Warum ist Diwali für die Inder so wichtig? Die Mythologie hinter dem Fest

Warum ist diwali fuer die inder so wichtig die mythologie hinter dem fest 15ebb6b5

Vielle­icht haben Sie schon vom indis­chen Lichter­fest” Diwali gehört. Viele Fotos zeigen Men­schen, die mit bun­ten Lat­er­nen oder Kerzen feiern. Aber was genau wird mit dem Fest gefeiert? Was sym­bol­isieren die Lichter?

Das diesjährige Diwali-Fest find­et am Mon­tag, dem 24. Okto­ber, statt, und wenn Sie indis­che Fre­unde haben, ist es vielle­icht hil­fre­ich zu ver­ste­hen, warum dieses Fest für sie so beson­ders ist.

Das fün­ftägige Fest wird von Indern viel­er Glauben­srich­tun­gen gefeiert, darunter Hin­dus, Sikhs, Jains und Bud­dhis­ten. Die Entste­hungs­geschichte von Diwali unter­schei­det sich zwis­chen diesen religiösen Grup­pen, doch der gemein­same Nen­ner der Geschicht­en ist der Tri­umph des Guten über das Böse.

Im Hin­duis­mus erzählen die Diwali-Geschicht­en von epis­chen Siegen, die von Män­nern errun­gen wur­den, die als Inkar­na­tio­nen des Hin­du-Gottes Vish­nu gel­ten. Vish­nus Auf­gabe ist es, in schwieri­gen Zeit­en das Gle­ichgewicht zwis­chen Gut und Böse wiederherzustellen.

Selb­st unter den Hin­dus vari­ieren die Ursprungs­geschicht­en. In Nordin­di­en erin­nert Diwali an die Rück­kehr von Prinz Rama in die Stadt Ayo­d­ha, nach­dem seine Stief­mut­ter ihn 14 Jahre lang ver­ban­nt hat­te. In der Geschichte ret­tet Prinz Rama seine Frau Sita, eine Inkar­na­tion der Göt­tin Lak­sh­mi, nach­dem sie von einem König ent­führt wor­den war.

Für die Hin­dus in Südin­di­en erin­nert Diwali an den Sieg Lord Krish­nas über den Dämo­nenkönig Naraka­sura, der 16 000 Frauen in seinem Palast gefan­gen gehal­ten hat­te. Im Sikhis­mus erin­nert Diwali an die Freilas­sung des sech­sten Gurus, Har­gob­ind, nach­dem er 12 Jahre lang von einem Mogulkaiser inhaftiert wor­den war. Im Jain­is­mus gilt Diwali als der Tag, an dem Lord Mahavi­ra, der let­zte der großen Jain-Lehrer, das Nir­wana erreichte.

Indis­che Bud­dhis­ten feiern Diwali als den Tag, an dem ein Hin­du-Kaiser aus dem drit­ten Jahrhun­dert v. Chr. zum Bud­dhis­mus konvertierte.

Die zu Diwali aufgestell­ten Lam­p­en und Lat­er­nen sym­bol­isieren den Sieg des Guten über das Böse. Die tief­ere spir­ituelle Bedeu­tung beste­ht darin, sich seines inneren Lichts bewusst zu werden.

Warum ist diwali fuer die inder so wichtig die mythologie hinter dem fest ed1d8070
Warum ist diwali fuer die inder so wichtig die mythologie hinter dem fest 482407f5

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Thailändische Geister

Es sind nicht nur west­liche Gestal­ten wie Drac­u­la oder der Wer­wolf, die Ihnen einen Schauer über den Rück­en jagen kön­nen. Auch Thai­land hat seinen eige­nen Anteil an Geis​tern​.In Thai­land ver­wan­deln sic ...

Dieser weib­liche Geist, dessen innere Organe vom Hals her­ab­hän­gen, ist bei den Thailän­dern durch zahlre­iche Fernsehse­rien und Filme über sie bekannt.Krasue ver­lässt ihren Kör­p­er und fliegt von abends  ...

Diesem männlichen Geist wird nachge­sagt, dass er in densel­ben Gegen­den spukt wie Kra­sue, weshalb diese bei­den Geis­ter oft zusam­men erwäh­nt oder dargestellt werden.Krahang kann mit Hil­fe zweier großer ...

