Die Verbrechen der russischen Invasion "müssen veröffentlicht werden"

Die Verbrechen der russischen Invasion müssen veröffentlicht werden

Mi., 02. März 2022 | Bangkok

Bangkok — Die rus­sis­che Inva­sion in der Ukraine dauert sechs Tage an und ver­set­zt das Herz Europas zurück in die dun­klen Tage des Zweit­en Weltkriegs.

Am frühen Mor­gen des 24. Feb­ru­ar marschierten rus­sis­che Trup­pen nach ein­er Rei­he von Luft- und Rake­te­nan­grif­f­en aus Rus­s­land und Weißrus­s­land sowie aus den beset­zten Teilen der ukrainis­chen Gebi­ete Donezk, Luhan­sk und der Krim in die Ukraine ein.

Diese Angriffe gehen unver­min­dert und gle­ichzeit­ig aus Osten, Süden und Nor­den (ein­schließlich des Ter­ri­to­ri­ums von Belarus) weiter.

Die Haup­trich­tun­gen der rus­sis­chen Inva­sion sind Kiew (mit dem Hauptziel, die Regierung in eine pro-rus­sis­che umzuwan­deln), Charkiw (zweit­größte Stadt der Ukraine nahe der Gren­ze zu Rus­s­land), südliche Regio­nen der Ukraine neben der von Rus­s­land beset­zten Krim, das Schwarze Meer und das Asowsche Meer sowie die Regio­nen Donezk und Luhansk.

Keines der wichtig­sten Ziele wurde von Rus­s­land erreicht.

Die rus­sis­chen Trup­pen haben es beispiel­sweise nicht geschafft, die Ver­wal­tungs­gren­zen der ukrainis­chen Regio­nen Donezk und Luhan­sk zu erre­ichen, die sie für die selb­ster­nan­nten Ein­heit­en zu erobern ver­suchen, die nur Moskau anerkennt.

Rus­s­land hat seine besten Mil­itärein­heit­en einge­set­zt, um die Ukraine anzu­greifen. Bis jet­zt wur­den zwei Drit­tel aller Kräfte, die vor Beginn der Inva­sion an den Gren­zen der Ukraine sta­tion­iert waren, bere­its zum Angriff geschickt (60 von 90 tak­tis­chen Batail­lon­s­grup­pen). Andere Reserveein­heit­en warten an der Grenze.

Rus­s­land feuert kon­tinuier­lich Marschflugkör­p­er und oper­a­tiv-tak­tis­che Raketen (180 am 28. Feb­ru­ar) auf mil­itärische Stel­lun­gen und Städte ab. Dies ist gekop­pelt mit Luftan­grif­f­en, Panz­er- und Artillerieein­sätzen und dem Ein­satz von Sub­ver­sions- und Aufk­lärungs­grup­pen, die Wohnge­bäude in Vor­bere­itung auf die Luftan­griffe markieren.

Das Kernkraftwerk Tsch­er­nobyl wurde beset­zt. Auf­grund der aktiv­en Bewe­gun­gen rus­sis­ch­er schw­er­er Mil­itär­fahrzeuge durch die Sper­rzone von Tsch­er­nobyl hat sich der Strahlungspegel erhöht. Das Ter­ri­to­ri­um von Belarus wird von Rus­s­land aktiv für seine mil­itärischen Zwecke genutzt: Raketen wer­den abge­feuert und das Flug­platznetz wird für den Trans­port von Per­son­al und Fracht genutzt.

Unter dem Vor­wand, eine Oper­a­tion zur Ter­ror­is­mus­bekämp­fung“ durchzuführen, block­ieren rus­sis­che Mil­itärschiffe derzeit den Zugang zivil­er Schiffe zum nord­west­lichen Teil des Schwarzen Meeres ent­lang der ukrainis­chen Küste. Die rus­sis­chen Kriegss­chiffe haben vorsät­zlich zwei Zivilschiffe im Schwarzen Meer unter Flaggen von Drittstaat­en ange­grif­f­en, die sich der Ukraine näherten, was eine fla­grante Ver­let­zung des inter­na­tionalen Seerechts darstellt.

