• 30% Rabatt
Leiche lag viele Monate im Kühlschrank

Leiche lag viele Monate im Kühlschrank

Das burmesische Hausmädchen und ihr Ehemann sagten aus, dass der Kühlschrank, in dem eine zerstückelte Leiche gefunden wurde, bereits vier Monate in dem Gebäude stand, in dem die Polizei eine Razzia durchführte.

mehr...
Ermittlungen gegen Yingluck und Abhisit

Ermittlungen gegen Yingluck und Abhisit

Die ehemalige Premierministerin Yingluck Shinawatra soll wegen des umstrittenen Reisprogramms 35,7 Milliarden Baht Schadensersatz zahlen. Gleichzeitig werden die Ermittlungen gegen sie ausgeweitet. Auch ihr Vorgänger, Ex-Premierminister Abhisit Vejjajiva, ist betroffen.

mehr...
3 Polizisten bei Bombenanschlag in Yala getötet

3 Polizisten bei Bombenanschlag in Yala getötet

Drei Polizisten wurden am Freitag in der südlichen Provinz Yala getötet und zwei weitere verletzt, als eine Bombe unter ihrem Fahrzeug explodierte.

mehr...
Toyota finanziert Kampagne zur Verkehrserziehung in Pattaya

Toyota finanziert Kampagne zur Verkehrserziehung in Pattaya

Toyota Thailand Co. wird eine Kampagne finanzieren, die mit Hilfe neuer viersprachiger Schilder (Thai, Englisch, Chinesisch und Russisch) die Akzeptanz bei der Befolgung von Verkehrsregeln im Seebad verbessern soll.

mehr...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 JoomlaWorks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
  • Deutsches Eck - Pub & Resturant - Grillabend
  • Rechtsanwalt Marcus Scholz
  • Deutsches Eck - Pub & Resturant - Sunday Brunch

Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 21. September steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 5. Oktober 2016.

Deutschland / Ausland:

Fremdenfeindliche Gewalt steigt dramatisch

SPD-Fraktionschef: Mit 30 Prozent kann die SPD den Kanzler stellen

Jeremy Corbyn: Bodenständiger Rebell mit Prinzipien

Syrien: US-Angriff auf Regierungstruppen bei Deir Essor war Absicht

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Thai Kultur (Teil 1)

Ausgewandert und Abgebrannt - Die zweite Rückkehr - 4. Teil (3. Abschnitt)

Facebook  

Spruch der Woche  

Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.
(William Somerset Maugham, engl. Schriftsteller, 1874-1965)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 22:38
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1405
Beiträge : 22568
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 5844296

Spezial  

Eaesy ABC

Ramayana Waterpark

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Toyota finanziert Kampagne zur Verkehrserziehung in Pattaya
25/09/2016
article thumbnail

Pattaya - Toyota Thailand Co. wird eine Kampagne finanzieren, die mit Hilfe neuer viersprachiger Schilder (Thai, Englisch, Chinesisch und Russisch) die Akzeptanz bei der Befolgung von Verkehrsregeln im Seebad verbessern soll. Die seit langem gepla [ ... ]


3 Polizisten bei Bombenanschlag in Yala getötet
25/09/2016
article thumbnail

Yala - Drei Polizisten wurden am Freitag in der südlichen Provinz Yala getötet und zwei weitere verletzt, als eine Bombe unter ihrem Fahrzeug explodierte. Sieben Polizeibeamte aus dem Distrikt Krong Pinang waren mit zwei Pickup-Trucks auf einer  [ ... ]


Ermittlungen gegen Yingluck und Abhisit
25/09/2016
article thumbnail

Bangkok - Die ehemalige Premierministerin Yingluck Shinawatra soll wegen des umstrittenen Reisprogramms 35,7 Milliarden Baht Schadensersatz zahlen. Gleichzeitig werden die Ermittlungen gegen sie ausgeweitet. Auch ihr Vorgänger, Ex-Premierminister [ ... ]


Leiche lag viele Monate im Kühlschrank
25/09/2016
article thumbnail

Bangkok - Das burmesische Hausmädchen und ihr Ehemann sagten aus, dass der Kühlschrank, in dem eine zerstückelte Leiche gefunden wurde, bereits vier Monate in dem Gebäude stand, in dem die Polizei eine Razzia durchführte. Gegen das Ehepaa [ ... ]


Russe versucht nach Unfall mit Todesfolge zu fliehen
25/09/2016
article thumbnail

Pattaya - Polizeibeamte verhafteten einen angeblich betrunkenen Russen, der nach einem Unfall, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen und drei weitere schwer verletzt wurden, zu fliehen versuchte. Nach Angaben der Polizei soll de [ ... ]


