Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Facebook  

Spruch der Woche  

Religion wird ihre alte Macht nicht wiedergewinnen, bis sie Änderungen ebenso ins Gesicht sehen kann wie die Wissenschaft.
(Alfred North Whitehead, engl.-am. Phil. u. Mathematiker, 1861-1947)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Juli 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 19:53
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1125
Beiträge : 62484
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 15253149

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

Lanee's Residenz

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Travel Service Bangkok
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Über 60 illegal ins Land geschleusten Ausländern steht Ausweisung bevor
05/07/2015
article thumbnail

Pattaya/Jomtien - Auf einer Pressekonferenz des „Chonburi Immigration Office“ in Jomtien gab Pol. Maj. Gen. Panurat Lakboon die Verhaftung von  [ ... ]


Letztes Mitglied berüchtigter russischer „Studenten-Bande“ verhaftet
05/07/2015
article thumbnail

Pattaya - Ermittler der Immigration Police konnten einen 25-jährigen Russen verhaften, der mit einem internationalem Haftbefehl gesucht wird und a [ ... ]


70-jähriger Amerikaner vermutlich unter Drogen gesetzt und ausgeraubt
05/07/2015
article thumbnail

Pattaya - Gegen Nachmittag wurden Polizei und Rettungsdienst in ein Hotel in der Soi Buakaow gerufen, wo Angestellte einen 70 Jahre alten Gast aus  [ ... ]


Kan Air erweitert sein Angebot in U-Tapao
04/07/2015
article thumbnail

Rayong - Seit Ende April dieses Jahres ist die thailändische Regionalfluggesellschaft Kan Air auch auf dem expandierenden internationalen Flughafe [ ... ]


Weitere Artikel

Pattaya / Chonburi / Ostküste Lokales

Über 60 illegal ins Land geschleusten Ausländern steht Ausweisung bevor

PDFDruckenE-Mail

Pattaya/Jomtien - Auf einer Pressekonferenz des „Chonburi Immigration Office“ in Jomtien gab Pol. Maj. Gen. Panurat Lakboon die Verhaftung von insgesamt 65 illegal ins Land geschleusten Arbeitskräften aus Kambodscha und Vietnam bekannt, die bei Razzien auf drei Baustellencamps in Pattaya, Naklua und Huai Yai keine entsprechenden Papiere vorweisen konnten.

„Keine der 65 Personen verfügt über ein gültiges Visa geschweige denn eine Arbeitserlaubnis. Allerdings behaupten alle Arbeiter, dass sie viel Geld dafür bezahlt hätten ins Land gebracht zu werden, und man ihnen eine schnelle Ausstellung der benötigten Papiere auf völlig legalem Weg versprochen habe“, erklärte der Leiter der Immigration Police vor Reportern.

Angeblich sollen sich Anwohner über die Zustände auf den drei Camps (...mangelhafte Müllentsorgung, fauliger Gestank, lautstarke Trinkgelage bis in den frühen Morgen und häufige Prügeleien) bei der Polizei beschwert haben, die daraufhin die Kollegen des Chonburi Immigration Office in Jomtien kontaktierte.

„Auch wenn die Leute tatsächlich betrogen wurden, so ändert das nichts an der Tatsache, dass sie sich illegal im Land aufhalten. Daher werden sie schon Anfang der kommenden Woche mit Bussen des Militärs über die Grenze zurück in ihre Heimatländer gebracht“, sagte Pol. Maj. Gen. Panurat.

 

Letztes Mitglied berüchtigter russischer „Studenten-Bande“ verhaftet

PDFDruckenE-Mail

Pattaya - Ermittler der Immigration Police konnten einen 25-jährigen Russen verhaften, der mit einem internationalem Haftbefehl gesucht wird und als das letzte Mitglied einer Bande krimineller Studenten gilt, die sich in Sibirien auf Schutzgelderpressung und Raubüberfälle spezialisiert hatten. Der Anführer der inzwischen aufgelösten Gang, Herr Sergey Kovalenko, wurde bereits am 11. März dieses Jahres in Pattaya verhaftet (Wochenblitz berichtete: http://goo.gl/TusU7U).

Herr Artem Burdukovsky, das letzte noch frei herumlaufende Bandenmitglied, wurde  in Zusammenarbeit mit der russischen Botschaft am Freitagnachmittag in einem Fitnessstudio an der Thepprasit Road, Soi 5 verhaftet. Bei der Festnahme bezogen sich die Ermittler auf den am 13. Februar 2014 ausgestellten internationalen Haftbefehl. Da die russischen Behörden bereits einen Auslieferungsantrag gestellt haben, wird Herr Burdukovsky wie üblich in den nächsten Tagen an die Beamten der Immigration Bangkok überstellt und von dort den Sicherheitskräften der russischen Botschaft übergeben werden.

