Ausland

Ausland (19)

20 interessante Fakten über Thailand

Written by
Published in Ausland
Montag, 11 Januar 2021 20:12

Das Königreich Thailand ist ein gastfreundliches Land, dessen inoffizieller Name "Das Land des Lächelns" lautet. In den letzten Jahren hat sich Thailand zu einem der beliebtesten Reiseziele der Welt entwickelt - hier kann jeder nicht nur die Natur der überirdischen Schönheit, sondern auch alle erdenklichen Freuden genießen. In diesem Artikel haben wir die interessantesten Fakten über dieses Land gesammelt.

  1. König Bhumibol Adulyadej von Thailand ist seit 1946 an der Macht und wurde für die längste Regierungszeit in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen.
  2. In Apotheken in Thailand kann man nicht nur Medikamente, sondern auch Schokoriegel, Soda usw. kaufen.
  3. Viele Thailänder parken ihre Motorräder zu Hause.
  4. Glücksspiele sind in Thailand verboten. Man darf nur auf Pferderennen wetten, an staatlich geförderten thailändischen Lotterien teilnehmen oder Casimba Online Casino genießen.
  5. Thailänder sind die langsamsten Menschen der Welt, sie haben es nicht eilig. Das thailändische Volk lebt nach dem Prinzip: "Wenn ich in diesem Leben für etwas keine Zeit habe, dann werde ich es im nächsten Leben tun." Für Thailänder ist die Hauptsache die Freude des Augenblicks.
  6. Wie auf den Philippinen gibt es in Thailand viele Transsexuelle.
  7. Der Führerschein in Thailand kann in einem halben Tag erworben werden, indem Sie einen Vortrag über die Straßenregeln hören und mit einem Fahrlehrer fahren.
  8. Street Food in diesem Land ist bei allen Bevölkerungsgruppen wahnsinnig beliebt. Ein teurer Mercedes, der vor einem billigen Café mit Plastikstühlen auf dem Bürgersteig geparkt ist, ist ein gewöhnliches Bild für dieses Land.
  9. Thailänder sagen oft, dass Europäer schlecht riechen. Die Thailänder selbst sind von Hygiene besessen - wenn möglich duschen sie fünfmal am Tag.
  10. Den Kopf eines Einheimischen in Thailand zu berühren, ist eine schreckliche Beleidigung. Die Thailänder glauben, dass der Kopf der Sitz der Seele ist.
  11. In Thailand befindet sich die Verkabelung oben, es hängen viele Drähte und das ist das erste, was Ihnen auffällt, wenn Sie das Land zum ersten Mal besuchen.
  12. Für einen Ausländer ist es fast unmöglich, die thailändische Staatsbürgerschaft zu erhalten.
  13. Thailand wurde nach dem Vietnamkrieg ein beliebtes Touristenziel. Dann ruhten die amerikanischen Soldaten hier.
  14. Der Elefant gilt in Thailand als heiliges Tier. Und alle weißen Elefanten gehören dem König. Jeder Elefant in Thailand ist krankenversichert und hat eine Rente von 15.000 Baht.
  15. Thailand ist weltweit führend beim Export von Reis. Übrigens wurde diese landwirtschaftliche Kultur hier vor etwa sechstausend Jahren kultiviert.
  16. Thailand ist die Heimat der weltberühmten siamesischen Katzen.
  17. Das neue Jahr in Thailand wird dreimal gefeiert: europäisches Neujahr (1. Januar), chinesisches Neujahr (das Datum der Feier hängt vom Mondkalender ab) und thailändisches Neujahr (14. April).
  18. Im Gegensatz zu allen anderen Ländern in Südostasien war Thailand nie eine Kolonie.
  19. Mehr als 95 Prozent der thailändischen Bevölkerung sind Buddhisten. Es gibt mehr als 32.000 buddhistische Tempel und eine Drittel Million Mönche in diesem Land.
  20. Der vollständige Name von Bangkok, der Hauptstadt Thailands, lautet Krung Thep Mahanakhon Amon Rattanakosin Mahinthara Ayuthaya Mahadilok Phop Noppharat Ratchathani Burirom Udomratchaniwet Mahasathan Amon Piman Awatan Sathit Sakkathattiya Witsanukam Prasit. Das ist der längste Städtename der Welt.

