• Ist Thailand ein gescheiterter Staat?
Neuer Skandal bei Miss Universe Thailand

Neuer Skandal bei Miss Universe Thailand

Die Gewinnerin des Schönheitswettbewerbs Miss Universe Thailand, Weluree „Fai“ Ditsayabut, trat nach einem Shitstorm zurück, weil sie unter anderem gesagt hatte, dass alle Rothemden hingerichtet werden sollten. Die damals Drittplazierte, jetzt auf Rang 2 aufgerückte, Sunannipa „Nampet“ Kritsanasuwan,…

mehr...
Konstruktive Kritik sollte erlaubt sein

Konstruktive Kritik sollte erlaubt sein

Der ehemalige Premierminister und Vorsitzende der Demokratischen Partei, Abhisit Vejjajiva, verlangte am 21. Juli, dass Leute, die andere Ansichten als der Nationale Rat für Ruhe und Ordnung (NCPO) vertreten, diese auch äußern müssten, weil nur konstruktive Kritik…

mehr...
Ansturm von Visum-Antragstellern in Penang

Ansturm von Visum-Antragstellern in Penang

Das Vorgehen gegen Ausländer, die ihr Visum verlängern, um ihren Aufenthalt in Thailand auf unbestimmte Zeit auszuweiten und möglicherweise einer illegalen Beschäftigung nachgehen, hat eine Flut von Visum-Anträgen im thailändischen Konsulat in Penang (Malaysia) ausgelöst.

mehr...
Chiang Mai frei von "farbiger" Politik

Chiang Mai frei von "farbiger" Politik

Die Armee und Chiang Mais Gouverneur erklärten am Sonntag die nördliche Provinz von Thailand zu einer farbfreien Politikzone. Die Provinz gilt als Hochburg von Rothemden der Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktatur (UDD) und der Pheu Thai Partei.

mehr...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 JoomlaWorks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
  • deutsches Eck - Pub & Resturant
  • Rechtsanwalt Marcus Scholz
  • Easy Thai

Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 23. Juli steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 6. Juni 2014.

Deutschland / Ausland:

Aldi-Firmenpatriarch Karl Albrecht mit 94 Jahren gestorben

Politiker von Union und SPD fordern harte Schritte gegen Russland

UN-Sicherheitsrat verurteilt in Resolution Abschuss von Flug MH17

Gewalt im Nahen Osten hält ungebremst an

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Wohnen und Unterkunft, Teil 1

Detektei Thailand: Die verschwundene Braut

Facebook  

Spruch der Woche  

Um Erfolg zu haben, musst du den Standpunkt des anderen annehmen und die Dinge mit seinen Augen betrachten.
(Henry Ford I, amerikanischer Industrieller, 1885-1945)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Juli 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 20:24
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 980
Beiträge : 51103
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 10663966

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck Bangkok
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Zwei Jahre Haft auf Bewährung für Jatuporn und Nattawut
22/07/2014

Bangkok - Der Strafgerichtshof erklärte am Dienstag die beiden bekannten Rothemdenführer Jatuporn Prompan und Nattwut Saikua des illegalen Abhörens von Telefongesprächen für schuldig und verurteilte die beiden Angeklagten zu dreijährigen Haf [ ... ]


Neuer Skandal bei Miss Universe Thailand
22/07/2014
article thumbnail

Bangkok - Die Gewinnerin des Schönheitswettbewerbs Miss Universe Thailand, Weluree „Fai“ Ditsayabut, trat nach einem Shitstorm zurück, weil sie unter anderem gesagt hatte, dass alle Rothemden hingerichtet werden sollten. Die damals Drittplaz [ ... ]


Konstruktive Kritik sollte erlaubt sein
22/07/2014
article thumbnail

Bangkok - Der ehemalige Premierminister und Vorsitzende der Demokratischen Partei, Abhisit Vejjajiva, verlangte am 21. Juli, dass Leute, die andere Ansichten als der Nationale Rat für Ruhe und Ordnung (NCPO) vertreten, diese auch äußern müsste [ ... ]


Schwere Verbrechen halten die Polizei auf Trab
22/07/2014
article thumbnail

Phuket - Ein Thailänder wurde am Sonntag von seinem Freund erstochen, während ein anderer Mann in derselben Nacht mit einem Schuss durch den Hals schwer verletzt wurde. Die Polizei fahndet nach einem Mann namens Jen und einem unbekannten Tä [ ... ]


