Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 19. November steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 3. Dezember 2014.

35 QM Wohnung im 11 Stock Lumpini Ville On Nut zu vermieten

Deutschland / Ausland:

Gespräche über niedrigen Ölpreis vor Opec-Treffen in Wien

Bundesbank sorgt sich wegen niedriger Zinsen um Finanzstabilität

Weißer Polizist Wilson würde wieder so handeln wie in Ferguson

Kursplus treibt Apple-Börsenwert auf mehr als 700 Milliarden Dollar

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Ritchie Newton: Ich rocke für meine Kinder

Thailänder retten Kölner Karneval im „Klein Heidelberg“ in Pattaya

Als Senior in Thailand - Bekleidung

Facebook  

Spruch der Woche  

Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
(Heiner Geissler, dt. Politiker, *1930)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

November 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 01:23
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1044
Beiträge : 55357
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 12354313

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • iSanook Residences
  • Als Senior in Thailand
  • Bumrungrad Hospital
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Korallenwilderer plündern Naturschutzgebiet vor Kho Phi Phi
26/11/2014
article thumbnail

Krabi - Anwohner und Touristen sind vom Institut für Meeres- und Küstenressourcen (DMRC) gebeten worden jedes Anzeichen von Korallenplünderungen [ ... ]


Diebe stahlen vier bis fünf Motorräder pro Nacht
26/11/2014
article thumbnail

Phuket - Eine Bande von Burmesen mit einer Residenzgenehmigung zum Leben und Arbeiten in Thailand, hatte es gemeistert in jeder Nacht bis zu fünf  [ ... ]


Behörde: Es gibt kein gesetzwidriges Gewerbe auf Phukets Stränden
26/11/2014
article thumbnail

Phuket - Der Präsident der Verwaltungsorganisation in Cherng Talay, Ma-ann Samran, bestätigte nach Nachrichtenmeldungen über trotzige Strandverk [ ... ]


Tourist bei Raubüberfall verletzt
25/11/2014

Phuket - Ein italienisches Ehepaar konnte einen Räuber in die Flucht schlagen, der versucht hatte die Handtasche der 54-jährigen Katherina Miskar [ ... ]


Weitere Artikel

Phuket Lokales

Korallenwilderer plündern Naturschutzgebiet vor Kho Phi Phi

PDFDruckenE-Mail

Krabi - Anwohner und Touristen sind vom Institut für Meeres- und Küstenressourcen (DMRC) gebeten worden jedes Anzeichen von Korallenplünderungen den örtlichen Behörden zu melden.

Schnelles Handeln sei notwendig, um gegen die Wilderer vorzugehen, die im Meeresnationalpark vor der Küste der Insel Phi Phi Dutzende Korallen entwenden, weil diese Kriminellen sich schnell einen anderen Ort suchen, sagte DMRC-Chef Tanet Munnoy.

Andrew Hewett, Besitzer und Manager des „The Adventure Club“ auf Phi Phi, hatte die Körbe gefüllt mit abgeschlagenen Korallenstücken bei einem Tauchgang entdeckt und ein paar Fotos geschossen, die er auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte. In den zwei Körben waren verschiedene Arten von Steinkorallen und Weichkorallen, die wahrscheinlich an Aquarienbesitzer verkauft werden sollten.

„Dies ist das erste Mal, dass ich Korallen in Körben vorfand, die nicht für Forschungszwecke abgeschlagen wurden. Im Allgemeinen stellen solche Korallenplünderungen rund um die Insel Phi Phi kein Problem dar. Aber dieser Ort wird von den meisten Tauchern und Schnorchlern gemieden und ist für Wilderer ein guter Platz, um ungestört ihrem Werk nachzugehen“, sagte Herr Hewett.

„Ohne die ständige Präsenz von Nationalpark-Rangern, um die Naturschutzgebiete zu überwachen, werden diese Korallenriffe irgendwann einen Punkt erreicht haben, an dem sie sich nicht mehr erholen werden und ganz verschwinden“, meinte Herr Tanet.

Keiner könne diese Plünderung an der Natur leugnen. Allerdings sollten diese Menschen nicht in dem Irrglauben leben, dass dieses Problem ignoriert wird. Es gibt genügend Leute und Organisationen, die dem DMRC dabei helfen, solche Missetaten aufzuklären. Nichtsdestotrotz sind die Behörden und Naturschützer auf die Hilfe der Bürger und Touristen angewiesen.

Zeugen, die diese Korallenwilderer sehen, werden gebeten, sich direkt bei Herrn Tanet unter seiner Rufnummer 076-393-566 zu melden.

Die Wilderei ist jedoch nur die Spitze des Berges, die die Flachwasserriffe des Phi Phi Archipels plagen. Die Insel hat einen immensen Schiffsverkehr vom Festland und die meisten Ausflugsboote schmeißen ihre Anker auf den Grund des Meeres, obwohl es Bojen gibt, an denen sie die Schiffe anbinden können.

Ein Speedboot zum Beispiel wirft einen Anker auf seinen täglichen Touren mindestens fünf Mal über Bord. Wie lange brauchen demnach 100 Schiffe am Tag, um die Korallenbänke rund um die Insel Phi Phi zu zerstören?

