Print this page

Ein echtes Platzwunder: Diese Möbel eignen sich auch für kleine Wohnungen

Written by 
Published in Ausland
Donnerstag, 16 September 2021 18:24
Rate this item
(0 votes)

Wer nur wenig Platz zur Verfügung hat, muss sich in den meisten Fällen eine Menge Gedanken darüber machen, wie er seine Wohnung einrichten will. Viel Raum, um nicht dringend notwendige Möbelstücke oder große Gegenstände unterzubekommen, ist immerhin nicht vorhanden. Kein Wunder also, dass die Einrichtung einer kleinen Wohnung besonders gut geplant werden will, so dass auch tatsächlich auf nichts Wichtiges verzichten muss. Mit einigen Tricks lässt sich jedoch auch eine kleine Wohnung schön einrichten. Platzsparende Möbel sind eine ideale Lösung.

Auch in kleinen Wohnungen muss nicht auf Gäste verzichtet werden

Ein Esstisch macht eine Wohnung erst so richtig wohnlich. Ein fester Platz, an dem gemeinsam gegessen werden kann, ist nicht nur praktisch, sondern wirkt sich außerdem auch positiv auf das Zusammenleben aus. Miteinander reden, den Abend gemeinsam ausklingen lassen oder ein Lunch mit Freunden - am Esstisch lässt sich ein Essen deutlich angenehmer einnehmen, als es am Couchtisch der Fall wäre. Wer gerne Gäste einlädt, jedoch nicht den Platz für einen großen Esstisch hat, für den ist ein ausziehbarer Esstisch genau das Richtige. Mit nur wenigen Handgriffen bietet der Tisch auf diese Weise gleich Platz für deutlich mehr Personen. Bei Bedarf kann der Tisch beliebig ein- oder ausgefahren werden und ist daher ideal für alle, die trotz wenig Wohnraum nicht auf Besucher und ein gemütliches Beisammensein verzichten wollen. Als zusätzliche Stühle eignen sich hierbei ideale zusammenklappbare Modelle, die flexibel einsetzbar sind. Auch Multifunktionsmöbel, die beispielsweise gleichzeitig als Tisch und als Aufbewahrungsmöglichkeit oder auch als Hocker fungieren, sind hierfür besonders praktisch.

Ein gemütliches Bett findet auch in kleinen Wohnungen Platz

Nicht nur im Wohn- und Essraum lässt sich Platz sparen - auch das Schlafzimmer bietet eine Menge Lösungen dafür. Eine Schlafcouch ist eine Möglichkeit, Sofa und Bett miteinander zu vereinen, ist jedoch nicht für jeden etwas. Immerhin schläft es sich auf einem richtigen Bett noch immer am bequemsten. Ein Hochbett ist dabei besonders platzsparend. Der unter dem Bett freie Platz kann so ganz einfach für Schreibtisch, Sitzmöbel oder Regale verwendet werden. Eine Alternative zum Hochbett bilden dabei Betten mit möglichst viel Stauraum unter dem Bett. Mithilfe von sogenannten Bettschubladen oder Kisten lassen sich Gegenstände, die nicht täglich benötigt werden, auf diese Weise einfach verstauen. Auch Betten mit integrierten Regalen als Kopfteil bieten eine Menge Platz für Bücher und andere Kleinigkeiten - ein Nachttisch ist auf diese Weise nicht mehr nötig.

Ein massiver Kleiderschrank ist nicht immer notwendig

Ein Kleiderschrank ist häufig massiv und sperrig. Vor allem dann, wenn richtige Türen vorhanden sind, ist eine gewisse Raumgröße erforderlich. Schiebetüren brauchen deutlich weniger Platz und sind daher praktischer. Eine Kleiderstange, eine Kommode, ein Kleiderständer oder Wandhaken können dabei eine ideale Alternative für alle sein, die ohnehin minimalistisch ausgestattet sind, was Kleidung angeht. Unterwäsche, Accessoires, Schuhe oder Socken lassen sich auch in Kisten verstauen, die wiederum Platz in Regalen finden. Gemusterte Kisten oder Kisten, die farblich auf einen Raum abgestimmt sind, dienen gleichzeitig als Deko-Element und können selbst kleine Zimmer auf diese Weise optisch aufwerten.

Read 122 times
Wochenblitz

Latest from Wochenblitz