Welcher Vaporizer passt zu mir?

Immer mehr Ver­brauch­er hören mit dem Rauchen auf und gehen auf die Nutzung eines Vapor­iz­ers — auch Ver­dampfer genan­nt — über. Das Ver­dampfen ist im Gegen­satz zum Rauchen in viel­er­lei Hin­sicht gesün­der. Beim Ver­dampfen entste­hen keine tox­is­chen Neben­pro­duk­te wie Kohlen­monox­id, Teer sowie andere kreb­ser­re­gen­den Stoffe. Liq­uids und selb­st CBD kön­nen mit dem Ver­dampfer ohne Bedenken kon­sum­iert wer­den. Die Auswahl an Geräten ist groß. Da stellt sich bei Ihnen sicher­lich die Frage: Welch­er Vapor­iz­er ist der richtige und passt zu mir? Zurate ziehen kön­nen Sie auch einen Vapor­iz­er Test und Ver­gle­ich. Damit fällt einem die Kau­fab­wick­lung sich­er leichter. 

Welcher Vaporizer passt zu mir

Wie funk­tion­iert ein Vaporizer?

Zunächst einige all­ge­meine Infor­ma­tio­nen zu Vapor­iz­er. Es han­delt sich all­ge­mein gese­hen, um eine bequeme Art zu Ver­dampfen und CBD zu kon­sum­ieren. Das Ver­dampfen ist all­ge­mein eine saubere Sache und die Wirkung der Kräuter etc. in den Liq­uids sowie die Wirkung von CBD wird durch die Ver­wen­dung eines Vapor­iz­er max­imiert. Es gibt ver­schiedene Arten von Vapor­iz­er. Diese wur­den für ver­schiedene Ein­satzz­wecke bzw. Nutzer­grup­pen designt. Einiger dieser Mod­elle eignen sich bess­er für die Ver­wen­dung des Ver­dampfens von Ölen, andere für Kräuter. 

Diese Dinge sollte man beim Kauf eines Vapor­iz­er beachten

Bevor Sie sich für eine Ver­dampfer-Bau­form entschei­den, soll­ten Sie genau über­legen, für welchen Ein­satzz­weck sie das Gerät nutzen möcht­en. Zu den weit­eren Kaufkri­te­rien gehört die Größe des Vapor­iz­ers. Die meis­ten Geräte sind leicht vom Gewicht her und kom­pakt in den Maßen. Es gibt auch Aus­führun­gen, die größer, sper­riger und schw­er­er sind. Auch die Wahl der Größe eines Vapor­iz­ers hängt von Ihren Bedürfnis­sen ab. Welche Art Vapor­iz­er Sie wählen soll­ten, hängt auch davon ab, ob Sie das Gerät zu Hause ver­wen­den oder dieses auch unter­wegs nutzen möchten. 

Geräte, die Sie gerne mit auf Reisen bzw. zu Fre­un­den oder ins Restau­rant nehmen möcht­en, soll­ten nicht so sper­rig sein. Ein weit­eres Kaufkri­teri­um ist die Hand­habe. Grund­sät­zlich gilt: Ver­dampfer sind ein­fach zu bedi­enen. Auch wenn es vom klas­sis­chen Rauch mit der Nikot­inzi­garette her eine Umstel­lung darstellt mit dem Vapor­iz­er zu Ver­dampfen — die Hand­habe ist und bleibt ein­fach und der Genuss ist sehr groß und zudem gesund. 

