Die verborgene Geschichte eines dreibeinigen Tigers

Die verborgene Geschichte eines dreibeinigen Tigers

Fr., 18. Feb. 2022 | Allgemein

Kan­chanaburi — Tiger sind wieder in den Nachricht­en. Erstens zeigten sel­tene Kam­er­afal­l­enauf­nah­men, die let­zte Woche veröf­fentlicht wur­den, ein dreibeiniges Opfer der Wilderei, eine Tigerin, die durch den Dschun­gel West­thai­lands hüpfte und Haustiere aß (und möglicher­weise auch Men­schen angriff). Tage später: eine verdeck­te Fes­t­nahme von Men­schen­händlern mit Tiger­fellen in der­sel­ben Region. Um die Hoff­nung für die vom Ausster­ben bedro­hte Großkatze am Leben zu erhal­ten, müssen die Behör­den nun auf zwei Ebe­nen han­deln. Zuerst müssen sie die Amputierte ret­ten, bevor sie oder Wilder­er erneut zuschla­gen. Zweit­ens müssen sie die Ursachen der Wilderei bekämpfen, bevor andere Tiger, Tiere und Men­schen leiden.

Ober­fläch­lich betra­chtet sieht die Geschichte von I‑Douan“, dem humpel­nden indochi­ne­sis­chen Tiger im Khao Laem Nation­al­park, so aus: Ein behin­dert­er, hun­griger Fleis­chfress­er, der ein­heimis­che Rinder und Men­schen ver­fol­gt, trifft nun auf wütende Dorf­be­wohn­er, die Angst haben, ihre Lebens­grund­lage zu ver­lieren. Ein per­fek­tes Set­up für einen Tiger-Lynch-Mob ist in Arbeit.

Damit die Wildtiere von I‑Douan und Thai­land über­leben kön­nen, müssen die Behör­den die fähi­gen Naturschützer dieses Lan­des an vorder­ster Front unter­stützen und nutzen – sowohl die Regierung als auch die Zivilge­sellschaft. Damit dies geschehen kann, muss eine pro­gres­sive Mehrheit inner­halb des Depart­ment of Nation­al Parks (DNP) ihre Posi­tion gegenüber Kon­ser­v­a­tiv­en wieder­erlan­gen, die das nationale Image über die Auswirkun­gen des Naturschutzes stellen.

Mein Team half den Rangern von Khao Laem, die Fotos von I‑Douan zu machen. Wir arbeit­en seit 22 Jahren mit thailändis­chen Parks zusam­men, um das Vorhan­den­sein von Wildtieren zu inven­tarisieren und Ranger auszu­bilden, um sie zu schützen. Unmen­gen von Dat­en enthüllen die magis­chen Natur­wun­der in der Wild­nis dieser Graf­schaft sowie die Bedro­hun­gen, denen hart arbei­t­ende, unter­fi­nanzierte Park­beamte jeden Tag aus­ge­set­zt sind.

I‑Douan ist ein Über­leben­der der Wilderei. Sie ver­lor ihr Bein durch eine Falle, die von Leuten aufgestellt wurde, die regelmäßig Waf­fen tra­gen, Vieh hüten und Jagdhunde durch Nation­al­parks brin­gen. Einige Hirten stellen oppor­tunis­tisch Fall­en für wilde Tiere auf, während andere sich den Hirten anschließen und sich abziehen, sobald sie sich im Park befind­en, um ihre eigentliche Mis­sion zu ver­fol­gen: das Fan­gen wertvoller Tiere, die von Men­schen­händlern bestellt werden.

