Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Facebook  

Spruch der Woche  

Wenn du etwas so machst, wie du es seit zehn Jahren gemacht hast, dann sind die Chancen recht groß, dass du es falsch machst.
(Charles Kettering, amerikan. Ing., 1876-1958)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

April 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 08:40
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1101
Beiträge : 60103
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 14215163

Spezial  

Eaesy ABC

ASK Versicherung

Bangkok Escort

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • Travel Service Bangkok
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Hitze für den Tod einer älteren Frau verantwortlich gemacht
22/04/2015
article thumbnail

Chai Nat - Eine 69-jährige Frau wurde am Dienstag tot aufgefunden und die Polizei geht davo aus, dass sie ein weiteres Opfer der Hitzewelle geword [ ... ]


Pharmazie-Absolventin betreibt illegale Schönheitsklinik
22/04/2015
article thumbnail

Pathum Thani - Eine Pharmazie-Absolventin hatte ohne behördliche Lizenzen eine Schönheitsklinik in der Provinz Pathum Thani, nördlich von Bangko [ ... ]


Unwetterwarnung für Norden und Nordosten
21/04/2015
article thumbnail

Thailand - Das Meteorologische Institut warnte vor Tropenstürmen im Norden und Nordosten des Landes. Die Stürme ziehen später nach Zentral-Thail [ ... ]


Neues Gesetz über Betteln auf den Weg gebracht
21/04/2015
article thumbnail

Thailand - Die Regierung stimmte am 20. April einem Gesetzesentwurf zu, wonach Betteln verboten ist, Darbietungen auf der Straße aber erlaubt sein [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Hitze für den Tod einer älteren Frau verantwortlich gemacht

PDFDruckenE-Mail

Chai Nat - Eine 69-jährige Frau wurde am Dienstag tot aufgefunden und die Polizei geht davo aus, dass sie ein weiteres Opfer der Hitzewelle geworden ist. Polizei und Rettungskräfte fanden die Leiche von Yukmui Tan auf einer Tapioka-Plantage hinter ihrem Haus, nachdem einige Händler von einem Frischmarkt die Behörden einschalteten, die sich Sorgen machten, weil die Frau seit zwei Tagen nichts mehr verkauft habe.

Chefermittler Wichokchai La-onmai sagte, dass der Tod vor 72 Stunden eintrat, bevor die Leiche gefunden wurde. Anzeichen eines Verbrechens wurden nicht entdeckt. Wahrscheinlich ist die ältere Frau, die alleine in dem Haus wohnt, an einem Hitzeschlag gestorben. Frau Yukmaui war eine Markthändlerin im Distrikt Sankha und arbeitete ehrenamtlich im Gesundheitswesen für die Gemeinde.

alt

Chai Nat ist eine von vielen Provinzen die in den letzten Tagen von einer unerträglichen Hitzewelle getroffen wurde. Die Temperaturen stiegen in der Provinz von 37 Grad am Samstag auf über 40 Grad am Montag an. Sukhothai war am Montag die heißeste Provinz in der das Thermometer auf 43,1 Grad anstieg (WOCHENBLITZ berichtete).

Sechs Menschen starben am Montag. Vier davon in der Provinz Phrae und jeweils einer in Ayutthaya und Suphan Buri. Behörden haben die Todesfälle dem heißen Wetter zugeschrieben.

Das Meteorologische Amt hatte schon im März davor gewarnt, dass die Temperaturen in dieser Dürrezeit den Rekordwerten in Thailand aus dem Jahr 1960 von 44,5 Grad Celsius in der Provinz Uttaradit entsprechen könnten.

 

Pharmazie-Absolventin betreibt illegale Schönheitsklinik

PDFDruckenE-Mail

Pathum Thani - Eine Pharmazie-Absolventin hatte ohne behördliche Lizenzen eine Schönheitsklinik in der Provinz Pathum Thani, nördlich von Bangkok, betrieben, in der sie ihren Patienten Botox-Injektionen und Hautbleich-Behandlungen anbot.

Polizisten aus dem Department für Verbraucherschutz und Beamte des Gesundheitswesens hatten am Dienstag gegen 13.30 Uhr eine Razzia in der Klinik "Ploysamon Beauty & Spa" nicht weit entfernt von der Rangsit Universität durchgeführt. Vorausgegangen waren Beschwerden über angeblich verbotene Behandlungen mit Botox und anderen Injektionen unter die Haut eines Menschen.

alt

Beschlagnahmt wurden viele nicht registrierte Medikamente, gebrauchte und sterile Spritzen und andere Gegenstände. Die Besitzerin, Ploysamon Panittraipop (30), wurde festgenommen.

