Phuket: Schlimmste Tourismuskrise seit drei Jahrzehnten! Auslastung der Hotels in 2020 nur 50%

Written by 
Published in Phuket & Süden
Freitag, 03 Januar 2020 11:30

Phuket – Manager Online zeichnete in einem Artikel ein düsteres Bild des Tourismus in Phuket, in dem sie führende Branchengrößen und Analysten zitierten.

Sie sagten, der Tourismus auf der Ferieninsel brauche mehr Touristen - und der Privatsektor forderte von der Regierung Maßnahmen, um dies zu bewerkstelligen.

Es wird erwartet, dass der Tourismus in Phuket im Jahr 2020 um 20% zurückgehen wird. Ohne staatliche Hilfe könnte es noch schlimmer werden.

In den letzten dreißig Jahren hatte die Insel viele Herausforderungen, berichteten sie.

Aber die jetzige Situation sei die schlimmste. Experten sagten, die Grundursache sei der starke Baht, der keine Anzeichen einer baldigen Schwächung zeigt.

Es gebe auch ein großes Überangebot an Hotelunterkünften. Für dieses Jahr wird erwartet, dass die Hotellerie mit etwas Glück zu 50% ausgelastet sein wird.

Sie denken, dass die Nebensaison sehr bescheiden sein wird - 20% Belegungsraten tragen zum ganzjährigen Unwohlsein bei.

Weitere Faktoren sind die zunehmende Konkurrenz aus Nachbarländern, die Ferien an neuen Reisezielen anbieten. Für viele Touristen sind solche wie Vietnam sowohl billiger und attraktiver als auch neu.

Manager sagte, Phuket habe in der Vergangenheit 14 Millionen Besucher pro Jahr gehabt, die 44 Milliarden Baht pro Jahr ausgegeben haben.

Das alles sei jetzt in Gefahr.

Quelle: Manager Online

Loading...
Read 9283 times

12 comments

  • Claudia aus CH
    Comment Link posted by Claudia aus CH
    Montag, 13 Januar 2020 02:26

    Mich wundert das auch nicht. An den Stränden
    Liegestühle weggenommen
    Verpflegung Hütten weg
    Rauchen verboten am Strand ( nur an der Strasse Raucherinnen)

    Also wie soll man da noch Urlaub geniessen. Ich war auch 10 Jahre lang jedes jahr da, ist mir seit 5 Jahren auch vergangen.
    Und ich hoffe es werden noch viele Fernbleiben dann merken sie es vielleicht.
    Schade um das schöne Urlaubsziel.

  • Otto
    Comment Link posted by Otto
    Sonntag, 05 Januar 2020 15:23

    Wie es bereits an anderer Stelle geschrieben wurde, will Thailand Immigration Thailand von kriminellen Subjekten befreien, also ihr Thais seid doch froh das die kriminelle Subjekte nicht mehr kommen.
    Wie dumm muß man sein zu glauben das die Touristen weiter kommen bei so eine fremden Feindliche Politik

  • norbert neyer
    Comment Link posted by norbert neyer
    Sonntag, 05 Januar 2020 10:32

    Ja - die Quttungen fliegen so langsam ein - so etwas lassen sich Besucher und Gäste nicht lange
    gefallen ! Da werden Sie wohl Ihre strengen Visa und andere Regeln bald abschaffen müssen um eine Abwanderung in Ihre freundlicheren und humaneren Nachbarländer- die Abwanderer wieder
    abzunehmen -- Haha 555 - Anstatt 24 Stundenmeldungen einzuführen - Wir kennen duzende von
    Touristen und Unternehmern die Thailand bereits den Rücken gekehrt haben -- und das ist erst der Anfang -- Diese gewaltigen Einnahmeverluste tun Ihnen doch jetzt schon weh --

  • Nobert Neyer
    Comment Link posted by Nobert Neyer
    Samstag, 04 Januar 2020 04:34

