Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 17. September steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 1. Oktober 2014.

Human Development Forum Foundation (HDFF) Umfrage 2014 - Landrechte in Thailand

Ev. Kirche: Willkommensfest 20.9.2014

Deutschland / Ausland:

Zeichen in Sachsen stehen auf Schwarz-Rot

Generalbundesanwalt: Über 140 Ermittlungen im Zusammenhang mit IS

Ukraine und Separatisten einigen sich in Minsk auf Neun-Punkte-Plan

UN-Sicherheitsrat spricht Irak Unterstützung im Kampf gegen IS aus

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Essen, Teil 1

Gymnastik, die heilt - keine Wunderheilung

Camping in Europa und Thailand

Chicco d'Oro

Facebook  

Spruch der Woche  

Um eine Einkommensteuererklärung abgeben zu können, muss man ein Philosoph sein.
Für einen Mathematiker ist es zu schwierig.
(Albert Einstein, dt.-am. Physiker, 1879-1955)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 18:58
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1012
Beiträge : 53150
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11449752

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Ermittlungen gegen Hundekiller nach Zahlung von 1.000 Baht Bußgeld abgeschlossen
20/09/2014
article thumbnail

Pattaya - Die Ermittlungen gegen den von Tierschützern angezeigten Mann, der eine trächtige Hündin und ihr sechs Monate altes männliches Jungti [ ... ]


„Restaurant-Schütze“ stellt sich der Polizei und kommt auf Kaution frei
20/09/2014
article thumbnail

Sattahip - Am 18. September wurde ein 56 Jahre alter Bauunternehmer in einem Restaurant mit 5 Schüssen aus einer Handfeuerwaffe niedergestreckt, w [ ... ]


Däne stürzt bei Dachreparatur in den Tod
20/09/2014
article thumbnail

Pattaya/Na Jomtien - Ein 64-jähriger Däne stürzte bei der Dachreparatur an einem Gästehaus durch die Decke in eine Wohnung im dritten Stock und [ ... ]


70-jähriger Deutscher begeht in seinem Apartment offenbar Suizid
20/09/2014
article thumbnail

Pattaya - Am frühen Nachmittag fanden Reinigungskräfte die Leiche eines 70 Jahre alten Deutschen in dem von ihm gemieteten Apartment. Aufgrund de [ ... ]


Weitere Artikel

Pattaya / Chonburi / Ostküste Lokales

Ermittlungen gegen Hundekiller nach Zahlung von 1.000 Baht Bußgeld abgeschlossen

PDFDruckenE-Mail

Pattaya - Die Ermittlungen gegen den von Tierschützern angezeigten Mann, der eine trächtige Hündin und ihr sechs Monate altes männliches Jungtier an einer NGV-Tankstelle am Highway 36 in Ost Pattaya erhängte (Wochenblitz berichtete: http://goo.gl/In042v), sind offiziell abgeschlossen. Der Täter stellte sich der Polizei, gab die Tat zu und durfte nach Zahlung eines Bußgeldes in Höhe von 1.000 Baht wieder nach Hause gehen.

Vertreter der Tierschutzgruppe “A CALL for Animal Rights Thailand“ waren ebenfalls zur Polizeistation Banglamung geeilt, als bekannt wurde, dass Herr Mana aus Prachuap Khiri Khan zurückgekehrt war, um sich der Polizei zu stellen.

Ein Sprecher der Gruppe fragte den 44-Jährigen, warum er die Hunde erhängt habe, woraufhin dieser lächelnd erklärte, dass er zunächst einmal klarstellen wolle, dass er eigentlich ein Hundefreund sei und ihm auch leid tue, was er getan habe. Allerdings sei er an dem Tag aus Hua Hin zurückgekommen und durch die lange Autofahrt gestresst gewesen. Als er die Hunde dann wieder mal schlafend auf einem der Autos liegen sah, habe er die Nerven verloren und die Tiere in einem Ausbruch von Zorn erhängt.

Er wisse allerdings, dass diese Reaktion wohl überzogen gewesen sei und habe sich daher vorgenommen seine geistige Gesundheit überprüfen zu lassen.

Die Polizei erklärte, dass der Fall mit der Zahlung des Bußgeldes in Höhe von 1.000 Baht erledigt sei.

 

„Restaurant-Schütze“ stellt sich der Polizei und kommt auf Kaution frei

PDFDruckenE-Mail

Sattahip - Am 18. September wurde ein 56 Jahre alter Bauunternehmer in einem Restaurant mit 5 Schüssen aus einer Handfeuerwaffe niedergestreckt, weil er es gewagt hatte, sich in einen lautstarken Streit zwischen einem Ehepaar am Nachbartisch einzumischen (Wochenblitz berichtete: http://goo.gl/BW2F3i).

Etwa 12 Stunden später stellte sich der Täter, ein 44-jähriger Marineoffizier der Naval Base Sattahip, der Polizei und gestand die Tat. Lt. Somdech Kwangnil erklärte beim Verhör, aufgrund des Streits mit seiner Frau in einer extrem gereizten Stimmung gewesen zu sein und die Nerven verloren zu haben, als der fremde Mann an den Tisch kam und fragte, ob es nicht möglich sei, den Ehestreit ein anderes Mal woanders auszutragen.

Lt. Somdech sagte, es tue ihm leid, dass er ausgerastet sei und fünf Mal auf den Mann geschossen habe.

Pol. Col. Chonnaphat Nawalak, Leiter der Polizeistation Sattahip, wies Lt. Somdech darauf hin, dass man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen könne, ob er wegen Mordes oder versuchten Mordes angeklagt werde, da das Opfer noch immer in einem kritischen Zustand sei.