Ansturm von Visum-Antragstellern in Penang
22/07/2014
article thumbnail

Phuket - Das Vorgehen gegen Ausländer, die ihr Visum verlängern, um ihren Aufenthalt in Thailand auf unbestimmte Zeit auszuweiten und möglicherweise einer illegalen Beschäftigung nachgehen, hat eine Flut von Visum-Anträgen im thailändischen  [ ... ]


Chiang Mai frei von "farbiger" Politik
22/07/2014
article thumbnail

Bangkok/Chiang Mai - Die Armee und Chiang Mais Gouverneur erklärten am Sonntag die nördliche Provinz von Thailand zu einer farbfreien Politikzone. Die Provinz gilt als Hochburg von Rothemden der Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktatur ( [ ... ]


Mädchen müssen mitansehen wie ihr Vater im Fahrersitz stirbt
22/07/2014
article thumbnail

Pathum Thani - Ein Mann, der mit seinen beiden kleinen Töchtern auf dem Weg nach Hause war, starb an einem Herzinfarkt. Als er sich unwohl fühlte parkte er sein Fahrzeug am Straßenrand. Die beiden Mädchen saßen auf dem Rücksitz. Die Poli [ ... ]


Weitere Artikel

Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

Zwei Jahre Haft auf Bewährung für Jatuporn und Nattawut

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - Der Strafgerichtshof erklärte am Dienstag die beiden bekannten Rothemdenführer Jatuporn Prompan und Nattwut Saikua des illegalen Abhörens von Telefongesprächen für schuldig und verurteilte die beiden Angeklagten zu dreijährigen Haftstrafen sowie Bußgeldern in Höhe von jeweils 60.000 Baht. Da sich sowohl Jatuporn als auch Nattawut geständig zeigten, reduzierten die Richter das Strafmaß auf zwei Jahre Haft plus 40.000 Baht Geldstrafe. Die Anwälte der Angeklagten konnten schließlich mit der Begründung, dass eine der geschädigten Personen den Fall gar nicht weiter verfolgen wollte, erreichen, dass die Haftstrafe in eine Bewährungsstrafe geändert wurde.

Die Anklage basierte auf einem Fall aus dem Jahr 2007, bei dem Telefongespräche zwischen Pol. Maj. Gen. Praphan Premabhuti, dem damaligen ständigen Sekretär des Premierministers, Virat Chinvinichakul einem ehemaligen Sekretär des Obersten Gerichtshofs und Phairoj Vananuj, Richter des Berufungsgerichts, aufgezeichnet und am 22. Juni des gleichen Jahres auf der Bühne einer UDD-Kundgebung am Sanam Luang von den beiden Angeklagten abgespielt wurden.

Die Aktion wurde als eindeutiger Verstoß gegen die Privatsphäre eingestuft und vor Gericht gebracht. Die beiden Rothemdenführer weigerten sich nach Verlassen des Gerichtssaals das Urteil zu kommentieren.

Die Anwälte der Angeklagten gaben vor Journalisten bekannt, dass die Rothemdenbewegung ihre politischen Aktivitäten zur Zeit eingestellt habe, ihre Führer sich allerdings noch einmal pro Woche in einem Sportstadion treffen würden ... allerdings nicht um zu diskutieren sondern um Fußball zu spielen.

 

Neuer Skandal bei Miss Universe Thailand

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - Die Gewinnerin des Schönheitswettbewerbs Miss Universe Thailand, Weluree „Fai“ Ditsayabut, trat nach einem Shitstorm zurück, weil sie unter anderem gesagt hatte, dass alle Rothemden hingerichtet werden sollten. Die damals Drittplazierte, jetzt auf Rang 2 aufgerückte, Sunannipa „Nampet“ Kritsanasuwan, wurde von der Jury nachträglich ausgeschlossen.

Das „Vergehen“ von Sunannipa besteht darin, dass sie als Model gearbeitet und sie bei Werbeaufnahmen für angeblich „schlüpfrige“ Fotos posiert hatte. Es gab auch anonyme Behauptungen, wonach sie als Prostituierte gearbeitet haben soll. Nach alledem disqualifizierte die Jury die Teilnehmerin nachträglich.

Sunannipa in „schlüpfriger“ Pose

Sunannipa in „schlüpfriger“ Pose

Sunannipa weigerte sich jedoch, ihre Tiara zurückzugeben und erwartet nach wie vor die Auszahlung des Preisgeldes in Höhe von 200.000 Baht. Sie gab zu, als Model gearbeitet zu haben, weil sie die Krebsbehandlung ihrer Mutter zahlen wollte.