    Wir meinen dieses ist erst der Anfang der auf ganz Thailand überschwappen wird. Und zwar nicht nur wegen der schwachen Währung , sondern weil die Touristenschikanen und Einschränkungen , sowie eine unfreundliche und kleinliche Grundeinstellung in vielen Bereichen nicht als Hemmschwelle erkannt werden . Durch ständige Ratzien der Polizei und Immmigrationsbehoerde in allen Orten wie , auf Durchgangsstrassen, Bars, Hotels , Schulen, Busbahnhofen schrecken Touristen und Langzeiturlauber direkt ab. Dazu kommt die Idee mit der 24 Stundenmeldung bei Ortswechsel und einiges mehr. Erste Worte wie Polizeistaat sind zu hoeren oder Thailand /nein da gehe ich lieber nach Vietnam. Die Staatsführung sollte sich ernsthaft überlegen -- wie wichtig Ausländer und Touristen wirklich für das Land sind. Auch Kleinunternehmen wandern zunehmend in die Nachbarländer ab. So etwas negatives greift bei fremden Besuchern schneller um sich als eine Naturkatasthrope. Eine Loesung ist nur das Land weiter zu oeffnen und wieder zum Land des lächeln zu machen und dies nicht nur für Touristen mit dem Geldsack im Gepäck ----

  • Siggi
    Comment Link posted by Siggi
    Freitag, 03 Januar 2020 22:08

    wenn ich die unfreundlichen Typen der Thaiimmigration an den Airports sehe vergeht mir die Freude am Thailandurlaub. Und wenn ich die unverschämten Preise auf Phuket sehe die mind. doppelt bis dreifach über Landesdurchschnitt liegen dann ist mein nächstes Ziel auch Vietnam

  • Egbert
    Comment Link posted by Egbert
    Freitag, 03 Januar 2020 15:19

    Wenn es tatsächlich 50 % waren, ist das noch ein guter Wert...-

  • Tourist
    Comment Link posted by Tourist
    Freitag, 03 Januar 2020 14:24

    Der Rückgang der Touristen in Phuket ist absolut gerechtfertigt.
    Wer hat schon Lust, in Phuket dauernd abgezockt und als Ausländer diskriminiert zu werden? Wer sich mit dem PW oder Motorrad auf die Strassen begibt, ist an Leib und Leben bedroht, Rotlichtsünder und Raser werden von der Polizei nicht belangt Die hygienischen Zustände in vielen Restaurants ist katastrophal. Viele Strände sind verschmutzt, niemand kümmert sich um deren Sauberhaltung. Die Strassengräben gleichen vielerorts einer Müllhalde. Sonnenliegen und Sonnenschirme wurden von der Regierung an den Stränden grösstenteils verboten. Die vielen für Touristen attraktiven Strandkneippen wurden mit Bulldozern platt gemacht. Ich war vor 17 Jahren zum ersten Mal in Phuket. Als ich im Jahre 2018 Phuket ein weiteres Mal besuchte, war ich schockiert über den Zustand dieser an und für sich wunderschönen Insel. Die Regierung in Phuket hat alles dafür getan, dass immer weniger Touristen nach Phuket kommen.

  • John Nicholas
    Comment Link posted by John Nicholas
    Freitag, 03 Januar 2020 13:46

    Wer Erfolg haben will, muss Trends erkennen und investieren! Viele „gute“ Touristen bevorzugen inzwischen neue private Villen, anstatt alter heruntergekommener Hotels. Anstatt nur auf das chinesische und indische Massensegment zu setzen, sollte die Regierung versuchen, wieder mehr Qualitätstouristen anzulocken. Dazu gehört auch, dass man Strände regelmäßig säubert und in geordnetem Rahmen Gastronomie zulässt. So war Surin früher einer der attraktivsten Strände von Phuket, inzwischen kann man da nur noch mit dem selbst mitgebrachten Handtuch liegen...

  • Arthur Schmidt
    Comment Link posted by Arthur Schmidt
    Freitag, 03 Januar 2020 13:35

    Jahrelang haben sich die Thai richtige Mühe gegeben dass es so kommt. Nun ernten sie endlich deren Früchte. Gut so!

  • Mr.D
    Comment Link posted by Mr.D
    Freitag, 03 Januar 2020 13:12

    Am 28 Dezember wurde der 39 Millionste Tourist 2019 in Thailand begrüßt.
    Wo sind / waren die alle also laut den Bericht von Phuket nicht in Phuket oder Pattaya.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com