Thailändischer Premierminister: Keine finanzielle Hilfe von Milliardären angeboten

Written by 
Published in Bangkok
Mittwoch, 29 April 2020 12:14

Bangkok - Keiner der 20 Milliardäre Thailands, die auf den Hilferuf von Premierminister Prayut Chan-o-cha nach der COVID-19-Pandemie reagiert haben, hat der Regierung finanzielle Hilfe angeboten.

Der Premierminister teilte den Medien heute mit, dass er Antworten von mehreren superreichen Personen erhalten habe, die alle versprochen hätten, sich um ihre Mitarbeiter zu kümmern, indem sie so viele wie möglich auf ihrer Gehaltsliste halten oder diejenigen, die entlassen werden, mit alternativen Berufen versorgen.

Er sagte, einige dieser Tycoons hätten Bedenken geäußert, dass einige Mitarbeiter, denen alternative Jobs angeboten wurden, nach dem Ende der Pandemie möglicherweise nicht mehr für sie arbeiten würden.

Quelle: PBS

Read 1348 times

4 comments

  • sabai-sabai
    Comment Link posted by sabai-sabai
    Donnerstag, 30 April 2020 11:53

    Thailand wird von manchen Superreichen schon kräftig unterstützt!
    Sucht nicht e. g. 7/11 seit kurzem 15,000 bis 20,000 neue Delivery Driver zusätzlich zu den Millionen die schon einen Arbeitsplatz haben?
    Gender split up dieser Neo-Angestellten: 95% male, 5% female.
    Die Mädls die nicht für 7/11 arbeiten wollen bekommen wieder Unterstützung sobald der lock down vorüber ist und die Hartz4ler und IVler mit chronischem Weltrettungs-Syndrom die Welt wieder missionieren können/dürfen.
    Gender split up der Unterstützten: 15% male, 85% female
    Nur wenige % davon sind Minderjährige (shame on you hypocrites).
    Die Steuerzahler sind froh über das Thai Sozialsystem.

  • Reimo
    Comment Link posted by Reimo
    Mittwoch, 29 April 2020 19:57

    War doch vorauszusehen. Diese gewissenlose, egoistische Bande wären doch keine Milliardäre, wenn sie anders handeln würden und finanzielle Hilfe gewähren würde. Die leben nach dem Motto"Jedem das Seine aber mir das Meiste.

  • Hansruedi Bütler
    Comment Link posted by Hansruedi Bütler
    Mittwoch, 29 April 2020 14:17

    Geld bleibt bei Geld, egal um welche Summe es sich dabei handelt. War dies nicht ein Bisschen blauäugig zu glauben, dass Milliardäre, welche durch das Ausquetschen des Volkes zu ihrem Vermögen gekommen sind, nun das Ausgequetschte dem Volk quasi, retour vergüten?

  • Egbert
    Comment Link posted by Egbert
    Mittwoch, 29 April 2020 14:14

    Hier zeigt sich die Berechtigung des Sprichworts, "von den Reichen kannst du das Sparen lernen". Von den Menschen die weniger begütet sind, kommen weltweit die größten Spenden zusammen, wenn es darauf ankommt.
    An solchem Verhalten gemessen erkennt man auch, wie sich der "Sozialstaat" Thailand über Wasser hält. "Such dir einen reichen Farang der dir deine Familie mitversorgt". Das waren einmal die Worte in einer Ansprache an die Nation von einem der ständig wechselnden Bildungsminister im Inneren, wo es um Bildung ging...-

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com