Visum für den längerfristigen Aufenthalt wird zur einzigen Verlockung

Visum für den längerfristigen Aufenthalt wird zur einzigen Verlockung

Mi., 02. Feb. 2022 | Bangkok

BBangkok — Die Regierung hat ver­sprochen, wohlhabende Aus­län­der für län­gere Aufen­thalte zu bewer­ben, ins­beson­dere mit dem Ziel, die Wirtschaft und Investi­tio­nen im Land anzukurbeln.

Der Ad-hoc-Auss­chuss der Regierung für neue Investi­tion­spriv­i­legien für Aus­län­der unter dem Vor­sitz von ML Chay­otid Kri­dako­rn, per­sön­liche Bera­terin des stel­lvertre­tenden Pre­mier­min­is­ters Supat­tanapong Pun­meechaow, schlug vor, dass die neuen Priv­i­legien ein Langzeitvi­sum für bis zu 10 Jahre sowie Grund- und Eigen­tums­be­sitz umfassen. da sie hofft, über einen Zeitraum von fünf Jahren mehr als eine Mil­lion qual­i­fizierte Men­schen nach Thai­land zu locken.

Aber das Cen­ter for Eco­nom­ic Sit­u­a­tion Admin­is­tra­tion (CESA) unter dem Vor­sitz von Pre­mier­min­is­ter Prayut Chan-o-cha beschloss am 21. Jan­u­ar, Vorschläge zur Erhöhung der Quoten für aus­ländis­ches Eigen­tum an Eigen­tumswoh­nun­gen von 49% und zur Ausweitung der Pachtrechte für Aus­län­der auf 50 Jahre zu bremsen.

Nichts­destotrotz stimmte das Zen­trum grund­sät­zlich einem Vorschlag zu, Aus­län­dern zu erlauben, Landbe­sitz von einem Rai zu Wohnzweck­en zu besitzen.

Da nur Visa für den langfristi­gen Aufen­thalt für 10 Jahre vere­in­bart wur­den, stellt sich die Frage, ob Thai­lands verbleibende Priv­i­legien, um wohlhabende Aus­län­der zu wer­ben, aus­re­ichend effek­tiv und attrak­tiv sein werden.

Ver­passte Gelegenheit

Ali­was­sa Pathanad­abutr, Vor­sitzende des Immo­bilien­ber­aters CBRE Thai­land, sagte, es sei schade, dass Vorschläge abgelehnt wor­den seien, die aus­ländis­chen Eigen­tum­squoten für Eigen­tumswoh­nun­gen von 49% zu erhöhen und die Pachtrechte für Aus­län­der von 30 auf 50 Jahre auszudehnen.

Auf den Eigen­tumswoh­nungs­markt wird dies keine großen Auswirkun­gen haben, da die Quoten derzeit noch nicht erre­icht sind. Ein The­ma, das unser­er Mei­n­ung nach jedoch über­dacht wer­den sollte, ist die Ver­längerung des Erb­bau­rechts von 30 auf 50 Jahre”, sagte sie.

Die Ver­längerung der Pacht­dauer würde dazu beitra­gen, Investi­tio­nen in Großpro­jek­te für Pacht­land attrak­tiv­er zu machen und eine höhere Nach­frage von Aus­län­dern auf dem Markt für Flach­baut­en anzukurbeln, da sie derzeit keine Häuser auf Eigen­tums­ba­sis kaufen können.

Wenn die Ver­längerung vorgenom­men wer­den kön­nte, würde dies auch dem thailändis­chen Woh­nungs­markt ermöglichen, wet­tbe­werb­s­fähiger mit regionalen Nach­barn zu wer­den, die derzeit län­gere Mietver­tragslaufzeit­en als Thai­land haben.

Darüber hin­aus wird die Regierung mehr Ein­nah­men aus vie­len Pro­jek­ten gener­ieren, die sich für einen 30-jähri­gen Pachtver­trag angemeldet haben – mit dem Ver­sprechen ein­er weit­eren Ver­längerung des Pachtver­trags um 30 Jahre in der Zukun­ft, um sich unter dieser neuen Bedin­gung reg­istri­eren zu lassen.