I‑Douan ist kein Einzelopfer: Zwei weit­ere Tiger wur­den am 12. Jan­u­ar im Nation­al­park Thong Pha Phum getötet, der an Khao Laem angren­zt. Am näch­sten Tag wur­den fünf Wilder­er gefasst. Sie behaupteten, die Großkatzen wür­den ihre Haustiere angreifen, also mussten sie sie töten. Es wurde fest­gestellt, dass die bei­den Män­ner pro­fes­sionell prä­pari­erte Tiger­felle und ‑knochen besaßen. Angesichts der Befürch­tung, dass die Beamten einem wilden Tier sym­pa­this­ch­er gegenüber­ste­hen wür­den als den Ein­heimis­chen, endete die Unter­suchung dort. Ruhig macht­en wir mit der Polizei von Kan­chanaburi weit­er, um die Käufer zu find­en, was zur Fes­t­nahme am Dien­stag führte. Die Zeit wird zeigen, woher ihre Tiger­felle und ‑knochen kamen.

Viele lokale“ Hirten sind nicht die Besitzer des Viehs. Jede Kuh und jed­er Büf­fel kostet zwis­chen 20.000 und 30.000 Baht, wobei einige Her­den in die Hun­derte gehen. Die Besitzer sind wohlhabende Leute aus Bangkok und Kan­chanaburi, die Tagelöh­n­er bezahlen, um die Bewei­dung zu überwachen. Viele Hirten sind in der Tat Wan­der­ar­beit­er. Lokale Gemein­schaften prof­i­tieren nicht von der Viehzucht.

Wir haben diese Geschichte schon ein­mal gehört. Und wir haben den Alarm für Khao Laem und andere Parks sig­nal­isiert, aber einige Wildtier­be­hör­den wollen es nicht hören oder sich darum küm­mern. Es wird zu mehr Wilderei und Kon­flik­ten mit lokalen Gemein­schaften kom­men, wenn wir nicht die wichti­gen Lehren aus den let­zten Jahrzehn­ten anwen­den. Das Wichtig­ste: Hören Sie auf die Frontlin­ie und unter­stützen Sie sie.

Die Zusam­me­nar­beit mein­er Organ­i­sa­tion mit dem DNP begann vor 22 Jahren, als wir uns zusam­men­schlossen, um die Tiger im Khao Yai Nation­al­park zu überwachen und zu schützen. Es war eine enge Part­ner­schaft zwis­chen ein­er Regierungs­be­hörde und ein­er NGO. Als Neuankömm­ling in Thai­land war ich sofort beein­druckt von dem Tal­ent und der Lei­den­schaft der DNP-Mitar­beit­er und ihrer Offen­heit, mit uns zusam­men­zuar­beit­en. ins­beson­dere park­basiertes Personal.

Es war jedoch klar, dass es in der DNP eine Spal­tung gab zwis­chen ein­er kon­ser­v­a­tiv­eren Garde, die NGOs oder Aus­län­der nicht mochte, und ein­er pro­gres­siv­en Mehrheit, die bestrebt war, sich zusam­men­zuschließen. Diese Mehrheit und wir waren uns einig, dass der gren­züber­schre­i­t­ende Naturhan­del mit Wildtieren, der die Tiere des Kön­i­gre­ichs bedro­hte und Thai­land zu einem wichti­gen Tran­sit­land machte, die Notwendigkeit ein­er Zusam­me­nar­beit nahelegte. Die DNP-Führung war mit der Part­ner­schaft zufrieden, solange wir Aus­rüs­tung und Schu­lun­gen liefer­ten und sie auf dem Laufend­en hiel­ten. Die Del­e­ga­tion des Haup­tquartiers an Park­beamte zur Umset­zung des Tiger­pro­jek­ts erle­ichterte die effiziente Arbeit an vorder­ster Front.

Die DNP-Schätzung der Tiger in Khao Yai betrug damals 32, aber sie gaben zu, dass sie eine Nachzäh­lung benötigten. Unser ander­er Part­ner, die Wildlife Con­ser­va­tion Soci­ety (WCS), führte die Kam­er­afall­en durch, während wir die Ranger des Parks in der Bekämp­fung der Wilderei schulten.

