Shisha Kaufberatung – darauf kommt es an

Shisha Kaufberatung darauf kommt es an

Die Wasserpfeife oder auch Shisha hat im ara­bis­chen Raum eine über­aus lange Tra­di­tion, sie wird auch in den Regio­nen des Abend­lan­des stets beliebter. Beson­ders Jugendliche kön­nen dem Rauchen der Shisha einiges abgewin­nen. Aus unseren Städten sind die Shisha Bars fast nicht mehr wegzu­denken. Auf zahlre­ichen Seit­en im Inter­net kann man shishas ent­deck­en und aus zahlre­ichen Mod­ellen das indi­vidu­ell richtige Mod­ell auswählen.

Was ist eine Shisha?

Das Ursprungs­land der Shisha ist der indis­che Kon­ti­nent, wo die Wasserpfeife seit Jahrhun­derten über­aus beliebt ist. Eine Shisha in ihrer aktuellen Form stammt aus dem Ägypten des 16. Jahrhun­derts und ver­bre­it­ete sich im ara­bis­chen Raum. In den Gebi­eten des Nahen Ostens, von Nordafri­ka und bis hin im Mit­tleren Osten entwick­elte sich in Zusam­men­hang mit der Shisha eine gesellschaftliche Kultur.

in der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land ist die Shisha anzutr­e­f­fen. In vie­len speziellen Bars und Läden für Shisha Bedarf kom­men Lieb­haber der Wasserpfeife auf ihre Kosten.

Eine hochw­er­tige Shisha beste­ht aus­fol­gen­den Bestandteilen:

  • Unten an der Wasserpfeife befind­et sich die Wasser­bowl“, ein vase­nar­tiger Behäl­ter, darin befind­et sich das Wass­er. Üblicher­weise beste­ht eine Bowl aus Mate­ri­alien wie Glas oder auch Keramik, gut ist ein durch­scheinen­des Mate­r­i­al geeignet, damit man den Wasser­stand auch deut­lich sehen kann.
  • Vom Tank ver­läuft eine Verbindung zum Kopf, die Rauch­säule. Üblicher­weise beste­ht diese Rauch­säule aus Mate­ri­alien wie z.B. Glas oder Met­all und wird auf die Bowl geschraubt.
  • Die Rauch­säule wird vom Kopf abgeschlossen, der auch Topf genan­nt wird.

Darauf sollte beim Erwerb von Wasserpfeifen geachtet werden

Wenn man eine Wasserpfeife erwer­ben möchte, sollte man fol­gende Details dabei entsprechend berücksichtigen:

- Höhe und Far­ben: Bei far­blich aus­geschmück­ten Wasserpfeifen ist in erster Lin­ie die Bowl aufwendig aus­gestal­tet. Auch die Höhe der Wasserpfeifen sollte beim Erwerb entsprechend bedacht wer­den. Eine übliche Wasserpfeife ist zwis­chen 45 und etwa 85 Zen­time­ter hoch, höhere Wasserpfeifen eignen sich eher für den Betrieb im Ste­hen. Eine Shisha zum Mit­nehmen sollte höch­stens 30 Zen­time­ter in der Höhe sein, damit die Wasserpfeife noch gut mitzunehmen ist. Eine kleine Wasserpfeife eignet sich aus­geze­ich­net als Pfeife für unterwegs.

- Schläuche: Der Schlauch der Wasserpfeife ist wichtig für einen Rauch­genuss ohne Prob­leme. Viele Wasserpfeifen bieten in der Prax­is keinen qual­i­ta­tiv guten Schlauch, sodass der Kauf weit­er­er und hochw­er­tiger Schläuche sehr zu empfehlen ist. Die Wasserpfeifen sind mit ver­schiede­nen Anschlussmöglichkeit­en aus­ges­tat­tet. Kleine Wasserpfeifen sind oft­mals mit nur einem einzi­gen Anschluss aus­ges­tat­tet, es ist aber mach­bar, mit einem Zusatz-Adapter auch zwei Schläuche anzuschließen. Nor­male Shishas besitzen nor­maler­weise zwei Anschlüsse und auch zwei Schläuche.

