Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 20. August steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 3. September 2014.

Deutschland / Ausland:

SPD lehnt Verurteilung Russlands in Ukraine-Konflikt ab

Roth wirft von der Leyen falsches Spiel bei Waffenlieferungen vor

OSZE-Präsident beunruhigt über Eskalation in der Ukraine

"Ice Bucket Challenge" durchbricht 100-Millionen-Dollar-Spendenmarke

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Gesundheit & Pflege, Teil 2

Facebook  

Spruch der Woche  

Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann.
(Duke Ellington, amerikan. Jazz-Musiker, 1899-1974)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

August 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 23:13
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 999
Beiträge : 52439
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11186805

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Phayao: Hunderte Häuser wurden blitzartig überflutet
30/08/2014
article thumbnail

Phayao - Häuser in neun Dörfern der Provinz Phayao sind nach starken Regenfällen über die Nacht bis Freitagmorgen überflutet worden. Berichten [ ... ]


Schlägerei unter Soldaten hat Nachspiel
30/08/2014
article thumbnail

Pathum Thani - Die Armee hat eine Untersuchung eingeleitet, nachdem der Hauptmann eines Kavalleriebataillons mit seinen Männern drei Türsteher ei [ ... ]


Exportaussichten dürftig
30/08/2014

Thailand - Die thailändische Zentralbank wird die Exportaussichten für dieses Jahr womöglich nach unten korrigieren. Die geschätzte Exportsteig [ ... ]


Für 30 Kambodschaner endet der Weg nach Bangkok bereits an der Grenze
30/08/2014
article thumbnail

Sra Kaew - Am Freitag, den 29. August kontrollierten die Behörden der Station Klong Luek im Distrikt Aranyaprathet zwei verdächtige Pick-Ups, die [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Phayao: Hunderte Häuser wurden blitzartig überflutet

PDFDruckenE-Mail

Phayao - Häuser in neun Dörfern der Provinz Phayao sind nach starken Regenfällen über die Nacht bis Freitagmorgen überflutet worden. Berichten zufolge sind nur Sachschäden entstanden und es gab keine Verletzten oder gar Tote.

Die Niederschläge in den Distrikten Chiang Kham und Pong dauerten bis zum späten Vormittag an. Der Distriktchef in Chiang Kham, Nopparit Sirikosol, berichtete, dass die Flüsse Lao und Yuan über die Ufer traten und vier naheliegende Dörfer und Farmland überschwemmten.

Somchart Phuangphayom, Direktor des Phu Lanka Nationalparks im Distrikt Pong, sagte, dass er die schwersten Regenfälle in diesem Jahr miterlebt habe. Das abfließende Wasser in der bergigen Region hat die Flüsse Kha und Ngim rund um das Gebiet sehr schnell anschwellen lassen. Fünf Dörfer waren betroffen und mehr als 200 Einwohner waren von der Außenwelt abgeschnitten.

Kanyanat Srijai, die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Ngim, sagte, dass das Flusswasser so schnell anstieg, dass die Bewohner keine Zeit hatten ihre Sachen in Sicherheit zu bringen. An manchen Stellen stieg der Pegel bis auf zwei Meter an, so dass nur noch die Dächer von einigen Häusern zu sehen waren, sagte Frau Kanyanat. Mindestens 700 Gebäude waren betroffen.

 

Schlägerei unter Soldaten hat Nachspiel

PDFDruckenE-Mail

Pathum Thani - Die Armee hat eine Untersuchung eingeleitet, nachdem der Hauptmann eines Kavalleriebataillons mit seinen Männern drei Türsteher eines Nachclubs in Pathum Thani verprügelte. Diese Türsteher gehören zur Militärpolizei der Luftwaffe.

Der Kommandeur der 1. Armee, General Theerachai Narkwanich, sagte, dass der Hauptmann, der entgegen der sonstigen Gewohnheiten der Medien nicht namentlich genannt wurde, ernsthaften Disziplinarmaßnahmen entgegensehe. Falls sich die Vorwürfe bewahrheiten, dann habe er seine Stellung missbraucht, um seinen Männern zu befehlen, mit Armeefahrzeugen zum Nachtclub zu fahren, um die drei Militärpolizisten wegen einer privaten Auseinandersetzung zu verprügeln.

