Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Facebook  

Spruch der Woche  

Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.
(Francois Truffaut, franz. Regiesseur, 1932-1985)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

November 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 13:02
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1033
Beiträge : 54548
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 12005109

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Kriegsrecht weiterhin nötig
01/11/2014
article thumbnail

Thailand - Armeechef General Udomdej Sitabutr sagte, das Kriegsrecht sei weiterhin nötig, um die Ordnung aufrechtzuerhalten. „Manchmal müssen wir dieses Sondergesetz verhängen. Wenn es aufgehoben wird, werden Chaos und Unruhen ausbrechen. [ ... ]


Pridiyathorn ist der reichste Minister
01/11/2014
article thumbnail

Thailand - Vizepremierminister Priyidathorn Devakula ist mit einem Vermögen von 1,38 Milliarden Baht der reichste Minister im Kabinett Prayuth. Der „Ärmste“ ist Bildungsminister Admiral Narong Pipatanasai, ehemaliger Kommandeur der Marine. E [ ... ]


Hilfe bei Beschwerden der Öffentlichkeit
01/11/2014
article thumbnail

Bangkok - In über 90 Prozent der Beschwerdefälle, die von der Öffentlichkeit vorgetragen wurden, konnte eine befriedigende Lösung erzielt werden, sagte Premierminister General Prayuth Chan-ocha. Im Rahmen seiner wöchentlichen Fernsehanspr [ ... ]


Mutmaßlicher Motorrad-Mörder steht vor einer Verhaftung
01/11/2014
article thumbnail

Phuket - Die Polizei auf Phuket hat den Mörder, der einen Motorrad-Taxifahrer mitten im Berufsverkehr erschossen hatte, anscheinend identifiziert. Der Verdächtige ist ein 62-jähriger Mann namens Suwat Sae-jong. Er verwendete eine 9mm Pistol [ ... ]


Udon Thani gibt Weisungen zur Flugsicherheit an Loy Krathong heraus
01/11/2014
article thumbnail

Udon Thani - Am Donnerstag finden die diesjährigen Loy Krathong Feierlichkeiten statt. Wie üblich werden die Thailänder an diesem Tag diverse Leuchtlaternen steigen lassen, was für den Flugbetrieb nicht ungefährlich ist. Ein Foto aus [ ... ]


Fast 1,6 Millionen illegale Gastarbeiter meldeten sich bei den Behörden
01/11/2014
article thumbnail

Bangkok - Das Arbeitsministerium schätzt, dass sich etwa 1,6 Millionen illegal eingewandeter Gastarbeiter aus Kambodscha, Laos und Burma (Myanmar) landesweit bei den Behörden angemeldet hatten. Sumet Mahosot, Generaldirektor des Ministeriums [ ... ]


4 Grenzübergänge nach Kambodscha werden zukünftig permanent geöffnet
01/11/2014
article thumbnail

Bangkok/Phnom Penh - Thailand und Kambodscha werden vier temporäre Grenzübergänge ganztägig öffnen lassen, um den länderüberschreitenden Handel anzukurbeln, sagte Premierminister Prayuth Chan-ocha nach seinem zweitägigen Staatsbesuch im Na [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand: Das Land der Rekorde

Thailand: Das Land der Rekorde

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Thailand strebt anlässlich des Valentinstages nach Weltrekorden: 5000 Thais ließen Hula-Hoop-Reifen gleichzeitig um ihre Hüften kreisen und in Pattaya wird ein Paar ermittelt, dass sich den längsten Kuss aller Zeiten gibt. In Thailand werden aber auch die teuersten Rosen der Welt verkauft.

Die teuersten Rosen der Welt gibt es in Thailand

Die teuersten Rosen der Welt gibt es in Thailand

Knapp 5000 Thais, genau waren es 4483, schwangen auf einem Feld in Pathum Thani am 12. Februar gleichzeitig Hula-Hoop-Reifen um ihre Hüften. Das war ein neuer Weltrekord, wie ein Sprecher des Guinness Buch der Rekorde bestätigte. Die Darbietung dauerte sieben Minuten, es nahmen fast doppelt so viele Menschen daran teil wie beim bisherigen Weltrekord, der in Taiwan mit 2496 Beteiligten aufgestellt worden war.

Es gab 5500 Teilnehmer, doch 517 verloren während der festgelegten sieben Minuten ihre Reifen und wurden daher nicht gewertet.

In Pattaya läuft unterdessen ein Kusswettbewerb: Welches Paar küsst sich am längsten? Auch hier sind Mitarbeiter des Guinness Buch der Rekorde vor Ort. Die Paare sollen sich 50 Stunden, 25 Minuten und eine Sekunde lang küssen. Sie dürfen sich nicht setzen und nur alle sechs Stunden auf die Toilette gehen, wobei sie auch dann die Lippen des Partners berühren müssen. Trinken können sie nur mit Strohhalmen.

Kusswettbewerb in Pattaya

Kusswettbewerb in Pattaya

Am 14. Februar schließlich gab es eine Meldung, wonach Thailand auch einen Rekord ganz anderer Art hält: Im Königreich wurden anlässlich des Valentinstages die teuersten Rosen der Welt verkauft.

Der durchschnittliche Preis für ein Dutzend Rosen beträgt in anderen Ländern umgerechnet 3000 Baht, in Thailand aber würden 4000 Baht verlangt, sagte der Sprecher eines Blumengeschäfts.

Falls es sich bei den Rosen um importierte Blumen aus Holland handele oder um „schwarze Rosen“ aus Drittländern, dann würde ein Bouquet zwischen 9000 und 10.000 Baht kosten.

Die Preise in dem Blumenladen stiegenrechtzeitig vor dem Valentinstag – pro Rose von 370 auf 400 Baht. Wegen gestiegener Benzinkosten und höheren Gehältern. So jedenfalls die offizielle Erklärung.

Da Thais aber jetzt mehr Geld hätten, würden sie für ein Bouquet bis zu knapp 4000 Baht ausgeben, versicherte der Sprecher, während die Rosen vor einem Jahr noch zwischen 3300 und 3600 Baht kosteten.

Hula-Hoop-Weltrekord mit knapp 5000 Teilnehmern

Hula-Hoop-Weltrekord mit knapp 5000 Teilnehmern

Für viele Thais ist der Valentinstag sehr wichtig, daher ist der 14. Februar ein nicht zu vernachlässigender Wirtschaftsfaktor. Das Forschungsinstitut für Wirtschaft an der Universität der thailändischen Handelskammer prognostizierte, dass allein an diesem Tag 3,21 Milliarden Baht umgesetzt werden, so viel wie seit fünf Jahren nicht mehr.

Wie jedes Jahr wollen vor allem Teenager Sex an diesem Tag haben, verriet das Meinungsforschungsinstitut Suan Dusit. 429 Erwachsene und 880 Jugendliche wurden befragt. Knapp 40% der Erwachsenen waren der Meinung, der Valentinstag sei ein Tag wie jeder andere auch. Aber über 50% der Jugendlichen sahen das anders: Das sei der Tag der Liebe und daher ein Anlass, „gute Gefühle auszutauschen“.

Die Erwachsenen und Jugendlichen stimmten jedoch in ihren Meinungen darin überein, dass der in diesem Jahr auf den 25. Februar fallende buddhistische Feiertag Makha Bucha Day weitaus wichtiger sei als der Valentinstag. Das meinten knapp 79% der Jugendlichen und 75% der Erwachsenen.

© 2014 - Wochenblitz.com