Nach dem Verhör wurde der Marineoffizier auf Kaution entlassen.

 

Däne stürzt bei Dachreparatur in den Tod

PDFDruckenE-Mail

Pattaya/Na Jomtien - Ein 64-jähriger Däne stürzte bei der Dachreparatur an einem Gästehaus durch die Decke in eine Wohnung im dritten Stock und verstarb an seinen Verletzungen.

Herr Bell, der italienische Besitzer des Gästehauses, hatte Herrn Homlund um Hilfe gebeten, nachdem ein thailändischer Handwerker zum abgesprochenen Termin nicht erschienen war. Herr Homlund, der in seinem früheren Leben in Dänemark als Dachdecker tätig war, freute sich seinem italienischen Bekannten helfen zu können und begab sich auf das Dach des Gästehauses in Na Jomtien, um sich den Schaden anzusehen.

Während der Däne nach der undichten Stelle suchte, gab das Dach unter seinen Gewicht plötzlich nach. Herr Homlund brach ein und stürzte durch die Decke in die darunter liegende Wohnung im dritten Stock, wo er mit tiefen Schnittwunden an Hals und Bein bewusstlos auf dem Boden liegen blieb. Er verstarb noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes.

Die Polizei informierte die Dänische Botschaft über den Unfalltot des 64-Jährigen.

   

70-jähriger Deutscher begeht in seinem Apartment offenbar Suizid

PDFDruckenE-Mail

Pattaya - Am frühen Nachmittag fanden Reinigungskräfte die Leiche eines 70 Jahre alten Deutschen in dem von ihm gemieteten Apartment. Aufgrund der vorliegenden Beweise geht die Polizei davon aus, dass der Mann seinem Leben selbst ein Ende setzte.

Polizei und Rettungsdienst trafen gegen 14:00 Uhr im Shagwell Mansions Apartmenthaus in der Soi Arunothai ein und wurden vom Personal in das Zimmer des Verstorbenen geführt. Herr Peter Hans Jürgen S. lag mit durchtrennten Pulsadern an den Handgelenken auf dem blutdurchtränkten Bett. Das für die Tat benutzte Messer befand sich auf dem Boden.

Mitarbeiter des Hauses informierten die Ermittler darüber, das Herr S. am 27. Juli eingecheckt hatte und am 3. Oktober wieder abreisen wollte. Er sei ein angenehmer, ruhiger Gast gewesen, der sein Apartment nur selten verlassen habe. Gelegentlich sei er auf einen Drink in die Bar des Hauses gekommen. Am Abend des 16. Septembers habe man ihn zuletzt gesehen, sagte eine Mitarbeiterin der Rezeption.

Der Polizei liegen bisher keine Informationen vor, welche Gründe Herrn S. in den Tod getrieben haben könnten. Die Deutsche Botschaft in Bangkok wurde bereits über den Tod des 70-Jährigen informiert. Wie üblich wurde die Leiche zur Obduktion an die Gerichtsmedizin ergeben, um die genaue Todesursache feststellen zu können.

 

Angriff auf 40-jährigen Schotten: Täter stellen sich der Polizei

PDFDruckenE-Mail

Pattaya - Am frühen Morgen des 13. Septembers wurden Polizei und Rettungsdienst in die Soi Buakaow in Central Pattaya gerufen, wo zwei Thailänder einen 40-jährigen Schotten vor einer Bar angegriffen und mit einem Messer bedroht hatten (Wochenblitz berichtete).

Pol. Col. Noppadol Raksawong, stellvertretender Kommandeur der Polizeistation Pattaya, traf vor der "Mari Blue Bar" auf Herrn Donald Banks (36), sowie den übel zugerichteten Herrn Stuart Page (40) und dessen Freundin, Frau Sutadta Promtun (23). Gespräche mit Zeugen sowie die Auswertung der Aufnahmen einer Sicherheitskamera hatten die Ermittlungen der Beamten bisher nur unwesentlich vorangebracht, als fünf Tage später die beiden mutmaßlichen Täter völlig überraschend auf der Polizeistation erschienen, um sich freiwillig den Ermittlern zu stellen.

alt

Herr Suppakorn Sanamthong (42) and Herr Nitisart Thongkratum (27) erklärten beim Gespräch mit den Beamten, dass Frau Sutadta, die Freundin des Schotten, eine gute Bekannte von ihnen sei und an dem betreffenden Abend angerufen habe. Angeblich soll es Streit zwischen Frau Sutadta, Herrn Page und dessen Freund Herrn Banks gegeben haben ... was von Zeugen bereits bestätigt wurde. Dabei soll die 23-Jährige von Herrn Banks provoziert worden sein und sich sehr darüber aufgeregt haben, dass Herr Page sie nicht vor seinem aufdringlichen Freund in Schutz genommen habe.

Herr Suppakorn erklärte, dass er sich nach dem Anruf mit Herrn Nitisart auf den Weg zur Bar gemacht habe, um Herrn Page darauf hinzuweisen, künftig etwas besser auf seine thailändische Freundin aufzupassen. Das Gespräch sei dann allerdings schnell außer Kontrolle geraten, denn der Schotte habe sich uneinsichtig gezeigt und über sie lustig gemacht. Daraufhin hätten sie die Nerven verloren und seien auf Herrn Page losgegangen.

Beide Männer behaupten, dass sie dem Schotten nichts gestohlen hätten. Die Anschuldigungen seien von lokalen Medien in die Welt gesetzt worden, um sie zu diffamieren. Die Polizei ließ Herrn Suppakorn und Herrn Nitisart auf Kaution bis zur Gerichtsverhandlung auf freien Fuß und will jetzt erneut Frau Sutadta zu den Ereignissen befragen.

   

Seite 1 von 818

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com