Ein Rückblick auf die Darts-WM 2021

Written by
Published in Ausland
Mittwoch, 06 Januar 2021 15:53

Die PDC Darts-WM 2021 ist Geschichte. Am 3. Januar wurde Gerwyn Price zum ersten Mal in seiner Karriere zum Weltmeister bei dem wichtigsten Dart-Turnier des Jahres gekrönt. In den vergangenen Jahren ist die Popularität von Darts und insbesondere der Darts-WM im Ally Pally immer größer geworden. Auf der ganzen Welt, sogar in Thailand, boomt das Spiel der Pfeil und Scheibe. Vor allem in Bangkok und in Phuket wird in den Sportsbars immer häufiger auf die Dartscheibe geworfen. Wir werfen einen Blick auf die zurückliegende WM in London und schauen, wie sich die Favoriten geschlagen haben.

Gleich drei Deutsche mit an Board

Bei der Darts-Weltmeisterschaft 2021 gingen gleich drei Deutsche an den Start. Neben dem 31. der Order of Merit, Gabriel Clemens, waren dies noch Max Hopp und Nico Kurz als Sieger der PDC Europe Super League Germany. Betway Sportwetten hat sich im Vorfeld des Turniers mit dem „German Giant“ Clemens unterhalten und zu seinen Zielen befragt. Die Aussage „Mein persönliches Hauptziel ist aber immer gut zu spielen und mein bestes Spiel abzurufen. Wenn das gelingt, kann ich auch mit einer Niederlage gut umgehen“, zeigt, dass Druck für ihn kein Problem ist. Das hat er auch während des Turniers gezeigt, wo erst im Achtelfinale gegen den Polen Krysztof Ratajski Schluss war. Zuvor schaltete Clemens den Hessen Nico Kurz im deutschen Duell in der 2. Runde aus und besiegte sogar den Topfavoriten Peter Wright in der 3. Runde. Max Hopp, der dritte Deutsche im Bunde, musste sich hingegen in der 2. Runde gegen den Briten Mervyn King geschlagen geben.

Überraschungen nach Tag drei

Die ersten drei Turniertage verliefen ohne große Überraschungen. Die Favoriten hatten in ihren ersten Partien keine Probleme mit ihren Gegnern. Die erste große Überraschung gab es dann am vierten Turniertag. Jamie Hughes, selbst an Nummer 28 gesetzt und mit Hoffnungen in das Turnier gestartet, traf im Zweitrundenmatch gegen Adam Hunt kaum einen Pfeil. Aber auch der bereits erwähnte Erfolg von Gabriel Clemens über Peter Wright war eine echte Sensation. Immerhin ging der Schotte als einer der Topfavoriten in das Turnier. Im letzten Jahr sicherte sich Wright noch den Titel, eine Titelverteidigung war also schon nach der 3. Runde verloren. Mit dem extrem spannenden 4:3 setzte sich Clemens gegen Wright durch und zog als erster Deutscher in der Geschichte der Darts-WM ins Achtelfinale ein.

Gerwyn Price krönt sich zum Champion

Vom Rugbyspieler zum Darts-Weltmeister in nur wenigen Jahren – die Geschichte von Gerwyn Price hat etwas von einem modernen Märchen. Vor sieben Jahren entschied sich der Schotte dazu, vom Rugby zum Dartsport zu wechseln, um den Dartprofis „das Geld aus der Tasche zu ziehen“, wie Price damals mit einem Augenzwinkern verriet. Nun ist es endlich soweit. Price hat sich nicht nur den wichtigsten Titel im Dartsport gesichert, sondern auch Michael van Gerwen von Platz 1 der Weltrangliste verdrängt. Ironischerweise gewann der Niederländer in jenem Jahr Price in den Dartsport wechselte seine erste WM und hielt von da an den Topspot in der Order of Merit. Hier steht nun Price.

