Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 22. Juli steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 5. August 2015.

Deutschland / Ausland:

Fluglinien müssen bei Online-Buchung Endpreis von Anfang an angeben

Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Landesverrats gegen Journalisten

Ermittlungen gegen US-Zahnarzt wegen Tötung des Löwen Cecil

USA weiten Sanktionen wegen Ukraine-Konflikts aus

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Essen, Teil 1

Sollte Microsoft Änderungen vornehmen, die auf windows10update.com vorgeschlagen werden?

Facebook  

Spruch der Woche  

Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu finden: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht.
(Ralph Waldo Emerson, amerikan. Phil., 1803-1882)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Juli 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 16:22
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1146
Beiträge : 63321
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 15595373

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Travel Service Bangkok
  • Als Senior in Thailand
  • Phom Rak Khun
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Nightclub wegen mangelnder Kooperation für fünf Jahre geschlossen
31/07/2015
article thumbnail

Pattaya - Gerade mal einen Tag nach der Ankündigung des Gouverneurs von Chonburi, die neuen Regulierungen für Unterhaltungsbetriebe in der gesamt [ ... ]


15 Personen wegen illegalem Glücksspiel verhaftet
31/07/2015
article thumbnail

Pattaya - Beamte der Polizei führten gegen Vormittag eine Razzia in einem Goldshop an der Third Road in Central Pattaya durch und stießen dabei a [ ... ]


Siebenjähriges Mädchen angeblich ein Jahr lang von Großvater sexuell missbraucht
31/07/2015
article thumbnail

Pattaya - Auf einer Pressekonferenz gab Pol. Lt. Col. Winai Ho-Rien, Ermittler der Polizeistation Nongprue, bekannt, dass ein Haftbefehl für den f [ ... ]


Khomsan: „Wir werden die neuen Regulierungen in Chonburi 1:1 umsetzen“
30/07/2015
article thumbnail

Chonburi - Auf einer Pressekonferenz erklärte Chonburis Gouverneur Komsan Ekkachai, er unterstütze sowohl das neue Alkoholkontrollgesetz als auch [ ... ]


Weitere Artikel

Pattaya / Chonburi / Ostküste Lokales

Nightclub wegen mangelnder Kooperation für fünf Jahre geschlossen

PDFDruckenE-Mail

Pattaya - Gerade mal einen Tag nach der Ankündigung des Gouverneurs von Chonburi, die neuen Regulierungen für Unterhaltungsbetriebe in der gesamten Provinz 1:1 umsetzen zu wollen (Wochenblitz berichtete: http://goo.gl/LtqcXU), bewiesen die Behörden, dass es sich diesmal nicht um leere Versprechungen handelt: Am frühen Morgen führte Banglamungs Landrat Charkorn Kanjanawatta persönlich eine aus Beamten, Soldaten und Polizisten bestehende Einheit zu der unter jungen Thais sehr beliebten Face Club Bar, um dort Hinweisen nach verschiedenen Verstößen nachzugehen und eine Razzia durchzuführen. Die Aktion verlief für den Betreiber des Etablissements eher unschön ... Face Club Bar ist der erste Unterhaltungsbetrieb an der Ostküste, den das Gesetz mit voller Härte trifft. Der Club wurde von Landrat Charkorn nach der Razzia direkt vor Ort nach § 44 für fünf Jahre geschlossen.

Schon als die Busse der Polizei vor Ort eintrafen, ergriffen Dutzende von Jugendlichen die Flucht und stürmten zu Fuß in alle Richtungen davon. Nur eine kleine Gruppe von ihnen konnte aufgehalten und zurück in die Bar gebracht werden, wo sich noch etwa 20 weitere Jugendliche befanden, von denen keiner eine ID-Card bei sich trug. Befragungen und Nachforschungen ergaben, dass sämtliche Gäste jünger als 20 Jahre waren; sechs von ihnen sogar unter 14. Angeblich wurde auch Alkohol an die jungen Gäste ausgeschenkt.