Schwimmverbot an mehreren Stränden auf Phuket
25/09/2016
article thumbnail

Phuket - Urlaubern ist es derzeit untersagt worden an drei Stränden auf Phuket ins Wasser zu gehen, nachdem hochgiftige Quallen an Land gespült wurden. Kittiphat Tharapiban, Leiter des Sirinath National Parks, sagte am Samstag, dass Beamte die g [ ... ]


„Pole Position“ für Raser
25/09/2016
article thumbnail

Phuket - Ein Autofahrer hat einen Unfall verschuldet, nachdem er auf der regennassen Thepkrasattri Road die Kontrolle beim Beschleunigen über seinen Toyota Yaris verlor und in einen Laternenmast prallte. Der Fahrer ist Zeugenberichten zu [ ... ]


Weitere Artikel

Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

Toyota finanziert Kampagne zur Verkehrserziehung in Pattaya

PDFDruckenE-Mail

Pattaya - Toyota Thailand Co. wird eine Kampagne finanzieren, die mit Hilfe neuer viersprachiger Schilder (Thai, Englisch, Chinesisch und Russisch) die Akzeptanz bei der Befolgung von Verkehrsregeln im Seebad verbessern soll. Die seit langem geplante, aber aufgrund chronischer Budgetknappheit immer wieder verschobene Kampagne, will durch eine Reihe unübersehbarer und einfach zu erfassender Schilder einen Beitrag in Sachen Verkehrserziehung leisten.

Die Schilder sollen an allen wichtigen Knotenpunkten in und um Pattaya platziert werden und für die Einhaltung der Helmpflicht, gegen Alkohol am Steuer, Beachtung der Ampelphasen und andere mehr oder weniger unbeliebte Themen die Werbetrommel rühren.   

Thailands stellvertretender Polizeichef Pol. Gen. Wuthi Liptapanlop war persönlich aus Bangkok angereist, um sich gemeinsam mit Pattayas Polizeichef Pol. Col. Apichai Klobpetch bei einem Treffen im Town in Town Hotel bei Wuthikorn Suriyachantananon, dem Geschäftsführer der Toyota Thailand Co., für die Finanzierung der Kampagne zu bedanken.

Ein Teil der Schilder ist auch darauf ausgerichtet, auf konkrete Strafen und Bußgelder bei Missachtung bestimmter Verkehrsregeln hinzuweisen. „Wir glauben, dass Hinweise auf Bußgelder, Führerscheinentzug oder sogar mögliche Haftstrafen die überzeugendsten Argumente zur Verkehrserziehung sind“, sagte Pol. Col. Apichai schmunzelnd vor Reportern.

 

3 Polizisten bei Bombenanschlag in Yala getötet

PDFDruckenE-Mail

Yala - Drei Polizisten wurden am Freitag in der südlichen Provinz Yala getötet und zwei weitere verletzt, als eine Bombe unter ihrem Fahrzeug explodierte. Sieben Polizeibeamte aus dem Distrikt Krong Pinang waren mit zwei Pickup-Trucks auf einer Landstrasse in Ban Benya unterwegs. Sie stellten Nachforschungen über Drogenbanden oder militante Gruppen an, die laut Ermittlungen in der Gegend agieren sollen.

Gegen etwa 10.30 Uhr explodierte eine Bombe unter einem der Fahrzeuge, das in zwei Hälften gerissen wurde. Der Sprengkörper war in einem Abflussrohr versteckt. Nach der Detonation eröffneten bewaffnete Männer das Feuer auf das andere Fahrzeug. Der Angriff verhinderte, dass die Polizisten ihren Kollegen helfen konnten. Die Militanten stahlen drei M4-Gewehre und drei Pistolen, bevor sie flüchteten.

Die Explosion hinterließ einen Krater von vier Metern Breite und einem Meter Tiefe. Die Überreste einer 15kg Gasflasche, einer elektronischen Leiterplatte und einem Draht wurden im Umkreis von etwa 100 Metern am Tatort gefunden. Die Polizei schätzte die Größe des Sprengstoffes auf 80kg und vermutet, dass Mitglieder der separatistischen Gruppe Hubaideelah Rommuelee den Anschlag verübten, die in der Gegend aktiv ist.

   

Ermittlungen gegen Yingluck und Abhisit

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - Die ehemalige Premierministerin Yingluck Shinawatra soll wegen des umstrittenen Reisprogramms 35,7 Milliarden Baht Schadensersatz zahlen. Gleichzeitig werden die Ermittlungen gegen sie ausgeweitet. Auch ihr Vorgänger, Ex-Premierminister Abhisit Vejjajiva, ist betroffen.