Der Vorfall vom 26. August fand große Resonanz in den thaisprachigen Medien. Der Hauptmann befand sich in einem Nachtclub in Pathum Thani und steckte sich eine Zigarette an. Da dort das Rauchen unerwünscht war, wurde er von drei Türstehern nach einer Auseinandersetzung vor die Tür gesetzt. Der Hauptmann war darüber nicht erfreut und trommelte seine Männer zusammen, die in voller Bewaffnung mit Armeefahrzeugen anrückten und die drei Türsteher verprügelten.

 

Exportaussichten dürftig

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Die thailändische Zentralbank wird die Exportaussichten für dieses Jahr womöglich nach unten korrigieren. Die geschätzte Exportsteigerung von 3 Prozent wird wohl nicht zu halten sein.

Die Exporte in den ersten sieben Monaten des Jahres blieben hinter den Erwartungen zurück, im Juli war ein Rückgang der Exporte von 0,5 Prozent im Vergleich zu Juli 2013 zu verzeichnen. Es wurden Produkte im Wert von 18,7 Milliarden Baht exportiert, wobei die größten Exporteinbußen bei Chemikalien, Kautschuk und Elektronik zu verzeichnen waren.

   

Für 30 Kambodschaner endet der Weg nach Bangkok bereits an der Grenze

PDFDruckenE-Mail

Sra Kaew - Am Freitag, den 29. August kontrollierten die Behörden der Station Klong Luek im Distrikt Aranyaprathet zwei verdächtige Pick-Ups, die an der Luk Rang Lang geparkt waren.

Nach einer kurzen Kontrolle stießen die Beamten im ersten Wagen mit einem Bangkoker Kennzeichen auf 22 weibliche und männliche Personen aus Kambodscha, die allesamt keine gültigen Papiere für einen Aufenthalt in Thailand vorweisen konnten. Dasselbe galt auch für die 12 weiteren Passagiere im zweiten Wagen, ebenfalls mit Kennzeichen aus der Hauptstadt.

Die beiden Fahrer, Suriyan T. (27) aus Chiang Rai und Preecha S. (32) aus Buriram, mussten darauf mitsamt den 34 Personen aus Kambodscha vor den Beamten der Station Klong Luek aussagen. Die Befragung ergab, dass die Kambodschaner zu einem Preis von 2.500 Baht pro Person nach Thailand geschleust wurden. Ziel war eine Anstellung auf einer Baustelle in der thailändischen Hauptstadt.

 

Weniger Hausaufgaben für Schüler

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Die Bildungsbehörde für Grundschulen (OBEC) hat Schulen aufgetragen, den Schülern weniger Hausaufgaben aufzugeben. Diese Hausaufgaben sollten auch nicht zu schwierig und auf Arbeitsgruppen zugeschnitten sein.

OBEC-Chef Kamol Rodkhlai sagte, dass Lehrer nach den neuen Richtlinien angemessene Hausaufgaben aufgeben sollen. Ferner sollen Schüler bestraft werden, die von Schulkameraden abschreiben.

Weiterhin soll Schülern Nachhilfeunterricht angeboten werden, falls sie hinter dem Klassenziel zurückbleiben, oder sie sollen im Rahmen des Programms „Freunde helfen Freunden“ in eine sogenannte „Lehrklinik“ gehen. Möglich sei auch die Organisation anderer Aktivitäten, damit die Schüler die Ausbildung in der Grundschule absolvieren können.

Kamol sagte, dass das Erledigen der Hausaufgaben nicht länger als eine Stunde pro Tag in Anspruch nehmen sollte. Daher sollten die Lehrer untereinander klären, wie Hausaufgaben, die auch nicht zu schwierig sein dürfen, angemessen verteilt werden. Dann müssten die Kinder auch nicht Dritte darum bitten, die Hausaufgaben zu erstellen.

Unis sollen auf Arbeitsmarkt vorbereiten

In einer anderen Entwicklung wies die Behörde für Höhere Ausbildung (OHEC) Universitäten darauf hin, dass diese ihre Studenten auf den Arbeitsmarkt vorbereiten müssten, damit die Absolventen einen Job finden.

OHEC-Vizechef Piniti Ratanakul warnte vor den Folgen der Asiatischen Wirtschaftsgemeinschaft (AEC), die Ende kommenden Jahres in Kraft tritt. Was Arbeitsstellen anbelangt, hätten Thais dann 600 Millionen Mitbewerber in der ASEAN-Region. Studenten müsste daher beigebracht werden, in einer multikulturellen Gesellschaft wettbewerbsfähig zu bleiben.

   

Seite 1 von 1085

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com