Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 23. Juli steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 6. Juni 2014.

17.08.14: Grosse Rotary WM Nachlese mit Reiner Calmund

Deutschland / Ausland:

Außenamt prüft Berichte über Tod einer deutschen Familie in Gaza

Exporte knicken ein - Einfuhren noch unbeeindruckt

Forscher vermelden Fortschritt bei Suche nach Heilmittel gegen Aids

Tiefes Zerwürfnis zwischen Erdogan und Obama

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Wohnen und Unterkunft, Teil 1

Detektei Thailand: Die verschwundene Braut

Facebook  

Spruch der Woche  

Um Erfolg zu haben, musst du den Standpunkt des anderen annehmen und die Dinge mit seinen Augen betrachten.
(Henry Ford I, amerikanischer Industrieller, 1885-1945)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Juli 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 16:42
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 981
Beiträge : 51138
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 10676992

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck Bangkok
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
König bestätigt Übergangsverfassung
23/07/2014
article thumbnail

Bangkok - Der König bestätigte am 22. Juli die neue Übergangsverfassung. Damit ist der Weg für die Einsetzung eines Premierministers, Kabinetts [ ... ]


Tugendpass für Schüler
23/07/2014
article thumbnail

Bangkok - Das Bildungsministerium will an Schulen Pässe austeilen, in denen Schüler täglich ihre guten Taten eintragen sollen. Abgezeichnet vom  [ ... ]


Betrunkene Touristen prügeln sich in 12.000 Metern Höhe
23/07/2014
article thumbnail

Sydney/Bangkok - Ein Streit zwischen zwei betrunkenen Touristen während eines Thai Airways Fluges von Sydney nach Bangkok geriet außer Kontrolle  [ ... ]


Verkehrssünder schwer zu kontrollieren
23/07/2014
article thumbnail

Bangkok - Eine siebentägige Studie des Verkehrs an fast 200 Kreuzungen landesweit hat ergeben, dass die meistverbreitete Verletzung von Straßenre [ ... ]


Weitere Artikel

Bangkok Lokales

König bestätigt Übergangsverfassung

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - Der König bestätigte am 22. Juli die neue Übergangsverfassung. Damit ist der Weg für die Einsetzung eines Premierministers, Kabinetts, einer Verfassungsgebenden Versammlung, einer Gesetzgebenden Versammlung und eines Reformrates geebnet.

Der Chef des Nationalen Rates zur Erhaltung von Ruhe und Ordnung (NCPO) ist für die nationale Sicherheit zuständig. Es ist ihm erlaubt, Aktionen einzuleiten, die als eine Bedrohung für Frieden, Sicherheit, Konjunktur und Monarchie angesehen werden könnten.

Die Übergangsverfassung enthält 48 Artikel, der letzte Artikel amnestiert die Mitglieder des NCPO für ihre Taten, denn ein Putsch ist in Thailand illegal und könnte als Landesverrat angesehen und mit der Todesstrafe geahndet werden.

alt

Die Verfassung ebnet den Weg für die Gründung einer Gesetzgebenden Versammlung (NLA), die 220 Mitglieder umfasst, die alle vom NCPO nominiert und vom König ernannt werden.

Die Regierung soll aus einem Premierminister und einem 35-köpfigen Kabinett bestehen. Die Regierung wird von der NLA nominiert und vom König ernannt.

Weiterhin wird ein Nationaler Reformrat gegründet, der 250 Mitglieder umfasst. Diese werden vom NCPO nominiert und vom König ernannt. Die Mitglieder sollen aus Repräsentanten der einzelnen Provinzen und unterschiedlichen Gesellschaftsschichten stammen.

Weiterhin wird eine Verfassungsgebende Versammlung gegründet, die mit der Ausarbeitung einer neuen, endgültigen Verfassung beauftragt wird. Die Mitglieder werden von NCPO, dem Reformrat, der NLA und dem Kabinett ernannt.

Mitglieder der NLA, dem Reformrat, der Verfassungsgebenden Versammlung und auch die Minister dürfen keine Parteimitglieder sein und in den letzten drei Jahren keine politische Ämter bekleidet haben.

Laut NCPO-Zeitplan soll es im Oktober kommenden Jahres Wahlen geben. Sek Wannamathee, Sprecher des Außenministeriums, sagte, die Übergangsverfassung werde dabei helfen, die internationale Gemeinschaft zu überzeugen, dass die Militärregierung ihren strategischen Fahrplan umsetzt und den zuvor genannten Zeitraum einhält.

 

Tugendpass für Schüler

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - Das Bildungsministerium will an Schulen Pässe austeilen, in denen Schüler täglich ihre guten Taten eintragen sollen. Abgezeichnet vom Direktor der jeweiligen Bildungsinstitution, sollen diese Pässe womöglich nicht nur bei der Benotung eine Rolle spielen, sondern auch bei der Studienplatzvergabe.

alt

Sutthasri will Tugendpass einführen

Sutthasri Wongsamarn, Staatssekretärin im Bildungsministerium, stellte die Idee des „Gute-Taten-Passes“ am 21. Juli vor und führte aus, dass dieser Pass sehr wohl herangezogen werden könnte, wenn es um die Vergabe von Studienplätzen ginge.

Nachdem es Kritik hagelte, sagte sie einen Tag später, am 22. Juli, es sei noch nicht entschieden, ob der Faktor Tugendpass einbezogen werde, wenn es darum ginge, an einer Universität aufgenommen zu werden. Es habe sich lediglich um eine Idee gehandelt, die diskutiert wurde.

Der „Gute-Taten-Pass“ würde laut Sutthasri dabei helfen, den Kindern wichtige Tugenden wie Ehrlichkeit, Disziplin, Dankbarkeit, Ausrichtung auf das öffentliche Interesse sowie Liebe für Nation, Religion und Monarchie beizubringen.