Vit­takarn Chan­davi­mol, Chief Cor­po­rate Strat­e­gy and Cre­ation beim SET-notierten Entwick­ler AP Thai­land Plc, sagte, die Regierung habe wahrschein­lich viele Fak­toren berück­sichtigt, bevor sie die Entschei­dung getrof­fen habe, ins­beson­dere im Hin­blick auf die glob­alen Wirtschaft­saus­sicht­en, die derzeit auf­grund der Pan­demie noch schwach seien.

Sowohl Bangkok als auch wichtige aus­ländis­che Touris­ten­ziele wie Phuket verze­ich­nen immer noch eine Eigen­tum­squote von weniger als 49%. Infolgedessen wer­den die abgelehn­ten Vorschläge keine Auswirkun­gen auf Immo­bilienen­twick­ler haben.“

Visum für länger­fristi­gen Aufen­thalt ausreichend

Sanan Angubolkul, Vorsitzender der thailändischen Handelskammer, sagte, das Visum für einen langfristigen Aufenthalt sei wahrscheinlich attraktiv genug, um ausländische Investitionen und Fachkräfte anzuziehen.

Er forderte die Regierung jedoch auf, die Marketingaktivitäten und die Kommunikation zu verstärken, um zu zeigen, dass Thailand im Vergleich zu anderen Ländern attraktiver für ausländische Investitionen und als Standort ist.

In Bezug auf eine Ausweitung der ausländischen Eigentumsquoten für Eigentumswohnungen von 49% und die vorgeschlagene Verlängerung der Pachtrechte für Ausländer von 30 auf 50 Jahre stimmte Herr Sanan der Entscheidung der CESA zu, solche Vorschläge zu bremsen, und erklärte, dass noch weitere Studien erforderlich seien um den größten Nutzen für die Nation zu gewährleisten.

Tech-Booster

Wirtschaftsführer schlagen der Regierung vor, die neuen Visa für einen langfristigen Aufenthalt zu nutzen, um ausländische Fachkräfte, insbesondere in den Bereichen Informationstechnologie und Ingenieurwesen, für die Arbeit in Thailand zu gewinnen, da sie dem Land bei der technologischen Entwicklung helfen können.

„Ingenieuren und IT-Experten sollten zusammen mit anderen qualifizierten Fachkräften und wohlhabenden Menschen erste Priorität beim Erhalt der Visa eingeräumt werden. Wir glauben, dass sie zur Unterstützung der thailändischen Wirtschaft beitragen können“, sagte Supant Mongkolsuthree, Vorsitzender der Federation of Thai Industries (FTI).

Die Behörden fördern das Industrie 4.0-Programm, das digitale Technologie und Datenanalyse auf die Fertigung anwendet. Es erfordert Kenntnisse in Automatisierungs- und Robotersystemen sowie in der IT.

Das Board of Investment (BoI) führt auch das „Smart Visa“-Programm durch, das ebenfalls darauf abzielt, ausländische Investitionen anzuziehen.

„Ausländische Investoren, die ein Smart Visa erhalten, können 4 bis 5 Jahre in Thailand bleiben“, sagte Tanit Sorat, stellvertretende Vorsitzende des Arbeitgeberverbands für thailändischen Handel und Industrie.

Das Smart Visa richtet sich an Geschäftsleute, die in 12 S-Kurven-Branchen investieren möchten: Autos der neuen Generation; intelligente Elektronik; Wohlstands-, Medizin- und Wellnesstourismus; Landwirtschaft und Biotechnologie; Lebensmittel; Robotik für die Industrie; Logistik und Luftfahrt; Biokraftstoffe und Biochemikalien; Digital; medizinischer Dienst; Verteidigung; und Bildungsentwicklung.