- Zube­hör: So reich­haltig wie die Wasserpfeifen ist auch das ver­wen­dete Zube­hör. Manche Wasserpfeifen­wer­den mit umfan­gre­ichen Sets verse­hen, die zum Beispiel die Kohle, einen Stech­er und Mund­stücke enthalten.

Auf welche Weise raucht man eine Shisha?

Selb­st die hochw­er­tig­ste Shisha kann nicht helfen, wenn der Rauch­er nicht informiert ist, wie man die Shisha kor­rekt raucht. Mit den fol­gen­den Tipps kön­nen auch Anfänger ler­nen, eine Shisha richtig zu rauchen und zu genießen.

  • Zuerst befüllen Sie die Bowl mit aus­re­ichend kaltem Wass­er, sodass die Rauch­säule etwa drei Zen­time­ter in das Wass­er hinein­re­icht. Einige Rauch­er fügen dem Wass­er auch Eiswür­fel zu, um den entste­hen­den Rauch rasch­er abzukühlen. Die Rauch­säule muss auf jeden Fall luft­dicht auf der Bowl ange­bracht wer­den. Aus diesem Grund eignen sich schraub­bare Rauch­säulen üblicher­weise besser.
  • Der Ascheteller wird an der Rauch­säule ange­bracht. Danach befüllen Sie den Kopf zu etwa zwei Drit­tel mit Tabak. Der feuchte Tabak darf nicht gestopft wer­den, son­dern er muss eher lock­er im Shisha Kopf ange­bracht sein.
  • Der Tabak wird im näch­sten Schritt mit etwas Alu­folie abgedeckt. Diese soll um den Kopf Rand herum befes­tigt wer­den, dass der Kopf geschlossen ist. Mith­il­fe ein­er Nadel sticht man einige kleine Löch­er in die Folie. Der Kopf der Shisha wird mit dem Tabak und der Folie auf die Rauch­säule aufgesetzt.
  • Im näch­sten Schritt wird die Kohle angezün­det. Am besten funk­tion­iert das Anzün­den, indem man die Kohle mit der Zange fes­thält. Bei Kohle die sich selb­st entzün­det emp­fiehlt es sich die Kohle rund­herum voll­ständig anzubren­nen und diese zum gle­ich­mäßi­gen Glühen zu bringen.
  • Die angezün­dete Kohle wird dann auf die Folie gelegt. Anschließend zieht man einige Male am Schlauch der Shisha, bis man genü­gend Rauch zum Inhalieren hat.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Die RIS Swiss Section - Deutschsprachige Schule Bangkok verabschiedet sich von ihrer Klasse 2022

Strahlende Schüler, stolze Eltern, promi­nente Gas­tred­ner: In ein­er kleinen, aber hochkaräti­gen Abschlussfeier erhiel­ten die Mit­glieder der diesjähri­gen Abschlussklassen der RIS Swiss Sec­tion — Deutsch ...

Anschliessend genossen die Gäste den tra­di­tionellen Apéro im Musikz­im­mer der Schule mit köstlichem Fin­ger­food und Wein, gespendet von der Schweiz­er Botschaft. Am näch­sten Tag wur­den die Feierlichkeite ...

Mehr Bilder vom Event find­en Sie auf der Face­book­seite der Schule. ...

mehr lesen
Was erwartet Sie am thailändischen Krönungstag?

Der thailändis­che Krö­nungstag rückt immer näher, denn am 4. Mai wird die Thronbestei­gung des aktuellen Monar­chen gefeiert, und das ganzen Land stellt sich auf diesen Feiertag ein. Der als Rama X. regi ...

mehr lesen
Newsletter