Unter Ver­let­zung des Inter­na­tionalen Übereinkom­mens zum Schutz des men­schlichen Lebens auf See wurde die human­itäre Hil­f­s­mis­sion (das Ret­tungss­chiff Sap­phire“) von rus­sis­chen Kriegss­chif­f­en gekapert und fest­ge­hal­ten. Zwei weit­ere ukrainis­che Zivilschiffe wur­den de fac­to von rus­sis­chen Kriegss­chif­f­en unter dem Vor­wand ein­er Sicher­heit­süber­prü­fung“ im Zuge der soge­nan­nten Oper­a­tion zur Ter­ror­is­mus­bekämp­fung“ geraubt.

Rus­s­lands Raketen und Luftan­griffe waren wahl­los. Ukrainis­che Städte und Ein­wohn­er leiden.

Russen greifen Kindergärten und Waisen­häuser an, bege­hen Kriegsver­brechen und ver­let­zen das Römis­che Statut. Kranken­häuser und mobile medi­zinis­che Hil­fs­bri­gaden wer­den auch von rus­sis­chen Granat­en und Sab­o­tage­grup­pen ange­grif­f­en, die in den Städten und Gemein­den der Ukraine arbeiten.

Bis zum 28. Feb­ru­ar wur­den in der Ukraine während der fün­ftägi­gen rus­sis­chen Inva­sion 352 Men­schen, darunter 16 Kinder, getötet und 1.684 Men­schen (116 Kinder) ver­let­zt. Die Zahl der ver­let­zten Zivilis­ten wächst weit­er, viele Men­schen haben ihr Zuhause ver­loren. Hun­dert­tausende Frauen und Kinder mussten aus ihrer Heimat fliehen und sind nun Flüchtlinge.

Trotz alledem kämpft die Ukraine weiter.

Zehntausende ukrainische Bürger haben sich bereits den Territorialverteidigungseinheiten der Streitkräfte der Ukraine angeschlossen. Diese Zahl wächst noch.

Die russische Militäraggression tötet nicht nur Ukrainer, sondern bedroht Tausende von Ausländern, einschließlich thailändischer Staatsbürger, die in der Ukraine bleiben.

"Wir bedauern, dass sie zwar in unserem Land herzlich willkommen geheißen wurden, die russische Invasion nun aber ihr Leben aufs Spiel setzt. Wir verstehen den Willen der thailändischen Bürger, das Territorium der Ukraine an einen sichereren Ort zu verlassen, und wir leisten an der Grenze jede erdenkliche Unterstützung, wie wir es für alle unsere Bürger tun. Derzeit werden Thailänder über Polen und Rumänien aus der Ukraine evakuiert. Einige der Thailänder, die ihren Aufenthalt in der Ukraine friedlich genossen hatten, wurden Zeuge der Gräueltaten des russischen Krieges gegen die Ukraine. Wir fordern die internationale Gemeinschaft auf, Solidarität mit der Ukraine zu zeigen, indem sie zusätzliche koordinierte Sanktionen gegen Russland verhängt, es von allen möglichen internationalen Foren isoliert und ausschließt und der Ukraine finanzielle Unterstützung gewährt", sagte der ukrainische Botschafter in Bangkok.

"Wir fordern die Regierungen und internationalen Organisationen auf, uns humanitäre Hilfe zu leisten und alle Fälle von Verstößen gegen die Bestimmungen des Völkerrechts und des humanitären Völkerrechts zu registrieren. Jeder Krieg endet unweigerlich mit Verhandlungen. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj weist alle inakzeptablen Bedingungen und Ultimaten für die Ukraine kategorisch zurück. Die wichtigsten Themen auf dem Tisch sind ein Waffenstillstand und der Rückzug von Truppen und Waffen aus dem Hoheitsgebiet der Ukraine. Wir müssen ehrlich sein. Wir dürfen keine Angst haben, die Dinge beim Namen zu nennen. Ich appelliere an alle Menschen in Thailand, einschließlich der Massenmedien. Bitte fangen Sie an, die Wahrheit darüber zu sagen, was in der Ukraine passiert! Hören Sie auf, die Aggression gegen ein souveränes Land im Zentrum Europas als „Konflikt“ oder „Situation“ zu bezeichnen. Fragen Sie Thailänder, die aus der Ukraine zurückkehren, was sie über den Krieg denken. Die unprovozierte Aggression gegen die Ukraine sollte auf jede erdenkliche Weise verurteilt und unverzüglich Maßnahmen ergriffen werden, um den Krieg zu beenden."

