Werden westliche Touristen jemals Thailand besuchen?

Werden westliche Touristen jemals Thailand besuchen

Do., 10. Feb. 2022 | Bangkok

Bangkok — Thai­land und seine Inseln ziehen seit vie­len Jahren alle Arten von Touris­ten an, von Ruck­sack­touris­ten bis hin zu Promi­nen­ten mit Mega-Yacht­en. Großar­tiges Essen, außergewöhn­liche Hotels, alte Geschichte und natür­lich end­lose Strände haben Thai­land in der Ver­gan­gen­heit zu vie­len Reisepreisen verholfen.

Bangkok ist auf vie­len Reiselis­ten oft unter den Top 5 der Städte, die man besuchen sollte.

Vernün­ftig gün­stige und regelmäßige Flüge aus Europa und den Staat­en macht­en es möglich, eine Woche oder länger hier­her zu fliegen. Tat­säch­lich genossen viele ihr Urlaub­sleben so sehr, dass sie beschlossen, dauer­haft hier­her zu ziehen.

Gibt es immer noch ein Lächeln?

Wie wir alle wis­sen, seit die Pan­demie Asien getrof­fen hat, ver­schwand das Lächeln aus dem Land, das ein­fach als Land des Lächelns“ bekan­nt ist.

Die Touris­mus­be­hörde von Thai­land führt jet­zt einen harten Kampf, um inter­na­tionale Urlauber anzuziehen, da Regierun­gen und Flugge­sellschaften auf der ganzen Welt Reisebeschränkun­gen erlassen haben.

Erstens ist es schwierig, tat­säch­lich zuver­läs­sige Rei­se­in­for­ma­tio­nen zu erhal­ten, nicht nur für Indi­vid­u­al­reisende, son­dern auch für Reise­büros, die mit täglichen Vorschriften zu kämpfen haben, oft über soziale Medien.

Wer zum Beispiel bei klarem Ver­stand einen drei­wöchi­gen Urlaub buchen möchte, wird bei einem pos­i­tiv­en Test mit hoher Wahrschein­lichkeit zwei Wochen lang in ein thailändis­ches Kranken­haus gebracht, das bis zu 10.000 THB pro Tag kostet.

Abge­se­hen von den steigen­den Flugkosten auf­grund gestiegen­er Treib­stof­fkosten müssen Sie sich auch umfassend versichern.

Wet­tbe­werb

Mit­tler­weile gibt es auch andere Möglichkeit­en, sich in den Win­ter­monat­en zu Hause zu bräunen. Viet­nam wird seine Gren­zen in Kürze wieder öffnen.

In den let­zten Jahren haben sie sich bemüht, großar­tige Resorts zu bauen, viele neue Golf­plätze zu schaf­fen, und sie haben auch Berge und kilo­me­ter­lange her­rliche Strände zu erkunden.

Und natür­lich sind HCMC und Hanoi auch tolle Städte zum Verweilen.

Fügen Sie Kam­bod­scha, Sin­ga­pur, Indone­sien und sog­ar die Philip­pinen hinzu, und Thai­land hat jet­zt einen harten Wet­tbe­werb direkt vor der Haustür.

Wir sollten Dubai nicht vergessen, das jährlich unglaubliche sechzehn Millionen Besucher auf einer Fläche von einem Viertel der Größe Thailands anzieht. Und für Europäer ist es nur fünf Stunden entfernt!

Es braucht also vielleicht Thailands Charme, seinen Medizintourismus und sogar seine junge Cannabisindustrie, um auch in Zukunft westliche Reisende hierher zu locken.

Ich bin sicher, dass viele Rentner es sich zweimal überlegen werden, bevor sie sich in Zukunft hier niederlassen, da Visa- und Versicherungsvorschriften es schwieriger machen, über die Runden zu kommen.

Wenigstens könnte der Genuss einer Cannabis-Tasse Tee ein Lächeln auf ihre Gesichter zaubern.

Lassen Sie uns wissen, was Sie als Zukunft für Thailand sehen.

News teilen

Quelle: AseanNow

Kommentare

Benaphol Kam­pawan | 17.02.2022 18:39

Thai­land war gestern, Viet­nam ist heute!


Har­ry | 17.02.2022 10:22

Die meis­ten hier haben es ja schon auf den Punkt gebracht. Alle Fre­unde und Bekan­nten, so auch wir selb­st, ver­brin­gen jet­zt schon zum zweit­en mal in Folge die kalten Win­tertage nicht mehr in Thai­land, da es ein­fach nur abstossend ist, wie hochnäsig und mit welch­er Arro­ganz die Thailändis­chen Behör­den glauben, sie kön­nten Geld­brin­gende Touris­ten behan­deln, und das wird auch so bleiben! Wir haben TH für immer den Rück­en gekehrt, Karibik, Costs Rica, Mexiko u.u.u., so sieht’s aus!


RetoSch | 15.02.2022 14:03

Solange die Mel­dun­gen sich ver­mehren, dass bei den Covid-Tests bei den Touris­ten die Ergeb­nisse ver­fälscht wer­den, sodass der Test pos­i­tiv” aus­fällt und man zwangsweise in ein Quar­an­täne muss, sich die Kosten zudem immens anhäufen, wer­den sich viele hüten nach Thai­land zu reisen und dies vertändlicher­weise. Mel­dun­gen in Deutsch­land und der Schweiz dass pos­i­tive Covid-Tests bei Ein- oder Aus­reise in Thai­land der Ver­dacht aufkeimt, dass diese gefälscht sein kön­nten, ist bedenklich.