Kaufkri­teri­um Größe und Akku­laufzeit des Vaporizer

In den 1920er Jahren kon­nte es gar nicht auf­fäl­lig genug sein — vor allem in der Damen­welt — in der Öffentlichkeit zu rauchen. Der über­lange Zigaret­ten­hal­ter war ein Merk­mal von Damen der Ober­schicht. Der Zigaret­ten­hal­ter war zur dama­li­gen Zeit ein sehr wichtiges Acces­soires. In gewiss­er Weise ist der Vapor­iz­er dem heute eher als alt­modisch gel­tenden Zigaret­ten­hal­ter nachemp­fun­den — nur etwas dick­er und etwas klein­er und damit diskreter. Viele Ver­dampfer-Mod­elle sind klein und damit diskret gehal­ten. Auf diese Weise ist es möglich die Geräte in jed­er Hosen- oder Jack­en­tasche bzw. Hand­tasche unterzubrin­gen. Kleine Vapor­iz­er fall­en dabei in der Öffentlichkeit nicht auf, da viele Pas­san­ten denken, dass Sie eine Zigarette in der Hand hät­ten, wenn sie mit dem Ver­dampfer durch die Fußgänger­zone laufen. Wenn Sie den Ver­dampfer nur zu Hause nutzen möcht­en, kön­nen Sie sich für ein von der Größe her größeres und leis­tungsstarkes Mod­ell entschei­den. Der Nachteil der kleinen Vapor­iz­er ist, dass sie häu­figer aufge­laden wer­den müssen. Beim Kauf eines Ver­dampfers soll­ten Sie grund­sät­zlich auch auf die Akku­laufzeit achten. 

Kaufkri­teri­um Bau­form des Vaporizer

Zunächst ein­mal wird bei den Vapor­iz­er Bau­for­men hin­sichtlich des Gerätestyps unter­schieden. Man unter­schei­det zwei ver­schiedene Geräte­typen, und zwar mech­a­nis­che Vapor­iz­er und die elek­tro­n­is­chen Vapor­iz­er. Mech­a­nisch bedeutet, dass Liq­uids oder CBD durch eine indi­rek­te Zugabe von Feuer ver­dampft wer­den. Bei dieser Ver­dampfer-Bau­form kom­men die Liq­uids und das CBD nicht direkt mit der Flamme in Kon­takt. Elek­tro­n­is­chen Ver­dampfer wer­den mit Strom betrieben. 

Die Vorteile eines Vaporizer

Wenn Sie sich immer noch nicht sich­er sind, ob Sie von der Nikot­inzi­garette Abschied nehmen sollen, kön­nen Sie sich die zahlre­ichen Vorteile, die ein Vapor­iz­er bietet, noch ein biss­chen näher anse­hen. Hierzu gehört neben den gesund­heitlichen Vorteilen auch die diskrete Ein­satzmöglichkeit. Ver­dampfer pro­duzieren keinen Rauch. Sie pro­duzieren nur Dampf, der andere Men­schen nicht stört und für diese auch nicht gesund­heitss­chädlich ist. 

Zudem bieten Ver­dampfer auch die diskrete Anwen­dung in der Hin­sicht, dass sie keine ver­rä­ter­ische Gerüche hin­ter­lassen. Eine kurze Rauch­pause im Pausen­raum wird daher auch beim Chef nicht schlecht ankom­men. Sie kön­nen Vapor­iz­er neben dem reinen Genuss von Liq­uids in vie­len ver­schiede­nen Geschmack­srich­tun­gen auch sehr diskret zu ther­a­peutis­chen Zweck­en ein­set­zen, wie für die Anwen­dung von CBD

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Fußball in Asien: Starten asiatische Teams durch?

Asi­atis­che Teams gehen im inter­na­tionalen Ver­gle­ich oft unter. Denkt man an die Big Play­er im Fußball, so kom­men National­mannschaften wie Brasilien, Argen­tinien, Frankre­ich, Ital­ien oder auch Deuts ...

mehr lesen
8 Paare der Sportwelt, die ein Vorbild sind

Sport und Beziehun­gen kön­nen eine starke Kom­bi­na­tion bilden. Egal, ob es sich um zwei Profis­portler han­delt, die die harte Arbeit und die Hingabe teilen, die nötig sind, um an die Spitze ihres Sports  ...

mehr lesen
Newsletter