 

Betrunkene Touristen prügeln sich in 12.000 Metern Höhe

PDFDruckenE-Mail

Sydney/Bangkok - Ein Streit zwischen zwei betrunkenen Touristen während eines Thai Airways Fluges von Sydney nach Bangkok geriet außer Kontrolle und mutierte zu einer Prügelei, die damit endete, dass einer der Männer dem anderen eine Whiskey-Flasche auf den Kopf schlug.

Nach Angaben eines in der Nähe sitzenden Passagiers hatten der Australier und der Neuseeländer während des Fluges ihre aus Spirituosen bestehenden Duty-Free Einkäufe geöffnet und reichlich davon konsumiert. Mit steigendem Alkoholpegel sei ein Streit zwischen den beiden Männern ausgebrochen, der plötzlich handgreiflich wurde. “Während des Kampfes schlug der Australier mit einer Flasche Jack Daniels auf den Kopf des Neuseeländers. Es war schrecklich ... alles um mich herum war voll Blut“, sagte der Zeuge.

Nur mit Mühe gelang es dem Personal der Maschine mit der Flugnummer TG476 die beiden in Rage geratenen Streithähne zu beruhigen.

In einer Erklärung von Thai Airways hieß es, dass der Australier, der mit der Prügelei begonnen haben soll, wegen des rücksichtslosen tätlichen Angriffs auf einen anderen Passagier nach der Landung von der Flughafenpolizei verhaftet worden sei. Der Neuseeländer sei nicht festgenommen worden und habe sich entschieden, keine Anzeige gegen den Australier zu erstatten.

   

Verkehrssünder schwer zu kontrollieren

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - Eine siebentägige Studie des Verkehrs an fast 200 Kreuzungen landesweit hat ergeben, dass die meistverbreitete Verletzung von Straßenregeln das Stoppen nach der Haltelinie sei.

Pol Maj Gen Jirasant Kaewsaeng-ek sagte, dass seit dem 17. Juli mehr als 17.100 Verkehrsdelikte registriert wurden. 6.850 oder 39,8 Prozent von diesen beteiligten Fahrzeugen hatten an einer geregelten Kreuzung mit Ampelschaltung auf dem Fußgängerbereich gehalten. Die zweithäufigste Straftat war das Fahren in die falsche Richtung mit 4.120 oder 24,1 Prozent Verkehrsteilnehmern.

alt

Die Verkehrspolizei zählte unter Anderem 3.161 Fälle (18,4%) in denen das Überhohlverbot missachtet wurde, 2.157 Fahrer (12,5%) blockierten die Kreuzung und 906 Fahrer (5,2%) hatten gefälschte Kennzeichen.

Pol Maj Gen Jirasant sagte weiter, dass die Studie auch gezeigt habe, dass, wenn die Verkehrspolizei im Einsatz ist, die Verkehrswidrigkeiten von Autofahrer um 70 Prozent reduziert werden.

Die strikte Umsetzung der Straßenverkehrsordnung hatte den Verkehrsfluss während der morgendlichen und abendlichen Stosszeiten um etwa 25 Prozent verbessert. Die Polizei schätzte, dass Pendler etwa 30 Minuten einsparen würden. Allerdings sei es noch zu früh, um die Situation richtig einzuschätzen.

Mit neunzig Kreuzungen in Bangkok generierte die Hauptstadt natürlich die meisten Verkehrsdelikte. Jeweils drei weitere Kreuzungen wurden in 18 Provinzen Thailands unter die Lupe genommen, einschließlich Chiang Mai, Chiang Rai, Chon Buri und Phuket.

 

Zwei Jahre Haft auf Bewährung für Jatuporn und Nattawut

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - Der Strafgerichtshof erklärte am Dienstag die beiden bekannten Rothemdenführer Jatuporn Prompan und Nattwut Saikua des illegalen Abhörens von Telefongesprächen für schuldig und verurteilte die beiden Angeklagten zu dreijährigen Haftstrafen sowie Bußgeldern in Höhe von jeweils 60.000 Baht. Da sich sowohl Jatuporn als auch Nattawut geständig zeigten, reduzierten die Richter das Strafmaß auf zwei Jahre Haft plus 40.000 Baht Geldstrafe. Die Anwälte der Angeklagten konnten schließlich mit der Begründung, dass eine der geschädigten Personen den Fall gar nicht weiter verfolgen wollte, erreichen, dass die Haftstrafe in eine Bewährungsstrafe geändert wurde.

alt

Die Anklage basierte auf einem Fall aus dem Jahr 2007, bei dem Telefongespräche zwischen Pol. Maj. Gen. Praphan Premabhuti, dem damaligen ständigen Sekretär des Premierministers, Virat Chinvinichakul einem ehemaligen Sekretär des Obersten Gerichtshofs und Phairoj Vananuj, Richter des Berufungsgerichts, aufgezeichnet und am 22. Juni des gleichen Jahres auf der Bühne einer UDD-Kundgebung am Sanam Luang von den beiden Angeklagten abgespielt wurden.

Die Aktion wurde als eindeutiger Verstoß gegen die Privatsphäre eingestuft und vor Gericht gebracht. Die beiden Rothemdenführer weigerten sich nach Verlassen des Gerichtssaals das Urteil zu kommentieren.

Die Anwälte der Angeklagten gaben vor Journalisten bekannt, dass die Rothemdenbewegung ihre politischen Aktivitäten zur Zeit eingestellt habe, ihre Führer sich allerdings noch einmal pro Woche in einem Sportstadion treffen würden ... allerdings nicht um zu diskutieren sondern um Fußball zu spielen.

   

Seite 1 von 1064

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com