Viele dieser Branchen müssen von fortschrittlichen Technologien und hochqualifizierten Fachleuten vorangetrieben werden.

Herr Supant sagte, der jüngste Schritt des Staates, Visaänderungen für längere Aufenthalte zu genehmigen, komme auch zu einer Zeit, in der Thailand Ausländer mit hoher Kaufkraft brauche, um die Binnenwirtschaft anzukurbeln.

Die Pandemie, die Anfang 2020 in Thailand ausbrach, stürzte die Wirtschaft des Landes in eine Flaute, wobei mehr Menschen infolge von Sperrmaßnahmen, die die Geschäftstätigkeit einschränkten, finanziell geschwächt wurden.

Gesundheitsdienstleister werden voraussichtlich auch von einer höheren Zahl von Expats in Thailand profitieren.

Derzeit gibt es im Land rund 2,45 Millionen Expats, so Somsak Vivattanasinchai, Geschäftsführer des Bumrungrad Health Network (BHN), unter Berufung auf die vom Arbeitsministerium erstellten Statistiken für 2020.

BHN, eine Geschäftseinheit des Bumrungrad International Hospital, gab letztes Jahr bekannt, dass es mit dem Be Well Medical Center, einer in Hua Hin ansässigen Familienklinik, zusammengearbeitet hat, um seine Gesundheitsversorgung auf Expats als Teil eines Plans zur Bewältigung eines Ausfalls auszuweiten.

Startup-Unterstützung

Sam Tanskul, Geschäftsführer von Krungsri Finnovate, einem Corporate-Venture-Capital-Zweig der Bank of Ayudhya, wies darauf hin, dass ein Langzeitvisum dazu beitragen könnte, den Mangel an IT-Arbeitskräften im Land zu beheben, insbesondere in den Bereichen Blockchain, Datenwissenschaft und künstliche Intelligenz (KI).

Thailand könnte in den nächsten Jahren mit einem Mangel an digitalen Arbeitskräften von 50.000 bis 100.000 konfrontiert sein, während sich Unternehmen auf die digitale Transformation vorbereiten, sagte er.

Es gebe nur etwa 10.000 Absolventen im technischen Bereich pro Jahr im Land, und das für die technischen Arbeitskräfte benötigte Angebot könne mit der Nachfrage nicht Schritt halten, da die digitale Transformation an Fahrt gewinne.

Die langfristige Visa-Umstellung würde das Angebot an Tech-Arbeitskräften auf dem Markt erhöhen, was lokalen Startups zugute käme.

Die Tech-Belegschaft ist für die Entwicklung von Startups von entscheidender Bedeutung, sagte Herr Sam. Beispielsweise hat der Paketzustelldienstanbieter Flash Express die Unterstützung von Hunderten von Technologieentwicklern in China.

China und Vietnam verfolgen beide das Ziel, neue Technologieentwickler zu schaffen, und Thailand kann mit diesen Ländern einvernehmliche Vereinbarungen anstreben, um ihre Technologiearbeiter mit dieser Art von Visum anzuziehen.

Zusätzlich zum Langzeitvisum sollten diese ausländischen Experten Anspruch auf Einkommensteueranreize des Finanzministeriums haben, da ihr Beitrag ein Segen für die Wirtschaft des Landes wäre, fügte er hinzu.

Wiwat Wongwarawipat, Geschäftsführer von Instep, einem lokalen Technologieunternehmen, sagte, das neue Langzeitvisum würde qualifizierte Personen mit größerer Kaufkraft als normale Reisende anziehen, beispielsweise diejenigen, die geschäftliche Investitionen tätigen möchten.

Es wird mehr Möglichkeiten für diese Menschen geben, notwendige Technologien in das Land zu transferieren und hier ihre eigenen Technologieunternehmen zu gründen.

Sie könnten auch als Geschäftspartner mit thailändischen Kollegen fungieren, anstatt nur als Arbeiter im Land zu dienen, sagte er.

