Maßnahmen, um wohlhabende Ausländer anzulocken, treffen auf Hindernis

Written by 
Published in Bangkok
Dienstag, 08 Juni 2021 13:54

Bangkok - Neue Investitionsmaßnahmen, einschließlich eines umfassenden Plans, der es reichen Ausländern ermöglicht, ein Visum für den längerfristigen Aufenthalt von bis zu 10 Jahren zu erhalten, Land und Eigentum zu besitzen und eine Einkommensteuer von 17% auf lokale Einkünfte zu zahlen, müssen noch geregelt werden. Das Finanzministerium widersetzt sich immer noch dem heiklen Steuersenkungsvorschlag.

Laut einer Quelle des Regierungsgebäudes, die Anonymität beantragte, wurden die neuen Investitionsanreizmaßnahmen auf einem Treffen des Zentrums für die Verwaltung der wirtschaftlichen Lage (Cesa) unter dem Vorsitz von Premierminister General Prayuth Chan-o-cha am Freitag vorgeschlagen.

Er sagte, das Cesa-Treffen habe die vorgeschlagenen Maßnahmen grundsätzlich gebilligt, forderte jedoch den stellvertretenden Premierminister Supattanapong Punmeechaow auf, weitere verwandte Behörden zu konsultieren, insbesondere über die Steuersenkung und die damit verbundene Gesetzesänderung, und beim nächsten Treffen von Cesa erneut vorzulegen.

Die vorgeschlagenen Maßnahmen werden hauptsächlich vier Zielgruppen angeboten, darunter reiche Bürger, wohlhabende Rentner, reiche Berufstätige, die von Thailand aus arbeiten, und hochqualifizierte Fachkräfte.

Die Maßnahmen wurden von einem Ad-hoc-Ausschuss zur Beschleunigung der Investitionstätigkeit unter der Leitung von Herrn Supattanapongs Berater, ML Chayotid Kridakorn, ehemaliger Senior Country Officer und Managing Director von JPMorgan Thailand, vorbereitet.

Die Quelle sagte, das Finanzministerium habe sich insbesondere gegen den Steuersatz von 17% auf lokale Einnahmen geäußert und behauptet, eine solche Steuersenkung werde sich auf die Einnahmen der Regierung auswirken.

Gemäß den vorgeschlagenen Maßnahmen müssen reiche Bürger ohne Altersbeschränkung mindestens 500.000 US-Dollar in Staatsanleihen oder Immobilien oder ausländische Direktinvestitionen investieren; in den letzten zwei Jahren ein Einkommen von mindestens 80.000 US-Dollar und ein Vermögen von 1 Million US-Dollar sowie eine Krankenversicherung von 100.000 US-Dollar haben.

Berechtigte wohlhabende Rentner müssen mindestens 50 Jahre alt sein, ein Jahreseinkommen von 40.000 US-Dollar, Investitionen in Staatsanleihen oder Immobilien im Wert von 250.000 US-Dollar und eine Krankenversicherung von 100.000 US-Dollar haben.

Wie wohlhabende Menschen erhielten Rentner ein 10-Jahres-Visum und durften Eigentum und Land kaufen, 20 Stunden pro Woche ohne Arbeitserlaubnis arbeiten und einen Steuersatz von 17% auf das lokale Einkommen zahlen.

Berufstätige in Thailand, zu denen auch Menschen gehören, die in digitalen Medien arbeiten, oder Mitarbeiter großer Unternehmen, die kurz vor dem Ruhestand stehen, müssen ein Jahreseinkommen von 40.000 US-Dollar sowie eine Krankenversicherung in Höhe von 100.000 US-Dollar haben.

Quelle: Bangkok Post

Read 1953 times

7 comments

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Donnerstag, 10 Juni 2021 01:56

    Die Krönung war der Öffentliche Rassismus.
    Egal ob Anutin , die Busgesellschaft oder die Restaurants.
    Aber hochgelobt das die Expats den Inlandstourismus retten.Only Money Talks!
    Nee sorry aber das ist mir nichts richtiges mehr.
    Die haben sich genug bedankt für meine Unterstützung mit neuen Hindernissen für ein Visa!!!!

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Donnerstag, 10 Juni 2021 00:28

    @ D.Arndt
    Genau das ist der Grund auch warum ich nicht einen Daueraufenthalt im Ruhestand mehr anstrebe.
    Die Investitionen sind im niedrigen Rahmen.
    Der nächste Grund ist die Corona Politik mit dem Impfstoff usw.
    Andererseits weiß auch jeder das das nunmal nicht Europa ist mit IHREN WERTEN.
    Also Total andere Mentalität.
    Somit ist das Realitätsfremde mal positiv und mal negativ.
    Europa Gesetze kann ich nun mal nicht erwarten. Siehe FußgängerÜberwege.
    55555

  • Micky
    Comment Link posted by Micky
    Mittwoch, 09 Juni 2021 21:08

    Habe beim AH meine Bitcoins verk.und ich schicke gleich mal vorab mein ganzes Vermögen an die thail. Regierung, mit dem Nebensatz:
    "Ich schicke Geld und bleib zu Hause"

    Das geht dem Thai dann so RICHTIG runter, wie ÖL....

  • Jonny Muff
    Comment Link posted by Jonny Muff
    Mittwoch, 09 Juni 2021 17:16

    Aufenthalt von bis zu 10 Jahren

    wenn ich diese Auflagen mit dem Visum etwas genauer unter die Lupe nehme, denke ich persönlich, das wird ein riesen Anreiz haben, aber...

    ...ob sich die "Reichen" dazu entschliessen, das wird sich dann weisen.

    Es ist auch gar nicht bekannt, ob man diese 90 Tage Meldungen immer wiederholen muss, auch sonst habe ich mit diesem Vorgehen Mühe.

    Mal schauen was sich daraus ergibt


    Viel schlauer wäre, wenn sich die Verantwortlichen mal grundsätzlich mit einer neuen Gangart auseinandersetzen würden und diese fehlenden Abklärungen machen, bevor man solche meistens bereits schubladisierten Veröffentlichungen macht...

  • Dieter Arndt
    Comment Link posted by Dieter Arndt
    Mittwoch, 09 Juni 2021 15:07

    Realitätsfremd! Farang-Ehemänner von Thailänderinnen, sollten endlich eine Daueraufenthaltsgenehmigung bekommen, wenn die Ehe seit Jahren besteht, das Ehepaar in einer eigenen schuldenfreien Immobilie wohnt, völlig schuldenfrei ist und der Farang-Ehepartner über ein regelmäßiges Einkommen verfügt. So würden regelmäßig Vermögenswerte nach Thailand fließen!
    Zweimal im Jahr gemäß der -Thaiwife-Regelung- um ein Jahresvisum betteln zu müssen, ist entwürdigend.
    Dieter Arndt

  • romano
    Comment Link posted by romano
    Mittwoch, 09 Juni 2021 07:52

    noch komplizierter geht es kaum, aber da wird den thais sicher noch etwas einfallen um das alles zu toppen.
    die sollten sich mal lieber um die eigenen bevölkerung besser kümmern und vor allem das schulsystem verbessern

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Dienstag, 08 Juni 2021 17:38

    Das Hindernis ist : es gibt keine wohlhabenden Ausländer die nach Th wollen.
    55555

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com