 

70-jähriger Amerikaner vermutlich unter Drogen gesetzt und ausgeraubt

PDFDruckenE-Mail

Pattaya - Gegen Nachmittag wurden Polizei und Rettungsdienst in ein Hotel in der Soi Buakaow gerufen, wo Angestellte einen 70 Jahre alten Gast aus den USA bewusstlos auf dem Boden seines Zimmers gefunden hatten, nachdem er in der Nacht zuvor in Begleitung von zwei jungen Thailänderinnen ins Hotel zurückgekehrt war.

Beamte der Polizei trafen in der Hotellobby auf den sichtbar angeschlagenen und noch immer stark benommenen Herrn Paul B., der jedoch zu geschwächt war, um eine Aussage zu machen. Sanitäter brachten ihn zur Untersuchung und Stabilisierung ins Pattaya Memorial Hospital.

Mitarbeiter der Rezeption bestätigten den Beamten, dass der amerikanische Gast am späten Abend in Begleitung zweier „Damen“ zurückgekommen sei, von denen eine ihre ID-Card hinterlegt habe. Glücklicherweise hatte die Angestellte mitgedacht und wie vorgeschrieben eine Kopie des Dokuments der 24-jährigen Frau Nootjaree Somde erstellt, bevor die Frauen Stunden später die ID-Card abholten und das Hotel verließen

Die Beamten nahmen die Kopie an sich und prüfen zur Zeit die Aufnahmen der Sicherheitskameras. Obwohl Herr B. aufgrund seines Zustandes noch keine Aussage machen konnte, gehen die Ermittler davon aus, dass der Amerikaner mit K.O.-Tropfen betäubt und danach ausgeraubt wurde.

   

Kan Air erweitert sein Angebot in U-Tapao

PDFDruckenE-Mail

Rayong - Seit Ende April dieses Jahres ist die thailändische Regionalfluggesellschaft Kan Air auch auf dem expandierenden internationalen Flughafen U-Tapao in Rayong's Distrikt Ban Chang präsent und erweitert dort Schritt für Schritt ihr Angebot.

Obwohl für die Anfangsphase nur Flüge nach Chiang Mai, Ubon Ratchathani, Udon Thani und Bangkok (Don Mueang) geplant waren, wurde schon zwei Monate nach Inbetriebnahme des neuen Standorts eine Erweiterung des Angebots bekanntgegeben:

Für 490 Baht pro one-way-ticket (inklusive Flughafensteuern und Gebühren) werden nun viermal pro Woche Direktflüge nach Hua Hin angeboten ... und zwar Montags, Mittwochs, Freitags und Sonntags.  

“Wir halten U-Tapao für eine gute Wahl und werden unser Angebot hier step by step erweitern. Wir glauben, dass der Flughafen in naher Zukunft stärker frequentiert wird. Das wachsende Interesse internationaler Charterflugbetreiber spricht für sich“, sagte Somphong Sooksanguan, Gründer und Präsident von Kan Air vor Reportern.

 

Stark zersetzter Leichnam eines Mordopfers im Meer gefunden

PDFDruckenE-Mail

Pattaya/Koh Khrok - Gegen Morgen wurden eine Patrouille der Wasserschutzpolizei und ein Rettungsteam der Sawang Boriboon Foundation aufs Meer nahe der etwa 3 km westlich von Pattaya gelegenen Insel Khrok gerufen, wo ein Speedboot Kapitän den im Wasser treibenden Leichnam eines Mannes entdeckt hatte.

Sanitäter bargen den vollständig bekleideten aber inzwischen stark zersetzten Körper. Ein hinzugezogener Gerichtsmediziner entdeckte mehrere tiefe Stichwunden im Oberkörperbereich des Mannes, die unmissverständlich zu erkennen gaben, dass er vor mehreren Tagen Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Außerdem war ein Strick um den Hals des Mannes gebunden worden, was die Vermutung aufkommen lässt, dass der Leichnam mit einem Gewicht versenkt wurde, sich der Knoten des Stricks allerdings später löste und den Körper an die Oberfläche treiben ließ.

„Leider fanden wir keine Papiere in den Taschen des Toten und aufgrund der fortgeschrittenen Zersetzung der Leiche können wir zur Zeit nicht einmal sagen, wie alt der Mann war und ob es sich um einen Thailänder handelt. Allerdings verfügt das Opfer über auffällige Tätowierungen an Schulter, Arm und Bein, die sich bei der Identifizierung als hilfreich erweisen könnten“, sagte Pol. Maj. Phithak Nernsaeng, leitender Ermittler der Polizeistation Pattaya.

Die Polizei will nicht ausschließen, dass es sich möglicherweise wieder um die Tötung eines illegal ins Land geschleusten Arbeiters aus der Fischereibranche handelt, der sich den Anweisungen der Menschenhändler zu widersetzen versuchte und dafür mit dem Leben bezahlte, bevor man ihn im Meer zu versenken versuchte.

Der Leichnam wurde zur genauen Feststellung der Todesursache ans Police Forensic Institute in Bangkok überstellt.

   

Seite 1 von 979

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2015 - Wochenblitz.com