• Urlaub in Thailand
Yingluck-Richter bekommen Polizeischutz

Yingluck-Richter bekommen Polizeischutz

Die Polizei wurde mit der Aufgabe betraut, die Richter, die für das Strafverfahren gegen die ehemalige Regierungschefin Yingluck Shinawatra zuständig sind, zu bewachen. Das teilte Vizepremierminister General Prawit Wongsuwan [ ... ]

mehr...
Zweieinhalb Jahre für Majestäts - Beleidigung

Zweieinhalb Jahre für Majestäts - Beleidigung

Der Student Jatupat „Pai Dao Din“ Boonpattaraksa wurde wegen Majestätsbeleidigung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Er hatte ein Geständnis abgelegt, weil dadurch das Strafmaß um die Hälfte verkürzt wurde. Jatu [ ... ]

mehr...
Neue Busnummern und -strecken stiften Verwirrung

Neue Busnummern und -strecken stiften Verwirrung

Nach Einführung der neuen Busnummern, die Busse fahren teilweise auch neue Strecken, ist genau das passiert, was vorhergesagt wurde: Die Bangkoker sind verwirrt. Zunächst handelt es sich um ein Pilotprojekt, das noch bis 15. [ ... ]

mehr...
Unwetterwarnung für Phuket

Unwetterwarnung für Phuket

Gouverneur Norraphat Plodthong hat die Einwohner gewarnt, dass es bis Samstag zu starken Regenfällen, Überschwemmungen und auch Erdrutschen kommen könnte. Die Bezirks- und Gemeindeverwaltungen seien aufgefordert worden, Bür [ ... ]

mehr...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 JoomlaWorks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
  • Deutsches Eck - Pub & Resturant - Grillabend
  • Rechtsanwalt Marcus Scholz

Newsletter bestellen  

Werbung  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Facebook  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 02:23
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1449
Beiträge : 27741
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 7852263

Spezial  

Eaesy ABC

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • RIS Swiss Section
  • Tango@Deutsches Eck
  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon

Yingluck-Richter bekommen Polizeischutz
16/08/2017
article thumbnail

Bangkok – Die Polizei wurde mit der Aufgabe betraut, die Richter, die für das Strafverfahren gegen die ehemalige Regierungschefin Yingluck Shinawatra zuständig sind, zu bewachen. Das teilte Vizepremierminister General Prawit Wongsuwan [ ... ]


Zweieinhalb Jahre für Majestätsbeleidigung
16/08/2017
article thumbnail

Khon Kaen – Der Student Jatupat „Pai Dao Din“ Boonpattaraksa wurde wegen Majestätsbeleidigung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Er hatte ein Geständnis abgelegt, weil dadurch das Strafmaß um die Hälfte verkürzt wurde. Jatu [ ... ]


Neue Busnummern und -strecken stiften Verwirrung
16/08/2017
article thumbnail

Bangkok – Nach Einführung der neuen Busnummern, die Busse fahren teilweise auch neue Strecken, ist genau das passiert, was vorhergesagt wurde: Die Bangkoker sind verwirrt. Zunächst handelt es sich um ein Pilotprojekt, das noch bis 15. [ ... ]


Unwetterwarnung für Phuket
16/08/2017
article thumbnail

Phuket – Gouverneur Norraphat Plodthong hat die Einwohner gewarnt, dass es bis Samstag zu starken Regenfällen, Überschwemmungen und auch Erdrutschen kommen könnte. Die Bezirks- und Gemeindeverwaltungen seien aufgefordert worden, Bür [ ... ]


Schulleiter: “Körperliche Züchtigung von Schülern unerlässlich”
16/08/2017
article thumbnail

Chonburi - Offiziell ist Prügelstrafe in Thailand seit 2005 zwar verboten, doch hält das Lehrer in der Regel nicht davon ab, sie weiter anzuwenden und die Tat danach herunterzuspielen. 2011 stand nach einer “Suan Dusit Poll” Umfrage soga [ ... ]


Australischer Rentner und sein Sohn sterben durch Stromschlag
16/08/2017
article thumbnail

Rayong - Ein 66-jähriger Australier und sein 10 Jahre alter Sohn kamen durch einen Stromschlag ums Leben, als sie versuchten eine Wasserpumpe in einem Abstellraum im Garten ihres Hauses zu reparieren. Ein Security-Mann der Wohnsiedlung im Mua [ ... ]


Verscharrte Leichen von drei Mordopfern in Reisfeld gefunden
16/08/2017
article thumbnail