Joe | 15.02.2022 04:12

Ich komme seit 1992 nach Thailand.
Auch meine Frau , Thai sagt der viele Müll an Straßen und Strän­den wird immer mehr.
Hinzu kommt das alles mögliche getan wird dem Touris­ten das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Einige Inseln mei­den wir inzwis­chen weil Plan­los zuge­baut und nicht mehr schön.


MarkusP | 12.02.2022 15:29

Solange Touris­ten panisch mit Apps und Tests überwacht wer­den, fliege ich nicht mehr nach Thai­land! Schade nach vie­len Jahren, aber offen­bar brauchen sie die Touris­ten nicht, bzw. es gibt genü­gend, die sich den Maß­nah­men unter­w­er­fen — ich und meine Kol­le­gen sich­er nicht! 


Som­rak | 12.02.2022 09:01

Ein Kom­men­tar über­trifft ja alle: Die let­zten zwei Jahre war die schön­ste Zeit in Thai­land, eben ohne oder mit weni­gen Touristen.”
Ein wenig mehr Dik­tatur und offen­sichtliche Vor­bere­itun­gen für testen und bleiben”
… scheint unseren Ger­hard, anhand sein­er Beiträge, ja ger­adezu zu erfreuen. Ich habe immer noch die Hoff­nung, dass man ver­sucht das Land aus dem Dreck zu ziehen.


Erwin | 12.02.2022 02:43

Wir kom­men seit 1989 fast jedes Jahr nach Thai­land, als wir noch erwerb­stätig waren für 4 Wochen, seit wir in Pen­sion sind für 3 Monate. Dieses Jahr soll­ten es 4 Monate wer­den. Wir waren beim thailändis­chen Kon­sulat und haben unsere Pläne dargelegt, worauf man uns ein 90 Tage NON IMM O Visum aus­gestellt hat, mit der Zusicherung ein­er prob­lem­losen Ver­längerung um 30 Tage auf der Immi­gra­tion in Thai­land! Als wir auf der Immi­gra­tion vorstel­lig wur­den hat man unser Ver­längerungsan­suchen abgelehnt, lediglich 7 Tage hät­ten sie uns zuge­s­tanden! Wir haben es auch auf ein­er anderen Immi­gra­tion und mit ein­er Agen­tur ver­sucht, ohne Erfolg! Thai­land will Touris­ten, wir sind Touris­ten die bere­its im Land sind und viel Geld ins Land brin­gen und dann wird man hier so behan­delt! Mit solchen Aktio­nen machen sich die Thais keine Fre­unde und man wird sich sehr genau über­legen je wieder nach Thai­land zu kommen!!!


Dr. Strass­berg­er | 12.02.2022 00:57

Lebe seit 12 Jahren in Sukhothai und merke zumin­d­est hier sehr wenig von den Ein­schränkun­gen. Auf­fäl­lig und trau­rig ist natür­lich trotz­dem, dass viele Geschäfte, die ihr Geld mit dem Touris­mus ver­di­ent haben, nun die Rol­lä­den herun­terge­lassen haben. Die Touris­musin­dus­trie sitzt der Regierung im Nack­en — und man kann nur hof­fen, dass die Mil­itärs in der Regierung vernün­ftig werden.…


gerd | 11.02.2022 17:20

In Thai­land ist tote Hose wohin man nur schaut. Ein­fach trau­rig, wie dieses schöne Land absichtlich von den Befehlshabern herun­tergewirtschaftet wurde. Warum soll­ten sich denn Urlauber den ganzen unnöti­gen Aufwand antun und sich dann mit diesen schikanösen Ein­rei­sevorschriften auch noch in dieses große Risiko stürzen? Bei Ankun­ft 2x PCR-Tests aus­gew­ertet” in irgen­deinem Labor, das man abso­lut nicht kon­trol­lieren kann, obwohl man beim Abflug im Heimat­land schon getestet wurde? Beim Abflug auch nochmals in großer Gefahr vom Fein­sten abge­zockt zu wer­den. Es gibt tausend­mal bessere Urlaub­s­des­ti­na­tio­nen, wo man her­zlich willkom­men ist. Die Ver­ant­wortlichen für dieses Chaos wer­den sich in den näch­sten Jahren sehr viel Gutes ein­fall­en lassen müssen, um über­haupt wieder ein­mal nor­male Touris­ten anlock­en zu kön­nen. Leid tut mir nur die arme, kaum unter­stützte thailändis­che Bevölkerung, die für diese katas­trophale Mis­s­wirtschaft der Obrigkeit nichts dafür kann und nicht mehr weiß wie es bei Ihnen am näch­sten Tag weit­erge­hen soll…


Som-Naa | 11.02.2022 15:09

viele der Rezensen­ten haben ver­schiedene Ansicht­en, Ansätze und Rich­tun­gen vorgegeben: wenn die Thai-Regierung einiges davon beherzigt, kön­nte es wieder mit dem Touris­mus-Sek­tor funktionieren. 
So, wie es jet­zt gemacht wird, mit täglich wech­sel­nden Geset­zen, Verord­nun­gen, teuren Quar­an­täne-Hotels, teure Klinik-Aufen­thal­ten, schlechte Testver­fahren, Gän­geleien und vieles andere mehr” kom­men keine wohlhaben­den ungeliebten Touris­ten. Die angren­zen­den Nach­bar­län­der bieten auch viel (ohne Gän­geleien, wie track­er ua), und das haben einige reisewil­lige Touris­ten erkan­nt. Saigon ist eine pulsierende höchst inter­es­sante Stadt mit den gle­ichen Annehm­lichkeit­en wie BKK.
Schönre­den und komis­che (mon­etäre) Orakel ähn­liche Prog­nosen, bezo­gen auf die Entwick­lung des Touris­mus ‑für kom­mende Jahre- sind für Thai­land nicht die Optio­nen, es müssen echte ver­lässliche Tat­en fol­gen. Das Land sollte erst ein­mal mit den eigentlichen Struk­tur-Prob­le­men (Schule, Bil­dung, IT, Ver­wal­tungs-Appa­rat, Rente, Ver­sorgung der Bevölkerung ua) anfangen. 