201127 betway dart preisgelder

Wir sind gespannt, ob Mighty Mike in der kommenden Saison zurückschlagen kann und ob der Iceman seinen Erfolg bestätigen kann.

Führt Thailand bald Streaming-Verbote für Videospiele ein?

Written by
Published in Ausland
Donnerstag, 24 Dezember 2020 14:10

Live-Streams von Videospielen sind einer der größten Online-Trends der vergangenen Jahre. Millionen von Zuschauern sehen sich regelmäßig die Übertragungen von E-Sports Turnieren und Gaming-Influencern an. Plattformen wie Twitch, Youtube Gaming oder Mixer sind zu einem wichtigen Unterhaltungsmedium für Internetnutzer unter 30 geworden. Auch Thailand hat schon seit längerem eine lebendige Streaming-Gemeinde für Videospiele. Damit könnte aber bald Schluss sein. Denn die thailändische Regierung sieht in den Gaming-Streams eine Gefahr für die Volksgesundheit. Deshalb ist ein Gesetz in Planung, das weitgehende Einschränkungen vorsieht. Noch sind zwar nicht viele Details zur geplanten Reform bekannt. Thailands Streamer sind aber schon jetzt in Aufruhr.

Pläne für eine Regulierung

E-Sports Verbände in Thailand arbeiten nach eigenen Angaben schon seit Jahren mit der Gesundheitsbehörde des Landes zusammen, um Lösungen für die Bedenken zu finden. Besonders die Dauer einiger Streams von bis zu 8 Stunden oder mehr steht in der Kritik. Der Regierung sind die Dialogbemühungen der Gamer aber offensichtlich nicht genug. Sie erwägt, ab Mitte 2021 eine gesetzliche Höchstgrenze festzulegen. Und die ist streng: Maximal zwei Stunden am Tag sollen Streamer dann noch vor der Kamera verbringen dürfen. Zusätzlich sollen gewalttätige Inhalte vollständig verboten werden und eine Genehmigungspflicht für Turniere eingeführt werden. Das könnte weitreichende Auswirkungen haben, denn viele der beliebtesten Videospiele beinhalten Kämpfe in der einen oder anderen Form und könnten dann nicht mehr gestreamt werden. Der harte Kurs der Regierung trifft bei thailändischen Streamern daher auf Unverständnis und wirkt auch auf ausländische Beobachter drastisch.

Glücksspiel-Streams auch hierzulande umstritten

Aus westlicher Sicht ist zunächst kaum verständlich, warum die thailändische Regierung so viel Aufhebens um Gaming-Streams macht. Denn bis auf einige Kontroversen um die Äußerungen einzelner Streamer gibt es wenig Bedenken in Bezug auf die Streaming-Portale. Eine Ausnahme stellen allerdings Glücksspiel-Streams dar, bei denen oft hunderte von Euros an einer virtuellen Slot Machine gesetzt werden. Das können sich die Streamer unter anderem deshalb leisten, weil sie Bonus-Guthaben oder Freispiele von Glücksspiel-Plattformen erhalten. Auch bekannte deutsche Streamer wie MontanaBlack oder Knossi streamen regelmäßig Glücksspiel-Inhalte. Das sorgt in der Öffentlichkeit immer wieder für Kritik, vor allem auch wegen der Vorbildfunktion der Streamer. Trotzdem sieht in Deutschland wohl kaum jemand die Notwendigkeit, gegen Gaming-Streams als Ganzes vorzugehen.

Streamer fürchten um ihre Existenz

In Thailand hingegen fürchten viele Streamer jetzt um ihre Existenz. Sie befürchten, dass eine Beschränkung der Spieldauer auf zwei Stunden am Tag die Austragung vieler Turniere unmöglich machen würde. Sie wünschen sich eine flexiblere Lösung für das Problem. Die Sorgen um die gesundheitlichen Auswirkungen langer Live-Streams sehen sie als übertrieben an. Auch in der Bevölkerung dürfte diese Sichtweise viele Unterstützer haben, denn rund vierzig Prozent aller Thailänder spielt zumindest gelegentlich Videospiele. Allerdings gibt es gerade in älteren Generationen auch viele Bedenken gegenüber dem neuen Phänomen und seinen kulturellen Auswirkungen. Die Initiative der Gesundheitsbehörde dürfte also in einigen Kreisen auch auf Beifall treffen. Unklar ist bislang, wie die Regelung durchgesetzt werden soll. Streamer setzen darauf, dass die thailändische Regierung keine Handhabe bei ausländischen Diensten wie Twitch haben. Das letzte Wort in der Angelegenheit ist also noch nicht gesprochen.

