Mehr als Tourismus: Die Stärken von Thailands Wirtschaft

6

Deutsche Beobachter sehen Thai­land oft als eine Nation, die maßge­blich vom Touris­mus bes­timmt wird. Doch während die Branche für das asi­atis­che Land wichtig ist, zeigt die Nation sich auch an ander­er Stelle mod­ern. So etwa beim The­ma Dig­i­tal­isierung. Wieso die thailändis­che Wirtschaft so stark ist und wo es noch Wach­s­tumspo­ten­tiale gibt, klären die fol­gen­den Zeilen.

Großer dig­i­taler Fortschritt in Thailand

Inzwis­chen ist Thai­land in viel­er Hin­sicht dig­i­tal­isiert­er und mod­ern­er als viele west­liche Län­der. Das über­rascht Beobachter oft: So wird Thai­land in der west­lichen Welt beispiel­sweise vor allem als Urlaub­sziel wahrgenom­men. In der west­lichen Pop­kul­tur wer­den haupt­säch­lich die Strände des Lan­des dargestellt, aber weniger oft, wie mod­ern Thai­land wirk­lich ist.

Dieses pos­i­tive Bild zeigt sich auch ver­mehrt in Inter­net-Spie­len bei Anbi­etern wie https://​yoy​ocasi​no​.com/de/. Im Slot Thai Riv­er Won­ders befind­en sich Spiel­er beispiel­sweise auf einem thailändis­chen Fluss, der gle­ichzeit­ig zum Schau­platz eines Mark­tes wird. Hier wird ver­schiedenes Obst und Gemüse auf kleinen Holz­booten verkauft. Das Design ent­führt die Spiel­er in eine exo­tis­che Welt und ver­größert die Immer­sion beim Spiel.

Thai­land ist im West­en zudem für seine Architek­tur bekan­nt: Ein­drucksvolle Tem­pel wie der Wat Phra Kaeo, hölz­erne Pfahlhäuser und wun­der­schön anmu­tende Mar­mor-Baut­en faszinieren hierzu­lande sehr.

Thai­land ist allerd­ings nicht nur wun­der­schön, son­dern auch extrem mod­ern: Wach­s­tums­branchen gibt es im Land viele. So hat Thai­lands Wirtschaft in den ver­gan­genen Jahren große Fortschritte beim The­ma Dig­i­tal­isierung gemacht — in viel­er Hin­sicht schneller als Deutsch­land. Städte wie Pat­taya haben bere­its vor einiger Zeit erkan­nt, dass ihre Abhängigkeit vom Touris­mus auf Dauer kein trag­bares Mod­el ist. Seit­dem boomt in Thai­land die Inter­net-Wirtschaft. E‑Commerce, Dien­stleis­tun­gen über das Netz und ein durch und durch dig­i­tal­isiert­er Arbeit­sall­t­ag gehören inzwis­chen zur Norm.

Das Land zeigt sich modern

Dafür hat das Land aber in anderen dig­i­tal­en Bere­ichen die Nase vorn: Bargeld­los­es Bezahlen per QR-Code, Prompt-Pay-Lösun­gen, voll­ständig dig­i­tal­isierte Finanz­di­en­stleis­ter oder ein boomender Bere­ich von Dien­stleis­tun­gen wie Trans­port (Uber), Essen (Food­pan­da) und Liefer­un­gen (Hon­est­bee) über das Netz, lassen den All­t­ag in Deutsch­land teil­weise regel­recht ver­al­tet ausse­hen, wie man bei https://​www​.roedl​.de/ nach­le­sen kann. Dafür wird die Dig­i­tal­isierung in Deutsch­land aber zum Teil akribis­ch­er umge­set­zt. Wie immer gilt: Bei Verän­derun­gen ist Deutsch­land wenig exper­i­men­tier­freudig, imple­men­tiert diese Inno­va­tio­nen dann aber nach­haltig. In Thai­land dage­gen ist die Wirtschaft offen­er für aktuelle Trends.

Touris­mus weit­er­hin stark

Weit­er­hin gehört aber auch der Touris­mus zu den wichtig­sten Stützpfeil­ern der thailändis­chen Wirtschaft. Auch wenn das Jahr 2020 für die Branche tur­bu­lent war, zeigt sich, dass der Sek­tor ins­ge­samt mehr als gesund und robust ist. Im Zeitraum von 2006 bis 2019 hat sich die Anzahl der Touris­ten, die nach Thai­land reisen, ver­dreifacht, wie https://​www​.thai​land​sun​.com/ schreibt. Im Jahr 2019 wur­den ins­ge­samt 39,8 Mil­lio­nen Ankün­fte von aus­ländis­chen Besuch­ern verze­ich­net. Im Jahr 2006 hat­te der Wert noch bei 13,8 Mil­lio­nen gele­gen. Dies ist eine der großen Stärken von Thai­lands Wirtschaft, die nicht so schnell ver­loren gehen wird. Denn klar ist: Spätestens ab 2022 sollte sich die Touris­mus-Branche des Lan­des wieder voll­ständig erholt haben und ver­mut­lich sog­ar die Marke von 40 Mil­lio­nen Ankün­ften übertr­e­f­fen. Das wiederum hil­ft nicht nur, Geld ins Land zu spülen, son­dern auch eine Vielzahl von Arbeit­splätzen zu schaf­fen — die dann unter anderem dafür sor­gen, dass Dig­i­tal­isierung, Finanzwe­sen und Dien­stleis­tun­gen noch schneller wachsen.

Faz­it

Thai­land ist wirtschaftlich sehr stark aufgestellt und zeigt sich sowohl inno­v­a­tiv, als auch mod­ern. Nach wie vor ist der Touris­mus für das Land wichtig, doch beim The­ma Dig­i­tal­isierung kann Thai­land die Bun­desre­pub­lik in viel­er­lei Hin­sicht sog­ar übertr­e­f­fen. Ins­beson­dere was dig­i­tale Dien­stleis­tun­gen ange­ht, kann Deutsch­land noch einiges von Thai­land ler­nen. Das zeugt von einem robusten wirtschaftlichen Fun­da­ment — und zeigt, wie offen das Land für Inno­va­tion und Verän­derung ist.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Die beliebtesten Sportarten Thailands

In Thai­land hat Sport nicht nur was mit dem Kör­p­er zu tun, son­dern auch mit dem Geist. Ganz anders als in Deutsch­land wird Sport in der siame­sis­chen Kul­tur von Gen­er­a­tion zu Gen­er­a­tion weitergeführt.  ...

mehr lesen
Spezielles Start-Up plant Produktionsfirma in Thailand

Ein israelis­ches Start-Up hat mit ein­er beson­deren Geschäft­sidee für Auf­se­hen gesorgt. Der Busi­ness­plan, in welch­er Insek­ten­lar­ven eine entschei­dende Rolle spie­len, bein­hal­tet neben dem geset­zten Inve ...

mehr lesen
Newsletter