Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 23. Juli steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 6. Juni 2014.

17.08.14: Grosse Rotary WM Nachlese mit Reiner Calmund

Deutschland / Ausland:

Lufthansa und Airberlin annullieren Tel-Aviv-Flüge für Donnerstag

Supermarktkette Real streitet mit DFB um den Bundesadler

Mindestens 45 Tote bei Flugzeugunglück in Taiwan

Zwei ukrainische Kampfflugzeuge im Osten des Landes abgeschossen

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Wohnen und Unterkunft, Teil 1

Detektei Thailand: Die verschwundene Braut

Facebook  

Spruch der Woche  

Um Erfolg zu haben, musst du den Standpunkt des anderen annehmen und die Dinge mit seinen Augen betrachten.
(Henry Ford I, amerikanischer Industrieller, 1885-1945)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Juli 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 19:25
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 981
Beiträge : 51176
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 10690989

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck Bangkok
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Vergewaltiger und Mörder Wanchai gibt sich locker und cool
24/07/2014
article thumbnail

Prachuab Khiri Khan - Der Direktor des Provinzgefängnisses von Prachuab Khiri Khan, Suthin Chidchob, wandte sich bezüglich ihrem wohl prominentes [ ... ]


Schulmädchen findet 30.000 Baht in einer Plastiktüte
24/07/2014
article thumbnail

Phitsanulok - Eine fünfjährige Schülerin wurde am Dienstag für ihre Ehrlichkeit hoch gelobt, nach dem sie 30.000 Baht auf dem Schulgelände fan [ ... ]


Ayutthaya will riesige Müllhalde verlagern
24/07/2014
article thumbnail

Ayutthaya - Rund 400.000 Tonnen Müll, die auf einer Deponie der Gemeinde Phra Nakhon Sri Ayutthaya vor sich hin rotten, sollen innerhalb eines Jah [ ... ]


Dorfbewohner durch Risse in Staudamm besorgt
23/07/2014
article thumbnail

Chiang Rai - Menschen in 17 Dörfern des Distrikts Mae Sui in der Provinz Chiang Rai fürchten um ihre Sicherheit, nachdem sich Risse durch kleiner [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Lehrer verabschiedet sich in Facebook und erhängt sich

PDFDruckenE-Mail

Ubon Ratchathani - In einem Souvenir-Laden an der Sanphasit Road im Distrikt Muang von Ubon Ratchathani nahm sich ein Sprachlehrer aus den Vereinigten Staaten von Amerika sein Leben. Der 60 Jahre alte Mann unterrichtete an einer Universität in Udon Thani.

Ein Ärzteteam des Sanpasit Prasong Hospitals in Udon Thani, sowie ein Rettungsteam und die Polizei trafen etwa zwei Stunden nach der Tat in dem Laden der Gemeinde Nai Muang ein.

Bevor der Mann seinem Leben ein Ende setzte, fotografierte er seinen Galgenstrick, den er an einem Treppengeländer befestigte. Er schrieb in Facebook die Wörter „See Ya“, was sofort auf einen Suizid hingewiesen hatte. Der Mann litt an Depressionen und musste regelmäßig Medikamente einnehmen. Obwohl Freunde auf Facebook anhand des Kommentars reagierten, kam für den Senior jegliche Hilfe zu spät.

 

Bald Schluss mit Visa-Runs

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Ausländer, die regelmäßig sogenannte Visa-Runs machen, um neue Touristenvisa zu erhalten oder diese zu verlängern, werden ab dem 13. August nicht mehr in Thailand einreisen können.

In letzter Zeit häuften sich Berichte über Touristen, denen insbesondere im Süden des Landes die Einreise nach Thailand verweigert wurde, obwohl sie im Pass ein gültiges Touristenvisum hatten. Ab 13. August werden Beamte an allen Grenzübergängen entsprechend handeln, auch auf den Flughäfen.

Die Ausländerbehörde stellte klar, dass zukünftig die geltenden Gesetze strikt angewandt werden. Damit soll verhindert werden, dass Touristenvisa missbraucht werden, um im Land zu leben und illegal zu arbeiten.

Mit einem Touristenvisum (60 Tage) oder einem sogenannten Visa on Arrival (30 Tage) konnten viele Ausländer bislang bequem in Thailand leben und illegal in Schulen, Restaurants oder anderen Unternehmen arbeiten. Für viele war das der einfachere Weg, weil sich Arbeitgeber manchmal weigerten, den komplizierten Prozess der Beantragung einer Arbeitsgenehmigung auf sich zu nehmen.

Die Ausländerbehörde erklärte, dass es bei der Einreise auf Flughäfen bis 12. August keine Schwierigkeiten geben werde. Man werde die Pässe der Ausländer, die offensichtlich mit einem Touristenvisa in Thailand leben, aber mit einem „O-I“ (Out-In) kennzeichnen. Beim nächsten Mal können diese Personen nur dann einreisen, wenn sie ein passendes Visum haben.