Kawi­ki | 11.02.2022 14:55

Nun, ich finde die Thai sind selb­st dafür ver­ant­wortlich, dass sich die Touris sich nach anderen De­sti­na­tio­nen umse­hen. Schliesslich wurde doch alles Mögliche und Unmögliche getan, um ” DIE SCHMUTZI­GEN UND DUM­MEN AUS­LÄN­DER” zu ver­ja­gen. Die Pan­demie ist lediglich der Tropfen, welch­er das Fass zum Über­laufen gebracht hat. 


Holle | 11.02.2022 14:34

Rück­kehr ja
Urlaub Nein!
Wer ego­is­tisch sich so einen Urlaub antun muss der ist doch selb­st dran Schuld !!!


DJ | 11.02.2022 13:28

Jet­zt bess­er nicht nach Thailand!
Aktuell kann man von Reisen nach Thai­land nur abrat­en. Hier spie­len viele einzelne Fak­toren zusammen.
Zunächst kom­men unter den aktuellen Umstän­den bekan­nte Zusatzkosten für 
 — Krankenversicherung
 — PCR Test vor Abreise
 — Trans­port, PCR Test und Quar­an­täne am ersten Tag nach Ankunft
 — PCR Test und Quar­an­täne am 5. Tag nach Ankunft
hinzu.
Der Aufwand hier­für ist über­schaubar (ca. 300€) und auch der Zeitver­lust ist planbar. 

Dazu kom­men allerd­ings hohe Risiken:
 — Pos­i­tiv­er PCR Test vor Abflug, also gebuchte und bezahlte Ver­sicherung, PCR Tests, Bah­ntick­et, Flugtick­et — alles dahin
 — Bei Infek­tion vor Ort: Zwangsquar­an­täne nach Willkür des lokalen Gesund­heit­samts. Der Zeitraum kann aktuell 7 – 10 Tage betra­gen. Die Kosten zwis­chen 60.000 bis 500.000 THB pro Person
 — ggf. Strafen für das Überziehen des Visums, ggf. Ver­bot der Ein­reise für Fol­ge­jahre, da man während der Quar­an­täne natür­lich nicht aus­reisen kann
 — Flugum­buchun­gen oder sog­ar Stornierun­gen nach belieben der Air­lines, die dann natür­lich nicht erre­ich­bar sind. So kann man schnell in die Sit­u­a­tion kom­men ein neues Tick­et kaufen zu müssen, obwohl man ein flex­i­bles Tick­et gebucht und bezahlt hat
 — keine Rück­er­stat­tung der Tick­ets, sofern man bei der insol­ven­ten Air­line gebucht hat — auch wenn dies in den Tick­etbe­din­gun­gen zuge­sagt ist. Insol­vente Fir­men dür­fen halt kein Geld zurückgeben.

Alles graue The­o­rie? Nein!
Wir haben das in der Famlilie erlebt. 70.000 THB für die Zwang­sun­terkun­ft, der Rest der Fam­i­lie musste neue Tick­ets kaufen, um nicht auch in teure Quar­an­täne zu müssen. Gesamtschaden grob 4.000€ für 2 Erwach­sene und ein Kleinkind und der Jahresurlaub wurde zum Höl­len­trip. Die Infek­tion hat in Thai­land stattgefunden.

Einen Fre­und hat es vor Hin­flug erwis­cht. Schaden für 2 Erwach­sene grob 2000€.

Einen bit­teren Beigeschmack bekommt das ganz natür­lich durch die beson­ders zuvork­om­mende” Son­der­be­hand­lung der Aus­län­der. Einen PCR Test vor Abflug halte ich für abso­lut sin­nvoll, keine Frage. Das Priv­i­leg der Aus­län­der auf Tests und damit ver­bun­dene Sank­tio­nen danach sind schrecklich.
Das alles vor dem Hin­ter­grund schein­bar niedriger Fal­lzahlen in Thai­land, die für mich nicht nachvol­lziehbar sind. Um Wei­h­nacht­en und Sil­vester herum habe ich in Pat­taya extrem viele Fälle per­sön­lich gese­hen. Da passen die Zahlen m.E. nicht zusammen.
Das Risiko sich in Thai­land anzusteck­en ist auch mit Boost­er Imp­fung als sehr hoch einzuschätzen.