Ökonomische Faktoren, die den Devisenmarkt beeinflussen

Written by
Published in Ausland
Mittwoch, 23 Dezember 2020 14:24

Der Devisenmarkt bietet ideale Bedingungen für Handel bzw. Trading. Gleichzeitig ist der Devisenmarkt sehr komplex und Investoren brauchen das entsprechende Wissen, um erfolgreich handeln zu können. Wir zeigen Ihnen die ökonomischen Faktoren, nach denen Sie Ausschau halten sollten.

Die Tücken des Devisenmarktes

Der Devisenmarkt, auch Forex-Markt, FX Markt oder Foreign Exchange Market genannt, ist Teil des Finanzmarktes. In ihm werden Devisen gehandelt und Devisenkurse gebildet, weshalb er auch als Fremdwährungsmarkt bezeichnet wird. Es handelt sich dabei um den größten und insbesondere auch liquidesten Markt weltweit, der mit dem Aufkommen des Internets auch privaten Anlegern zugänglich gemacht wurde.

Wichtig zu wissen ist jedoch, dass es sich nicht um eine Börse für Anfänger handelt. Der Forex ist hochgradig volatil und Anleger können sowohl sehr hohe Gewinne erzielen, jedoch auch sehr hohe Verluste. Dabei ändern sich die Preise extrem schnell und aufgrund einer breiten Auswahl an Faktoren.

Anleger müssen daher stets ein wachsames Auge auf diese Faktoren haben, um Kursschwankungen einschätzen und entsprechend schnell handeln zu können. Wir geben Ihnen im Folgenden einen Überblick über die ökonomischen Faktoren.

Ökonomische Bestimmungsfaktoren im Devisenmarkt

Angebot & Nachfrage

Der Devisenmarkt wird grundsätzlich insbesondere durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Diese zwei Größen haben einen direkten Einfluss auf den Devisenkurs und können ihn sprunghaft ansteigen oder fallen lassen. Dies merkt man besonders, wenn große Trades durchgeführt werden.

Währungspolitik

Ein ebenso gewichtiger Einflussfaktor für den Forex ist die Währungspolitik der einzelnen Länder. Wenn beispielsweise ein Land, um seine Währung zu stärken, eine große Menge an Wertpapieren auf den Markt wirft, führt dies ebenso zu großen Kursbewegungen. Diese sind meist schwer vorherzusehen, wobei insbesondere der genaue Zeitpunkt nur schwerlich bestimmt werden kann.

Nichtsdestotrotz kann durch genaue Beobachtung eingeschätzt werden, ob ein solcher Schritt bevorsteht.

Kaufkraftparität

Die Kaufkraftparität bzw. die entsprechende Theorie besagt, dass sich auf Dauer Wechselkurse den diversen Inflationsraten anpassen. Dies würde theoretisch bewirken, dass Preise für Waren aufgrund des sich anpassenden Wechselkurses weltweit gleich wären bzw. dass sich der Wechselkurs eben ändern würde, um die Preisparität zu gewährleisten. Eine Möglichkeit die Kaufkraftparität einzuschätzen, besteht in der Konsultation des Big-Mac-Index, der die Preise eben dieses Burger weltweit vergleicht.

Rohstoff- & Erdölpreise

Ebenfalls einen großen Einfluss auf den Devisenmarkt haben die Rohstoff- und Erdölpreise. Vor allem Erdöl- und Erdgaspreisen kommt ein großes Gewicht zu. Als gute Beispiele dafür dienen Russland, Kanada oder auch Australien, die allesamt als Volkswirtschaften stark von den Rohstoffpreisen abhängig sind - und somit auch ihre Währung bzw. ihr Devisenkurs.