News teilen

Quelle: Enquirer

Kommentare

hilze | 02.03.2022 14:19

H. Daeng: und diese Ihre Darstel­lung recht­fer­tigt den selb­ster­nan­nten Zaren, Massen­mörder und Kriegstreiber Putin, die Krim zu annek­tieren, die Ukraine zu überfallen?? 
H.Shaka hat recht : entwed­er oder , aber in diesem Falle keine Neutralität
Dieser Dik­ta­tor hat in den let­zten Jahren alle Gesprächsparten ver­arscht”.


Daeng | 02.03.2022 07:35

Dann fan­gen wir gle­ich mal an !!
⚠️ Während die Bun­desregierung hierzu­lande Mil­liar­den im Kampf gegen Rechts” aus­gibt und kri­tis­chen Bürg­ern generell das Stig­ma recht­sradikal” anheftet, unter­lässt sie sel­biges dort, wo es expliz­it ange­bracht wäre: Bei den Part­nern in der Ukraine, die man 2014, mit den USA gemein­sam, ins Amt putschte. Seit­dem beset­zen die Mit­glieder des Recht­en Sek­tors, der Mis­an­throp­ic Divi­sion und des Asow Batail­lons Schlüs­sel­po­si­tio­nen im ukrainis­chen Staat. Zur Erin­nerung: Das sind die gle­ichen Grup­pierun­gen, die am 2. Mai 2014, in der Hafen­stadt Odessa, einen bar­barischen Pogrom verübten und im Stadtzen­trum 50 eth­nis­che Russen lebendig ver­bran­nten. Und mit diesem Abschaum sol­i­darisieren sich SPD, FDP, Grüne, Antifa und die Jour­naille gle­icher­maßen.⚡️


Shaky | 02.03.2022 06:54

In Sachen Inva­sion in der Ukraine kann es aus mein­er Sicht nur zwei Hal­tun­gen geben. 
Pro oder Kon­tra Russland 
Neu­tral­ität ist hier ein­deutig fehl am Platz. 


Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Nachrichten

Aufforderung zur Abschaffung von PCR Tests Thailand Pass Aufforderung zur Abschaffung von PCR-Tests, Thailand Pass

Mi., 02. März 2022 | Bangkok

Bangkok - Hoteliers wollen die RT-PCR-Testanforderungen zusammen mit dem Thailand-Pass streichen, da die russische Invasion in der Ukraine die Tourismusaussichten so stark eingetrübt hat, dass die Bra ...

weiterlesen
Thailändische Staatsbürger bewerben sich für den Kampf in der Ukraine Thailändische Staatsbürger bewerben sich für den Kampf in der Ukraine

Mi., 02. März 2022 | Bangkok

Bangkok - Thailänder mit militärischer Erfahrung melden sich für die Internationale Legion der Ukraine an, um der Ukraine zu helfen, sich gegen die russische Invasion zu verteidigen. „Ich kann sehen, ...

weiterlesen

Meist gelesen

Strandzugang von hua hin von verkaeufern blockiert eae06acc Strandzugang von Hua Hin von Verkäufern blockiert

Hua Hin — Beamte der Stadtver­wal­tung von Hua Hin haben ein Tre­f­fen abge­hal­ten, nach­dem sie eine Beschw­erde über Verkäufer erhal­ten hat­ten, die den Zugang zum Hauptein­gang zum Strand von Hua Hin blo

