Was lesen Thailänder am liebsten?

Was lesen thailaender am liebsten e7a06343

Die TK Park-Bib­lio­thek in der Cen­tral­World gab bekan­nt, dass ihre Mit­glieder im Jahr 2022 einen neuen Reko­rd bei den aus­geliehenen Büch­ern aufgestellt haben, ins­ge­samt über 1 Mil­lion Bücher.

Inter­es­san­ter­weise wur­den alle Büch­er min­destens ein­mal aus­geliehen, und der höch­ste Reko­rd wurde mit 1.644 Auslei­hen für ein Buch aufgestellt.

Die TK Park Online Library bietet außer­dem mehr als 16.000 E‑Books, Zeitschriften und Hör­büch­er in thailändis­ch­er Sprache von führen­den Verlagen.

Sie ist auch sehr preiswert, denn die Mit­glieder zahlen nur 100 – 200 Baht, was bedeutet, dass es 2 – 4 Baht kostet, ein Buch zu lesen, wenn das Mit­glied 50 Büch­er pro Jahr ausleiht.

In Anbe­tra­cht der heuti­gen wirtschaftlich schwieri­gen Zeit­en ist das ein echt­es Schnäp­pchen und außer­dem ein Beispiel für die Kreislaufwirtschaft.

Zudem ist es auch umweltfreundlich.

Thais lesen viel”

Obwohl die Thailän­der offen­bar viel Zeit in den sozialen Medi­en ver­brin­gen, lesen sie auch.

Die jüng­ste Umfrage des Nationalen Sta­tis­tikamtes und von TK Park ergab, dass die Thais rund 80 Minuten pro Tag mit dem Lesen von Online-Medi­en ver­brin­gen, vor allem mit dem elek­tro­n­is­chen Lesen von E‑Books, E‑Magazinen, Artikeln von Online-Plat­tfor­men und Websites.

Das Lesev­er­hal­ten hat sich eben­so verän­dert wie das Thema.

Die beliebtesten Titel im Jahr 2022 hat­ten meist mit Selb­stverbesserung und Wis­sen zu tun, obwohl die Thailän­der auch gern rein zur Unter­hal­tung lesen.

Vor allem Büch­er über per­sön­liche Finanzen und Investi­tio­nen schafften es in die Top 10 der am häu­fig­sten aus­geliehenen Büch­er in der TK-Bib­lio­thek in CentralWorld.

Das beliebteste Buch war Srang Port Long­toon Tee Khun Mun­jai” (wörtlich: Einen guten Investi­tion­shafen bauen) von Thai­lands führen­dem Daten­wis­senschaftler Porn­put Suriyamonkol. 

Büch­er über Bit­coin, Blockchain und den TFEX-Markt gehörten eben­falls zu den Favoriten in dieser Gruppe.

Autoren aus den Osten Thailands sind laut dem Bericht beliebter.

Interessanterweise gab es 2022 einen Anstieg bei Büchern, die ihren Lesern helfen, mit Unsicherheiten im Leben umzugehen.

Die Covid-Pandemie hat wahrscheinlich dazu beigetragen, dass die Menschen sich besser um sich selbst kümmern, sowohl körperlich als auch seelisch.

Bücher über psychische Gesundheit waren das ganze Jahr über ein Hit, und am häufigsten wurden die thailändischen Ausgaben von japanischen und koreanischen Bestsellern ausgeliehen, da sie die Herzen und Gedanken der Leser zu erreichen scheinen.

Vielleicht sind es die gemeinsame asiatische Kultur und bestimmte Glaubens- und Wertvorstellungen, die die Leser dazu bewegen, diese Autoren zu konsultieren.

In dieser Kategorie war ein koreanisches Buch über Depressionen (I want to die but I want to eat tteokbokki) von Baek Se-hee bei den TK Park-Mitgliedern am beliebtesten.

Häufig gewählt wurden auch Bücher zur Beruhigung der Seele wie "Eigentlich bin ich introvertiert" und "Ikigai", das sich mit dem Sinn des Lebens und der Welt beschäftigt.

Bei der Belletristik waren es 2022 vor allem Bücher aus dem Osten, die die Herzen der Thailänder eroberten. Übersetztes Belletristikmaterial aus China und Japan führte die Liste an, insbesondere die Titel, die zu Serien verarbeitet wurden.

Die beiden meistgeliehenen Bücher des Jahres waren die chinesischen Romane "Sawasdeekrup Khun Panraya" ("Hallo meine Frau") und "Khun Kue Pom Prakarn Kong Chan" ("Du bist meine Festung").

Zu den erfolgreichen Romanen gehörten auch die so genannten Genres "Boy Love" und "Girl Love".

Während die Thais Dramen und Liebesromane chinesischer Autoren lieben, stehen sie auf Ermittlungen und Krimis japanischer Autoren.

In dieser Kategorie stammten die 2022 am häufigsten ausgeliehenen Titel vom preisgekrönten Krimiautor Keigo Higashino, darunter "Namiyas Lebensmittelwunder", "Geheimnis", "Die Hingabe des Verdächtigen X" und "Herrschaft des Detektivs".

Keine Erholung für Reisebücher

2022 gab es kein Comeback von Reiseführern und Memoiren, die von den Reisebeschränkungen während der Pandemie stark betroffen waren.

Andere indirekte Konkurrenten der Bücher in dieser Kategorie sind Reiseblogs und Vlogs in den sozialen Medien.

New York 1st Time" von Thanachat Siriphatrachai schaffte es jedoch in die Ausleih-Hitliste.

E-Reading hat eine große Zukunft

Ausgehend von den Ausleihdaten der TK Park am CTW waren eBooks im Jahr 2022 beliebter.

Die Bibliothek verzeichnete einen deutlichen Anstieg der Ausleihe von Büchern und Zeitschriften über die Anwendungen TK Rad und Libby [die Ausleihe von eBooks ist bei einigen Publikationen auch flexibler].

Im Zeitraum Oktober-November 2022 wurden beispielsweise mehr als 526.000 Ausleihen über die Apps getätigt, während die physische Bibliothek 480.000 Ausleihen verzeichnete.

Die Pandemie, die zwei Jahre dauerte, stimulierte die E-Books und beschleunigte das Wachstum dieses Sektors.

Interessanterweise unterscheiden sich die beliebten Titel nicht so sehr von den gedruckten Büchern: Die thailändische Version von "Sapiens", einer kurzen Geschichte der Menschheit von Yuval Noah Harari, führte die eBook-Ausleihe an, während der Fantasy-Roman "The Midnight Library" von Matt Haig die Kategorie der englischen eBooks anführte.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Die thailändische Touristenpolizei ist rund um die Uhr für Sie da

Die thailändis­che Touris­ten­polizei ist rund um die Uhr bere­it, Touris­ten, egal ob Thailän­der oder Aus­län­der zu helfen. Jed­er kann die Touris­ten­polizei 24h/​Tag unter der Num­mer 1155 anrufen oder ihre A ...

Die Übung umfasste Beamte auf Seg­ways, Beamte auf Puch-Bikes und Beamte mit Spürhunden. ...

App und Telefon:1155 sowie die Touris­ten­polizei selb­st sind rund um die Uhr verfügbar. ...

mehr lesen
So häufig sind Fake News, besonders zu Stars

Nein, Tom Brady wird nicht dem­nächst zu den Mia­mi Dol­phins gehören. Tay­lor Swift erwartet ger­ade kein Kind und Tom Hol­land ist quick­lebendig. Aber nicht, laut den Fake News. Fake News sind aktuell häu ...

mehr lesen
Newsletter