• Ist Thailand ein gescheiterter Staat?
Getrennte Tempeltoiletten für Besucher und Chinesen geplant

Getrennte Tempeltoiletten für Besucher und Chinesen geplant

Für einen der bekanntesten Tempel Nordthailands sind Pläne vorgelegt worden, um separate Toiletten für Besucher und „spezielle“ für chinesische Touristen zu installieren, bestätigten Beamte am Samstag.

mehr...
Pattaya verbucht im Februar 20% mehr Besucher als im Vorjahr

Pattaya verbucht im Februar 20% mehr Besucher als im Vorjahr

Trotz immer brutaler agierender Jugendbanden, unerfreulich hoher Verbrechenszahlen und nerviger Großbaustellen hat Pattaya es allen Unkenrufen zum Trotz scheinbar irgendwie geschafft, im Februar dieses Jahres mit sage und schreibe 250.000 Besuchern ein Plus von 20% gegenüber dem gleichen…

mehr...
(Video) Busfahrer rettet 24 Touristen und rennt davon

(Video) Busfahrer rettet 24 Touristen und rennt davon

Ein Busfahrer, der die Mauer eines Tempels schrammte und dann in einen Strommast einschlug, hat wahrscheinlich einen verheerend endenden Unfall verhindern können.

mehr...
75-jährige Deutsche stürzt von Wohnanlage in den Tod

75-jährige Deutsche stürzt von Wohnanlage in den Tod

Gegen Morgen wurden Polizei und Rettungsdienst zu einem fünfstöckigen Apartmenthaus in Jomtien gerufen, wo eine 75 Jahre alte gehbehinderte Frau aus Deutschland angeblich in den Tod gesprungen war.

mehr...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 JoomlaWorks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
  • deutsches Eck - Pub & Resturant
  • Rechtsanwalt Marcus Scholz

Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 18. Februar steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 11. März 2015.

Thailändische und DE/CH/AT Feiertage 2015

Condo für Investment (Chiang Mai)

35 QM Wohnung im 11 Stock Lumpini Ville On Nut zu vermieten

Deutschland / Ausland:

Maas will gegen korrupte Ärzte vorgehen

Bundestagspräsident Lammert lehnt Burka-Verbot in Deutschland ab

PKK-Chef Öcalan ruft Anhänger zur Niederlegung ihrer Waffen auf

Entsetzen über Ermordung des russischen Oppositionspolitikers Nemzow

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand: Kultur-Angebote

Schon einmal etwas über „Malware“ gehört?

Richtig Vererben in Thailand – Thailändisches Testament

Facebook  

Spruch der Woche  

Der Gipfel des Ruhms ist, wenn man seinen Namen überall findet, nur nicht im Telefonbuch.
(Henry Fonda, amerikan. Schauspieler u. Regisseur, 1905-1982)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

März 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 22:02
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1082
Beiträge : 58419
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 13593856

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

Thailaendisch.de

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • Travel Service Bangkok
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Unterschlagenes Geld ging an Tempel
01/03/2015
article thumbnail

Bangkok - Das Department of Special Investigations (DSI) stellte klar, dass ein Großteil des von der Klonghcan Credit Union Cooperative unterschlagenen Geldes an den Tempel Phra Dhammakaya ging. DSI-Sprecher Worranan Srilum sagte, dass Gelder [ ... ]


CDC darf nicht kritisiert werden
01/03/2015
article thumbnail

Bangkok - Armeechef General Udomdej Sitabutr warnte Oppositionelle, dass sie die neue Verfassung oder das Verfassungsgebende Komitee (CDC) nicht kritisieren sollen. Man solle sich mit Vorschlägen direkt an das CDC wenden. „Die Armee wird ni [ ... ]


(Video) Busfahrer rettet 24 Touristen und rennt davon
01/03/2015
article thumbnail

Phuket - Ein Busfahrer, der die Mauer eines Tempels schrammte und dann in einen Strommast einschlug, hat wahrscheinlich einen verheerend endenden Unfall verhindern können. Allerdings ist der Fahrer nach seinem unfreiwilligen Stopp in der Kurve am [ ... ]


Pattaya verbucht im Februar 20% mehr Besucher als im Vorjahr
01/03/2015
article thumbnail

Pattaya - Trotz immer brutaler agierender Jugendbanden, unerfreulich hoher Verbrechenszahlen und nerviger Großbaustellen hat Pattaya es allen Unkenrufen zum Trotz scheinbar irgendwie geschafft, im Februar dieses Jahres mit sage und schreibe 250.0 [ ... ]


Getrennte Tempeltoiletten für Besucher und Chinesen geplant
01/03/2015
article thumbnail