Wir haben auch ein Pro­gramm für alter­na­tive Lebens­grund­la­gen ins Leben gerufen, um die Ein­heimis­chen davon abzuhal­ten, nach Khao Yai zu kom­men, um Bäume zu fällen. Das gemein­same DNP-NGO-Team gewann wertvolle Erken­nt­nisse, indem es ein­fach mit erfahre­nen Rangern und Dorf­be­wohn­ern sprach. Wir erfuhren, dass die Wilderei im Park hochgr­a­dig organ­isiert und von Men­schen­händlern außer­halb des Gebi­ets gespon­sert wurde. Ele­fan­ten mit großen Stoßzäh­nen sind bere­its gejagt wor­den und hat­ten die kleinen Stoßzähne zurück­ge­lassen. Der krim­inelle Fokus hat­te sich darauf konzen­tri­ert, die Aloe-Holzbäume des Parks zu extrahieren, die zu teurem Par­füm ver­ar­beit­et und in den Nahen Osten sowie in die Low­er Sukhumvit Road verkauft wur­den. Ein­heimis­che Dorf­be­wohn­er wur­den als Fährten­leser und Träger für Wildererban­den bezahlt. Einige wenige Auser­wählte wur­den zu führen­den Wilder­ern und reis­ten in andere thailändis­che Parks und nach Malaysia, um zu jagen. Sie sagten uns, wir seien zu spät mit dem Tiger. Sie hat­ten Recht: Nach drei Jahren inten­siv­er Suche haben wir nur einen gefunden.

Wir haben unsere datenges­teuerten Lek­tio­nen zu anderen Teilen des Dong Phayayen Khao Yai For­est Com­plex, einem Unesco-Weltkul­turerbe, gebracht. Im Thap Lan Nation­al Park ent­deck­ten unsere Kam­er­afall­en eine andere Bedro­hung: Tausende von Rindern, die durch den Park wan­derten, und eine entsprechende Abwe­sen­heit von Wildtieren ent­lang der Wei­dewege. Basierend auf diesen Dat­en lud der Parkchef örtliche Dorf­be­wohn­er und Viehbe­sitzer zu ein­er Rei­he von Tre­f­fen ein, um die Ille­gal­ität zu disku­tieren und ihnen die Umweltauswirkun­gen ihrer Viehhal­tung aufzuzeigen. Einige Besitzer kamen der Bitte nach, ihre Tiere auszuziehen, während andere weit­er­ma­cht­en. Zusät­zliche fre­und­schaftliche Tre­f­fen über 18 Monate hin­weg, kom­biniert mit erzwun­genen Fris­ten, führten dazu, dass prak­tisch alle inländis­chen Bestände aus Thap Lan ent­fer­nt wur­den. Inner­halb von 18 Monat­en doku­men­tierten Kam­er­afall­en Hirsche, Nebel­parder und Tiger in der Gegend. Es kam zu keinen Tiger-Men­sch-Kon­flik­ten. Kein Dorf­be­wohn­er musste hungern. Heute weisen Thap Lan und die angren­zen­den Schutzge­bi­ete eine weltweit bedeu­tende Pop­u­la­tion indochi­ne­sis­ch­er Tiger auf.

Nach ein­er kür­zlich durchge­führten gemein­samen Unter­suchung von Tigern in Khao Laem planten die DNP- und Free­land-Beamten, die gle­ichen Maß­nah­men zur Kon­flik­t­min­derung, die in Thap Lan funk­tion­ierten, auf Khao Laem anzuwen­den. Covid ver­langsamte Pläne. Aber auch etwas anderes tat es: eine britis­che Fernse­hdoku­men­ta­tion, die den Zorn einiger Beamte im DNP-Haup­tquarti­er erregte. Die Geschichte zeigte als pos­i­tive Entwick­lung die sich abze­ich­nende Erhol­ung der thailändis­chen Tiger. Sie zeigte auch, dass ille­gale Tiger­far­men und Wilderei immer noch eine Bedro­hung darstell­ten, aber dass thailändis­che Beamte dabei waren und Ver­haf­tun­gen vor­nah­men. Wir hat­ten zuvor an ein­er Fernse­hberichter­stat­tung über den thailändis­chen Naturschutz teilgenom­men und mutige Ranger und Polizis­ten auf Patrouillen ins Ram­p­en­licht gerückt. Dies­mal war es anders. Die Kon­ser­v­a­tiv­en waren an der Macht. Alles, was ein weniger als per­fek­tes Bild zeigte, war inakzept­abel. Weil wir den Fernsehko­r­re­spon­den­ten nach Khao Laem gebracht hat­ten, wur­den wir aus dem Tiger­schutztr­e­f­fen der DNP gewor­fen, wo Dat­en aus­ge­tauscht wer­den. Dies sig­nal­isierte anderen NGOs, ihre neg­a­tiv­en Infor­ma­tio­nen zu unterdrücken.