Ayutthaya - Ein Großaufgebot von Polizeiermittlern und Rettungskräften eilte am Montagabend zu einem Reisfeld in Ayutthayas Maha Rat Distrikt, wo ein Anwohner eine Entdeckung gemacht hatte, die zu drei vergrabenen Leichen führte. Erste Untersuc [ ... ]


Weitere Artikel

Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

Urlaub in Thailand - das gehört in den Koffer

PDFDruckenE-Mail

Das Königreich Thailand ist seit Jahrzehnten beliebtes Reiseziel deutscher Urlauber. Der nachfolgende Beitrag erklärt die Beweggründe und welche Regionen beziehungsweise Sehenswürdigkeiten besonders anziehend sind. Zudem gibt der Artikel Empfehlungen zur idealen Reisezeit und führt auf, welche Dinge unbedingt ins Gepäck gehören.

Auch heute noch das Land des Lächelns

Thailand zieht mit seinen wunderbaren Menschen erstmals eintreffende ebenso in den Bann wie Menschen, die jedes Jahr ins Königreich kommen oder dauerhaft hier leben. Diese Mischung aus Charme, Ausgeglichenheit und Freundlichkeit ist in keinem anderen asiatischen Land gegeben. Ein weiterer Punkt ist die einmalige und überaus abwechslungsreiche Landschaft. Faszinierende Regenwälder wechseln sich im Norden mit rauen Bergregionen ab und gehen in Richtung Süden in bezaubernd grüne Reisfelder und Plantagen über, um danach an aufregend schönen Stränden zu enden. Ein weiterer Aspekt, der allerdings nicht jeden anspricht, ist die facettenreiche und oft recht scharfe Küche. Sie wird in den unterschiedlichsten Varianten zu sehr verschiedenen Preisen angeboten. Wer der gastronomischen Vielfalt einmal verfallen ist, kommt davon kaum wieder los.

Jede Region hat ihr eigenes Flair

Wer ursprüngliche Natur liebt und zudem ein Faible für ethnische Minderheiten hat, sollte die Gegend im Dreiländereck besuchen, hier treffen die Grenzen von Burma, Laos und Thailand aufeinander. Die dicht bewaldete Bergwelt lädt zu traumhaften Trekkingtouren ein und in den Dörfern wartet Traditionelles in Kombination mit Exotischem auf Entdeckung.

Ein vollkommen anderes aber ebenso reizvolles Bild offeriert der Nordosten, von den Thais auch Isaan genannt. Die Landschaft auf der Hochebene präsentiert sich gerade in der Trockenzeit wesentlich karger, dafür sind die dort ansässigen Menschen für ihre Gastfreundschaft im ganzen Königreich bekannt. Der Isaan hat seine natürliche Grenze am Mekong, einem der eindrucksvollsten Wasserläufe Südostasiens. Sehenswert sind hier die Orte Nongkai und Nakhon Phanom, wobei Ersterer zu einem Abstecher ins gegenüberliegende Vientiane einlädt.

Zentralthailand und der Süden animieren vor exotischer Kulisse mit endlos weiten Sandstränden und kristallklarem Meerwasser zum Baden, Tauchen oder zu Bootstouren. Weltweit bekannte Badeorte wie Hua Hin, Pattaya oder Patong auf der Insel Phuket sind meist stark besucht, doch gibt es etwas abseits davon immer noch echte Geheimtipps.

Seit 40 Jahren bietet die Insel Ko Samui eine faszinierende Mischung aus sehenswerten Tempeln, traditionsreicher Kultur, Badevergnügen und pulsierendem Nachtleben. Wer lieber ein ruhigeres, aber ebenso reizvolles Ambiente bevorzugt, ist auf der Nachbarinsel Ko Phangan gut bedient.

Welche Jahreszeit eignet sich besonders für den Thailand-Urlaub?

Für deutsche Touristen sind die Monate Dezember und Januar ideal, es regnet im Süden selten und im Norden scheint bei 30 Grad immer die Sonne. Gleichwohl gibt es unterschiedliche Klimazonen in Thailand. Im eher subtropischen Norden und Nordosten können insbesondere in den Bergen und am Mekong die Nächte unvermutet frisch werden. Vor allem im Januar weht oft ein böiger Nordwind und der lässt die Tagestemperaturen nicht über 25 Grad steigen, nachts werden kaum 15 Grad erreicht. In der heißesten Zeit, April und Mai, klettern die Temperaturen jedoch auf über 40 Grad.