Beispielsweise investieren Personen aus Japan möglicherweise in ein Geschäft im Zusammenhang mit mobilen Zahlungen, da Thailands kontaktloser Zahlungsdienst hervorragend ist.

Thailand kann mit Unterstützung von Langzeitvisa auch regionale Technologieunternehmen mit Menschen aus anderen Ländern der Region aufbauen.

Vietnam hat eine riesige Bevölkerung jüngerer Generationen und Thailand kann eine Partnerschaft mit dem Land anstreben, um technische Talente von dort anzuziehen und das thailändische Geschäft anzukurbeln, fügte Herr Wiwat hinzu.

News teilen

Quelle: Bangkok Post

Kommentare

romano | 04.02.2022 16:06

und dann trotz einem tollen und teuren visum noch alle 90 tage zur immi­gra­tion mel­dung machen
dann lieber jedes jahr das rent­nervi­sum” ver­längern. da ist nicht viel kap­i­tal gebunden
außer­dem ist thai­land eigentlich nur für rent­ner attrak­tiv, die einen lebens­abend in der wärme ver­brin­gen wollen. aber es gibt zum glück auch noch andere warme län­der auf der erde, die nicht so einen hochbürokratis­chen aufwand treiben


John G. | 04.02.2022 05:10

Es gibt bere­its ein 10 Mio THB Investor Visum, z.B. für Woh­nungskäufer, das nur kaum jemand ken­nt. Kostet 2.000 THB im Jahr und stellt keine weit­eren Anforderun­gen wie jährlich­es Min­desteinkom­men o.ä. Selb­st die ältere Ver­sion mit 3 Mio THB wird seit über 10 Jahren immer noch verlängert. 

D.h. ohne das Recht zum Land­kauf ist der einzige Vorteil des neuen Visums die 5 + 5 Jahre Dauer. Demge­genüber ste­hen aber Kosten von jet­zt 10.000 THB pro Jahr. Warum das bess­er funk­tion­ieren soll als das alte Investor Visum, erschließt sich mir nicht.


Dr. jur. Theodor von Campe | 03.02.2022 18:26

Der Irrtum.
Wer in D‑land Geld hat : hort­et es.
Wer in T‑Land Geld hat : haut auf den Putz.
Thais denken : wir kom­men und hauen auf den Putz. Das machen nur sie Asis die in D‑land keinen weg­steck­en können.


Meike | 03.02.2022 10:51

Gibt es einen guten Grund, warum finanziell wirk­lich reiche Men­schen aus­gerech­net nach Thai­land gehen sollten!? 


Tan | 03.02.2022 00:32

Thai­land mit seinen faden­scheini­gen Ver­lock­ungsstrate­gien, sind ein­ma­lig auf der Welt.… 555
Solange die 49%Regel für Farangs gilt, inter­essiert das gar keinen!!
Wann wird Thai­land endlich den Boden der Tat­sachen erfahren??
Die Denkweise der Thai Regierung beste­ht darin:
Schickt uns euer Geld und bleibt bitte zu Hause”!!
So schauts seit Jahrzehn­ten näm­lich aus… 


David Shaw | 02.02.2022 12:53

Die Einkom­mens- erst recht die Investi­tion­ssum­men sind mas­siv über­trieben im Ver­hält­nis zu was man dafür kriegt. 5 oder 10 Jahresvi­sum (was passiert danach? Nochmals Kohle nachre­ichen?), keine eigentlichen Besitzrechte und Investi­tion­ssicher­heit. Mit Thais zusam­men als Geschäft­sleute zu investieren? No way — null Ver­trauen. Selb­ster­fahrung. In fort­geschrit­te­nen Län­dern bekomme ich für weit weniger Investi­tion den Resisten­ten, 5 Jahre später gar die Staats­bürg­er­schaft, wobei der Thaipass gegenüber einem West­lichen ger­adezu wert­los ist und kaum ein West­lich­er will, da Thais mas­siv weniger Län­der visums­frei bereisen kön­nen. Viele Alter­na­tivlän­der bieten 100% Besitzrechte, oft braucht man als Europäer nicht mal ein Visum (EU) oder gar ein Pass, ID genügt. Die meinen echt, Thai­land sei das ulti­ma­tive Land wo jed­er hingiert. Die sollen über den Teller­rand glotzen — würde denen die Augen öff­nen in ihrer Thaiblase”.


