Anantara Spa führt erstes Wellnessprogramm mit Cannabis-Behandlungen ein

Anantara Spa führt erstes Wellnessprogramm mit Cannabis Behandlungen ein

Bere­its vor eini­gen Jahren kündigte die thailändis­che Regierung die Legal­isierung bes­timmter Hanf­pro­duk­te an. Bis zur Umset­zung ein­er neuen Verord­nung mussten einige Jahre ins Land gehen bis die Food and Drug Admin­is­tra­tion (FDA) zu Beginn dieses Jahres die Legal­isierung aus­gewählter Waren offiziell bestäti­gen kon­nte. Seit­dem ist die Ein- und Aus­fuhr sowie die Her­stel­lung, der Verkauf und der Besitz von Pro­duk­ten, die aus bes­timmten Teilen der Hanf­pflanze hergestellt wer­den, erlaubt. 

Mit der neuen Gesetzgebung konnten einige Teile der Cannabis-Pflanze aus dem Betäubungsmittelgesetz entfernt werden. Dementsprechend können nun Produkte, die aus den Blättern, den Stielen und Stängeln sowie den Wurzeln der Hanfpflanze hergestellt werden, legal auf dem Markt erworben werden. Die Blüten und Samen des Hanfs stehen jedoch weiterhin unter dem Betäubungsmittelgesetz und ihr Konsum sowie ihre Verarbeitung und jeglicher Form sind fortwährend verboten.

Da der Anbau und die Verarbeitung jetzt offiziell für Landwirte, Unternehmer sowie für Privatpersonen erlaubt ist, haben sich daraus inzwischen neue Verdienstmöglichkeiten für einige Thailänder ergeben. Da der Einsatz auch im medizinischen Bereich, in der Bildung und Forschung sowie für die Herstellung von Lebensmitteln und Kosmetikprodukte genehmigt wurde, wächst der Markt seit der Legalisierung kontinuierlich an.

Cannabis-Anwendungen im thailändischen Spa

Diese Möglichkeit hat sich auch das thailändische Anantara Spa zunutze gemacht, welches als erstes Wellnesszentrum Behandlungen mit Cannabis-Produkten anbietet. Da es Touristen aus ausgewählten Ländern seit November wieder möglich ist in das Land einzureisen, hat das Spa bereits im Herbst sein neues Konzept bekannt gegeben, um neue Besucher anzulocken. Hinter dem Konzept steht eine Verschmelzung von östlichen und westlichen Traditionen, die in Kombination mit ausgewählten Hanfprodukten eine tiefe Entspannung sowie heilende Wirkungen entfalten sollen.

Da Hanfprodukte nachweislich eine entzündungshemmende sowie schmerzlindernde und entspannende Wirkung aufweisen, eignen sie sich besonders gut für Massagen, Bäder oder Kosmetikanwendungen. Im Anantara-Spa wird daher eine Aromatherapie-Massage mit Hanföl angeboten, welche durch ein anschließendes Salz-Bad und einem schmackhaften Cannabis-Tee abgerundet wird. Diese Wellness-Therapie sorgt in einem Zeitraum von 90 Minuten für eine tiefgehende Entspannung und eignet sich daher gut für Personen, die ihren Alltagsstress loslassen wollen.

Doch auch Behandlungen von unreiner und gereizter Haut sowie schmerzstillende Massagen mit hochwertigen Cannabis-Ölen können in dem Spa gebucht werden. Die Anwendungen regen nicht nur die Blutzirkulation im Körper an, sondern wirken durch die Bestandteile der Hanfpflanze heilend und beruhigend auf den gesamten Körper.

Alternativ können die Hanfprodukte auch selbst erworben werden. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig, denn es gibt eine große Bandbreite an verschiedenen Ölen, Kosmetika und Lebensmitteln. Für eine entschleunigende und beruhigende Wirkung auf Körper und Geist bietet sich CBD-Öl 15 % mit oder ohne Kurkumin besonders gut an. Ein paar Tropfen dieses Öls können vor dem Einschlafen am Abend direkt unter die Zunge gegeben werden. So sorgt es für einen erholsamen und tiefen Schlaf, löst Verspannungen im gesamten Körper und entfaltet eine entgiftende und entzündungshemmende Wirkung.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

CBD in Thailand - Die beliebtesten Produkte

Seit einiger Zeit ver­trauen immer mehr Men­schen auf den pos­i­tiv­en Effekt von CBD, da diese wis­sen, dass der Wirk­stoff dazu in der Lage ist, die Gesund­heit zu verbessern. Doch wie sieht es in Thailand ...

CBD Kapseln Die erhältlichen CBD Kapseln sind mit einem ein­fach zu ver­dauen­den Mate­r­i­al umhüllt, welch­es an Tablet­ten erin­nert. Diese kön­nen ein­fach herun­tergeschluckt wer­den und wer­den im Magen durch...

mehr lesen
Fitnesstraining und andere Sportarten fördern Körper und Geist

Sport ist Mord!”, ver­sicherte schon Win­ston Churchill. Die Wis­senschaft ist dies­bezüglich ander­er Mei­n­ung. Sport ist nicht nur förder­lich für den Geist, son­dern lässt selb­stver­ständlich auch den Körp...

mehr lesen
Newsletter