Wie der WOCHENBLITZ berichtete, wird im Süden des Landes diese neue Verordnung bereits umgesetzt, weil sich die Berichte über Ausländer häufen, denen trotz Touristenvisum die Einreise verweigert wird.

Der Chef der für den Süden des Landes zuständigen Immigration Division 6, Polizeigeneral Tatchai Piteeelabut, sagte, dass die angeblichen Touristen in Thailand „als Reiseleiter, Kellner und Kellnerinnen etc. arbeiten.“

Die Anzahl der sogenannten „Out-In-Migranten“ im Süden sei deutlich gesunken, weil die Grenzbeamten die Gesetze bereits strikter umsetzen. Das gilt auch für den Grenzübergang Sungai Kolok in Narathiwat, dort wurde bislang etwa 100 Personen die Einreise verweigert.

 

Grosse Auslastung der thailändischen Eisenbahn nach Feiertagen

PDFDruckenE-Mail

Phichit - Mit dem Montag, den 14. Juli 2014 endeten die Feiertage um das „Khao Phansa“ Fest, worauf die Betreiber der thailändischen Bahn mit einem großen Aufkommen an Passagieren zu kämpfen hatten.

Wie üblich fuhren viele Bewohner Bangkoks mit Herkunft aus den ländlichen Provinzen zurück zu ihren Familien und Verwandten. Bereits am Sonntag setzte die Welle der Rückkehrer ein und auch am Montag war die Lage noch weit entfernt vom Normalbetrieb.

Besonders gefragt war die Verbindung Phitsanulok - Bangkok und Nakorn Sawan - Chiang Mai. Die Tickets waren auf allen Preisklassen restlos ausverkauft. Einige Personen blieben bei der Rückkehr nur die günstigste, jedoch unangenehmste Alternative. Den kostenlosen Zug in die Hauptstadt.

   

Mädchen stirbt an Lebensmittelvergiftung ... 159 Schüler erkrankt

PDFDruckenE-Mail

Chiang Rai - Etwa 160 Schüler der Samukkee Pattana School im Mae Fah Luang Distrikt erkrankten nach dem Verzehr einer Schulmahlzeit und mussten aufgrund von massivem Durchfall, Erbrechen und Austrocknung behandelt werden. Bei ca.100 Schülern waren die Vergiftungssymptome so schlimm, dass eine ambulante Behandlung nicht mehr ausreichte. Die Kinder — zum Großteil Angehörige eines Bergstammes der Therd Thai Gemeinde an der birmanischen Grenzewurden im Mae Fah Luang Hospital, im Maechan Hospital und im Chiang Rai Prachanukroh Hospital untergebracht.

Die 12-jährige Prathom 4 Schülerin Daokrajai Muelae verstarb auf dem Weg ins Mae Fah Luang Hospital. 37 der Schüler mussten die Nacht von Samstag auf Sonntag in Krankenhäusern verbringen. Am Sonntag wurden 25 der Kinder entlassen. Die übrigen 12 befinden sich noch immer in Krankenhäusern; zwei von ihnen angeblich in kritischem Zustand.

Schulleiter Surasak Namphao erklärte vor lokalen Medienvertretern, er glaube nicht, dass die Erkrankung auf das Essen zurückzuführen sei. Vielmehr glaube er, das Leitungswasser, dass die Schüler regelmäßig trinken würden, sei schuld an der Vergiftung.

Deutlich einleuchtendere Worte fand dagegen Distrikt-Chef Worayan Boonnarat, der tags darauf vor Journalisten sagte, die Tatsache, dass etwa 160 Kinder allesamt fast zeitgleich mehrere Stunden nach dem Essen erkrankt seien, beweise klar und deutlich, dass die Vergiftung auf das Huhn/Reis-Gericht zurückzuführen sei, das es gegen Mittag in der Schule zu essen gab.

 

Seniorin von unbekannter Täterschaft erschossen und des Motorrades beraubt

PDFDruckenE-Mail

NARATHIWATAuf einer Kreuzung in der Provinz Narathiwat wurde am Sonntag, den 13. Juli 2014 ein grausamens Verbrechen gegen eine 62 Jahre alte Frau verübt.

Khun Daeng J. war mit ihrem Motorrad auf dem Weg nach Hause, nachdem sie einen Neffen im Wat Kok Mamuang besuchte, der zur Zeit als Mönch ordiniert. Auf dem Weg nach Hause näherten sich zwei Männer auf einem Motorrad der Frau, während der Beifahrer einen Revolver zückte und mindestens drei Schüsse auf Khun Daeng abfeuerte. Khun Daeng verstarb an Ort und Stelle.

Die Täter waren zudem so dreist, dass sie das Motorrad mit dem Kennzeichen „501“ von Khun Daeng stahlen und die Flucht mit zwei Motorrädern ergriffen. Die Polizei fahndet fieberhaft nach den Mördern. Über ein Tatmotiv kann zur Zeit nur spekuliert werden.

   

Seite 6 von 1061

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com