Lang lebe Seine Majestät der König

6

Bangkok — Seine Majestät König Maha Vaji­ra­longko­rn Bodin­drade­bayavarangkun wurde am Mon­tag, den 28. Juli 1952 um 17:45 Uhr in der Ambara Vil­la im Dusit Palace in Bangkok geboren.

Somdet Phra Chao Yu Hua Maha Vaji­ra­longko­rn Bodin­drade­bayavarangkun, König Rama X. regiert seit dem 13. Okto­ber 2017 nach dem Tod von Phra Bat Somdet Phra Chao Yu Hua Bhu­mi­bol Adulyadej, König Rama IX. Er ist der einzige Sohn des ver­stor­be­nen Königs Bhu­mi­bol Adulyadej und Köni­gin Sirikit.

Als Seine Majestät der König ein Jahr alt war, gab Somdet Phra Sangkharat Chao Krom­malu­ang Wachi­rayan­wong, der 13. Ober­ste Patri­arch der Rat­tanakosin-Ära, dem Kind seinen Vor­na­men bei der Geburt, Vaji­ra­longko­rn Borom­machakkrayadis­on­san­tati­wong Thewet­tham­rong­su­b­orib­an Aphikhunuprakanmahittaladuntis“

Vaji­ra­longko­rn war eine Kom­bi­na­tion aus Vaji­rayana“, Ordi­na­tion­sname von Phra Bat Somdet Phra Para­main­tara Maha Mongkut Phra Jom Kao Chao Yu Hua, König Rama IV, und Alongko­rn“, ein Teil des Namens von Phra Bat Somdet Phra Paramintara Maha Chu­la­longko­rn Phra Jun­la Jom Kao Chao Yu Hua.

Seine Majestät hat eine ältere Schwest­er, Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Ubol­ratana, und zwei jün­gere Schwest­ern, Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Maha Chakri Sirind­horn und Prinzessin Chulabhorn.

Der König begann seine Aus­bil­dung 1956, als er in den Kinder­garten im Udon Man­sion im Dusit Palace ein­trat. Bald darauf studierte er von 1956 bis 1962 an der Chi­tral­a­da School in der Pri­mar- und Sekundarstufe.

Nach­dem er Math­ay­om 1 (bis zur 7. Klasse) abgeschlossen hat­te, wurde er zum Studi­um an öffentlichen Schulen im Vere­inigten Kön­i­gre­ich geschickt. Zuerst an der King’s Mead School, Seaford, Sus­sex, und dann an der Mill­field School, Som­er­set, wo er im Juli 1970 seine Sekun­darschul­bil­dung abschloss. Im August 1970 besuchte er einen fün­fwöchi­gen Mil­itärkurs an der King’s School in Syd­ney, Australien.

1972 schrieb er sich am Roy­al Mil­i­tary Col­lege in Dun­troon in Can­ber­ra, Aus­tralien ein. Seine Aus­bil­dung in Dun­troon gliederte sich in zwei Teile: eine mil­itärische Aus­bil­dung bei der aus­tralis­chen Armee und einen Bach­e­lor-Stu­di­en­gang unter der Schirmherrschaft der Uni­ver­si­ty of New South Wales. 1976 schloss er sein Studi­um als frischge­back­en­er Leut­nant mit einem Abschluss in Geis­teswis­senschaften ab.

1982 schloss Seine Majestät einen zweit­en Bach­e­lor-Abschluss in Rechtswis­senschaften ab und 1987 erhielt er auch einen Mas­ter-Abschluss in Rechtswis­senschaften an der Sukhothai Tham­mathi­rat Open Uni­ver­si­ty. 1990 studierte er an der Defense Acad­e­my of the Unit­ed Kingdom.

Im Bewusst­sein der Bedeu­tung von Bil­dung hat Seine Majestät 2009 sein Stipen­di­en­pro­gramm mit dem Ziel gegrün­det, den Zugang von Kindern zu hochw­er­tiger Bil­dung zu verbessern und das Konzept des lebenslan­gen Ler­nens zu ver­mit­teln. Das Stipen­di­en­pro­gramm arbeit­et mit den per­sön­lichen Mit­teln Sein­er Majestät in Höhe von 42 Mil­lio­nen Baht pro Jahr zusam­men mit Spenden­geldern, die ihm für wohltätige Zwecke zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Mit den Mit­teln wird die Aus­bil­dung bedürftiger Schüler kon­tinuier­lich unterstützt.

Seine Majestät hat beson­dere Verbindun­gen zum Sys­tem der Rajab­hat Uni­ver­si­ty mit 40 Hochschulen. Er leit­ete lan­desweit die Eröff­nungsz­er­e­monien an allen Rajab­hat-Uni­ver­sitäten und über­re­ichte seit 1978 jedes Jahr per­sön­lich Abschlüsse an alle Absol­ven­ten der Rajabhat-Universität.

Nach Abschluss seines Studi­ums diente Seine Majestät als Beruf­sof­fizier in der Roy­al Thai Army. Er diente als Stab­sof­fizier im Direc­torate of Army Intel­li­gence und besuchte 1977 das Com­mand and Gen­er­al Staff College.