...
mehr lesen
Pattayaner schmunzeln ueber verbot von bars fuer rentner e48aede7 Pattayaner schmunzeln über Verbot von Bars für Rentner

Pat­taya — Die Entschei­dung des Cen­ter for Covid-19 Sit­u­a­tion Admin­is­tra­tion, das Nachtleben in Touris­ten­prov­inzen ab dem 1. Juni wieder in vollem Umfang zu eröff­nen, hat in Thai­lands bekan­ntester U

...
mehr lesen
Thailand Pass bleibt zumindest bis Ende Juni Thailand Pass bleibt, zumindest bis Ende Juni

Bangkok — Ein Tag mit guten und schlecht­en Nachricht­en war vorgestern, da der Thai­land-Pass Ende Mai für Thailän­der abgeschafft wurde, aber für Aus­län­der min­destens bis Ende Juni, vielle­icht darübe

...
mehr lesen
Neue aera fuer bangkok 7e8029cb Neue Ära für Bangkok

Bangkok — Die Bangkok­er haben ihre Stadt am Son­ntag (22. Mai) dem unab­hängi­gen Kan­di­dat­en Chad­chart Sit­tipunt anver­traut, mit einem Erdrutschsieg, was laut ein­er Umfrage als Chance ange­se­hen wird d

...
mehr lesen
Wiedereröffnung von Bars in Thailands Grünen und Blauen Zonen Änderungen am Thailand Pass Wiedereröffnung von Bars in Thailands „Grünen“ und „Blauen“ Zonen, Änderungen am Thailand Pass

ORTE DES NACHTLEBENS

Heute gab das thailändis­che Cen­ter for Covid-19 Sit­u­a­tion Admin­is­tra­tion – oder CCSA – die offizielle Wieder­eröff­nung von Nacht­clubs in den grü­nen“ und

...
mehr lesen
Weltraumhotel in pattaya fotos a1467ff8 Weltraumhotel in Pattaya (Fotos)

Pat­taya — Das Grande Cen­ter Point Space Pat­taya, ein neues Wahrze­ichen im Herzen von Nord-Pat­taya, ein­er Stadt, die niemals schläft, ist Thai­lands erstes Hotel mit Weltraumthema.

Das Hotel d

...
mehr lesen

Kolumnen

Reisen und Sehenswürdigkeiten

Gena okami ya Hhq Zvxj Mw unsplash Mit dem Hund nach Thailand: 5 Tipps

Ein Beitrag von Jesse Reimann von Hap­py­hunde Thai­land ist das beliebteste Urlaub­sziel in Südostasien. Das tro­pis­che Paradies lockt mit einzi­gar­tiger Natur, end­losen Strän­den, faszinieren­den Inseln, We...

mehr lesen
Mangosteen Durian und Jackfruit Die Früchte Thailands Mangosteen, Durian und Jackfruit: Die Früchte Thailands

Exo­tis­che Früchte sind für viele deutsche Käufer ein absolutes High­light im Super­markt. Dabei wird allerd­ings an Klas­sik­er wie die Banane, Ananas und Kiwi gedacht. Tat­säch­lich haben viele Europäer die...

mehr lesen
Clevere Tipps für mehr Urlaub für weniger Geld Clevere Tipps für mehr Urlaub für weniger Geld

Urlaub­szeit ist Reisezeit und viele Touris­ten zieht es in die Ferne. Ob Berge oder Meer – sie wün­schen sich eine Auszeit vom All­t­ag. Dabei ver­lockt die unbeschw­erte Zeit dazu, mehr Geld als geplant au...

mehr lesen
Das Herz einer Nation Das Herz einer Nation

Mit ein­er Kul­tur des Intellek­ts und der Unter­hal­tung ist der Nor­dosten Thai­lands eine Brut­stätte neuer Ideen und Erfind­un­gen. Sie ist auch eine vielfältige Region, die sich durch Küche, Kunsthandwerk ...

mehr lesen
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera

Trotz ein­er Ölpest vor sein­er Küste Anfang dieses Jahres ist Chumphon nach wie vor ein beliebter Ort für Tauch­er, sowohl erfahrene als auch Anfänger, die hof­fen, min­destens ein­mal in ihrem Leben einen...

