Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Facebook  

Spruch der Woche  

Religion wird ihre alte Macht nicht wiedergewinnen, bis sie Änderungen ebenso ins Gesicht sehen kann wie die Wissenschaft.
(Alfred North Whitehead, engl.-am. Phil. u. Mathematiker, 1861-1947)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Juli 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 03:19
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1125
Beiträge : 62422
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 15233344

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

Lanee's Residenz

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Travel Service Bangkok
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Rund 150 Tote bei mutmaßlichen Boko-Haram-Attacken in Nigeria
03/07/2015

Maiduguri - Bei mutmaßlichen Überfällen der Islamistengruppe Boko Haram sind im Nordosten Nigerias nach Schilderungen von Augenzeugen insgesamt  [ ... ]


"Solar Impulse 2"-Pilot bricht Rekord für längsten Soloflug
03/07/2015

Los Angeles - Der Schweizer Pilot André Borschberg hat mit seinem mit Sonnenenergie angetriebenen Leichtflugzeug "Solar Impulse 2" den Rekord für [ ... ]


Pentagon verkündet Tod von weiterem hochrangigen IS-Mitglied
03/07/2015

Washington - Das US-Verteidigungsministerium hat den Tod eines weiteren hochrangigen Mitglieds der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat verkündet. [ ... ]


Tsipras legt sich nicht auf Rücktritt bei Ja bei Referendum fest
03/07/2015

Athen - Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat sich am Donnerstag nicht eindeutig auf einen Rücktritt im Falle eines Ja der Grieche [ ... ]


Weitere Artikel

Tod von mutmaßlichem US-Polizistenmörder Dorner bestätigt

Tod von mutmaßlichem US-Polizistenmörder Dorner bestätigt

PDFDruckenE-Mail

Los Angeles - Die US-Behörden haben den Tod des mutmaßlichen kalifornischen Polizistenmörders Christopher Dorner bestätigt. Bei der verkohlten Leiche, die in einer belagerten und ausgebrannten Berghütte am Mittwoch gefunden worden war, handele es sich um den 33-jährigen Ex-Polizisten, erklärten Polizei und Gerichtsmedizin im kalifornischen Bezirk San Bernardino am Donnerstag (Ortszeit).

Die Fluchthütte von Dorner befand sich in der Nähe des Skiorts Big Bear, etwa zwei Autostunden von Los Angeles entfernt. Nachdem er sich dort verbarrikadiert hatte, lieferte sich der 33-Jährige am Dienstag einen Schusswechsel mit Sicherheitskräften. Dabei wurden ein Polizist getötet und ein weiterer schwer verletzt. Bei der Belagerung ging die Hütte in Flammen auf. In ihr fanden die Polizisten später eine verkohlte Leiche, deren Identität sie ohne gerichtsmedizinische Untersuchung zunächst nicht bestätigen wollten.

Die Jagd auf Dorner hatte die US-Öffentlichkeit über Tage hinweg in Atem gehalten. Dorner soll wegen seiner Entlassung einen Rachefeldzug gegen die Polizei von Los Angeles gestartet und dabei bereits drei Menschen getötet haben. Der 33-Jährige war 2009 aus dem Polizeidienst entlassen worden, weil er falsche Vorwürfe gegen eine Vorgesetzte erhoben haben soll. Seine Versuche, die Kündigung anzufechten, blieben erfolglos.Afp

© 2015 - Wochenblitz.com