Drei Dinge müssen geschehen, wenn I-Douan und die Tierwelt Thailands gerettet werden sollen. Zunächst sollte eine Rettungsaktion durchgeführt werden. Zweitens muss die DNP die Kapazitäten der Wildschutzbeauftragten und Nichtregierungsorganisationen dieses Landes nutzen.

Drittens muss der Umweltminister, unterstützt vom gesamten Kabinett, den Zerstörern der thailändischen Schutzgebiete entgegentreten. Die gleiche Tapferkeit, die einen Parkwächter unterstützte, weil er einen bekannten Mann festgenommen hatte, der einen seltenen Leoparden in einem Nationalpark erschossen hat, muss auf eine breitere Elite angewendet werden, die das Naturerbe des Königreichs zerstört. Die Feinde der Regierung sind Gauner und Eindringlinge in Lebensräume, nicht geradlinige NGOs. Wenn I-Douan mit uns sprechen könnte, würde sie um Hilfe schreien, die sie bekommen könnte. Lassen Sie uns sie jetzt retten.

Steven R. Galster ist der Gründer von Freeland, einer in Thailand ansässigen, internationalen NGO, die Wildtier- und Menschenhandel bekämpft.

News teilen

Quelle: Bangkok Post

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Nachrichten

3 Mitglieder einer Wildtierhandelsbande geschnappt 3 Leopardenbabys gerettet 3 Mitglieder einer Wildtierhandelsbande geschnappt, 3 Leopardenbabys gerettet

Fr., 18. Feb. 2022 | Allgemein

Kanchanaburi - In einem Resort in der Provinz Kanchanaburi wurden drei Mitglieder einer Wildtierhandelsbande festgenommen und drei Baby-Leopardenkatzen mit Tigerfellen und anderen Gegenständen im Wert ...

Polizei Generalleutnant Panya sagte, die Festnahmen folgten auf Informationen, dass Felle wilder Tiger und andere Teile wilder Tiere im Dorf Songklalia in der Gemeinde Nong Lu von Sangkla Buri zum Ver ...

weiterlesen
18 066 neue Covid Fälle 27 weitere Todesfälle 18.066 neue Covid-Fälle, 27 weitere Todesfälle

Fr., 18. Feb. 2022 | Bangkok

Bangkok - Thailand registrierte in den letzten 24 Stunden 27 weitere Covid-19-Todesfälle und 18.066 neue Fälle, teilte das Gesundheitsministerium am Freitagmorgen mit. Dies im Vergleich zu den 22 Tode ...

weiterlesen

Meist gelesen

Weitere kommende aenderungen fuer den thailand pass 2380a327 Weitere kommende Änderungen für den Thailand-Pass

Bangkok — Änderun­gen an der aktuellen Thai­land-Pass-Anforderung für inter­na­tionale Reisende wer­den bei der voll­ständi­gen Gremi­umssitzung des Cen­ter for COVID-19 Sit­u­a­tion Admin­is­tra­tion (CCSA) am 2

...
mehr lesen
Weitere covid lockerungen im mai dd42eb6d Weitere Covid Lockerungen im Mai

Bangkok — Thai­land wird die Covid-19-War­nun­gen Ende dieses Monats (Mai) wahrschein­lich weit­er lock­ern, da das Land sich darauf vor­bere­it­et, den Aus­bruch des Coro­n­avirus als endemisch zu bezeichnen.

