Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 27. Mai steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 10. Juni 2015.

Sonderaktion von thailaendisch.de

Condo für Investment (Chiang Mai)

Deutschland / Ausland:

Ja in Irland zur Homo-Ehe heizt Debatte in Deutschland an

Russland verweigert CDU-Außenpolitiker Wellmann die Einreise

Friedensgespräche für den Jemen verschoben

US-Verteidigungsminister kritisiert Kampfmoral irakischer Truppen

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Einführung

Ist Thai Lernen wirklich so schwierig?

Windows 10 - Die Gerüchte sind wahr!

Facebook  

Spruch der Woche  

Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen.
(Isaac Asimov, amerikan. Wissenschaftsautor, 1920-1992)
 

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Mai 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Die Mai 26 @08:00 - 06:00
Thailand Beauty Spa & Health Expo
Fre Mai 29 @12:15 -
Einladung zur Info-Veranstaltung für die Stufe A1
Mon Jun 01
Visakha-Bucha-Tag - TH
Mon Jun 01 @08:00 - 05:00
Monthly Auctions
Die Jun 02
Asia International Guitar Festival
Die Jun 02
Bangkok International Soccer 7s
Die Jun 02
Thailand International Dog Show
Die Jun 02 @08:00 - 05:00
Koh Samui Regatta
Die Jun 02 @08:00 - 06:00
Thailand Travel Mart Plus
Die Jun 02 @08:00 - 05:00
Sunthon Phu Day

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 10:29
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1113
Beiträge : 61184
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 14667236

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

Lanee's Residenz

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Täter eines missglückten Mordanschlags verhaftet
26/05/2015
article thumbnail

Phuket - Zwei Verdächtige sind wegen versuchten Mordes an einen Mann aus Thalang festgenommen worden. Die Täter hatten ihr tatsächliches Opfer m [ ... ]


Halbnackter Ausländer tot aufgefunden
26/05/2015
article thumbnail

Phuket - Die Ursache des Todes eines halbnackten Ausländers, der in einem Gebüsch auf einem felsigen Strandabschnitt an einem abgelegenen Resort  [ ... ]


Tourbus überfährt zwei Männer auf einem Motorrad
26/05/2015
article thumbnail

Phuket - Zwei Männer auf einem Motorrad sind in der Nacht zum Sonntag an einem U-Turn auf der Thepkrasattri Road tödlich verunglückt, als sie vo [ ... ]


Andamanen-Provinzen planen Überlebensstrategien für Tourismus und Umwelt
25/05/2015
article thumbnail

Phuket - Der Kampf um die Zukunft des Tourismus und der Rettung der Andamanen-Küstenregion ist am Freitag einen Schritt vorangegangen, als sich Be [ ... ]


Weitere Artikel

Phuket Lokales

Täter eines missglückten Mordanschlags verhaftet

PDFDruckenE-Mail

Phuket - Zwei Verdächtige sind wegen versuchten Mordes an einen Mann aus Thalang festgenommen worden. Die Täter hatten ihr tatsächliches Opfer mit diesem Mann verwechselt, der seine Schusswunden in der Zwischenzeit auskurierte und das Krankenhaus verlassen konnte.

Das vermeintliche Opfer, der 38-jährige Kordetch Sinto, saß am 13. Mai vor seiner Mietwohnung in Thalang, als vier Männer auf zwei Motorrädern von hinten auf ihn schossen. So berichteten es Zeugen der Polizei (WOCHENBLITZ berichtete). Weiterführende Ermittlungen ergaben jedoch, dass nur zwei Täter und ein Motorrad an dem Attentat beteiligt waren.

Der 23-jährige Schütze Nattapol Kamjeen wurde in Nakhon Si Thammarat festgenommen.

Der 23-jährige Schütze Nattapol Kamjeen wurde in Nakhon Si Thammarat festgenommen.

Die Polizei verhaftete den Motorradfahrer Natthakit Thongplaew (22) kurz nach dem Anschlag in seiner Mietwohnung in Rassada. Natthakit sagte, er habe den Schützen Nattapol Kamjeen bis zum Haus gefahren, in dem das Opfer wohnte. Er sprang vom Motorrad und schoss auf Herrn Kordetch. Danach seien beide geflüchtet.

Natthakit berichtete, dass sein Komplize sich in seine Heimatprovinz Nakhon Si Thammarat abgesetzt habe. Er konnte schließlich am vergangenen Dienstag in seinem Haus verhaftet werden. Die Tatwaffe hatte der Täter hinter dem Gebäude in einem Sack versteckt.