mehr lesen
Schwimmender Markt Damnoen Saduak Floating Market Schwimmender Markt (Damnoen Saduak Floating Market)

Dam­noen Sad­u­ak Float­ing Mar­ket (Thai: ตลาดน้ำดำเนินสะดวก), ist ein schwim­mender Markt in Dam­noen Sad­u­ak Dis­trict, Ratchab. Er ist in erster Lin­ie zu ein­er Touris­te­nat­trak­tion gewor­den, die einheimisch...

mehr lesen

Computer & Technik

Das Smartphone besser schützen Tipps und Tricks Das Smartphone besser schützen: Tipps und Tricks

Das Smart­phone ist ein alltäglich­er Begleit­er gewor­den, dieses gilt es auch zu schützen, denn immer­hin gibt es hier­auf alle wichti­gen Dateien, die möglicher­weise auch für den Beruf notwendig sind. In ...

mehr lesen
Metarisiko im Metaverse Metarisiko im Metaverse

Der Begriff Meta­verse ist derzeit ziem­lich ange­sagt. Immer mehr Marken streben danach, mith­il­fe ver­schieden­er Inte­gra­tions­for­mate neue virtuelle Wel­ten zu erobern. Beispiel­sweise kauft die Luxusmarke...

mehr lesen
Die Reinkarnation des Samsung Note Die Reinkarnation des Samsung Note

Im Jahr 2021 war das Sam­sung S21 Ultra das beste viel­seit­ige Tele­fon für Fotografie und Video. Der S22 Ultra baut auf dieser Grund­lage auf und bietet nahezu iden­tis­che Leis­tung und bietet eine Vielzah...

mehr lesen
Tik Tok spioniert Daten Ihres Telefons aus TikTok spioniert Daten Ihres Telefons aus

Falls Sie es noch nicht wussten: Tik­Tok ist poten­ziell gefährlich. Die App umge­ht sowohl den Apple- als auch den Google-Schutz und wird von der Kom­mu­nis­tis­chen Partei Chi­nas kon­trol­liert. Bericht­en zu...

mehr lesen
Metaverse: Alles, was Sie über dieses virtuelle Universum wissen müssen

Das Metaver­sum zu ver­ste­hen ist kom­pliziert, vor allem, weil es noch gar nicht existiert. Da große Tech-Unternehmen wie Epic Games, Nvidia, Microsoft, Intel und Face­book (ich meine Meta”) nicht aufhö...

mehr lesen
Pexels gustavo fring 4148897 Lass Dating-Apps für dich arbeiten

Dat­ing-Web­sites und ‑Apps wur­den in den neun­ziger Jahren des let­zten Jahrhun­derts immer beliebter. Im Zuge der ras­an­ten Entwick­lung des Inter­nets gewan­nen sie weltweit an Beliebtheit. Di...

mehr lesen

Panorama

Gesundheit

E Sports in Thailand eSports in Thailand

Thai­land ist berühmt berüchtigt für seine wun­der­schö­nen Strände, opu­len­ten Königspaläste und exo­tis­che Thai-Küche. Doch weniger bekan­nt ist, dass das südostasi­atis­che Land seit eini­gen Jahren auch mit...

mehr lesen
Inspiration um auch im Alter von 40 noch fit zu bleiben Inspiration um auch im Alter von 40+ noch fit zu bleiben

Wis­senschaftliche Arbeit­en zeigen, dass der men­schliche Kör­p­er im Alter etwas an Leis­tungs­fähigkeit abbaut. Die besten Leis­tun­gen wer­den im Profis­port meist im Alter zwis­chen Anfang 20 und Mitte 30 vo...

mehr lesen
Umstieg auf E Zigarette Welches E Liquid für Raucher Umstieg auf E-Zigarette - Welches E-Liquid für Raucher?

