thailand

Thai­land ist berühmt berüchtigt für seine wun­der­schö­nen Strände, opu­len­ten Königspaläste und exo­tis­che Thai-Küche. Doch weniger bekan­nt ist, dass das südostasi­atis­che Land seit eini­gen Jahren auch mit ...

mehr lesen
Inspiration um auch im Alter von 40 noch fit zu bleiben Inspiration um auch im Alter von 40+ noch fit zu bleiben

Wis­senschaftliche Arbeit­en zeigen, dass der men­schliche Kör­p­er im Alter etwas an Leis­tungs­fähigkeit abbaut. Die besten Leis­tun­gen wer­den im Profis­port meist im Alter zwis­chen Anfang 20 und Mitte 30 vo ...

mehr lesen
Umstieg auf E Zigarette Welches E Liquid für Raucher Umstieg auf E-Zigarette - Welches E-Liquid für Raucher?

Rauchen gefährdet die Gesund­heit” — auf allen Tabak­waren und Zigaret­ten­schachteln ist der Hin­weis groß aufge­druckt. Den­noch rauchen immer noch rund 15 Mil­lio­nen Deutsche täglich. Män­ner rauchen laut  ...

mehr lesen
Vitamin A Mangel So gefährlich ist er wirklich Vitamin A-Mangel: So gefährlich ist er wirklich!

Um zu funk­tion­ieren, braucht der Kör­p­er eine kom­plexe Kom­bi­na­tion aus Nährstof­fen wie Kohlen­hy­drat­en, Pro­teinen, Fette, Min­er­al­stof­fen, Spurenele­menten und Vit­a­mi­nen. Dabei gehören die Vit­a­mine zu den ...

mehr lesen
5 Schlaf Mythen an denen nichts dran ist Oder doch 5 Schlaf-Mythen, an denen nichts dran ist! Oder doch?

Guter Schlaf ist für den Kör­p­er zwar über­aus wichtig, aber oft gar nicht so leicht. Beson­ders die jün­geren Gen­er­a­tio­nen ziehen oft einen Serien­marathon vor, während frischge­back­ene Müt­ter sich nichts  ...

mehr lesen
Zucker macht alt Darum gehört Zucker vom Speiseplan verbannt Zucker macht alt! Darum gehört Zucker vom Speiseplan verbannt

Bon­bons und Schoko­lade sind die kleinen Sün­den des All­t­ags. Diese Zucker­bomben schmeck­en nicht nur gut, son­dern machen auch glück­lich. Doch Zuck­er ver­steckt sich nicht nur in Süßigkeit­en und das macht ...

mehr lesen

Sonstiges & Lifestyle

So verdienen digitale Nomaden an der Börse Geld So verdienen digitale Nomaden an der Börse Geld

Die Dig­i­tal­isierung macht es möglich, dass immer mehr Men­schen gle­ichzeit­ig reisen und arbeit­en kön­nen. Während dig­i­tale Jobs noch immer Man­gel­ware sind, entschließen sich viele Langzeitreisende und A ...

mehr lesen
Abfallwirtschaft in Thailand1 Abfallwirtschaft in Thailand

Es gibt ver­schiedene Prob­leme der Abfall­wirtschaft in Thai­land, darunter beson­ders der über­mäßige Kun­st­stof­fver­brauch, Indus­trieabfälle und weit­ere Haushaltsabfälle. Thai­lands drama­tis­ches Wirtschafts ...

mehr lesen
AHA BHA oder PHA Das große ABC der chemischen Peelings AHA, BHA oder PHA: Das große ABC der chemischen Peelings

Eine makel­lose und fal­tenfreie bis ins hohe Alter ist die Wun­schvorstel­lung viel­er Frauen und auch Män­ner. Um das zu erre­ichen, ist nicht nur ein gesun­der Lebensstil und Schutz vor der Sonne notwendig ...

mehr lesen
Kaffee 2021 12 23 091633 idgq Wie man ins Kaffee-Business startet: Tipps, um ein neues Café aufzuziehen

Haben Sie vor, in das Kaf­fee-Busi­­ness einzusteigen? Haben Sie es sich fest in den Kopf geset­zt, ein eigenes Café zu eröff­nen? Haben Sie schon ein reifes Konzept? Wur­den Gespräche mit der Bank  ...

mehr lesen
Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Isaan Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Isaan

Was im Lan­desin­neren des Isaan – der größten Region Thai­lands – an Strän­den fehlt, macht es mit Land­schaften und Sehenswürdigkeit­en mehr als wett. Der Isaan beherbergt einige der schön­sten Tem­pel, de ...

mehr lesen
Zwei Todesfälle in Bangkok im Jahr 1856 und ihre Folgen Zwei Todesfälle in Bangkok im Jahr 1856 und ihre Folgen

Der Bowring-Ver­trag von 1855 ist ein Meilen­stein der mod­er­nen Geschichte Thai­lands. Der Ver­trag öffnete die Tür für die kolo­niale Inva­sion von Siams Wirtschaft und trug dazu bei, Siam in die mod­erne W ...

mehr lesen
Newsletter