Polizisten im Fall des Red Bull-Erben sollen vorübergehend aus dem aktiven Dienst entfernt werden

Written by 
Published in Bangkok
Dienstag, 15 September 2020 17:16

Bangkok - Das thailändische Institut für Justizreformen hat Premierminister Prayut Chan-o-cha aufgefordert, alle Polizeibeamten, die dem Red Bull-Erben Vorayuth Yoovidhya bei der Flucht vor der Strafverfolgung wegen eines tödlichen Falles vor acht Jahren geholfen haben, vorübergehend aus dem aktiven Dienst zu entlassen.

Pol Senior Sergeant Major Wichian Klanprasert wurde bei dem Unfall getötet und sein Körper von Vorayuths Ferrari etwa 100 Meter entlang der Sukhumvit Road in Bangkok gezogen.

Das Institut forderte den Generalstaatsanwalt außerdem auf, einen Staatsanwalt vom aktiven Dienst auszusetzen, der in einem Audioclip mit einer Gruppe von Polizisten gesprochen hatte und angeblich einen Forensiker, Pol Lt-Col Thanasith Taengchan, unter Druck setzte, die Schätzung der Geschwindigkeit des Ferraris von 177 km / h auf unter 80 km / h, herabzusetzen.

Quelle: PBS

Read 1189 times

1 comment

  • romano schwabel
    Comment Link posted by romano schwabel
    Dienstag, 15 September 2020 18:06

    toll, endlich kommt mal bewegung in diese leidige angelegenheit aus lug, betrug und bestechung. hoffentlich wird auch der letzte, der involviert ist in diesen fall, bestraft. und sämtlioche bestechungsgelder sollten den staat zu gute kommen

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com