Andre Wag­n­er | 11.02.2022 11:02

Thai­land wird die Ein­reisebe­din­gun­gen schon bald weit­ge­hend anderen Län­dern in SOA anpassen, um weit­er­hin attrak­tiv für wesentliche Touris­ten zu bleiben. Wer Nach­bar­län­der wie z.B. die Philip­pinen bereist hat­te, weiß, daß Thai­land bis auf die Qual­ität des Essens keine Vorteile aufzuweisen hat. Aber auch was die Qual­ität des Essens anbe­t­rifft, gibt es sehr gute Alter­na­tiv­en wie Malaysia oder Indone­sien. Was die Gast­fre­undlichkeit der Ein­heimis­chen anbe­t­rifft, habe ich kaum Unter­schiede in SOA fest­gestellt. Der beste Mix aus Natur, Essen und Gast­fre­undlichkeit ist für mich aber ganz klar Viet­nam, Thai­land liegt dann aber schon auf Platz zwei. Lei­der kann man als Rent­ner nicht nach Viet­nam auswan­dern, jeden­falls noch nicht. Viele west­liche Touris­ten wird Thai­land mit angepassten Ein­reisebe­din­gun­gen schon bald zurück­gewin­nen. Rent­ner mit dem Euro als Einkom­men wird es als Auswan­der­er zukün­ftig aber immer weniger geben, da sich der Wech­selkurs wieder deut­lich ver­schlecht­en wird. Für Touris­ten mit ein paar Wochen Urlaub spielt der Wech­selkur eine unter­ge­ord­nete Rolle. Also, nur ein neg­a­tiv­er PCR-Test für den Check-in ins Flugzeug, Impf­nach­weis, Covid-Ver­sicherung und Maskenpflicht soll­ten ausreichen.


Karl | 11.02.2022 10:54

Ger­hard hat recht! Die let­zten bei­den Jahre waren auch meine schön­sten in Thai­land, eben ohne oder mit weni­gen Touristen.

Ich danke der Regierung dass sie dafür sorgt dass es so bleibt.


NIKO | 11.02.2022 10:21

Bin seit über 30 Jahren Über­win­ter­er in Thai­land. Habe Okt 2019 mein Jahresvisa ver­loren wegen Gren­zschlies­sung. Warte seit­dem auf Wiedere­in­reise ohne Schika­nen ! Habe inzwis­chen ein Apparte­ment in der DOM REP gekauft. Möchte jemand mein App. in Pat­taya kaufen ? Fliege noch ein­mal um Con­do zu verkaufen und Bankguthaben zu trans­ferieren. Sawas­dee khrap Thai­land — Buenos Dios Dom Rep, geht doch , habe zuwenig Leben­szeit um auf die Thais zu warten . 


Mike | 11.02.2022 09:43

@Bottnatt..
Stimme ihnen vol­lkom­men zu, was der Ras­sis­mus gegenüber Farangs betrifft!
Auf der Immi­gra­tion spürt man Ihn, bis ins Mark!
Thai­land hat sich für mich erledigt…
Die naïve Abzock­erei, ist u.a.EINMALIG!


Thai C | 11.02.2022 02:15

Das sehe ich auch genau so. Endwed­er sie tun es den anderen Län­dern gle­ich oder sie ver­lieren noch den let­zten Rest des Lächelns.
Ich lebe seit eini­gen Jahren in Thai­land. Durch diese Vorschriften ist es unmöglich gewor­den, meine Töchter wieder zu sehen. Tren­nung der Fam­i­lie durch solche Vorschriftenist ein­fach traurig.
Ich hoffe die Vorschriften auf der ganzen Welt,werden bald abgeschafft, son­st gibt es keine Erhol­ung für viele Län­der die auf den Touris­mus angewiesen sind. Impf und die schreck­lichen PCR Tests abschaf­fen. Masken ok. Masken waren schon vor der Si
Pndämie ein viel gebraucht­es Utensil. 


Ger­hard | 11.02.2022 02:05

Ich lebe in Thai­land. Habe keinen Puff, Lady­bar, Restau­rant oder Hotel. Da ich mein Bier zuhause trinke, benötige ich kein Nachtleben und muss auch nie­man­den frei­hal­ten. Die let­zten zwei Jahre war die schön­ste Zeit in Thai­land, eben ohne oder mit weni­gen Touristen. 


Kolati | 10.02.2022 15:33

Wie kann mit ein­er quaratäne­freien Ein­reise gewor­ben wer­den, wenn eine Quaratäne am ersten und fün­ften Tag vorgeschrieben ist. Diese daraus entste­hen­den Kosten bin ich auch nicht bere­it, zu tragen.
Den Touris­mus mit vie­len Ein­schränkun­gen abzuwür­gen, halte ich für falsch. Einen Gewinn aus ein­er kleinen Anzahl von Touris­ten haben auf die bre­ite Masse der Thais keinen nen­nen­werten Einfluss.
Wenn nicht Bedin­gun­gen wie vor der Coro­n­a­pan­demie geschaf­fen wer­den, so sind die Thais die Leidtragenden.
Ich kam gerne in dieses Land, aber habe bei meinen let­zten Urlauben Thai­land gemieden.


Achim H.. | 10.02.2022 15:28

Bin am Abflug Tag auf Covid getestet wor­den pos­i­tiv musste dann ins Bangkok hos­pi­tal pat­taya hat­te keine Symp­tome mir wurde jeden Tag Fieber Oxime­ter u.Blutdruck gemessen. Als ich fragte wie hoch die Kosten sind habe ich nach 3Tagen einen Zwis­chen­stand von 57000 Baht bekom­men u.am 4 Tag waren es 67000 Baht darauf habe ich die Behand­lung abge­brochen u.Die Deutsche Botschaft u.das Kon­sulat in Pat­taya angerufen daraufhin sollen ich für 10 Tage Cuar­an­täne 60000 Baht bezahlen war über­rascht hätte auch über 150000 Baht sein kön­nen schon merk­würdig. Hat­te auch noch Kosten für 5 Tage Visum über­zo­gen 2500 Baht neues Visum 1900 Baht u. einen neuen Flug 550€. Die Covid Rei­sev­er­sicherung bezahlt nichts wenn mann keine Symp­tome (Beat­mung e.c.t)hat. Also auch beim Heim­flug aufpassen 