Stein­er | 02.02.2022 12:14

Die Tech” Arbeit­skräfte kön­nen auf­grund der restrek­tiv­en Geset­zge­bung nur aus dem Inland kom­men, oder Fir­men­grün­der aus dem Aus­land die eine gewisse min­d­est Zahl an Thais ein­stellen müssen, das wiederum bedeutet das Sie entwed­er den Man­gel an qual­i­fiziertem Per­son­al ver­schär­fen oder ungel­ernte fürs Gärt­nern und Putzen ein­stellen müssen. So oder so, die Thais ste­hen sich selb­st im Weg.

Bei Nutzungs­dauern von 30Jahren wird etwas besseres als ein Zelt auf dem gepachteten Grun­stück ste­hen , aber sicher­lich kein Gebäude im europäis­chen Style mit 50 bis 100jahren Nutzungs­dauer. In Europa kann man Gelände von Kirch­lich­er­seite bis 99Jahren pacht­en. Wo ist das Problem?


romano | 02.02.2022 08:02

anstatt die eige­nen leute bess­er auszu­bilden ( in der schule föngt es an, bzw. sollte es anfan­gen ) greift der staat lieber auf fremde aus­ländis­che spezial­is­ten zu, ködert sie mit erle­ichterun­gen ( 90 tages­meldun­gen sind sicher­lich trotz zu machen? ) und irgend­wann wer­den die dann wieder nach hause geschickt weil ihr visum auf grund von irgendwelchen neuen geset­zen nicht ver­längert wird. wer will sich so etwas frei­willig antuen?


Ernst | 02.02.2022 06:06

Die thailändis­chen Behör­den träu­men so viele reiche Aus­län­der kom­men nicht ins Land 


Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Nachrichten

Anutin will die Registrierung von Cannabis für den Haushalt per App Anutin will die Registrierung von Cannabis für den Haushalt per App

Mi., 02. Feb. 2022 | Bangkok

Bangkok - Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul sagte am Dienstag, er wünsche sich, dass kleine Cannabisanbauer sich bequem über eine App registrieren können. Die Erstregistrierung würde über die Ap ...

weiterlesen
Über 23 000 Reisende registrieren sich am ersten Tag des Relaunches für das Test Go Programm Über 23.000 Reisende registrieren sich am ersten Tag des Relaunches für das Test & Go-Programm

Do., 03. Feb. 2022 | Bangkok

Bangkok - Ein Regierungssprecher sagte, von 29.194 Ausländern, die am Dienstag einen Thailand Pass beantragten, hätten sich über 23.000 für das Test & Go-Einreiseprogramm registriert. Laut Thanako ...

weiterlesen

Meist gelesen

Weitere kommende aenderungen fuer den thailand pass 2380a327 Weitere kommende Änderungen für den Thailand-Pass

Bangkok — Änderun­gen an der aktuellen Thai­land-Pass-Anforderung für inter­na­tionale Reisende wer­den bei der voll­ständi­gen Gremi­umssitzung des Cen­ter for COVID-19 Sit­u­a­tion Admin­is­tra­tion (CCSA) am 2

...
mehr lesen
Weitere covid lockerungen im mai dd42eb6d Weitere Covid Lockerungen im Mai

Bangkok — Thai­land wird die Covid-19-War­nun­gen Ende dieses Monats (Mai) wahrschein­lich weit­er lock­ern, da das Land sich darauf vor­bere­it­et, den Aus­bruch des Coro­n­avirus als endemisch zu bezeichnen.