 

Diebe stahlen vier bis fünf Motorräder pro Nacht

PDFDruckenE-Mail

Phuket - Eine Bande von Burmesen mit einer Residenzgenehmigung zum Leben und Arbeiten in Thailand, hatte es gemeistert in jeder Nacht bis zu fünf Motorräder zu stehlen, die sie in Burma (Myanmar) zum Verkauf anboten.

Polizeichef Pachara Bonnyasit hatte die vier Burmesen, drei Männer und eine Frau, am Montag den Medien vorgestellt.

Der Bande wurden 200 Diebstähle von Motorrädern auf Phuket zugeschrieben, mit denen sie nach ihrer Tat auf das Festland direkt an die thailändisch-burmesische Grenze fuhren. Dort haben sie die gestohlenen Motorräder je nach Modell für 20.000 bis 30.000 Baht verkauft.

Der Anführer der Bande, Cheer Chit Ua (29), hatte ein vollständiges Geständnis abgelegt und hatte wegen der gleichen Straftat bereits eine Haftstrafe in Thailand abgesessen.

 

Behörde: Es gibt kein gesetzwidriges Gewerbe auf Phukets Stränden

PDFDruckenE-Mail

Phuket - Der Präsident der Verwaltungsorganisation in Cherng Talay, Ma-ann Samran, bestätigte nach Nachrichtenmeldungen über trotzige Strandverkäufer, einschließlich Gastronomen und Masseurinnen, die ihr Gewerbe an der Küste von Cherng Talay neu aufbauen, dass es keine kommerziellen Betriebe auf öffentlichen Stränden gebe.

Herr Ma-ann sind die Medienberichte geläufig. Allerdings befinden sich die in den Berichten vorkommenden „illegalen“ Stände an den Stränden auf privaten Grundstücken, versicherte er.

Aber Herr Ma-ann musste eingestehen, dass einige Verkäufer versuchen, ihren Betrieb auf öffentlichen Flächen weiterzuführen. „Der jüngste Fall war erst vor etwa zwei Wochen, als ein Getränkeverkäufer seinen Stand am Strand aufgebaut hatte und er aufgefordert worden ist, den Platz unverzüglich zu räumen“, sagte der Präsident.

Beamte patrouillieren an den Stränden von Surin und Bang Tao, um nach Anbietern zu suchen, die ihre Waren am Strand verkaufen wollen. Wenn jemand gegen diese Vorschrift verstößt wird seine Behörde darüber informiert und der Präsident würde dem Verkäufer persönlich entgegentreten und ihn auffordern zu gehen.

   

Tourist bei Raubüberfall verletzt

PDFDruckenE-Mail

Phuket - Ein italienisches Ehepaar konnte einen Räuber in die Flucht schlagen, der versucht hatte die Handtasche der 54-jährigen Katherina Miskarin von ihrer Schulter zu reißen.

Ihr Mann Herbert erzählte der Polizei nach dem Vorfall, dass er zusammen mit seiner Frau in einem Restaurant am Dino Park (Karon) war. Nach einem guten Essen entschieden sie sich spazieren zu gehen. Zu Fuß liefen sie zu ihrem Hotel, dem Acardia Phuket Resort und Spa, als der Möchtegern-Räuber mit seinem Motorrad am Straßenrand stoppte.

Er stieg ab und bedrohte das Urlauberpaar mit einem Messer und versuchte die Handtasche von Frau Miskarin an sich zu reißen, aber ihr Ehemann griff den Mann an und konnte den Räuber ohne seine Beute in die Flucht schlagen. Der Italiener hatte bei dem Kampf eine kleine Schnittwunde am Arm erlitten, die ihn aber nicht von seinem Urlaub abhalten wird.

Beamte der Karon Polizeistation prüfen derzeit Bildmaterial von Sicherheits-Kameras, die den Täter bei seinem fehlgeschlagenen Raub aufzeichneten und ihn dadurch schnellstens identifizieren und festnehmen können.

 

Leiche eines Soldaten liegt mehrere Tage in einem Teich

PDFDruckenE-Mail

Phuket - Der mögliche Ertrinkungstod eines Soldaten in einem Teich auf Phuket bereitet der Polizei zurzeit Kopfzerbrechen. Der Leichnam des Offiziers wurde am Sonntag aufgefunden.

Eine Spaziergängerin hatte den Körper von Jetsada Sutin am Sonntagnachmittag in der Nähe des Rock Garden Village in Rassada im Wasser entdeckt und die Polizei verständigt.

Herr Jetsada gehörte der 44. Armee-Division in der Provinz Yala an. Sanitäter der Kusoldharm Stiftung bargen den Leichnam. Er trug Tarnhosen und ein schwarzes T-Shirt. Seine 9mm Pistole mit zehn Patronen steckte noch in seinem Halfter. Ermittler der Polizei fanden in den Hosentaschen einen Personalausweis, 1.000 Baht in bar und einen Autoschlüssel.

Mit dem Autoschlüssel ließ sich ein schwarzes Fahrzeug öffnen, das am Ufer abgestellt war, in dem eine fast leere Whiskyflasche lag. Soweit wird vermutet, dass der Tod des Soldaten vor drei bis fünf Tagen eintrat. Die Ursache seines Ablebens kann nur durch eine Obduktion ermittelt werden, aber laut eines ersten Gutachtens des Arztes ist der Mann wahrscheinlich ertrunken, weil am Körper keine offensichtlichen Verletzungen gefunden wurden.

   

Seite 1 von 770

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com