Ewald Schaab | 10.02.2022 14:58

Ich reise seit 6 Jahren für mehre Monate nach Thai­land (Phuket) und es wird immer schwieriger wegen der ständig wech­sel­nden Ein­reisebes­tim­mungen und der vie­len Doku­mente, die erforder­lich sind. Mein Visum kostet inzwis­chen 175 € und wenn ich Kosten für PCR — Tests, Flug und evtl. Quar­an­täne zusam­men­rechne kommt eine stat­tliche Summe zusam­men. Ohne meine Lebens­ge­fährtin hier hätte ich Thai­land längst den Rück­en gekehrt. Es gibt auch andere schöne Urlaub­slån­der. Thai­land wird sich noch wun­dern, wenn sie so weitermachen 


ste | 10.02.2022 14:32

Auf­grund der fast para­noiden und kom­plizierten Ein­reise- und Vis­abes­tim­mungen wird es Thai­land in Zukun­ft sehr schw­er haben, ins­beson­dere auch gegenüber den auf­streben­den Nachbarländern. 
Trotz langjähriger Ver­bun­den­heit mit TH, sowie Wohn­sitz mit Haus und Con­do wer­den meine Thaifrau und ich unsere Zukun­ft in einem ein­facheren, fre­undlicheren Land pla­nen / verbringen.
Wir sind hier in Schweiz 3x geimpft und getestet, trotz­dem sollen wir für die Rück­reise nach TH ein kom­pliziertes Ver­fahren mit zig Unter­la­gen, Bescheini­gun­gen, Ver­sicherun­gen etc. über uns erge­hen lassen, und dann endlich zurück, uns dann 2 Tage in einem Hotel einsper­ren zu lassen, inkl. 2 unnöti­gen PCR Tests; mit dem Risiko wenn (falsch) pos­i­tiv, weit­ere 10 Tage in selb­st bezahlter Hotel-Iso­la­tion zu verbringen.
Wir hat­ten das Vergnü­gen bere­its Ende 2020 mit 16 Tagen toller und teur­er Hotelknast-Quarantäne.
Meine Mei­n­ung: Sor­ry das ist alles pure Abzocke, son­st gar nichts.
Thai­land, nein danke!


Wurde am Abflug Tag pos­i­tiv auf Covid getestet. Musste dann ins Bangkok Hos­pi­tal Pat­taya hat­te keine Symp­tome wurde trotz­dem behan­delt am 3Tag Tag ver­weigerte ich die Behand­lung als ich erfuhr das ich schon eine Rech­nung von 57000 Baht u.am 4 Tag waren es dann 67000 Baht als sie erfuhren das ich die Deutsche Botschaft u.das Kon­sulat angerufen hat­te einigten sie sich auf 60000Baht für 10 Tage. Hat­te 5 Tage mein Visum über­zo­gen 2500 Baht brauchte einen neuen Flug 550€ also auf­passen bei Test and Go denkt an die Heim­reise da weißt euch näm­lich kein­er drauf hin das kann ziem­lich teuer werden. 


alois­sei­dler | 10.02.2022 12:25

Ich kann nicht ver­ste­hen, das Leute, die nicht aus famil­iären oder geschäftlichen Grün­den nach Thai­land reisen müssen, unter diesen schikanösen und Abzock­er Bedin­gun­gen einen Urlaub in Thai­land ver­brin­gen. Aber es gab schon immer Intel­li­gente und weniger von dieser Spezies.
Übri­gens ste­ht Thai­land in punc­to Demokratie nicht in den vorderen Reihen.


Peter | 10.02.2022 10:28

Ich war ger­ade in Thai­land unter Test&Go und will wieder hin im April. Unter den neuen Bes­tim­mung (PCR Test am fuen­ften Tag) werde ich das Risiko nicht mehr einge­hen in Quar­an­taene zu kom­men. Alles viel zu kom­pliziert und ueber­trieben. Sor­ry Thai­land , hof­fentlich klappt es dann im Oktober.


Dieter Kirch­n­er | 10.02.2022 08:54

Man muß schon ein richtiger Thai­land Lieb­haber sein, um sich diese zum Teil repres­siv­en Vor­gaben anzu­tun. Für den nor­malen, ( Pauschal­tourist) wird das nichts. Ich denke und glaube sog­ar, das es vielle­icht in 4 – 6 Jahren wieder so etwas wie eine nor­malen, wie vor der Pan­demie gekan­nten Urlaub geben wird. Nur wenn Thai­land glaubt, sie kön­nten nun die jet­zi­gen Ein­reisewil­li­gen der­maßen mit beina­he täglich wech­sel­nden Bes­tim­mungen über­fordern und dann auch noch richtig abkassieren, dann wird das ganze richtig in die Hose gehen.


David | 10.02.2022 08:24

War 8 Jahre in Thai­land. War Ganz­jahreskon­sument und hat­te vieles investiert. Alles auf null geset­zt, Land ver­lassen. Jet­zt prof­i­tiert ein fortschrit­tlich­es Land, welch­es von mir nicht mal ein Visa ver­langt, keine über­bor­dende, chao­tis­che, bürokratis­che Hür­den mir in den Weg stellt. Viele, v.a. Expats sind gegan­gen, viele wer­den fol­gen. Seit 2014 war ein Schrumpften sicht­bar in den Touri­hotspots. Es bringt nichts, sich mit falschen TAT Zahlen von ange­blichen Mio. For­eign Trav­ellers” zu belü­gen, denn die Lokalreisenden sowie Wan­der­ar­beit­er aus den Nach­bar­län­dern wur­den bes­timmt mit­gezählt. Mit der echt­en voll­ständi­gen Öff­nung der anderen SOA- und Golf­s­taat­en kann die inkom­pe­tente Mil­itär­jun­ta zuse­hen, wie die Aus­gaben der Besuch­er woan­ders hin­fließen. Der Abzock­be­trug mit gefak­en +PCR,‘s von v.a. Asymp­to­ma­tis­chen in teure, über­flüs­sige Luxu­sspi­tal-quar­an­tä­nen ist eine zu kurzgedachte Ein­nah­me­quelle. Die Abschreck­un­gung und fol­glich Nichtein­reise von int. Besuch­ern kommt das Land sehr teuer zu ste­hen. Bil­dung, ver­net­ztes Denken, Logik war eh nie in Thailand.