Ein Komitee legte die Höhe der Schadensersatzzahlung fest mit der Begründung, der Staat habe wegen des umstrittenen Reisprogramms der Regierung Yingluck zwischen 2013 und 2014 180 Milliarden Baht verloren.

Yingluck war zu dieser Zeit Vorsitzende des nationalen Reiskomitees gewesen und sei insoweit in die Verantwortung zu nehmen, weil sie, obwohl die Verluste immer größer wurden, nichts unternahm, um dies zu ändern. Das Komitee setzte Yinglucks Schuld mit ein Fünftel fest, in Zahlen ausgedrückt sind das 35,7 Milliarden Baht.

2011 und 2012 wurde sie von der Verantwortung freigesprochen.

Für diesen Zeitraum drohen ihr allerdings weitere Ermittlungen ganz anderer Natur: Die Anti-Korruptionsbehörde NACC will feststellen, ob sie die Jahrhundertflut 2011 zu verantworten hat. Dieserhalb wird auch gegen ihren Vorgänger Abhisit ermittelt.

Bei den Ermittlungen soll die Frage geklärt werden, ob es bei der Wasserwirtschaft zu eklatanten Fehlern kam, die zu den verheerenden Überschwemmungen beitrugen. Der Hauptvorwurf besteht darin, dass in den Reservoirs zu viel Wasser war, und diese wegen starker Regenfälle Wasser ablassen mussten, das das Land überflutete. 65 Provinzen waren von der Jahrhundertflut betroffen, über 800 Menschen ertranken. Der Sachschaden betrug mehr als 1,4 Billionen Baht.

Ein NACC-Sprecher sagte, es handle sich um faire Ermittlungen, weil nicht nur gegen Yingluck und die Phuea Thai Party ermittelt werde, sondern auch gegen Abhisit und die Demokratische Partei.

 

Leiche lag viele Monate im Kühlschrank

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - Das burmesische Hausmädchen und ihr Ehemann sagten aus, dass der Kühlschrank, in dem eine zerstückelte Leiche gefunden wurde, bereits vier Monate in dem Gebäude stand, in dem die Polizei eine Razzia durchführte.

Gegen das Ehepaar wird nicht ermittelt, die beiden werden als Zeugen behandelt. Sie sagten aus, ihnen sei gesagt worden, sich nicht weiter um den Kühlschrank zu kümmern.

Drei Ausländer wurden bei der Razzia in der Bangkoker Sukhumvit Soi 56 festgenommen. Da es sich möglicherweise um eine Passfälscherwerkstatt handelte, ist nicht zweifelsfrei sicher, um wen es sich bei den Verdächtigen handelt. Die Polizei teilte mit, dass zwei Personen, 33 und 66 Jahre alt, Amerikaner seien, während ein Dritter, ein 58-Jähriger, möglicherweise Nordire, eventuell aber ebenfalls Amerikaner ist.

Was die Leiche im Kühlschrank anbelangt, so sagte ein Polizeisprecher, dass man noch den Autopsiebericht abwarte.

Das Gebäude in der Sukhumvit Soi 56

Das Gebäude in der Sukhumvit Soi 56

Der 58-Jährige Nordire/Amerikaner soll ein Chemiker sein, der mit einer Thai verheiratet ist. Er sagte aus, der Kühlschrank gehöre einem Freund, der einige Monate zuvor an Krebs verstarb. Er behauptete weiter, er habe nie die Kühlschranktür geöffnet. Die Polizei fand einen Schlüssel für diese Tür in seinem Schlafzimmer.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann der Kopf einer Fälscherbande ist, die seit acht oder neun Jahren von Thailand aus operiert.

Eine Nachbarin in der Soi 56 sagte aus, dass die Ehefrau eines gewissen „Peter“ das Gebäude im Vorjahr für 7,5 Millionen Baht gekauft habe. Nach dem Kauf sei das Gebäude drei Monate lang renoviert worden. Nach dem Einzug der Verdächtigen habe sie aber immer nur im vierten Stock Licht gesehen. Die Thai und ihr Ehemann seien wortkarg, ruhig und nicht auffällig gewesen.

Verdächtig sei einzig gewesen, dass immer wieder dieselben drei Fahrzeuge vor dem Haus hielten, und das immer nachts. Es habe sich um einen Mercedes, einen Toyota Fortuner und einen Toyota Vigo gehandelt. Sie seien mindestens dreimal die Woche immer nach 21 Uhr zum Haus gefahren. Die Lichter wurden gelöscht, aber die Motoren liefen stundenlang ununterbrochen.

   

© 2016 - Wochenblitz.com