...
mehr lesen
Thailand pass nur noch bis ende juli 4d3bebb7 Thailand-Pass nur noch bis Ende Juli

Bangkok — Die thailändis­che Regierung strebt an, die verbleiben­den Reisebeschränkun­gen und Reisep­a­s­san­forderun­gen bis Ende Juli aufzuheben, um den Touris­mus weit­er anzukurbeln, sagte eine Quelle de

...
mehr lesen
Niedrigste temperatur die jemals im mai in thailand gemessen wurde 13 c extremes wetter in ganz 13c30a45 Niedrigste Temperatur die jemals im Mai in Thailand gemessen wurde. 13°C. Extremes Wetter in ganz Asien.

Bangkok — Während sich die Hitzewelle in Indi­en und Pak­istan zus­pitzt, verze­ich­nen Thai­land und Chi­na sehr kalte Maitage.

In den let­zten April­t­a­gen wur­den in Indi­en und Pak­istan unerträglich

...
mehr lesen
Hunderte thailändische Frauen werden in Myanmar zur Prostitution gezwungen Hunderte thailändische Frauen werden in Myanmar zur Prostitution gezwungen

Tak — Es gibt fast 300 thailändis­che Frauen, die in einem Casi­no nahe der thailändisch-myan­marischen Gren­ze in der Prov­inz Tak zur Pros­ti­tu­tion gezwun­gen wur­den. Die Geschichte stammt von einem 25-

...
mehr lesen
Thailand Pass wird nicht storniert sondern gestrafft Thailand Pass wird nicht storniert, sondern „gestrafft“

Bangkok — Die thailändis­che Regierung sagt, dass der Thai­land Pass nicht storniert wird (zumin­d­est vor­erst nicht), aber der Prozess wird ges­trafft, um ihn schneller und beque­mer zu machen. Laut ein

...
mehr lesen

Kolumnen

Reisen und Sehenswürdigkeiten

Gena okami ya Hhq Zvxj Mw unsplash Mit dem Hund nach Thailand: 5 Tipps

Ein Beitrag von Jesse Reimann von Hap­py­hunde Thai­land ist das beliebteste Urlaub­sziel in Südostasien. Das tro­pis­che Paradies lockt mit einzi­gar­tiger Natur, end­losen Strän­den, faszinieren­den Inseln, We ...

mehr lesen
Mangosteen Durian und Jackfruit Die Früchte Thailands Mangosteen, Durian und Jackfruit: Die Früchte Thailands

Exo­tis­che Früchte sind für viele deutsche Käufer ein absolutes High­light im Super­markt. Dabei wird allerd­ings an Klas­sik­er wie die Banane, Ananas und Kiwi gedacht. Tat­säch­lich haben viele Europäer die ...

mehr lesen
Clevere Tipps für mehr Urlaub für weniger Geld Clevere Tipps für mehr Urlaub für weniger Geld

Urlaub­szeit ist Reisezeit und viele Touris­ten zieht es in die Ferne. Ob Berge oder Meer – sie wün­schen sich eine Auszeit vom All­t­ag. Dabei ver­lockt die unbeschw­erte Zeit dazu, mehr Geld als geplant au ...

mehr lesen
Das Herz einer Nation Das Herz einer Nation

Mit ein­er Kul­tur des Intellek­ts und der Unter­hal­tung ist der Nor­dosten Thai­lands eine Brut­stätte neuer Ideen und Erfind­un­gen. Sie ist auch eine vielfältige Region, die sich durch Küche, Kunsthandwerk  ...

mehr lesen
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera

Trotz ein­er Ölpest vor sein­er Küste Anfang dieses Jahres ist Chumphon nach wie vor ein beliebter Ort für Tauch­er, sowohl erfahrene als auch Anfänger, die hof­fen, min­destens ein­mal in ihrem Leben einen ...

mehr lesen
Schwimmender Markt Damnoen Saduak Floating Market Schwimmender Markt (Damnoen Saduak Floating Market)