Bot­tnatt | 10.02.2022 06:25

Jed­er kann sich selb­st die Frage beant­worten ob er das Vorge­hen der Thai-Regierung für ver­trauenswürdig hält. Im gün­stig­sten Falle leben die Ver­ant­wortlichen in einem Wolkenkuck­uck­sheim, allderd­ings beschle­icht bei den ganzen Ein­schränkun­gen eher das Gefühl eines struk­turellen Ras­sis­mus der die Lebens­be­din­gun­gen der Aus­län­der diktiert.


Andreas | 10.02.2022 06:09

Mit diesen Ein­rei­sevorschriften komme ich nicht,
Woan­ders ist es auch schön,


Bea­t­us | 10.02.2022 04:58

Sobald Thai­land alle Vorschriften und fast täglich ändern­den Rei­sevorschriften stre­ichen wird — dann ste­ht dem wun­der­schö­nen Land Thai­land eine gold­ene Zukun­ft bevor. Eine Maskenpflicht an gewis­sen Orten sollte aus­re­ichend sein. Eine Pan­demie kann man nicht besiegen, mit Vorschriften und ver­meintlichen Schutzvorschriften. Eine voll­ständi­ge Imp­fung und klaren Ver­hal­tensregeln wer­den nach ein­er kon­trol­lierten Durch­seuchung die Pan­demie besiegen und die Men­schen wieder glück­lich machen.Wenn aber eine der wichtig­sten Ein­nah­men eines Lan­des, die Touris­mus­branche zum Erliegen gebracht wird, ja dann wird es viele Jahre dauern diesen Schaden zu beheben. Auch beste­ht die Gefahr, dass andere Staat­en welche die Pan­demie anders bekämpfen, davon prof­i­tieren und Thai­land viele treue Touris­ten ver­lieren kön­nte ‑für immer. Darum wün­sche ich allen Thais viel Kraft und eine gute Gesund­heit auf dem pos­i­tiv­en Weg zurück zu ein­er neuen und gesun­den Zukunft.


Hot­ti | 10.02.2022 03:47

Bei den zur Zeit beste­hen­den schika­noe­sen Ein­reisebes­tim­mungen sehe ich dunkelschwarz für Thai­lands Zukun­ft. Erst bei ein­er völ­li­gen Öff­nung Thai­lands wie vor der Pandemie/​Endemie sehe ich Licht am Hor­i­zont für Thailand


Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Nachrichten

Covid Fälle in Bangkok steigen auf 2 000 pro Tag Covid-Fälle in Bangkok steigen auf 2.000 pro Tag

Do., 10. Feb. 2022 | Bangkok

Bangkok - Covid-19-Infektionen in der Hauptstadt nehmen mit etwa 2.000 Fällen pro Tag stark zu, sagt das Department of Disease Control (DDC). Viele der Infektionen seien unter Jugendlichen und der Bev ...

weiterlesen
Menschen gewarnt alkoholische Desinfektionsmittel auf ihren Körper zu sprühen Menschen gewarnt, alkoholische Desinfektionsmittel auf ihren Körper zu sprühen

Do., 10. Feb. 2022 | Bangkok

Bangkok - Die thailändische Food and Drug Administration (TFDA) hat die Menschen davor gewarnt, Alkoholdesinfektionsmittel auf ihren ganzen Körper zu sprühen, nachdem Details einer Frau, die sich verb ...

weiterlesen

Meist gelesen

Weitere kommende aenderungen fuer den thailand pass 2380a327 Weitere kommende Änderungen für den Thailand-Pass

Bangkok — Änderun­gen an der aktuellen Thai­land-Pass-Anforderung für inter­na­tionale Reisende wer­den bei der voll­ständi­gen Gremi­umssitzung des Cen­ter for COVID-19 Sit­u­a­tion Admin­is­tra­tion (CCSA) am 2

...
mehr lesen
Weitere covid lockerungen im mai dd42eb6d Weitere Covid Lockerungen im Mai

Bangkok — Thai­land wird die Covid-19-War­nun­gen Ende dieses Monats (Mai) wahrschein­lich weit­er lock­ern, da das Land sich darauf vor­bere­it­et, den Aus­bruch des Coro­n­avirus als endemisch zu bezeichnen.

...
mehr lesen
Thailand pass nur noch bis ende juli 4d3bebb7 Thailand-Pass nur noch bis Ende Juli

Bangkok — Die thailändis­che Regierung strebt an, die verbleiben­den Reisebeschränkun­gen und Reisep­a­s­san­forderun­gen bis Ende Juli aufzuheben, um den Touris­mus weit­er anzukurbeln, sagte eine Quelle de

...
mehr lesen
Niedrigste temperatur die jemals im mai in thailand gemessen wurde 13 c extremes wetter in ganz 13c30a45 Niedrigste Temperatur die jemals im Mai in Thailand gemessen wurde. 13°C. Extremes Wetter in ganz Asien.