Am Golf von Thailand sind die Temperaturen weniger unterschiedlich. Pattaya lockt bei strahlender Sonne mit Tageswerten bei 33 Grad und Nachttemperaturen um 25 Grad. Regen fällt teilweise heftig zwischen Mai und Oktober.

Südlich von Bangkok dominiert tropisches Klima mit ganzjährig ausgeglichenen Temperaturen. Gleichwohl ist auch hier der deutsche Winter die ideale Reisezeit. Es regnet selten, die Luftfeuchtigkeit ist vergleichsweise niedrig und die Temperaturen erinnern an den heimischen Sommer. Obwohl die Regenzeit auch überaus reizvoll sein kann, wird das Urlaubsvergnügen oft vom Wetter eingeschränkt.

Was sollte, bei einer Thailand-Reise unbedingt ins Gepäck?

Zunächst sei erwähnt, dass dank der warmen Temperaturen niemand mit großen Koffern nach Thailand zu reisen braucht. Die wichtigsten Gepäckstücke für Ihre Reise sind leichte und luftige T-Shirts. Falls Sie während Ihres Urlaubes zusätzliche Teile benötigen, bekommen Sie viele Teile auch zu günstigen Preisen auf Märkten und in Shoppingmalls. Unverzichtbar sind zudem:

- Ein mindestens noch sechs Monate gültiger Reisepass.
- Internationaler Führerschein.
- Krankenversicherungsnachweis.
- Ein Ticket für Hin- und Rückflug.

Zudem sollte neben Bargeld eine Kreditkarte inklusive Notfallnummern für den Verlust mitgeführt werden. Empfehlenswert sind beim Aufenthalt im Norden einige warme Kleidungsstücke und für Dschungeltouren geeignetes Schuhwerk. Alles andere gibt es weitaus preiswerter, als in Deutschland vor Ort zu kaufen.

 

Yingluck-Richter bekommen Polizeischutz

PDFDruckenE-Mail

Bangkok – Die Polizei wurde mit der Aufgabe betraut, die Richter, die für das Strafverfahren gegen die ehemalige Regierungschefin Yingluck Shinawatra zuständig sind, zu bewachen.

Das teilte Vizepremierminister General Prawit Wongsuwan mit. Zudem werden Yingluck-Sympathisanten und Rothemden genau beobachtet, um zu sehen, ob diese vor dem Urteil des Obersten Gerichtshofs, das für den 25. August erwartet wird, verdächtige Dinge tun. Bislang habe man aber nichts entdecken können, sagte der General.

Er empfahl den Sympathisanten, zu Hause zu bleiben: „Sie können kommen. Aber wenn zu viele Leute kommen, fürchte ich, dass es nicht genug Platz für sie gibt.“

   

Zweieinhalb Jahre für Majestätsbeleidigung

PDFDruckenE-Mail

Khon Kaen – Der Student Jatupat „Pai Dao Din“ Boonpattaraksa wurde wegen Majestätsbeleidigung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Er hatte ein Geständnis abgelegt, weil dadurch das Strafmaß um die Hälfte verkürzt wurde. Jatuparat wurde Ende Dezember letzten Jahres verhaftet, nachdem er einen BBC-Bericht über den Lebenslauf von König Rama X. online geteilt hatte.

2600 Personen hatten diesen Bericht geteilt, indes wurde nur Jatupat deshalb verhaftet. Er ist ein bekannter Aktivist, der sich mehrmals öffentlich gegen die Militärregierung aussprach.

 

Neue Busnummern und -strecken stiften Verwirrung

PDFDruckenE-Mail

Bangkok – Nach Einführung der neuen Busnummern, die Busse fahren teilweise auch neue Strecken, ist genau das passiert, was vorhergesagt wurde: Die Bangkoker sind verwirrt.

Zunächst handelt es sich um ein Pilotprojekt, das noch bis 15. September andauert. Die Busse mit den neuen Nummern (z.B. ist Nummer 514 jetzt Nummer G59E) und mit neuer Streckenführung wurden teils abenteuerlich lackiert und werden zusätzlich zu den bisherigen Bussen eingesetzt. Das Ergebnis war, dass die Bangkoker diese Busse zunächst kaum benutzten.

Ein Sprecher des Verkehrsamtes sagte, dass die Öffentlichkeit verstehen müsse, dass es hier um das große Ganze, nicht nur um Busse ginge.

   

© 2017 - Wochenblitz.com