Mae Nak, auch bekan­nt als Mae Nak Phra Khanong, ist ein bekan­ntes thailändis­ches weib­lich­es Gespenst, das in vie­len Fernsehse­rien, The­ater­stück­en und Fil­men bekan­nt gemacht wurde, ins­beson­dere in Nan ...

Dieser weib­liche Geist bewohnt die Büschel von wilden Bana­nen­bäu­men, die in der thailändis­chen Sprache als Klu­ai Tani bekan­nt sind.Nang Tani wird im Volksmund als schöne junge Frau dargestellt, die e ...

Auch dieser Geist ist den Men­schen durch zahlre­iche Fernsehse­rien und Filme bekan­nt gewor­den, ins­beson­dere durch Ban Phi Pop (House of Pop), eine Hor­rorkomödie mit bis zu 14 Fort­set­zun­gen, die von 19 ...

mehr lesen
Wie man in Thailand Mönch wird

Ein bud­dhis­tis­ch­er Mönch in Thai­land zu wer­den, war früher ein schwieriger und lang­wieriger Prozess, der nun durch das Monk Life Project vere­in­facht wurde. Das Monk Life Project bietet tiefgreifenden  ...

Wenn Sie sich für das Mönch­sleben inter­essieren, empfehlen wir Ihnen, die Grund­prinzip­i­en des Mönch­seins” zu lesen, um zu ver­ste­hen, wie das Mönch­sleben aussieht.Die Lehrmönche teilen ihre Weisheit r ...

Es gibt einige Voraus­set­zun­gen, um Mönch zu wer­den, vor allem kör­per­liche und geistige Gesundheit.Seit der Zeit des Bud­dha wer­den bei der Ordi­na­tion­sz­er­e­monie selb­st 10 Fra­gen gestellt, um die Eignung ...

Das Leben als Mönch ähnelt in manch­er Hin­sicht der Reha, doch soll­ten wir uns vor der Ordi­na­tion von den gröb­sten Gewohn­heit­en gere­inigt haben und die fünf Gebote ein­hal­ten: Verzicht auf Töten (auch v ...

Eine Über­prü­fung des strafrechtlichen Hin­ter­grunds ist erforderlich.Eine gewisse Ver­trautheit oder sog­ar Erfahrung mit den acht Geboten (die in der ersten Woche des Kurs­es prak­tiziert wer­den) ist idea ...

Während Med­i­ta­tion tat­säch­lich helfen kann, psy­chis­che Erkrankun­gen wie Angst und Depres­sion zu reduzieren oder zu lin­dern, kann sie auch bei psy­chis­chen Erkrankun­gen wie Schiz­o­phre­nie, Psy­cho­sen und  ...

Und schließlich muss man, obwohl das Pro­gramm auch Men­schen älteren Alters akzep­tiert, in der Lage sein, min­destens 10 Minuten lang kniend zu sitzen, da man während der Ordi­na­tion­sz­er­e­monie vor dem Pr ...

Im Ein­klang mit der Lehre der vier Sab­baya bietet das Pro­gramm sowohl thailändis­ches als auch west­lich­es Essen und nach der Ordi­na­tion auch Erfahrun­gen mit der Almosen​runde​.In diesem Jahr wird das eig ...

Die Ordi­na­tion wird in einem nahe gele­ge­nen Tem­pel (Wat Ban Khun) stattfinden.Die Höhen­lage sorgt für küh­leres, gemäßigtes Wet­ter, das ide­al für die Med­i­ta­tion ist.iMonastery liegt in einem üppi­gen Re ...

Dieses Pro­gramm wurde speziell für aus­ländis­che Staat­sange­hörige entwick­elt, die die thailändis­che Sprache nicht sprechen oder ver­ste­hen kön­nen. Zu diesem Zweck sprechen die Lehrer fließend Englisch. ...

Mönch zu wer­den ist ein außeror­dentlich großer Segen und eine Sel­tenheit, beson­ders für diejeni­gen, die aus nicht-bud­dhis­tis­chen Län­dern kommen.Jetzt, wo die Tür weit geöffnet wurde, warum kom­men Sie  ...

mehr lesen
Newsletter