Landrat Charkorn entschloss sich ein Exempel zu statuieren und die Face Club Bar nach § 44 für fünf Jahre zu schließen. „Dies wird möglicherweise kein Einzelfall bleiben, denn wir verfügen jetzt über die gesetzlichen Möglichkeiten hart durchzugreifen und werden auch Gebrauch davon machen. Uns liegen zahlreiche Beschwerden von Anwohnern vor, die unter dem Lärm von Pubs und Bars leiden, deren Betreiber der Meinung sind, sich weder an Alterskontrollen noch an Ausschank- und Öffnungszeiten halten zu müssen. Wir werden das nicht länger hinnehmen“, betonte Herr Chakorn vor Reportern.

Alle jungen Gäste wurden nach dem Einsatz auf die Polizeistation gebracht, wo ihre Personalien in einer neu angelegten Kartei registriert wurden. Danach wurden die Eltern benachrichtigt, die persönlich auf die Polizeistation kommen mussten um ihre Zöglinge nach einer strengen Verwarnung mit nach Hause nehmen zu können.

 

15 Personen wegen illegalem Glücksspiel verhaftet

PDFDruckenE-Mail

Pattaya - Beamte der Polizei führten gegen Vormittag eine Razzia in einem Goldshop an der Third Road in Central Pattaya durch und stießen dabei auf eine Verbindungstür, die zu einem angrenzenden Apartment führte, wo die Ermittler 14 Männer und Frauen auf frischer Tat beim Poker und beim Würfelspiel erwischten. Angeblich hatte ein Nachbar die Polizei über das illegale Hobby der Goldshop-Besitzerin informiert.

Rund 15.000 Baht, eine größere Menge Jetons sowie Karten, Würfel, Brettspiele, Schuldscheine und ein Adressbuch wurden als Beweismaterial beschlagnahmt.

Neben den Spielern wurde auch Frau Suthin Nantawoot, die Besitzerin des Goldshops und der Wohnung, verhaftet. Alle Personen wurden auf die Polizeistation an der Beach Road gebracht und dort mit einem Bußgeld wegen der Teilnahme an verbotenen Glücksspielen verwarnt. Frau Suthin wird nicht so glimpflich davonkommen: Die 43-Jährige soll wegen Veranstaltung der illegalen Spiele angeklagt werden.

 

Siebenjähriges Mädchen angeblich ein Jahr lang von Großvater sexuell missbraucht

PDFDruckenE-Mail

Pattaya - Auf einer Pressekonferenz gab Pol. Lt. Col. Winai Ho-Rien, Ermittler der Polizeistation Nongprue, bekannt, dass ein Haftbefehl für den flüchtigen Somboon Suksawat ausgestellt worden sei. Der 51-Jährige steht unter dem dringenden Verdacht, seine siebenjährige Enkeltochter über einen Zeitraum von etwa einem Jahr sexuell missbraucht zu haben.

Wie so oft bei Fällen dieser Art hatte die bekannte, in Bangkok ansässige Pavena Foundation einen anonymen Hinweis erhalten und den Fall ins Rollen gebracht.

Als die Beamten das Haus der Großeltern des Mädchens aufsuchten, trafen sie nur auf die 50-jährige Ehefrau des Verdächtigen und das siebenjährige Mädchen. Der Großvater des Kindes hatte zu diesem Zeitpunkt bereits die Flucht ergriffen.

Das Mädchen wurde zur Untersuchung ins Banglamung Krankenhaus gebracht und danach vorerst der Obhut der Behörden übergeben. Laut Pol. Lt. Col. Winai läuft die Fahndung nach Somboon auf Hochtouren. Die Ermittler vermuten, dass er Pattaya noch nicht verlassen hat.

   

Khomsan: „Wir werden die neuen Regulierungen in Chonburi 1:1 umsetzen“

PDFDruckenE-Mail

Chonburi - Auf einer Pressekonferenz erklärte Chonburis Gouverneur Komsan Ekkachai, er unterstütze sowohl das neue Alkoholkontrollgesetz als auch die Verschärfungen beim Vorgehen gegen illegale Straßenrennen, und werde persönlich für eine 1:1 Umsetzung der neuen Regulierungen in der Provinz Chonburi sorgen ... das gelte auch für Pattaya.