...
mehr lesen
Thailand pass nur noch bis ende juli 4d3bebb7 Thailand-Pass nur noch bis Ende Juli

Bangkok — Die thailändis­che Regierung strebt an, die verbleiben­den Reisebeschränkun­gen und Reisep­a­s­san­forderun­gen bis Ende Juli aufzuheben, um den Touris­mus weit­er anzukurbeln, sagte eine Quelle de

...
mehr lesen
Niedrigste temperatur die jemals im mai in thailand gemessen wurde 13 c extremes wetter in ganz 13c30a45 Niedrigste Temperatur die jemals im Mai in Thailand gemessen wurde. 13°C. Extremes Wetter in ganz Asien.

Bangkok — Während sich die Hitzewelle in Indi­en und Pak­istan zus­pitzt, verze­ich­nen Thai­land und Chi­na sehr kalte Maitage.

In den let­zten April­t­a­gen wur­den in Indi­en und Pak­istan unerträglich

...
mehr lesen
Hunderte thailändische Frauen werden in Myanmar zur Prostitution gezwungen Hunderte thailändische Frauen werden in Myanmar zur Prostitution gezwungen

Tak — Es gibt fast 300 thailändis­che Frauen, die in einem Casi­no nahe der thailändisch-myan­marischen Gren­ze in der Prov­inz Tak zur Pros­ti­tu­tion gezwun­gen wur­den. Die Geschichte stammt von einem 25-

...
mehr lesen
Thailand Pass wird nicht storniert sondern gestrafft Thailand Pass wird nicht storniert, sondern „gestrafft“

Bangkok — Die thailändis­che Regierung sagt, dass der Thai­land Pass nicht storniert wird (zumin­d­est vor­erst nicht), aber der Prozess wird ges­trafft, um ihn schneller und beque­mer zu machen. Laut ein

...
mehr lesen

Kolumnen

Reisen und Sehenswürdigkeiten

Gena okami ya Hhq Zvxj Mw unsplash Mit dem Hund nach Thailand: 5 Tipps

Ein Beitrag von Jesse Reimann von Hap­py­hunde Thai­land ist das beliebteste Urlaub­sziel in Südostasien. Das tro­pis­che Paradies lockt mit einzi­gar­tiger Natur, end­losen Strän­den, faszinieren­den Inseln, We ...

mehr lesen
Mangosteen Durian und Jackfruit Die Früchte Thailands Mangosteen, Durian und Jackfruit: Die Früchte Thailands

Exo­tis­che Früchte sind für viele deutsche Käufer ein absolutes High­light im Super­markt. Dabei wird allerd­ings an Klas­sik­er wie die Banane, Ananas und Kiwi gedacht. Tat­säch­lich haben viele Europäer die ...

mehr lesen
Clevere Tipps für mehr Urlaub für weniger Geld Clevere Tipps für mehr Urlaub für weniger Geld

Urlaub­szeit ist Reisezeit und viele Touris­ten zieht es in die Ferne. Ob Berge oder Meer – sie wün­schen sich eine Auszeit vom All­t­ag. Dabei ver­lockt die unbeschw­erte Zeit dazu, mehr Geld als geplant au ...

mehr lesen
Das Herz einer Nation Das Herz einer Nation

Mit ein­er Kul­tur des Intellek­ts und der Unter­hal­tung ist der Nor­dosten Thai­lands eine Brut­stätte neuer Ideen und Erfind­un­gen. Sie ist auch eine vielfältige Region, die sich durch Küche, Kunsthandwerk  ...

mehr lesen
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera

Trotz ein­er Ölpest vor sein­er Küste Anfang dieses Jahres ist Chumphon nach wie vor ein beliebter Ort für Tauch­er, sowohl erfahrene als auch Anfänger, die hof­fen, min­destens ein­mal in ihrem Leben einen ...

