Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 23. April steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 7. Mai 2014.

Konsularsprechtag in Korat am 24.04.2014

Deutschland / Ausland:

ADAC hat eigene Mitglieder bei Pannen benachteiligt

Union erwägt nationalen Alleingang bei Vorratsdatenspeicherung

Paris will zunehmende Ausreise von Syrien-Kämpfern stoppen

Russland droht bei Verletzung seiner Interessen mit "Antwort"

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Facebook  

Spruch der Woche  

Ich glaube nicht an Zufall. Die Menschen, die in der Welt vorwärtskommen, sind die Menschen, die aufstehen und nach denen von ihnen benötigten Zufall Ausschau halten.
(George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, 1856-1950)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

April 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
Fre Apr 25
ThaiCraft Fair
Don Mai 01
Maifeiertag
Don Mai 01
National Labour Day
Don Mai 01 @08:00 - 05:00
Monthly Auctions
Fre Mai 02 @08:00 - 06:00
Thailand Beauty Spa & Health Expo

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 09:24
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 925
Beiträge : 48065
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 9628526

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Phuket Green Bike
  • Hotel TIP Thailand
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Chef der Metropolitan Police wird nach Chiang Mai versetzt
25/04/2014
article thumbnail

Bangkok - Pol. Lt. Gen. Kamronwit Thoopkrachang, umstrittener Chef der Metropolitan Police, wird künftig die Leitung der Provincial Police, Region [ ... ]


Stromverbrauch auf neuem Rekordhoch
25/04/2014
article thumbnail

Bangkok - Der Stromverbrauch in Thailand hat am Mittwoch einen Rekordwert von 26.942 Megawatt erreicht, als die Temperaturen bei Durchschnittlich 3 [ ... ]


Senatoren wollen gegen gesamtes Kabinett vorgehen
24/04/2014
article thumbnail

Bangkok - Eine Gruppe von Senatoren will im Fall Thawil erreichen, dass nicht nur die Premierministerin, sondern zudem ihr gesamtes Kabinett abgese [ ... ]


Rothemden-Aktivist erschossen
24/04/2014
article thumbnail

Bangkok - Am 23. April wurde am helllichten Tag vor einem Bangkoker Restaurant der Rothemden-Aktivist Kamol Duangphasuk erschossen. Der Schrift [ ... ]


Weitere Artikel
Bangkok Lokales

Bangkok - Pol. Lt. Gen. Kamronwit Thoopkrachang, umstrittener Chef der Metropolitan Police, wird künftig die Leitung der Provincial Police, Region 5 mit Sitz in Chiang Mai übernehmen.

Thailands nationaler Polizeichef Pol. Gen. Adul Saengsingkaew verkündete auf einer Pressekonferenz, dass Pol. Lt. Gen. Suthep Dejraksa, der momentane Polizeichef der Provincial Police, Region 5, im Austausch dagegen neuer Chef der Metropolitan Police werde.

alt

Fragen der Journalisten, ob die Versetzung des Pol. Lt. Gen. Kamronwit mit dessen beinahe schon freundschaftlicher Beziehung zum flüchtigen Ex-Premier Thaksin Shinawatra zu tun hat, wollte der Polizeichef nicht bestätigen.

Interessanterweise trat bei Bekanntgabe der anstehenden Versetzung des Pol. Lt. Gen. Kamronwit dessen Stellvertreter (Pol. Lt. Gen. Ekkarat Meeprecha) zurück ... angeblich aus gesundheitlichen Gründen. Sein Nachfolger wird Pol. Lt. Gen. Jongjet Aojenpong, der bisherige Direktor des Police General Hospital.

Die angekündigten Versetzungen werden dem Polizei-Komitee in den nächsten Tagen zur Genehmigung vorgelegt.

 

Bangkok - Der Stromverbrauch in Thailand hat am Mittwoch einen Rekordwert von 26.942 Megawatt erreicht, als die Temperaturen bei Durchschnittlich 38 Grad Celsius lagen, erklärte die Electricity Generation Authority of Thailand (Egat).

alt

Der Stromverbrauch trat um genau 14.36 Uhr auf und bricht die alte Marke von 26.598 Megawatt am 16. Mai des vergangenen Jahres. Der Wert lag zudem höher als Egat’s eigene Vorhersage des Spitzenverbrauchs von 26.752 Megawatt, sagte Gouverneur Soonchai Kumnoonsate.

