Thailand erhält Anträge auf Registrierung von Impfstoffen

Written by 
Published in Bangkok
Mittwoch, 13 Januar 2021 18:23

Bangkok - Thailand hat Anträge von AstraZeneca und Sinovac Biotech erhalten, ihre COVID-19-Impfstoffe für den Einsatz im Land zu registrieren, teilte die Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde am Dienstag mit.

Thailand bestellte zuvor 63 Millionen Impfstoffdosen bei den beiden Unternehmen, was ausreichen würde, um fast die Hälfte seiner 70 Millionen Einwohner zu impfen.

Zwei Millionen Dosen werden von Sinovac stammen, das voraussichtlich im nächsten Monat seine ersten 200.000 Dosen liefern wird. Der Rest wird der Impfstoff von AstraZeneca und der Universität Oxford sein, der von der thailändischen Firma Siam Bioscience für die lokale Verwendung und den Export hergestellt wird.

Der Impfstoff muss verschiedenen Sicherheitsbewertungen unterzogen werden, um in Thailand registriert zu werden. Nach seiner Zulassung können sie von privaten Krankenhäusern gekauft werden, sagte der Generalsekretär der Food and Drug Administration, Paisal Dunkhum.

"Wir bearbeiten die Anfrage von AstraZeneca, die voraussichtlich bald genehmigt wird", sagte Paisal in einer Erklärung am Dienstag, ohne ein Zieldatum anzugeben.

Premierminister Prayuth Chan-ocha sagte nach einer wöchentlichen Kabinettssitzung, dass jeder im Land die Chance bekommen würde, geimpft zu werden.

"Ich bestätige, dass jeder Thailänder geimpft wird", sagte Prayuth.

Quelle: Reuters

Read 464 times

2 comments

  • Werner
    Comment Link posted by Werner
    Donnerstag, 14 Januar 2021 02:05

    ...die neuen Covid Impfungen zeigen Ihre Wirkung und sind sehr zuverlässig. Von 500 Probanden sind bereits 480 gestorben. So wird sichergestellt, dass sich diese nie mehr mit Covid anstecken können...

  • herbert.leichtfuss
    Comment Link posted by herbert.leichtfuss
    Mittwoch, 13 Januar 2021 23:37

    1. Aussage: "Premierminister Prayuth Chan-ocha sagte nach einer wöchentlichen Kabinettssitzung, dass jeder im Land die Chance bekommen würde, geimpft zu werden."

    2. Aussage: "Ich bestätige, dass jeder Thailänder geimpft wird", sagte Prayuth.

    Die erste Aussage schließt alle Personen, die sich in Thailand befinden, ein, also auch alle Ausländer.

    Die zweite Aussage, die man wohl als Einschränkung der ersten Aussage verstehen kann, bezieht sich nur auf Thailänder und dass diese geimpft werden, was wohl eine Impfpflicht bedeutet. Da aber im Artikel geschrieben wurde, dass Thailand bisher nur 63 Millionen Impfdosen bestellt hätte, welche bei zwei Impfdosen pro Person nur für 31,5 Millionen Personen reichen würden, also nicht einmal die Hälfte der 70 Millionen Einwohner (nur Thais oder auch Nicht-Thais?).

    Und wenn man erst im Februar mit den ersten Impfungen beginnt (200.000 Impfdosen für 100.000 Personen), in welchem Tempo will man dann denn weiterimpfen? Der Tourismus liegt doch schon am Boden. Wie viel Zeit soll denn noch vergehen, bis sich da etwas ändert?!

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com