mehr lesen
Schwimmender Markt Damnoen Saduak Floating Market Schwimmender Markt (Damnoen Saduak Floating Market)

Dam­noen Sad­u­ak Float­ing Mar­ket (Thai: ตลาดน้ำดำเนินสะดวก), ist ein schwim­mender Markt in Dam­noen Sad­u­ak Dis­trict, Ratchab. Er ist in erster Lin­ie zu ein­er Touris­te­nat­trak­tion gewor­den, die einheimisch ...

mehr lesen

Computer & Technik

Das Smartphone besser schützen Tipps und Tricks Das Smartphone besser schützen: Tipps und Tricks

Das Smart­phone ist ein alltäglich­er Begleit­er gewor­den, dieses gilt es auch zu schützen, denn immer­hin gibt es hier­auf alle wichti­gen Dateien, die möglicher­weise auch für den Beruf notwendig sind. In  ...

mehr lesen
Metarisiko im Metaverse Metarisiko im Metaverse

Der Begriff Meta­verse ist derzeit ziem­lich ange­sagt. Immer mehr Marken streben danach, mith­il­fe ver­schieden­er Inte­gra­tions­for­mate neue virtuelle Wel­ten zu erobern. Beispiel­sweise kauft die Luxusmarke ...

mehr lesen
Die Reinkarnation des Samsung Note Die Reinkarnation des Samsung Note

Im Jahr 2021 war das Sam­sung S21 Ultra das beste viel­seit­ige Tele­fon für Fotografie und Video. Der S22 Ultra baut auf dieser Grund­lage auf und bietet nahezu iden­tis­che Leis­tung und bietet eine Vielzah ...

mehr lesen
Tik Tok spioniert Daten Ihres Telefons aus TikTok spioniert Daten Ihres Telefons aus

Falls Sie es noch nicht wussten: Tik­Tok ist poten­ziell gefährlich. Die App umge­ht sowohl den Apple- als auch den Google-Schutz und wird von der Kom­mu­nis­tis­chen Partei Chi­nas kon­trol­liert. Bericht­en zu ...

mehr lesen
Metaverse: Alles, was Sie über dieses virtuelle Universum wissen müssen

Das Metaver­sum zu ver­ste­hen ist kom­pliziert, vor allem, weil es noch gar nicht existiert. Da große Tech-Unternehmen wie Epic Games, Nvidia, Microsoft, Intel und Face­book (ich meine Meta”) nicht aufhö ...

mehr lesen
Pexels gustavo fring 4148897 Lass Dating-Apps für dich arbeiten

Dat­ing-Web­sites und ‑Apps wur­den in den neun­ziger Jahren des let­zten Jahrhun­derts immer beliebter. Im Zuge der ras­an­ten Entwick­lung des Inter­nets gewan­nen sie weltweit an Beliebtheit. Di ...

mehr lesen

Panorama

Gesundheit

E Sports in Thailand eSports in Thailand

Thai­land ist berühmt berüchtigt für seine wun­der­schö­nen Strände, opu­len­ten Königspaläste und exo­tis­che Thai-Küche. Doch weniger bekan­nt ist, dass das südostasi­atis­che Land seit eini­gen Jahren auch mit ...

mehr lesen
Inspiration um auch im Alter von 40 noch fit zu bleiben Inspiration um auch im Alter von 40+ noch fit zu bleiben

Wis­senschaftliche Arbeit­en zeigen, dass der men­schliche Kör­p­er im Alter etwas an Leis­tungs­fähigkeit abbaut. Die besten Leis­tun­gen wer­den im Profis­port meist im Alter zwis­chen Anfang 20 und Mitte 30 vo ...

mehr lesen
Umstieg auf E Zigarette Welches E Liquid für Raucher Umstieg auf E-Zigarette - Welches E-Liquid für Raucher?