Der 22-jährige Natthakit steht wegen Beihilfe zum Mord vor einer Anklage und sein ein Jahr älterer Komplize Nattapol wird zu einer längeren Haftstrafe wegen versuchten Mordes verurteilt werden. Weil beide bereits ein Geständnis ablegten, wird sich das auf das Strafmass auswirken, erklärte ein Polizeibeamter.

Wer das tatsächliche Opfer der Täter war, ist nicht bekannt.

 

Halbnackter Ausländer tot aufgefunden

PDFDruckenE-Mail

Phuket - Die Ursache des Todes eines halbnackten Ausländers, der in einem Gebüsch auf einem felsigen Strandabschnitt an einem abgelegenen Resort auf Phuket entdeckt wurde, ist bisher nicht bekannt.

Der Leichnam ist am Sonntag gegen 20.30 Uhr gefunden worden. Der Mann lag auf dem Rücken, die Augen waren noch geöffnet und die Hosen waren bis zu den Knöcheln heruntergezogen.

Am Tatort lag eine leere Flasche Whisky und eine ungeöffnete Wasserflasche. In einer Brieftasche befanden sich noch 350 Baht, aber keine Ausweisdokumente. Eine Plastiktüte mit drei T-Shirts und zwei Hosen wurde ebenfalls als Beweismittel sichergestellt.

Die Ermittlungsbeamten sagten, dass der Mann sich übergeben hätte. Außerdem wurden Bisswunden an einem Bein des Mannes entdeckt, die wahrscheinlich von einem Tier stammten.

Der Ausländer befand sich auf einem einsamen Strand, der normalerweise nur von Gästen des Baan Krating Resort besucht wird oder von Einwohnern, die den Küstenabschnitt kennen. Die Mitarbeiter des abgelegenen Resorts südlich des Strandes von Nai Harn, werden derzeit noch von der Polizei befragt.

Der Mann, der etwa sechs Stunden tot war, bevor der Leichnam entdeckt wurde, hatte dunkle Haare und ist zwischen 30 bis 50 Jahre alt. Ein grünes Armband befand sich an seinem linken Handgelenk.

Die Leiche wurde in das Vachira Hospital gebracht, um eine gründliche Autopsie vorzunehmen, die die Todesursache aufklären soll. In der Zwischenzeit wird die Polizei versuchen, die Identität des Ausländers festzustellen.

 

Tourbus überfährt zwei Männer auf einem Motorrad

PDFDruckenE-Mail

Phuket - Zwei Männer auf einem Motorrad sind in der Nacht zum Sonntag an einem U-Turn auf der Thepkrasattri Road tödlich verunglückt, als sie von einem Tourbus erwischt wurden.

Polizei und Sanitäter der Kusoldharm Stiftung sind gegen 01.30 Uhr am Unfallort in Thalang eingetroffen. Die Leichen eines Thailänders (31) und eines Burmesen (32) lagen unter dem Bus.

Die beiden Männer auf dem weiß lackierten Motorrad wollten gerade einen U-Turn nehmen, als der Bus des Unternehmens „Pornsiwathep“ das zweirädrige Vehikel rammte und mehrere Meter mit sich schleifte, bevor der Fahrer stoppen konnte.

Der Busfahrer Montree Posee sagte, er war auf dem Weg zu Arbeit, als das Motorrad direkt vor seinem Bus auftauchte. Eine Kollision war unvermeidlich. Die beiden Unfallopfer trugen keine Schutzhelme.

Die Polizei hat den Bus beschlagnahmt und Herrn Montree wegen rücksichtslosen Fahrens mit Todesfolge angezeigt.

   

Andamanen-Provinzen planen Überlebensstrategien für Tourismus und Umwelt

PDFDruckenE-Mail

Phuket - Der Kampf um die Zukunft des Tourismus und der Rettung der Andamanen-Küstenregion ist am Freitag einen Schritt vorangegangen, als sich Beamte aus fünf Provinzen getroffen hatten, um einen Strategieplan auszuarbeiten.

Vertreter aus Phuket, Krabi, Phang Nga, Satun und Trang scheinen zu einem Übereinkommen gefunden zu haben, dass mit den erforderlichen Maßnahmen während einer Vier-Jahres-Strategie der Tourismus und die Umwelt gleichermaßen gerettet werden könnte. Das Ministerium für Tourismus und Sport hatte diese dringende Sitzung in der Provinz Halle von Phuket Stadt einberaumt.