Chiang Rai - Für einen der bekanntesten Tempel Nordthailands sind Pläne vorgelegt worden, um separate Toiletten für Besucher und „spezielle“ für chinesische Touristen zu installieren, bestätigten Beamte am Samstag. Im Wat Rong Khun od [ ... ]


75-jährige Deutsche stürzt von Wohnanlage in den Tod
01/03/2015
article thumbnail

Pattaya/Jomtien - Gegen Morgen wurden Polizei und Rettungsdienst zu einem fünfstöckigen Apartmenthaus in Jomtien gerufen, wo eine 75 Jahre alte gehbehinderte Frau aus Deutschland angeblich in den Tod gesprungen war. Als Die Beamten und die S [ ... ]


Deutscher Schwimmer von Jet-Ski angefahren
01/03/2015
article thumbnail

Phuket - Ein deutscher Tourist musste gestern in ein Krankenhaus eingeliefert werden, der von einem Franzosen auf einem Jet-Ski angefahren wurde und dem Schwimmer eine Platzwunde am Kopf zugefügt hatte. Der Deutsche am Paradise Strand war im  [ ... ]


Weitere Artikel

Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

Unterschlagenes Geld ging an Tempel

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - Das Department of Special Investigations (DSI) stellte klar, dass ein Großteil des von der Klonghcan Credit Union Cooperative unterschlagenen Geldes an den Tempel Phra Dhammakaya ging.

DSI-Sprecher Worranan Srilum sagte, dass Gelder in Höhe von 714 Millionen Baht an den Tempel und dessen Abt Phra Dhammachayo geflossen seien. Direkt an den Abt gingen 225 Millionen Baht, an seinen Assistenten, Phra Palad Wijan, 119 Millionen Baht.

Der Skandal, der seit einiger Zeit schwelt, wird sich weiter ausweiten, denn die DSI kündigte an, gegen den Tempel bzw. die dortigen Mönche wegen Geldwäsche ermitteln zu wollen. Im Wege dieser Ermittlungen soll der Abt verhört werden.

Wat Phra Dhammakaya wurde offensichtlich mit unterschlagenen Geldern finanziert

Wat Phra Dhammakaya wurde offensichtlich mit unterschlagenen Geldern finanziert

Unterdessen versucht die Generalstaatsanwaltschaft zu klären, weshalb Ermittlungen gegen den kontroversen Abt vor neun Jahren eingestellt wurden. Schon damals war vermutet worden, dass der Abt korrupt ist und Immobilien gekauft haben soll. Doch aus einem für die jetzigen Staatsanwälte nicht nachvollziehbarem Grund wurden die Ermittlungen eingestellt.

Ein Grund könnte eine Stellungnahme des Sangha-Rates sein, der darauf hinwies, dass die Gelder bzw. Grundstücke nicht Phra Dhammachayo gehörten, sondern dem Tempel.

Der damals ermittelnde Staatsanwalt war gegen die Einstellung des Verfahrens und widersprach einer entsprechenden Anweisung. Daraufhin wurde er versetzt und das Verfahren eingestellt.

 

CDC darf nicht kritisiert werden

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - Armeechef General Udomdej Sitabutr warnte Oppositionelle, dass sie die neue Verfassung oder das Verfassungsgebende Komitee (CDC) nicht kritisieren sollen. Man solle sich mit Vorschlägen direkt an das CDC wenden.

„Die Armee wird nicht erlauben, dass die Situation außer Kontrolle gerät, und es ist unsere Aufgabe, für Ruhe und Ordnung zu sorgen“, sagte er. Wenn man an der neuen Verfassung etwas auszusetzen habe, könne man sich direkt an das CDC wenden.

Die Warnung erfolgte, weil die Kritik von unterschiedlichen Seiten an der Verfassung wächst. Zu den Hauptkritikpunkten gehören unter anderem, dass nach der neuen Verfassung dem Senat weitläufige Rechte eingeräumt werden, dieser aber nicht gewählt, sondern bestellt wird. Senatoren, soweit sie nicht bestellt werden, können erst kandidieren, wenn sie von einem Komitee ausgesucht wurden. Weiterhin erlaubt die neue Verfassung, dass ein Außenseiter Premierminister werden kann, der kein vom Volk gewählter Abgeordneter ist.

Der ehemalige Premierminister Abhisit Vejjajiva stellte am 28. Februar genau diesen Artikel in Frage und sagte, ein nicht gewählter Premierminister sei ein Schritt rückwärts. Er schlug vor, in einem Referendum über die neue Verfassung abstimmen zu lassen.