Rauchen gefährdet die Gesund­heit” — auf allen Tabak­waren und Zigaret­ten­schachteln ist der Hin­weis groß aufge­druckt. Den­noch rauchen immer noch rund 15 Mil­lio­nen Deutsche täglich. Män­ner rauchen laut  ...

mehr lesen
Vitamin A Mangel So gefährlich ist er wirklich Vitamin A-Mangel: So gefährlich ist er wirklich!

Um zu funk­tion­ieren, braucht der Kör­p­er eine kom­plexe Kom­bi­na­tion aus Nährstof­fen wie Kohlen­hy­drat­en, Pro­teinen, Fette, Min­er­al­stof­fen, Spurenele­menten und Vit­a­mi­nen. Dabei gehören die Vit­a­mine zu den ...

mehr lesen
5 Schlaf Mythen an denen nichts dran ist Oder doch 5 Schlaf-Mythen, an denen nichts dran ist! Oder doch?

Guter Schlaf ist für den Kör­p­er zwar über­aus wichtig, aber oft gar nicht so leicht. Beson­ders die jün­geren Gen­er­a­tio­nen ziehen oft einen Serien­marathon vor, während frischge­back­ene Müt­ter sich nichts  ...

mehr lesen
Zucker macht alt Darum gehört Zucker vom Speiseplan verbannt Zucker macht alt! Darum gehört Zucker vom Speiseplan verbannt

Bon­bons und Schoko­lade sind die kleinen Sün­den des All­t­ags. Diese Zucker­bomben schmeck­en nicht nur gut, son­dern machen auch glück­lich. Doch Zuck­er ver­steckt sich nicht nur in Süßigkeit­en und das macht ...

mehr lesen

Sonstiges & Lifestyle

So verdienen digitale Nomaden an der Börse Geld So verdienen digitale Nomaden an der Börse Geld

Die Dig­i­tal­isierung macht es möglich, dass immer mehr Men­schen gle­ichzeit­ig reisen und arbeit­en kön­nen. Während dig­i­tale Jobs noch immer Man­gel­ware sind, entschließen sich viele Langzeitreisende und A ...

mehr lesen
Abfallwirtschaft in Thailand1 Abfallwirtschaft in Thailand

Es gibt ver­schiedene Prob­leme der Abfall­wirtschaft in Thai­land, darunter beson­ders der über­mäßige Kun­st­stof­fver­brauch, Indus­trieabfälle und weit­ere Haushaltsabfälle. Thai­lands drama­tis­ches Wirtschafts ...

mehr lesen
AHA BHA oder PHA Das große ABC der chemischen Peelings AHA, BHA oder PHA: Das große ABC der chemischen Peelings

Eine makel­lose und fal­tenfreie bis ins hohe Alter ist die Wun­schvorstel­lung viel­er Frauen und auch Män­ner. Um das zu erre­ichen, ist nicht nur ein gesun­der Lebensstil und Schutz vor der Sonne notwendig ...

mehr lesen
Kaffee 2021 12 23 091633 idgq Wie man ins Kaffee-Business startet: Tipps, um ein neues Café aufzuziehen

Haben Sie vor, in das Kaf­fee-Busi­­ness einzusteigen? Haben Sie es sich fest in den Kopf geset­zt, ein eigenes Café zu eröff­nen? Haben Sie schon ein reifes Konzept? Wur­den Gespräche mit der Bank  ...

mehr lesen
Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Isaan Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Isaan

Was im Lan­desin­neren des Isaan – der größten Region Thai­lands – an Strän­den fehlt, macht es mit Land­schaften und Sehenswürdigkeit­en mehr als wett. Der Isaan beherbergt einige der schön­sten Tem­pel, de ...

mehr lesen
Zwei Todesfälle in Bangkok im Jahr 1856 und ihre Folgen Zwei Todesfälle in Bangkok im Jahr 1856 und ihre Folgen

Der Bowring-Ver­trag von 1855 ist ein Meilen­stein der mod­er­nen Geschichte Thai­lands. Der Ver­trag öffnete die Tür für die kolo­niale Inva­sion von Siams Wirtschaft und trug dazu bei, Siam in die mod­erne W ...

mehr lesen
Newsletter