„Hilfsbereite Ausländer“ durch Medien gelobt! Verzweifelten Thailändern geholfen

Written by 
Published in Phuket & Süden
Samstag, 25 April 2020 15:55

Koh Samui - Die thailändischen Medien veröffentlichen sehr viele Berichte über freundliche Ausländer, die den Thailändern in ihrer Stunde der Not helfen.

Ausländer, die von der Covid-19-Krise selbst stark betroffen sind, helfen den Menschen und dem Land, das sie lieben.

Nach Geschichten über Ausländer, die Lebensmittel in Orten wie Chiang Mai verteilen, kam die Nachricht, dass eine Gruppe ausländischer Geschäftsleute und ihre thailändischen Frauen 850 Notfallpakete für die Hungrigen auf der Ferieninsel Koh Samui vorbereitet hatten.

Steven, ein schottischer Bierbarbesitzer, sagte gegenüber PPTV, er sei gezwungen gewesen, sein Geschäft zu schließen, nachdem der Gouverneur von Surat Thani einen Befehl erteilt hatte. Er war betroffen, aber nicht so schlimm wie viele Thailänder, die ihre Jobs und Einkommen in der Wirtschaft verloren haben, die stark vom inzwischen weitgehend stillgelegten Tourismussektor abhängig ist.

Also traf er sich mit einigen ausländischen Freunden, die Tauchshops betreiben und die Hilfe ihrer thailändischen Frauen in Anspruch nahmen.

Die Botschaft von Steven war, dass Thailänder und Ausländer die Kriese gemeinsam durchstehen würden.

Die lokale Behörde wurde informiert und alle Protokolle wurden befolgt, einschließlich dem Tragen von Masken, Gesundheitschecks und sozialer Distanzierung.

Manager Online berichtete, dass Lebensmittel wie Reis, Sardinen aus der Dose und Bamee-Nudeln an Bedürftige in Ban Bang Rak, Bo Phut, verteilt wurden.

Sowohl sie als auch PPTV lobten die Ausländer für ihre wunderbare Freundlichkeit in der Krise.

Samui verzeichnete nur wenige Covid-19-Fälle, obwohl die wirtschaftlichen Auswirkungen verheerend waren. PPTV berichtete, es habe 10 Tage lang keine neuen Fälle gegeben und es seien insgesamt nur sieben gewesen.

Vier davon werden weiterhin im Krankenhaus behandelt und drei durften bereits nach Hause.

Quellen: PPTVManager

Read 1728 times

6 comments

  • sabai-sabai
    Comment Link posted by sabai-sabai
    Mittwoch, 29 April 2020 03:38

    @Mr. D: da steht nichts von "alle Europäer sind schmutzig"? Habe ich etwas überlesen?
    Mit etwas hat Khun Anutin irgendwie schon recht :wenn man an einem "streng riechenden" Menschen vorbei geht, ist es zu 99.9% KEIN Thai.

  • Mr.D
    Comment Link posted by Mr.D
    Dienstag, 28 April 2020 21:15

    Sabai Sabai , dann guck mal bei "Thailand" 13 März. Seite 8
    " Gesundheitsminister" achten sie auf schmutzige Farangs.

  • sabai-sabai
    Comment Link posted by sabai-sabai
    Montag, 27 April 2020 15:38

    @Joachim : so wie du es schreibst hat Khun Anutin das aber nicht gesagt!
    Bei der Wahrheit bleiben, auch wenn es nicht ins Schema passt.

  • Alexander
    Comment Link posted by Alexander
    Sonntag, 26 April 2020 10:41

    In Koh Chang ist es seit Beginn der c-welle Gang und gebe, die ganze Insel hilf den Bewohnern, denn die ärmsten hier haben fast alles verloren keine Finanziellen Rücklagen. Jeden Tag stehen Thailändische wie Kamboschanische Mitbürger auf der Insel an um Kostenlose Lebensmittel zubekommen. Die meisten Sponsoren kommen aus Europa die finanzielle Spenden senden, die dann Vorort in Lebensmitteln umgewandelt werden. Koh Chang macht sich Stark für seine Mitbewohner, die die Insel früher und auch nach der Krise wieder braucht. Jeden Tag seh ich Leute auf der Straße die von Restaurant Besitzer Verköstigt werden mehr als 1000 Speiseparkete werden pro Tag von Lokalen Gruppen auf der Insel verteilt. Thailand ist nicht nur ein Land des nehmens auch des Gebens!
    Koh Chang macht sich für seine Inselbürger Stark.

  • Helmut
    Comment Link posted by Helmut
    Sonntag, 26 April 2020 10:27

    @Joachim: Ich kennen keinen Thai der Anutin ernst nimmt, die Mehrheit schaemt sich fuer ihn.

  • Joachim
    Comment Link posted by Joachim
    Sonntag, 26 April 2020 08:39

    Was sagt den der Rassist Anutin dazu? Westliche Ausländer helfen den hungrigen Thailändern.

    Seine bevorzugten Chinesen koennten ja Spenden schicken, tun sie aber nicht. Das ist der Unterschied zwischen Chinesen und Europäern.

    Jetzt müsste Anutin die Spendenaktionen der Europoäer verbieten, er sagt ja, dass alle Europäer schmutzig sind und man sie meiden soll.

    Warum befragen die Medien Anutin nicht dazu??

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com