Eine vorläufige Untersuchung ergab, dass die 30-Jährige erst vor kurzem ein Studium an der Pharmazie-Fakultät einer bekannten Universität absolviert hatte. Allerdings konnte sie keine Dokumente vorlegen, die ihr das Betreiben einer Klinik erlaubt hätten.

Frau Ploysamon wurde des illegalen Betriebs einer Klinik, der Durchführung kosmetischer Eingriffe und Verkauf von Medikamenten ohne Lizenzen angeklagt.

Die Klinik habe unter Anderem Behandlungen zur Hautbleichung zu günstigen Preisen angeboten, aber das Resultat hatte offenbar viele Kunden verärgert. Die Klinik hatte außerdem nicht registrierte Medikamente im Internet angeboten und verkauft, die die Aufmerksamkeit der Behörden auf sich zog und demzufolge einer Untersuchung nichts mehr im Weg stand.

 

Unwetterwarnung für Norden und Nordosten

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Das Meteorologische Institut warnte vor Tropenstürmen im Norden und Nordosten des Landes. Die Stürme ziehen später nach Zentral-Thailand weiter. Die Unwetterwarnung ist bis Ende der Woche gültig. Die Temperaturen steigen weiter.

Die Bürger im Norden und Nordosten sollen sich ab heute auf Stürme und mögliche Hagelschauer einstellen. Es wird erwartet, dass die Stürme stärker ausfallen als letzte Woche.

alt

Das Meteorologische Institut sagte, insbesondere solle man in den Provinzen Chiang Mai, Chiang Rai, Loei, Nakhon Phanom, Nan, Nong Khai Sukhothai und Udon Thani vorsichtig sein. Ab Mitte dieser Woche wird es laut Voraussagen in Zentral-Thailand Unwetter geben.

Weiterhin warnte das Meteorologische Institut vor hohen Temperaturen. Diese werden weiter steigen, die höchsten Werte sollen Anfang Mai erreicht werden. Gestern war es im Sukhothai am heißesten, das Thermometer stieg dort auf über 43 Grad. Auf den Plätzen folgten Loei und Nakhon Sawan.

   

Neues Gesetz über Betteln auf den Weg gebracht

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Die Regierung stimmte am 20. April einem Gesetzesentwurf zu, wonach Betteln verboten ist, Darbietungen auf der Straße aber erlaubt sein werden.

Das Gesetz mit der Bezeichnung „Gesetz zur Kontrolle des Bettelns“ soll zu weniger Bettlern führen. Diese sollen in Rehabilitations- und Ausbildungsprogrammen untergebracht werden. Wer nicht arbeiten kann oder darf – Kinder, Senioren, Behindertesoll in Notunterkünften untergebracht werden und Zugang zu Sozialleistungen bekommen.

alt

Darbietungen auf der Straße sollen nicht als Betteln gelten, doch zuvor müssen die lokalen Behörden über entsprechend geplante Darbietungen informiert werden.

Das neue Gesetz sieht vor, dass nicht nur Bettler bestraft werden, sondern auch Leute, die zum Betteln anstiften und Bettler, die aus den Notunterkünften ausbüchsten. Ausländische Bettler sollen abgeschoben werden.

Das neue Gesetz ersetzt eine Verordnung aus dem Jahre 1941, in der zwischen Betteln und Straßendarbietungen kein Unterschied gemacht wird.

 

Bestohlener Ausländer überlistet seine thailändische Freundin

PDFDruckenE-Mail

Chiang Mai - Am Montag verhaftete die Polizei aus der nordthailändischen Provinz Chiang Mai die 39 Jahre alte Kirati Usuvarnathim, die einen ausländischen Mann um mindestens 250.000 Baht erleichtert hatte.

alt

Die Frau war seit einiger Zeit mit dem Ausländer in Kontakt, bei dem sie auch gelegentlich übernachtete. Eines Tages entwendete sie dem Mann eine Kamera mit einem Wert von über 200.000 Baht und zusätzlich noch 50.000 Baht in bar. Sie verschwand danach für mehrere Tage, bis sie letztendlich ihrem Ex-Lover auf dem Leim ging.

Er kontaktierte sie mehrmals und versicherte ihr, dass er aufgrund der gestohlenen Kamera und des gestohlenen Bargeldes die Frau auf keinen Fall belangen werde. Sie glaubte dem Mann und erschien zum Treffpunkt, wo der Mann mit Bekannten und der Polizei wartete.

   

Seite 1 von 1234

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2015 - Wochenblitz.com