Bangkok — Während sich die Hitzewelle in Indi­en und Pak­istan zus­pitzt, verze­ich­nen Thai­land und Chi­na sehr kalte Maitage.

In den let­zten April­t­a­gen wur­den in Indi­en und Pak­istan unerträglich

...
mehr lesen
Hunderte thailändische Frauen werden in Myanmar zur Prostitution gezwungen Hunderte thailändische Frauen werden in Myanmar zur Prostitution gezwungen

Tak — Es gibt fast 300 thailändis­che Frauen, die in einem Casi­no nahe der thailändisch-myan­marischen Gren­ze in der Prov­inz Tak zur Pros­ti­tu­tion gezwun­gen wur­den. Die Geschichte stammt von einem 25-

...
mehr lesen
Thailand Pass wird nicht storniert sondern gestrafft Thailand Pass wird nicht storniert, sondern „gestrafft“

Bangkok — Die thailändis­che Regierung sagt, dass der Thai­land Pass nicht storniert wird (zumin­d­est vor­erst nicht), aber der Prozess wird ges­trafft, um ihn schneller und beque­mer zu machen. Laut ein

...
mehr lesen

Kolumnen

Reisen und Sehenswürdigkeiten

Gena okami ya Hhq Zvxj Mw unsplash Mit dem Hund nach Thailand: 5 Tipps

Ein Beitrag von Jesse Reimann von Hap­py­hunde Thai­land ist das beliebteste Urlaub­sziel in Südostasien. Das tro­pis­che Paradies lockt mit einzi­gar­tiger Natur, end­losen Strän­den, faszinieren­den Inseln, We ...

mehr lesen
Mangosteen Durian und Jackfruit Die Früchte Thailands Mangosteen, Durian und Jackfruit: Die Früchte Thailands

Exo­tis­che Früchte sind für viele deutsche Käufer ein absolutes High­light im Super­markt. Dabei wird allerd­ings an Klas­sik­er wie die Banane, Ananas und Kiwi gedacht. Tat­säch­lich haben viele Europäer die ...

mehr lesen
Clevere Tipps für mehr Urlaub für weniger Geld Clevere Tipps für mehr Urlaub für weniger Geld

Urlaub­szeit ist Reisezeit und viele Touris­ten zieht es in die Ferne. Ob Berge oder Meer – sie wün­schen sich eine Auszeit vom All­t­ag. Dabei ver­lockt die unbeschw­erte Zeit dazu, mehr Geld als geplant au ...

mehr lesen
Das Herz einer Nation Das Herz einer Nation

Mit ein­er Kul­tur des Intellek­ts und der Unter­hal­tung ist der Nor­dosten Thai­lands eine Brut­stätte neuer Ideen und Erfind­un­gen. Sie ist auch eine vielfältige Region, die sich durch Küche, Kunsthandwerk  ...

mehr lesen
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera

Trotz ein­er Ölpest vor sein­er Küste Anfang dieses Jahres ist Chumphon nach wie vor ein beliebter Ort für Tauch­er, sowohl erfahrene als auch Anfänger, die hof­fen, min­destens ein­mal in ihrem Leben einen ...

mehr lesen
Schwimmender Markt Damnoen Saduak Floating Market Schwimmender Markt (Damnoen Saduak Floating Market)

Dam­noen Sad­u­ak Float­ing Mar­ket (Thai: ตลาดน้ำดำเนินสะดวก), ist ein schwim­mender Markt in Dam­noen Sad­u­ak Dis­trict, Ratchab. Er ist in erster Lin­ie zu ein­er Touris­te­nat­trak­tion gewor­den, die einheimisch ...

mehr lesen

Computer & Technik

Das Smartphone besser schützen Tipps und Tricks Das Smartphone besser schützen: Tipps und Tricks

Das Smart­phone ist ein alltäglich­er Begleit­er gewor­den, dieses gilt es auch zu schützen, denn immer­hin gibt es hier­auf alle wichti­gen Dateien, die möglicher­weise auch für den Beruf notwendig sind. In  ...

mehr lesen
Metarisiko im Metaverse Metarisiko im Metaverse

Der Begriff Meta­verse ist derzeit ziem­lich ange­sagt. Immer mehr Marken streben danach, mith­il­fe ver­schieden­er Inte­gra­tions­for­mate neue virtuelle Wel­ten zu erobern. Beispiel­sweise kauft die Luxusmarke ...

mehr lesen
Die Reinkarnation des Samsung Note Die Reinkarnation des Samsung Note

Im Jahr 2021 war das Sam­sung S21 Ultra das beste viel­seit­ige Tele­fon für Fotografie und Video. Der S22 Ultra baut auf dieser Grund­lage auf und bietet nahezu iden­tis­che Leis­tung und bietet eine Vielzah ...

mehr lesen
Tik Tok spioniert Daten Ihres Telefons aus TikTok spioniert Daten Ihres Telefons aus

Falls Sie es noch nicht wussten: Tik­Tok ist poten­ziell gefährlich. Die App umge­ht sowohl den Apple- als auch den Google-Schutz und wird von der Kom­mu­nis­tis­chen Partei Chi­nas kon­trol­liert. Bericht­en zu ...

mehr lesen
Metaverse: Alles, was Sie über dieses virtuelle Universum wissen müssen

Das Metaver­sum zu ver­ste­hen ist kom­pliziert, vor allem, weil es noch gar nicht existiert. Da große Tech-Unternehmen wie Epic Games, Nvidia, Microsoft, Intel und Face­book (ich meine Meta”) nicht aufhö ...