Kapitalbewegungen

Zu letzt sind die Börsen auch Preistreiber, wobei sich ein schwacher Aktienmarkt dahingehend auswirkt, dass die Kurse steigen. Dies liegt daran, dass Investoren bei einem schwachen Aktienmarkt dazu tendieren, ihre Investitionen in festverzinsliche Produkte zu tätigen. Daher empfehlen wir Ihnen in punkto Devisenmarkt auch ein Auge auf die wichtigsten Aktienmärkte zu haben.

Fazit

Zusammengefasst kann festgehalten werden, dass der Forex bzw. der Devisenmarkt sehr empfindlich und hochgradig beweglich ist. Bereits kleinste Vorkommnisse können dazu führen, dass der Devisenkurs sich verändert und entsprechend große Kapitalströme bewegen kann. Als neuer Anleger lohnt es sich daher, sich die notwendige Zeit zu nehmen, um einen guten Überblick zu erhalten, wobei eine 100 prozentige Sicherheit nie gegeben ist.

Poster geben jeder Wohnung, Büro oder Zimmer einen frischen Pfiff

Written by
Published in Ausland
Dienstag, 03 November 2020 14:47

Bilder sind die Seele unserer Wohnräume. Gestalten Sie ihre Zimmer mit farbenfrohen, fantasievollen oder kreativen Postermotiven.

Noch nie war es so einfach mit Bildern individuelle Akzente zu setzen und damit eine ganze eigene Wohnatmosphäre zu schaffen. Das ist einfacher als man denkt, denn mit fast 20.000 verschiedenen Motiven gibt es kein Posterdesign von der Stange. Allein beim Anbieter Photowall hat man die Auswahl von Astronomie-Weltraum über Entertainment, Fantasy, Kunst & Design, Natur, Geographie oder Vintage, um sieben von sieben der achtzehn Gestaltungsrubriken zu nennen. Die Auswahl ist schlichtweg riesig. Und wenn es um wohnliche Wohnen geht, dann sind Wandbilder sind ein Must Have.

Poster setzen immer einen frischen Akzent. Ein Motivwechsel ist einfach und bringt schnell Abwechslung. Mit dem richtigen Motiv haben Sie außerdem einen wunderschönen Blickfang.

Dabei ist die Qualität der Poster wichtig. Ein unbeschichtetes Premiumpapier, das für einen angenehm matten Eindruck sorgt, macht einen wertigen Eindruck und bringt die Grafik gut zur Geltung. Premiumpapiere sind zwar etwas teurer, doch das lohnt sich. Denn, es ist alterungsbeständig und hat wenig Lichtreflektionen. Photowall Poster werden in hohen Qualitätsstufe „Museumsqualität“ gedruckt. Ein Garant für klare Farben und ein satte Schwarztöne.

Da die Poster UV-beständig sind, bleichen sie nicht schnell aus. Wobei, sehr direktes, intensives und hartes Sonnenlicht sollte man nach Möglichkeit immer vermeiden. Auf die Dauer wird ein Bild dadurch nicht besser. Denn, die UV-Strahlung kann Farbmoleküle aufspalten.

So bestimmen Sie die Bildgröße

Ein häufiger Anfängerfehler ist, dass ein Poster zu klein oder zu groß gewählt wird. Beides beeinträchtigt die Bildwirkung und den Raumeindruck. Die richtige Bildgröße zu bestimmen ist eigentlich ganz einfach.