Rauchen gefährdet die Gesund­heit” — auf allen Tabak­waren und Zigaret­ten­schachteln ist der Hin­weis groß aufge­druckt. Den­noch rauchen immer noch rund 15 Mil­lio­nen Deutsche täglich. Män­ner rauchen laut ...

mehr lesen
Vitamin A Mangel So gefährlich ist er wirklich Vitamin A-Mangel: So gefährlich ist er wirklich!

Um zu funk­tion­ieren, braucht der Kör­p­er eine kom­plexe Kom­bi­na­tion aus Nährstof­fen wie Kohlen­hy­drat­en, Pro­teinen, Fette, Min­er­al­stof­fen, Spurenele­menten und Vit­a­mi­nen. Dabei gehören die Vit­a­mine zu den...

mehr lesen
5 Schlaf Mythen an denen nichts dran ist Oder doch 5 Schlaf-Mythen, an denen nichts dran ist! Oder doch?

Guter Schlaf ist für den Kör­p­er zwar über­aus wichtig, aber oft gar nicht so leicht. Beson­ders die jün­geren Gen­er­a­tio­nen ziehen oft einen Serien­marathon vor, während frischge­back­ene Müt­ter sich nichts ...

mehr lesen
Zucker macht alt Darum gehört Zucker vom Speiseplan verbannt Zucker macht alt! Darum gehört Zucker vom Speiseplan verbannt

Bon­bons und Schoko­lade sind die kleinen Sün­den des All­t­ags. Diese Zucker­bomben schmeck­en nicht nur gut, son­dern machen auch glück­lich. Doch Zuck­er ver­steckt sich nicht nur in Süßigkeit­en und das macht...

mehr lesen

Sonstiges & Lifestyle

Exotisches Obst und Gemüse aus eigener Aufzucht Exotisches Obst und Gemüse aus eigener Aufzucht

Viele Men­schen besuchen Wochen­märk­te allein wegen der Vielfalt an Obst und Gemüse. Längst mis­chen sich unter Apfel, Kartof­fel, Kirsche und Zwiebel auch Exoten wie Granat­apfel, Batate oder Litschi. Ein...

mehr lesen
PDE 2204 G1b Warum Sie Ihren Slogan lokalisieren sollten

Slo­gans dienen dazu, die Wer­be­botschaften von Unternehmen präg­nant und in kurz­er Form mitzuteilen. Betriebe, die in mehreren Län­dern operieren, sind dementsprechend bemüht, ihre Werbe­sprüche wirk­sam i...

mehr lesen
So verdienen digitale Nomaden an der Börse Geld So verdienen digitale Nomaden an der Börse Geld

Die Dig­i­tal­isierung macht es möglich, dass immer mehr Men­schen gle­ichzeit­ig reisen und arbeit­en kön­nen. Während dig­i­tale Jobs noch immer Man­gel­ware sind, entschließen sich viele Langzeitreisende und A...

mehr lesen
Abfallwirtschaft in Thailand1 Abfallwirtschaft in Thailand

Es gibt ver­schiedene Prob­leme der Abfall­wirtschaft in Thai­land, darunter beson­ders der über­mäßige Kun­st­stof­fver­brauch, Indus­trieabfälle und weit­ere Haushaltsabfälle. Thai­lands drama­tis­ches Wirtschafts...

mehr lesen
AHA BHA oder PHA Das große ABC der chemischen Peelings AHA, BHA oder PHA: Das große ABC der chemischen Peelings

Eine makel­lose und fal­tenfreie bis ins hohe Alter ist die Wun­schvorstel­lung viel­er Frauen und auch Män­ner. Um das zu erre­ichen, ist nicht nur ein gesun­der Lebensstil und Schutz vor der Sonne notwendig...

mehr lesen
Kaffee 2021 12 23 091633 idgq Wie man ins Kaffee-Business startet: Tipps, um ein neues Café aufzuziehen

Haben Sie vor, in das Kaf­fee-Busi­­ness einzusteigen? Haben Sie es sich fest in den Kopf geset­zt, ein eigenes Café zu eröff­nen? Haben Sie schon ein reifes Konzept? Wur­den Gespräche mit der Bank ...

mehr lesen
Newsletter