mehr lesen
Pexels gustavo fring 4148897 Lass Dating-Apps für dich arbeiten

Dat­ing-Web­sites und ‑Apps wur­den in den neun­ziger Jahren des let­zten Jahrhun­derts immer beliebter. Im Zuge der ras­an­ten Entwick­lung des Inter­nets gewan­nen sie weltweit an Beliebtheit. Di ...

mehr lesen

Panorama

Gesundheit

E Sports in Thailand eSports in Thailand

Thai­land ist berühmt berüchtigt für seine wun­der­schö­nen Strände, opu­len­ten Königspaläste und exo­tis­che Thai-Küche. Doch weniger bekan­nt ist, dass das südostasi­atis­che Land seit eini­gen Jahren auch mit ...

mehr lesen
Inspiration um auch im Alter von 40 noch fit zu bleiben Inspiration um auch im Alter von 40+ noch fit zu bleiben

Wis­senschaftliche Arbeit­en zeigen, dass der men­schliche Kör­p­er im Alter etwas an Leis­tungs­fähigkeit abbaut. Die besten Leis­tun­gen wer­den im Profis­port meist im Alter zwis­chen Anfang 20 und Mitte 30 vo ...

mehr lesen
Umstieg auf E Zigarette Welches E Liquid für Raucher Umstieg auf E-Zigarette - Welches E-Liquid für Raucher?

Rauchen gefährdet die Gesund­heit” — auf allen Tabak­waren und Zigaret­ten­schachteln ist der Hin­weis groß aufge­druckt. Den­noch rauchen immer noch rund 15 Mil­lio­nen Deutsche täglich. Män­ner rauchen laut  ...

mehr lesen
Vitamin A Mangel So gefährlich ist er wirklich Vitamin A-Mangel: So gefährlich ist er wirklich!

Um zu funk­tion­ieren, braucht der Kör­p­er eine kom­plexe Kom­bi­na­tion aus Nährstof­fen wie Kohlen­hy­drat­en, Pro­teinen, Fette, Min­er­al­stof­fen, Spurenele­menten und Vit­a­mi­nen. Dabei gehören die Vit­a­mine zu den ...

mehr lesen
5 Schlaf Mythen an denen nichts dran ist Oder doch 5 Schlaf-Mythen, an denen nichts dran ist! Oder doch?

Guter Schlaf ist für den Kör­p­er zwar über­aus wichtig, aber oft gar nicht so leicht. Beson­ders die jün­geren Gen­er­a­tio­nen ziehen oft einen Serien­marathon vor, während frischge­back­ene Müt­ter sich nichts  ...

mehr lesen
Zucker macht alt Darum gehört Zucker vom Speiseplan verbannt Zucker macht alt! Darum gehört Zucker vom Speiseplan verbannt

Bon­bons und Schoko­lade sind die kleinen Sün­den des All­t­ags. Diese Zucker­bomben schmeck­en nicht nur gut, son­dern machen auch glück­lich. Doch Zuck­er ver­steckt sich nicht nur in Süßigkeit­en und das macht ...

mehr lesen

Sonstiges & Lifestyle

So verdienen digitale Nomaden an der Börse Geld So verdienen digitale Nomaden an der Börse Geld

Die Dig­i­tal­isierung macht es möglich, dass immer mehr Men­schen gle­ichzeit­ig reisen und arbeit­en kön­nen. Während dig­i­tale Jobs noch immer Man­gel­ware sind, entschließen sich viele Langzeitreisende und A ...

mehr lesen
Abfallwirtschaft in Thailand1 Abfallwirtschaft in Thailand

Es gibt ver­schiedene Prob­leme der Abfall­wirtschaft in Thai­land, darunter beson­ders der über­mäßige Kun­st­stof­fver­brauch, Indus­trieabfälle und weit­ere Haushaltsabfälle. Thai­lands drama­tis­ches Wirtschafts ...

mehr lesen
AHA BHA oder PHA Das große ABC der chemischen Peelings AHA, BHA oder PHA: Das große ABC der chemischen Peelings

Eine makel­lose und fal­tenfreie bis ins hohe Alter ist die Wun­schvorstel­lung viel­er Frauen und auch Män­ner. Um das zu erre­ichen, ist nicht nur ein gesun­der Lebensstil und Schutz vor der Sonne notwendig ...

mehr lesen
Kaffee 2021 12 23 091633 idgq Wie man ins Kaffee-Business startet: Tipps, um ein neues Café aufzuziehen

Haben Sie vor, in das Kaf­fee-Busi­­ness einzusteigen? Haben Sie es sich fest in den Kopf geset­zt, ein eigenes Café zu eröff­nen? Haben Sie schon ein reifes Konzept? Wur­den Gespräche mit der Bank  ...

mehr lesen
Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Isaan Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Isaan

Was im Lan­desin­neren des Isaan – der größten Region Thai­lands – an Strän­den fehlt, macht es mit Land­schaften und Sehenswürdigkeit­en mehr als wett. Der Isaan beherbergt einige der schön­sten Tem­pel, de ...

mehr lesen
Zwei Todesfälle in Bangkok im Jahr 1856 und ihre Folgen Zwei Todesfälle in Bangkok im Jahr 1856 und ihre Folgen

Der Bowring-Ver­trag von 1855 ist ein Meilen­stein der mod­er­nen Geschichte Thai­lands. Der Ver­trag öffnete die Tür für die kolo­niale Inva­sion von Siams Wirtschaft und trug dazu bei, Siam in die mod­erne W ...

mehr lesen
Newsletter