„Seit Jahren leiden zahlreiche Gebiete in der gesamten Provinz unter dem nächtlichen Lärm jungerteilweise minderjährigerMöchtegernrennfahrer, die im Falle einer Festnahme bisher immer wieder mit minimalen Strafen entlassen werden mussten. Das neue Gesetz ermöglicht es uns endlich auch die Eltern wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht (bei Minderjährigen) zur Verantwortung zu ziehen. Wir glauben, dass dies den Druck auf die jugendlichen Raser verstärken wird“, sagte Herr Komsan vor Reportern.

Auch zum neuen Alkoholkontrollgesetz fand der Gouverneur lobende Worte und wies darauf hin, dass man in den Vergnügungsvierteln der bekannten Städte der Provinz, allen voran Pattaya, seit Jahren einen mehr oder weniger erfolglosen Kampf gegen die Ignoranz vieler Barbetreiber führe. „Viele Barbesitzer glauben, dass es nicht ihre Aufgabe sei, das Alter ihrer Kunden beim Ausschank von Alkohol zu kontrollieren und sich auch über die gültigen Ausschankzeiten hinwegsetzen zu können. Das Gesetz hilft uns, hier schärfer durchgreifen zu können“, fügte Herr Komsan hinzu.

 

62-jährige Reinigungskraft macht sich mit 78.000 Baht aus dem Staub

PDFDruckenE-Mail

Pattaya - Gegen Abend wurde die Polizei zum Büro des 30-jährigen Betreibers einer Recycling Anlage nördlich von Pattaya gerufen, um einen Diebstahl zu Protokoll zu nehmen. Aufnahmen einer Sicherheitskamera belegen in feinster Qualität, wie Frau Lucy, die 62 Jahre alte Reinigungskraft, die seit fünf Jahren die Büroräume der Firma reinigt, 78.000 Baht aus einer Schreibtischschublade entwendet.

Die Ermittler sprachen mit Herrn Kan Letcong und erfuhren, dass Frau Lucy in einem kleinen Zimmer im Obergeschoss des Hauses wohnte und sich als Allround-Aushilfe betätigte, hauptsächlich aber für Reinigungsarbeiten zuständig war. Herr Kan erklärte, er sei in den letzten Tagen auf einer Geschäftsreise gewesen und habe nur durch Zufall von einem seiner Mitarbeiter erfahren, dass Lucy am Montag kurzfristig und sehr eilig verschwunden sei ... angeblich um ihre Familie auf dem Land zu besuchen.

“Als ich am späten Nachmittag wieder im Büro war, fiel mir auf, dass 78.000 Baht in meinem Schreibtisch fehlten. Ich überprüfte die Aufnahmen der Sicherheitskamera und traute meinen Augen kaum, als ich sah, wie Lucy sich am Sonntagmorgen gegen 05:00 Uhr an meinem Schreibtisch zu schaffen machte, das Geld herausnahm und wieder verschwand“, sagte Herr Kan.

Als die Beamten den Betreiber der Recycling Anlage nach einer Kopie der Papiere seiner verschwundenen Reinigungskraft fragten, erklärte dieser kleinlaut, dass er sie nur unter dem Namen Lucy kenne und keine Kopien ihrer Papiere gemacht habe. Er habe das nicht für nötig gehalten, da sie ja im Haus gewohnt habe.

Die Beamten haben nun die dankbare Aufgabe nach einer 62-jährigen Frau zu fahnden, von der man nicht weiß, wohin sie geflohen ist und die nur unter dem Spitznamen Lucy bekannt ist. Als hilfreich könnten sich allerdings die CCTV-Aufnahmen erweisen, auf denen die Frau überraschend klar in die Kamera schaut.

   

Seite 1 von 993

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2015 - Wochenblitz.com