Die jetzt 21-Jährige sei bei der Aufnahme der fraglichen Fotos, die in einem Kleinbus entstanden, erst 17 Jahre alt gewesen. Die Arbeit als Model sei legal, sie habe ihre Steuern bezahlt. Sie habe nichts falsch gemacht, bei der Bewerbung keine Unterlagen unterschlagen und erwarte daher die Auszahlung des Preisgeldes. Ihren Titel werde sie abgeben, die Tiara aber nicht.

Zuletzt lenkte sie die Aufmerksamkeit der anwesenden Presse auf Pimbongkod „Ellie“ Chankaew, ursprünglich auf Rang 2, jetzt die Gewinnerin des Wettbewerbs. Im Internet tauchten Fotos von ihr auf, die sie zeigen, wie sie einen Mann küsst. Sunannipa fragte rhetorisch, ob eine küssende Kandidatin Miss Universe Thailand repräsentieren dürfe.

   

Konstruktive Kritik sollte erlaubt sein

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - Der ehemalige Premierminister und Vorsitzende der Demokratischen Partei, Abhisit Vejjajiva, verlangte am 21. Juli, dass Leute, die andere Ansichten als der Nationale Rat für Ruhe und Ordnung (NCPO) vertreten, diese auch äußern müssten, weil nur konstruktive Kritik das Land zu wahrer Versöhnung und Demokratie führen könne.

Auch wenn das Land kurz davor steht, die zweite Planungsphase des NCPO zu erreichen, indem vermutlich noch in diesem Monat eine Übergangsverfassung eingesetzt werden soll, verbat sich der NCPO mit seiner Anordnung Nr. 97 weiterhin jedwede Kritik und drohte im Falle der Missachtung damit, Radio- oder TV-Sender, Zeitungsredaktionen oder Webseiten zu schließen.

Abhisit schrieb auf seiner Facebook-Seite, dass Leute, die eine andere Meinung als die Junta haben, ihren Standpunkt mit ehrlicher Absicht vorbringen sollten, weil sie das Land reformieren wollen. Sie sollten ihre Meinung sagen dürfen, schrieb Abhisit, der sich selbst nicht davon ausnahm.

TJA-Präsident Pradit diskutierte mit dem NCPO über die Pressefreiheit

TJA-Präsident Pradit diskutierte mit dem NCPO über die Pressefreiheit

Der NCPO signalisierte, er würde seine Anordnung Nr. 97 möglicherweise noch einmal überprüfen. General Surasak Kanchanarat, Staatssekretär im Verteidigungsministerium, traf sich am 21. Juli mit Repräsentanten von zwei Journalistenverbänden sowie dem Nationalen Presserat Thailand und dem Nachrichtensenderat Thailand.

Nach dem Treffen signalisierte General Surasak, dass es Lockerungen bei der Anordnung Nr. 97 geben könnte.

Pradit Ruangdit, Präsident des thailändischen Journalistenverbandes (TJA), sagte, die Medien fühlten sich mit der neuen Direktive unwohl, das Kritikverbot würde die Pflicht der Medien zur Berichterstattung schwierig gestalten, die Direktive müsse geändert werden.

 

Schwere Verbrechen halten die Polizei auf Trab

PDFDruckenE-Mail

Phuket - Ein Thailänder wurde am Sonntag von seinem Freund erstochen, während ein anderer Mann in derselben Nacht mit einem Schuss durch den Hals schwer verletzt wurde.

Die Polizei fahndet nach einem Mann namens Jen und einem unbekannten Täter, die sich möglicherweise auf Phuket versteckt halten.

Polizisten auf der Suche nach Hinweisen

Polizisten auf der Suche nach Hinweisen

Jen geriet mit seinem Freund Nopparit Jalernrit in einen Faustkampf nahe der Sakkong-Kreuzung in Phuket Stadt. Jen zog ein Messer und fügte seinem Freund eine schwer blutende Schnittwunde zu. Herr Nopparit starb um drei Uhr nachts auf dem Weg in ein Krankenhaus.

Bei einem Mordversuch gegen Mitternacht wurde der 26-jährige Rengchai Jansukri in den Hals geschossen, als er mit einem Freund entlang der Soi Palai fuhr. Der Schütze feuerte und flüchtete Richtung Phuket Stadt.

Bisher ist die Polizei noch am Sammeln von Beweisen und kann daher keine Auskunft über die Motive der Mordfälle geben.

   

© 2014 - Wochenblitz.com