Dam­noen Sad­u­ak Float­ing Mar­ket (Thai: ตลาดน้ำดำเนินสะดวก), ist ein schwim­mender Markt in Dam­noen Sad­u­ak Dis­trict, Ratchab. Er ist in erster Lin­ie zu ein­er Touris­te­nat­trak­tion gewor­den, die einheimisch ...

mehr lesen

Computer & Technik

Das Smartphone besser schützen Tipps und Tricks Das Smartphone besser schützen: Tipps und Tricks

Das Smart­phone ist ein alltäglich­er Begleit­er gewor­den, dieses gilt es auch zu schützen, denn immer­hin gibt es hier­auf alle wichti­gen Dateien, die möglicher­weise auch für den Beruf notwendig sind. In  ...

mehr lesen
Metarisiko im Metaverse Metarisiko im Metaverse

Der Begriff Meta­verse ist derzeit ziem­lich ange­sagt. Immer mehr Marken streben danach, mith­il­fe ver­schieden­er Inte­gra­tions­for­mate neue virtuelle Wel­ten zu erobern. Beispiel­sweise kauft die Luxusmarke ...

mehr lesen
Die Reinkarnation des Samsung Note Die Reinkarnation des Samsung Note

Im Jahr 2021 war das Sam­sung S21 Ultra das beste viel­seit­ige Tele­fon für Fotografie und Video. Der S22 Ultra baut auf dieser Grund­lage auf und bietet nahezu iden­tis­che Leis­tung und bietet eine Vielzah ...

mehr lesen
Tik Tok spioniert Daten Ihres Telefons aus TikTok spioniert Daten Ihres Telefons aus

Falls Sie es noch nicht wussten: Tik­Tok ist poten­ziell gefährlich. Die App umge­ht sowohl den Apple- als auch den Google-Schutz und wird von der Kom­mu­nis­tis­chen Partei Chi­nas kon­trol­liert. Bericht­en zu ...

mehr lesen
Metaverse: Alles, was Sie über dieses virtuelle Universum wissen müssen

Das Metaver­sum zu ver­ste­hen ist kom­pliziert, vor allem, weil es noch gar nicht existiert. Da große Tech-Unternehmen wie Epic Games, Nvidia, Microsoft, Intel und Face­book (ich meine Meta”) nicht aufhö ...

mehr lesen
Pexels gustavo fring 4148897 Lass Dating-Apps für dich arbeiten

Dat­ing-Web­sites und ‑Apps wur­den in den neun­ziger Jahren des let­zten Jahrhun­derts immer beliebter. Im Zuge der ras­an­ten Entwick­lung des Inter­nets gewan­nen sie weltweit an Beliebtheit. Di ...

mehr lesen

Panorama

Gesundheit

E Sports in Thailand eSports in Thailand

Thai­land ist berühmt berüchtigt für seine wun­der­schö­nen Strände, opu­len­ten Königspaläste und exo­tis­che Thai-Küche. Doch weniger bekan­nt ist, dass das südostasi­atis­che Land seit eini­gen Jahren auch mit ...

mehr lesen
Inspiration um auch im Alter von 40 noch fit zu bleiben Inspiration um auch im Alter von 40+ noch fit zu bleiben

Wis­senschaftliche Arbeit­en zeigen, dass der men­schliche Kör­p­er im Alter etwas an Leis­tungs­fähigkeit abbaut. Die besten Leis­tun­gen wer­den im Profis­port meist im Alter zwis­chen Anfang 20 und Mitte 30 vo ...

mehr lesen
Umstieg auf E Zigarette Welches E Liquid für Raucher Umstieg auf E-Zigarette - Welches E-Liquid für Raucher?

Rauchen gefährdet die Gesund­heit” — auf allen Tabak­waren und Zigaret­ten­schachteln ist der Hin­weis groß aufge­druckt. Den­noch rauchen immer noch rund 15 Mil­lio­nen Deutsche täglich. Män­ner rauchen laut  ...

mehr lesen
Vitamin A Mangel So gefährlich ist er wirklich Vitamin A-Mangel: So gefährlich ist er wirklich!