  • Wenn das Poster über der Couch hängt, rund 100 Zentimeter oder breiter. Je nachdem, wie breit das Sofa ist. Keinesfalls aber breiter als die Couch. Natürlich können Sie auch zwei oder mehrere Poster nebeneinander aufhängen.
  • Am Esstisch, auch hier 100 Zentimeter oder je nach Esstischgröße breiter. Achtung, achten Sie auf ausreichend Abstand zu den Raumecken. Sonst wirkt das Poster wie reingequetscht.
  • Im Flur, hier ist wichtig, wie breit und lang der Flur ist. Bestimmen Sie das Gesichtsfeld, dass man normalerweise im Flur hat. Das gibt ihnen die maximale Breite, die man nicht ausnutzen sollte, vor. Besser ist es, statt einem mehrere bzw. schmalere Poster zu platzieren.
  • Wenn Sie im Schlafraum ein Poster über dem Bett aufhängen, kann es 120 cm oder breiter, je nach Bettbreite, ausfallen.
  • Bei einer leeren Wand, darf das Poster nicht zu klein sein, sonst verliert sich das Bildmotiv an der Wand.
  • Profis nutzen meist einen einfachen Trick. Sie bestimmen mit leeren Papierblättern die Bildgröße Pinnen sie mit Tesafilm oder Stecknadeln an der Wand und probieren verschiedene Größen aus. Gut ist es immer, das zu zweit zu machen.

Auch die Höhe der Hängung an der Wand ist wichtig

Doch nicht nur die Postergröße im Verhältnis zu Wandgröße ist wichtig. Auch ein Poster darf nicht zu hoch oder zu niedrig gehängt werden. Das ist auch für einen Laien ganz einfach, wenn man die Tricks der Profis kennt. Wichtig dabei, diese Regeln sollten nicht zu schematisch angewandt werden. Denn auch die Gestaltung, wie Bildmotive, Schwerpunkt des Motives (Grafik), Farbigkeit oder das Hell-/Dunkelverhältnis, bestimmt die Höhe. Es kommt letztendlich immer auf die Wirkung an.

  • Austellungsmacher hängen Bilder meist nach der Faustformel auf: Das Bild hängt richtig, wenn die Mitte zwischen 1,40 bis 150 Zentimeter vom Boden gemessen hoch hängen.
  • Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass ein Drittel über der Augenhöhe liegt und zwei Drittel darunter. Wenn Sie allerdings 200 cm lang sind, denken Sie daran, die meistens Menschen sind kleiner.
  • Beachten Sie, dass ein Drittel der Grafik über der Augenhöhe liegt und zwei Drittel darunter.
  • Wenn das Bild über dem Sofa hängt, dann sollte der Abstand mindestens 30 Zentimeter von der Bildunterkante zum Sofa betragen.
  • Bei einer leeren Wand ohne Möbel und ohne Proportionsanker sollte das Bild nicht niedriger als 80 Zentimeter zur Rahmenunterkante hoch aufgehängt werden.
  • Verschiedene Bildmotive brauchen auch unterschiedliche Höhen Am besten Sie probieren es aus. Entscheiden Sie nach ihrem persönlichen Empfinden. Wenn Sie unsicher sind. Machen Sie Handyfoto und versuchen es später noch einmal.

Der dritte Faktor ist die Wand selbst. Ein Bild kommt immer dann gut zur Geltung, wenn der Hintergrund möglichst neutral und zurückhaltend ist. Also sollten Sie keine wild gemusterte Tapete nehmen. Darauf wirken Bilder in den seltensten Fällen. Häufig ist es leider ein Ausdruck von mangelnder Geschmackssicherheit.

Das richtige Bildmotiv auswählen

Vielleicht haben Sie sich eine Eigentumswohnung gekauft oder richten sie gerade ein. Egal für welches Motiv Sie sich entscheiden, es ist Ihr ganz eigener Geschmack, der zählt. Allerdings, denken Sie immer daran, dass das gewählte Motiv auch zu ihrem Einrichtungsstil passt.

Ein Tipp, machen Sie einen großen Bogen um eher banale, bzw. schon x-mal gesehene, Motive. Es gibt etlichen Bildmotive die immer wieder auftauchen. Um solche Motive sollte man einen Bogen machen. Suchen Sie nach Alternativen. Setzen Sie auf ihre eigene Individualität.