Überraschend trat am 28. Februar Nicha Na Nakorn zurück, sie war Mitglied im CDC und im Reformkomitee NRC. In ihrer handschriftlichen Erklärung teilte sie mit, dass „vier Monate als Fisch im falschen Wasser genug“ seien.

Vermutet wird, dass sie zurücktrat, weil sich das CDC nicht darauf einigen konnte, eine Frauenquote bei zu wählenden Mandatsträgern einzuführen.

Premierminister General Prayuth Chan-ocha warnte unterdessen Fernsehsender, dass es einige Kanäle gebe, auf denen unkorrekt über die Reformpläne der Regierung berichtet werde. Er drohte damit, Mitarbeiter von Fernsehsendern zu einem Gespräch einzubestellen. Anstatt zu debattieren, sollten die Medien dabei helfen, das Land vorwärts zu bringen, sagte der General.

Gleichzeitig verteidigte er, dass über 50 Mitglieder der Gesetzgebenden Nationalversammlung (NLA) Verwandte beschäftigen. Kritiker hatten von einem „Familienbetrieb“ gesprochen. Es wurden Vergleiche mit Regierungen des Shinawatra-Clans gezogen. General Prayuth wies dies zurück und erklärte, dass hier keine Gesetzesverstöße vorlägen.

Der Vizegeneralsekretär der Demokratischen Partei, Sathit Pitutecha, kommentierte, dass „einige NLA-Mitglieder einst sagten, alle Politiker sind schlecht. Aber jetzt denke ich, ich habe genügend Informationen, um sagen zu können, dass es sicherlich anständige Politiker gibt, deren moralische Ansprüche höher einzuschätzen sind als die von NLA-Mitgliedern.“

   

(Video) Busfahrer rettet 24 Touristen und rennt davon

PDFDruckenE-Mail

Phuket - Ein Busfahrer, der die Mauer eines Tempels schrammte und dann in einen Strommast einschlug, hat wahrscheinlich einen verheerend endenden Unfall verhindern können. Allerdings ist der Fahrer nach seinem unfreiwilligen Stopp in der Kurve am Patong Hill davongelaufen und hat die 24 chinesischen Touristen alleine im Bus zurückgelassen.

Die Polizei berichtete, dass der Busfahrer äußerst geschickt gehandelt hatte, um das schwere Fahrzeug anzuhalten, nachdem die Bremsen ausgefallen waren. Weshalb er aber flüchtete, können sich die Beamten nicht erklären. Es besteht aber die Möglichkeit, dass der Fahrer geflohen ist, weil Tourbusse nach Patong die Route über Karon oder Kamala nehmen sollen, anstatt über den Patong Hill zu fahren.

Der Unfall ereignete sich nicht weit entfernt von der Stelle, wo ein anderer Busfahrer vor ein paar Tagen mit defekten Bremsen fünf Geschäftshäuser verwüstet hatte. (WOCHENBLITZ berichtete)

 

Pattaya verbucht im Februar 20% mehr Besucher als im Vorjahr

PDFDruckenE-Mail

Pattaya - Trotz immer brutaler agierender Jugendbanden, unerfreulich hoher Verbrechenszahlen und nerviger Großbaustellen hat Pattaya es allen Unkenrufen zum Trotz scheinbar irgendwie geschafft, im Februar dieses Jahres mit sage und schreibe 250.000 Besuchern ein Plus von 20% gegenüber dem gleichen Zeitraum in 2014 zu erreichen.

Glaubt man den Ausführungen von Frau Suladda Salutlawan, Direktorin der in Pattaya ansässigen Tourism Authority of Thailand (TAT) Niederlassung der Ostküstenregion, so hat vor allem ein ausgefeiltes Konzept gut organisierter Veranstaltungen dazu beigetragen, die landesweite „Tourismuskrise“ im Ostküsten-Seebad weniger hart ausfallen zu lassen als in anderen Gebieten des Landes.

„Veranstaltungen wie die Burapha Bike-Week, das WTA Pattaya Open sowie diverse Valentinstag-Attraktionen sind begeistert angenommen worden. Der Höhepunkt, der die Besucherzahlen aller anderen Veranstaltungen in den Schatten stellte, war allerdings die Resonanz auf unser diesjähriges Angebot zum chinesischen Neujahrsfest“, sagte Frau Suladda gut gelaunt vor Journalisten.

Alles in allem werde man versuchen, das erfolgreiche Konzept fortzuführen und auch außerhalb der Hauptsaison so viele Veranstaltungen wie möglich einzubringen ... wie z.B. demnächst das Pattaya Music Festival, das vom 20. bis 22. März laufe, fügte die TAT-Direktorin hinzu.

   

© 2015 - Wochenblitz.com