Um zu funk­tion­ieren, braucht der Kör­p­er eine kom­plexe Kom­bi­na­tion aus Nährstof­fen wie Kohlen­hy­drat­en, Pro­teinen, Fette, Min­er­al­stof­fen, Spurenele­menten und Vit­a­mi­nen. Dabei gehören die Vit­a­mine zu den ...

mehr lesen
5 Schlaf Mythen an denen nichts dran ist Oder doch 5 Schlaf-Mythen, an denen nichts dran ist! Oder doch?

Guter Schlaf ist für den Kör­p­er zwar über­aus wichtig, aber oft gar nicht so leicht. Beson­ders die jün­geren Gen­er­a­tio­nen ziehen oft einen Serien­marathon vor, während frischge­back­ene Müt­ter sich nichts  ...

mehr lesen
Zucker macht alt Darum gehört Zucker vom Speiseplan verbannt Zucker macht alt! Darum gehört Zucker vom Speiseplan verbannt

Bon­bons und Schoko­lade sind die kleinen Sün­den des All­t­ags. Diese Zucker­bomben schmeck­en nicht nur gut, son­dern machen auch glück­lich. Doch Zuck­er ver­steckt sich nicht nur in Süßigkeit­en und das macht ...

mehr lesen

Sonstiges & Lifestyle

So verdienen digitale Nomaden an der Börse Geld So verdienen digitale Nomaden an der Börse Geld

Die Dig­i­tal­isierung macht es möglich, dass immer mehr Men­schen gle­ichzeit­ig reisen und arbeit­en kön­nen. Während dig­i­tale Jobs noch immer Man­gel­ware sind, entschließen sich viele Langzeitreisende und A ...

mehr lesen
Abfallwirtschaft in Thailand1 Abfallwirtschaft in Thailand

Es gibt ver­schiedene Prob­leme der Abfall­wirtschaft in Thai­land, darunter beson­ders der über­mäßige Kun­st­stof­fver­brauch, Indus­trieabfälle und weit­ere Haushaltsabfälle. Thai­lands drama­tis­ches Wirtschafts ...

mehr lesen
AHA BHA oder PHA Das große ABC der chemischen Peelings AHA, BHA oder PHA: Das große ABC der chemischen Peelings

Eine makel­lose und fal­tenfreie bis ins hohe Alter ist die Wun­schvorstel­lung viel­er Frauen und auch Män­ner. Um das zu erre­ichen, ist nicht nur ein gesun­der Lebensstil und Schutz vor der Sonne notwendig ...

mehr lesen
Kaffee 2021 12 23 091633 idgq Wie man ins Kaffee-Business startet: Tipps, um ein neues Café aufzuziehen

Haben Sie vor, in das Kaf­fee-Busi­­ness einzusteigen? Haben Sie es sich fest in den Kopf geset­zt, ein eigenes Café zu eröff­nen? Haben Sie schon ein reifes Konzept? Wur­den Gespräche mit der Bank  ...

mehr lesen
Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Isaan Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Isaan

Was im Lan­desin­neren des Isaan – der größten Region Thai­lands – an Strän­den fehlt, macht es mit Land­schaften und Sehenswürdigkeit­en mehr als wett. Der Isaan beherbergt einige der schön­sten Tem­pel, de ...

mehr lesen
Zwei Todesfälle in Bangkok im Jahr 1856 und ihre Folgen Zwei Todesfälle in Bangkok im Jahr 1856 und ihre Folgen

Der Bowring-Ver­trag von 1855 ist ein Meilen­stein der mod­er­nen Geschichte Thai­lands. Der Ver­trag öffnete die Tür für die kolo­niale Inva­sion von Siams Wirtschaft und trug dazu bei, Siam in die mod­erne W ...

mehr lesen
Newsletter