Digitale Nomaden: Die besten Coworking Spaces in Thailand

6

Den großen Traum vom langfristi­gen Reisen haben sich viele Deutsche bere­its erfüllt. Sie reisen als soge­nan­nte Dig­i­tal Nomads durch Län­der wie Thai­land und genießen dabei das Leben am Meer. Zum Arbeit­en brauchen die meis­ten von ihnen nur einen Lap­top, ein Smart­phone und in eini­gen Fällen eine Kam­era. Mit dem leicht­en Gepäck sind sie beson­ders flex­i­bel und kön­nen jed­erzeit ihren Stan­dort wech­seln. Nachteil davon ist allerd­ings, dass oft­mals der per­fek­te Arbeit­splatz fehlt. In Hotelz­im­mern und Home­s­tays gibt es oft nur kleine Schreibtis­che, bei denen die Arbeit zum Müh­sal wird. Aber auch dafür gibt es eine Lösung: Cowork­ing Spaces. Welche davon in Thai­land beson­ders beliebt sind, haben wir herausgefunden!

Bedürfnisse vari­ieren nach Beruf

Was ein Cowork­ing Space zu bieten haben muss, kommt natür­lich ganz auf den Beruf des Reisenden an. Viele dig­i­tale Nomaden arbeit­en als Tex­ter, Über­set­zer oder Vir­tu­al Assis­tent und benöti­gen für ihre Tätigkeit nur einen ruhi­gen Schreibtisch, gutes Inter­net und ihren Lap­top. Anders sieht das für viele Influ­encer aus, die regelmäßig Fotos und Videos pro­duzieren müssen. Abge­se­hen von ihrem Kam­er­ae­quip­ment kön­nen die Filmemach­er auch einen Schnittplatz benöti­gen, an dem sie mit pro­fes­sioneller Soft­ware Videos zusam­men­schnei­den kön­nen. Zwar erbrin­gen auch viele Lap­tops schon die erforderte Leis­tung für Schnittpro­gramme, ein extern­er, großer Bild­schirm ist aber trotz­dem wichtig. Für Stream­er ist vor allem ein stiller Ort von Bedeu­tung, an dem sie ihre Videos ohne störende Geräusche aufnehmen kön­nen. Wer für Twitch oder YouTube Com­put­er­spiele spielt und sich dabei selb­st filmt, sollte außer­dem ein kom­pak­tes Mikro­fon und eine gute Web­cam besitzen. Eine Spielkon­sole oder ein leis­tungsstark­er Gamer-PC sind meist nicht von­nöten, denn es gibt mit­tler­weile zahlre­iche Online Games, die vom Pub­likum geliebt wer­den. So strea­men viele Spiel­er ihre Wet­tkämpfe in League of Leg­ends, Fort­nite und Co., die man sog­ar auf dem Smart­phone spie­len kann. Auch iGam­ing-Con­tent wird von vie­len Stream­ern pro­duziert. Dazu besuchen die Spiel­er ein Online Casi­no für High Roller und stellen ihr Glück vor den Augen der Zuschauer auf die Probe. High Roller set­zen grund­sät­zlich höhere Beträge beim Spie­len ein, wodurch die Drehun­gen am Slot oder die Run­den am Pok­er­tisch span­nen­der zum Zuse­hen wer­den. Dazu erhal­ten viele High Roller von den Casi­nos ein beson­deres VIP-Treat­ment und wer­den z. B. zu exk­lu­siv­en Ver­anstal­tun­gen ein­ge­laden, die sie dann wiederum ihrem Pub­likum zeigen können.

Hier wird es produktiv

In Thai­land sind viele Dig­i­tale Nomaden unter­wegs, weshalb das Land über zahlre­iche Cowork­ing Spaces ver­fügt. Der Großteil befind­et sich in der Haupt­stadt Bangkok, aber auch auf Phuket, Kra­bi und Chi­ang Mai find­et man Office-Räume, in denen man pro­duk­tiv wer­den kann. In Bangkok ist der The Great Room im Gaysorn Tow­er eine heiße Empfehlung. Das Büro befind­et sich im 26. Stock eines Hochhaus­es und bietet mit sein­er Glas­fas­sade einen grandiosen Blick über die Stadt. Hier kön­nen sich dig­i­tale Nomaden zwis­chen ver­schiede­nen Mit­glied­schaften entschei­den und sog­ar ihr eigenes Büro mieten. Wer nur einen Schreibtisch braucht, kann aber auch einen Hot Desk mieten und sich je nach Belieben auf freien Plätzen nieder­lassen. Auf Kra­bi arbeit­et man eben­falls mit einem tollen Aus­blick, allerd­ings blickt man hier nicht auf Wolkenkratzer, son­dern auf atem­ber­aubende Natur. Im Cowork­ing Space Kohub blick­en dig­i­tale Nomaden direkt in den tro­pis­chen Garten voller Dschun­gelpflanzen, auch das Meer ist nicht weit ent­fer­nt. Kohub bietet seinen Gästen auch die Möglichkeit, Zim­mer zu mieten und damit den Arbeit­splatz direkt vor die eigene Haustür zu ver­legen. Wer dazu auch noch mit zwei Mahlzeit­en am Tag ver­wöh­nt wer­den möcht­en, die zum Großteil aus frischen Zutat­en aus dem Garten beste­hen, bucht die per­fek­te Kom­bi­na­tion direkt online. In Phuket entschei­den sich viele Reisende für den Bay­a­co Cowork­ing Space. Das großräu­mige Büro mit futur­is­tis­chem Design ist der ide­ale Ort, um sich ganz auf die eigene Arbeit zu konzen­tri­eren. Mit etwas Glück trifft man außer­dem auf inter­es­sante Men­schen und kann beru­fliche oder pri­vate Kon­tak­te knüpfen. In Chi­ang Mai ist der Pun­space ein absoluter Geheimtipp. Kun­den kön­nen sich zwis­chen pri­vat­en Büros und dem Gemein­schaft­sraum entschei­den, außer­dem kann ein Raum für Meet­ings gebucht wer­den. Regelmäßig ver­anstal­ten die Betreiber span­nende Events, bei denen man sich mit anderen aus­tauschen kann.

Als dig­i­taler Nomade in Thai­land leben viele Deutsche ihren großen Traum. Wenn es ans Arbeit­en geht, fehlt vie­len jedoch der große Schreibtisch, an dem sie ihren Beruf effizient aus­führen kön­nen. Das Prob­lem wird jedoch leicht gelöst, denn in Thai­land warten zahlre­iche Cowork­ing Spaces auf pro­duk­tive Besucher.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Zahlungen von und nach Thailand – ein paar gute Tipps

Thai­land ist ein enorm faszinieren­des Land, mit vie­len Des­ti­na­tio­nen, die einen anlock­en. Manche ver­brin­gen hier ihre Zeit nach dem Arbeit­sleben – andere ganz ein­fach einen schö­nen Urlaub. Dabei gilt  ...

mehr lesen
Muay Thai – Thailands Nationalsport im Überblick

Muay Thai zählt zu den tra­di­tion­sre­ich­sten und gle­ichzeit­ig härtesten Kampf­s­portarten der Welt. Da zahlre­iche gefährliche Tech­niken erlaubt sind, beste­ht ein hohes Ver­let­zungsrisiko für die Kämpfer. D ...

mehr lesen
Newsletter