Das Meteorologische Amt berichtete, dass die Temperaturen in Bangkok am Mittwoch bei 37,8 Grad Celsius lagen. Herr Soonchai forderte die Öffentlichkeit auf bei der Einsparung von Energie zu helfen, in dem sie elektrische Geräte, wie Klimaanlagen, von Fachpersonal regelmäßig überprüfen und säubern ließen.

 

Bangkok - Eine Gruppe von Senatoren will im Fall Thawil erreichen, dass nicht nur die Premierministerin, sondern zudem ihr gesamtes Kabinett abgesetzt wird.

Der Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrates war laut Urteil des Verwaltungsgerichts widerrechtlich seines Postens enthoben worden und gab die Anweisung, dass Thawil seinen Job wieder zurückerhalten müsse.

alt

Daraufhin wurde mittels einer Petition an das Verfassungsgericht appelliert, dass Premierminister Yingluck ihre Macht missbrauchte und daher ihre Postens enthoben werden müsse.

Eine Gruppe von Senatoren argumentierte nun, dass die Versetzung Thawils nach einem Kabinettsbeschluss erfolgte. Der Kabinettsbeschluss datiert vom 6. September 2011. Demnach hätten sich alle Kabinettsmitglieder schuldig gemacht und müssten ebenfalls aus ihrem Amt entlassen werden.

Im Mai könnte das Verfassungsgericht ein Urteil fällen.

 

Bangkok - Am 23. April wurde am helllichten Tag vor einem Bangkoker Restaurant der Rothemden-Aktivist Kamol Duangphasuk erschossen.

Der Schriftsteller, genannt „Rothemden-Poet“ hatte gerade zu Mittag gegessen und war auf dem Weg zu seinem auf einem Parkplatz abgestellten Fahrzeug, als er mit fünf oder sechs Schüssen niedergestreckt wurde. Die Attentäter waren mit einem Motorrad gekommen und verschwanden nach der Tat.

alt

Einen Tag zuvor wurde der Rothemden-Radiosender FM 105,25 in Pathum Thani von Unbekannten beschossen. Verletzt wurde niemand. Am Tatort fand die Polizei 23 Patronenhülsen.

Es war nicht der erste Anschlag auf den Radiosender. Bereits am 13. April war der Sender Ziel eines Angriffs.

 

Bangkok - Das Ministerium für Gesundheit hat am Mittwoch Menschen über Hitzeschlag aufgeklärt, der unter bestimmten Risikogruppen tödlich enden könnte, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden.

Narong Sahametapat, Staatssekretär des Gesundheitsamtes, sagte, dass Arbeiter, Kinder unter fünf Jahren, ältere Menschen, Personen mit hohem Blutdruck oder Übermüdung und starke Trinker die gefährdeten Gruppen sind.

alt

Ein Hitzschlag tritt auf, wenn der Körper nicht mehr in der Lage ist die Temperatur zu kontrollieren. Es kann zum Tod oder einer bleibenden Behinderung führen, sollte die betroffene Person nicht schnellstmöglich unter ärztliche Aufsicht gestellt wird. Die Symptome sind hohe Körpertemperaturen, pochende Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, unregelmäßiger Herzschlag und Schock. Sonnenbrände, Krämpfe und Erschöpfung können auch einen Hitzeschlag auslösen.

Mit Temperaturen über 40 Grad Celsius in einigen Regionen wird geraten, dass Menschen helle, locker sitzende Kleidung aus atmungsaktiven Stoffen tragen. Starke körperliche Anstrengungen im Freien sollten vermieden werden, viel Wasser trinken und nie Kinder oder ältere Menschen in einem geschlossenen Fahrzeug zurücklassen.

Im vergangenen Jahr sind 196 Menschen an einem Hitzeschlag gestorben. Zwanzig allein in den Monaten März und April. Die meisten der Todesopfer sind ältere Menschen mit chronischen Krankheiten und Trinker.

Erste-Hilfe-Maßnahmen für ein Hitzeschlagopfer sind, die Person an einem kühlen, schattigen Ort zu legen und beide Beine anheben, um die Blutzirkulation zu erhöhen. Sie sollten den Körper mit Wasser abkühlen, am besten mit einem Schwamm oder die Kleidung nässen. Patienten mit ersten Symptomen sollten viel Wasser trinken.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 996
© 2014 - Wochenblitz.com