Yutthana Sangnnamg, eine Vertreterin des Tourismusverbandes aus Phang Nga, brachte es kurz und deutlich auf den Punkt: "Wir müssen die Touristenzahlen begrenzen und weshalb nicht?"

Es gibt keine ordnungsgemäßen Einrichtungen an den Häfen und keiner kann mit Bestimmtheit sagen, wie viele Menschen sich in den Meeresnationalparks der Region aufhalten und wohin das Geld fließt", sagte sie.

alt

Sie machte auch auf die rasche Entwicklung von Khao Lak als Tourismussprungpunkt aufmerksam und das die Stadt dringend mehr Sicherheitskräfte und bessere Polizeiarbeit benötigte.

Der Amtsleiter der Provinz Trang, Chiayaporn Pattanarak, sagte, dass die Tourismus-Entwicklungen in den Küstenregionen auch von staatlicher Unterstützung abhängen, um die Infrastruktur nach den Bedürfnissen der Besucher auszubauen.

Krabis Vertreter Sirawi Walao hatte auch die Kultur als wichtigen Faktor in das Gespräch mit eingebracht und meinte, dass die Region keine 100 Speedboote bräuchte, die 100 Anker an ungeeigneten Orten 100-Mal am Tag auswerfen. Die Natur muss Geschützt werden und die Schaffung eines Netzes von Bojen in der gesamten Region ist etwas, was umgesetzt werden müsste.

Auf Phuket haben Pauschaltouristen aus China die Einnahmen in immer weniger Taschen fließen lassen. Letzte Woche hat diese Art des Reisens in Kata-Karon gezeigt, wie schnell die Inlandsgeschäfte durch diese Strategien in die Krise rutschen (WOCHENBLITZ berichtete).

Phukets Gouverneur Nisit Jansomwong sagte, dass die Sicherheit nicht übersehen werden sollte. Im Zuge des Brandes und Untergangs einer Fähre zu Beginn dieses Jahres (WOCHENBLITZ berichtete) hat der Schweizer Honorarkonsul vor allem seine Besorgnis über Versicherungspakete ausgedrückt. Viele Urlauber, die ihr Gepäck nach Phuket mitnahmen, hatten durch den Unfall alles verloren und sind bis heute nicht angemessen Entschädigt worden.

Wir sollten die Sicherheit für Touristen nicht vergessen und ein Konzept erarbeiten, dass allen dient, sagte der Gouverneur, der unter Anderem feststellte, dass er immer noch keine Nachricht über den vermissten US-Amerikaner erhielt, der von einem Ausflugsboot zu den Similan Inseln spurlos verschwand (WOCHENBLITZ berichtete).

Bhuritt Masswongsa vom Tourismusverband auf Phuket sagte, das Kulturen in den verschiedenen Regionen ein leistungsfähiges Verkaufsargument werden sollten. Darüber hinaus sollten nicht nur Akademiker über die Zukunft der Region entscheiden. Führende Forschungsinstitute sollten auch miteinbezogen werden.

 

Thailand fordert Abzug des US-Militärs aus Phuket

PDFDruckenE-Mail

Phuket -Die USA wollten auf Phuket eine Basis für Rettungseinsätze für die Flüchtlinge aus Bangladesch und Myanmar (Burma) einrichten, berichtete die Bangkok Post am Sonntag. Die Einrichtung einer längeren US-Präsenz an der Andamanenküste wurde jedoch von der Royal Thai Army abgelehnt.

alt

Thailands Marine-Stützpunkt in Cape Panwa auf Phuket.

US-Behörden berichteten, die US-Luftwaffe hatte in der Region die U-Boot-Jagd geübt. Nach dem Ende der Übungen "Guardian Sea"hat Washington das thailändische Militär wiederholt darum gebeten, den Flughafen Phuket für humanitäre Hilfseinsätze für die Rohingya-Migranten nutzen zu dürfen.

Stattdessen wurden die US-Schiffe aufgefordert, die thailändischen Hoheitsgewässer bis zum Freitag zu verlassen. Jährlich versuchen Tausende Muslime aus Bangladesch und Myanmar auf dem Seeweg illegal nach Malaysia, Thailand oder Indonesien zu gelangen. Die Ursache für ihre Flucht sind ethnische und religiöse Kontroversen mit der buddhistischen Stammbevölkerung.

   

Seite 1 von 876

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2015 - Wochenblitz.com