Seine Majestät besuchte zahlre­iche mil­itärische Aus­bil­dungskurse in Aus­tralien und den Vere­inigten Staat­en mit Beobach­tungsreisen in Eng­land, Bel­gien, Deutsch­land, Frankre­ich und den Nieder­lan­den. Eine lange Liste von Mil­itärkursen, die er besucht, umfasst Flug­train­ing für Hub­schrauber und Hochleis­tungs­flugzeuge, spezielles Kriegs­führungstrain­ing, Fallschirm­train­ing und Kurse in Klein­waf­fen und anderen Waf­fen, die in der mod­er­nen Kriegs­führung ver­wen­det werden.

Er trat der Air Oper­a­tion Spe­cial Unit in Advance Patrol and Nav­i­ga­tion Course, Air Trans­porta­tion Course von Dezem­ber 1979 – Jan­u­ar 1980 bei. Darüber hin­aus studierte er den UH1 H‑Hubschrauber für den all­ge­meinen Gebrauch und trainierte im Kampfhub­schrauber Bell AH-1H Cobra. Er ist ein erfahren­er Flieger.

Mit seinen fliegerischen Fähigkeiten und Kenntnissen in neuen Technologien in Theorie und Praxis absolvierte er eine Luftwaffenausbildung im Arms Training Stadium, Chai Badan, Lopburi und gewann den Wettbewerb am 1. April 1987. Außerdem war er Fluglehrer der F-5 Freiheitskämpfer seit 4. Mai 1994. Die Errungenschaften des Königs sind der Stolz der thailändischen Armee und des thailändischen Volkes.

1978 wurde er Kommandant des King's Own Bodyguard Battalion. Später in diesem Jahr, am 6. November 1978, unterbrach er im Alter von 26 Jahren seine militärische Laufbahn, um im Wat Phra Sri Rattana Satsadaram (Tempel des Smaragd-Buddha) als buddhistischer Mönch ordiniert zu werden. Er erhielt den Namen „Vajiralongkornno“ und hielt sich 15 Tage lang im Wat Bowon Niwet Wihan Ratchaworawihan auf.

Am 28. Dezember 1972 um 12.23 Uhr. in der Ananta Samakhom Throne Hall verlieh Seine Majestät König Bhumibol Adulyadej Prinz Vajiralongkorn den Titel „Somdech Phra Boroma Orasadhiraj Chao Fah Maha Vajiralongkorn Sayam Makutrajakuman“ (Seine Königliche Hoheit Kronprinz Maha Vajiralongkorn) und machte ihn damit zum Thronfolger mit dem Palastnachfolgegesetz BE 2467 (1924).

Seine Majestät hat die Hilfsprogramme der königlichen Familie in unterentwickelten Gebieten im ganzen Land fortgesetzt und benachteiligte städtische Gebiete um Bangkok besucht, um Lebensmittel und Bedarfsartikel an Bedürftige zu verteilen.

Bei einer Zeremonie, die am 1. Mai 2019 im Ampornsathan Thronsaal im Dusit-Palast stattfand, heiratete Seine Majestät König Maha Vajiralongkorn General Suthida Vajiralongkorn Na Ayudhya, verlieh ihr den formellen Titel Ihrer Majestät der Königin, überreichte ihr die traditionellen königlichen Insignien und verlieh ihr den königlichen Rang und Status in Übereinstimmung mit königlichen Traditionen.

Seine Majestät König Maha Vajiralongkorn wurde am Samstag, den 4. Mai 2019, im Großen Palast in Bangkok offiziell zum König gekrönt. Die Welt sah zu, wie er den Thron bestieg, in einer ausgeklügelten jahrhundertealten königlichen Tradition, die zuletzt vor sieben Jahrzehnten stattfand. Nach Abschluss der Riten erteilte Seine Majestät seinen königlichen Befehl nach der Krönung: „Ich werde das königliche Erbe weiterhin bewahren und darauf aufbauen und mit Rechtschaffenheit zum Wohle und Glück des Volkes für immer regieren.“

Seine Majestät wurde für seine unermüdlichen Bemühungen gewürdigt, das Wohlergehen der Thailänder zu fördern, indem er Menschen in verschiedenen Regionen besucht, um sich ihre Probleme anzuhören. Er hat in vielen Bereichen fundierte Erfahrungen gesammelt und seine Initiativen zum Wohle und zum Glück der Menschen sowie zum Wohlstand und zur Sicherheit des Landes zur Verfügung gestellt.

Lang lebe der König!

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Bambuswälder in Thailand - die Nutzung des nachhaltigsten Rohstoffes der Welt

Er gehört zur nach­haltig­sten Pflanzenart weltweit und ist auch in Gärten eine der beliebtesten Hin­guck­er für Kübel und als Begren­zung. Der Bam­bus ist ein Alleskön­ner. Denn zum Einen ist er ganzjährig  ...

mehr lesen
Zahlungen von und nach Thailand – ein paar gute Tipps

Thai­land ist ein enorm faszinieren­des Land, mit vie­len Des­ti­na­tio­nen, die einen anlock­en. Manche ver­brin­gen hier ihre Zeit nach dem Arbeit­sleben – andere ganz ein­fach einen schö­nen Urlaub. Dabei gilt  ...

mehr lesen
Newsletter