Jeder Einrichtungsprofi wird es Ihnen sagen, nehmen sich Zeit für die Auswahl und suchen sie Postermotiven schon gar nicht „zwischen Tür und Angel“ aus. Das gilt gerade auch, wenn man eine Wohnung oder ein Zimmer neu einrichtet oder gestaltet. Also erst anfangen wenn das Zimmer mehr oder weniger vollständig eingerichtet ist.

Online-Casinos, geht es um Glück oder Fähigkeiten?

Written by
Published in Ausland
Mittwoch, 28 Oktober 2020 08:04

Es gibt eine große Debatte rund um die Kasino-Spiele. Es geht darum, ob es sich um ein Glücksspiel oder um ein Strategiespiel handelt, bei dem das Wichtigste die eigenen Fähigkeiten sind. Einige Spieler bestehen darauf, dass es nur um Glück geht, da die Karten nach dem Zufallsprinzip ausgeteilt werden, während andere Spieler behaupten, dass die richtige Strategie den Hausvorteil verringert und für die bestmöglichen Ergebnisse sorgt.

Kasinos bieten Tausende von Spielen an, jedes mit seinen eigenen Regeln, aber die Spieler neigen immer dazu, sich auf bestimmte Spiele zu konzentrieren. Wenn Sie fragen würden, würden Ihnen einige sagen, dass sie ihr Lieblingsspiel mögen, weil sie dessen Regeln auf eine Wissenschaft reduziert haben. 

Andere werden Ihnen sagen, dass sie es mögen, weil sie es gerne spielen. Die dritte Gruppe wird Ihnen sagen, dass sie dazu neigen, bei einigen Spielen mehr zu gewinnen als bei anderen, was die Frage aufwirft, ob Kasino spiele durch Geschicklichkeit oder Glück gewonnen werden.

Was ist Geschicklichkeit?

Beim Glücksspiel ist Geschicklichkeit die Fähigkeit, die mathematische Wahrscheinlichkeit zu nutzen, um die Gewinnchancen einer Wette zu erhöhen. Bei Blackjack und ähnlichen Spielen gibt Ihnen Ihre Fähigkeit, die gesehenen Karten zu zählen, einen gewissen Vorteil gegenüber dem Haus.

Geschickte Spieler neigen dazu, die Muster zu beherrschen. Dadurch erhalten sie Hinweise auf die Karten, die gesehen wurden, auch wenn sie sich nicht daran erinnern können, sie überhaupt gesehen zu haben.

No-Limit Texas Hold'Em ist ein weiteres beliebtes Spiel, bei dem es auf ein gewisses Maß an Geschicklichkeit ankommt, um zu gewinnen. Wie unterscheidet sich dieses Spiel von anderen? Im Gegensatz zu anderen Spielen bei diesem Spiel die Spieler gegeneinander, nicht das Haus.

Beim Pokern entscheidet viel Glück über den Ausgang des Spiels, aber es sind die Spieler mit großartigen mathematischen Strategien auf ihrer Seite, die am Ende gewinnen.

House Edge

Was ist Houserand?

Der Hausrand oder vigorish ist definiert als der Casino-Gewinn, ausgedrückt als Prozentsatz des ursprünglichen Einsatzes des Spielers. (Bei Spielen wie Blackjack oder Spanisch  kann der endgültige Einsatz ein Mehrfaches des ursprünglichen Einsatzes betragen, wenn der Spieler verdoppelt und sich teilt).

In Spielen, die ein Geschicklichkeitselement aufweisen, wie Blackjack oder Spanisch  wird der Hausvorteil als der Hausvorteil durch optimales Spiel (ohne den Einsatz fortgeschrittener Techniken wie Kartenzählen) auf der ersten Hand des Schuhs (der Behälter, der die Karten enthält) definiert. Der Satz der optimalen Spiele für alle möglichen Hände wird als "Grundstrategie" bezeichnet und hängt stark von den spezifischen Regeln und sogar von der Anzahl der verwendeten Kartensätze ab. Gute Blackjack und Spanisch 21-Spiele haben Hausränder unter 0,5 %.

Traditionell weigert sich die Mehrheit der Kasinos, die Hausrandinformationen für ihre Spielautomatenspiele offenzulegen, und aufgrund der unbekannten Anzahl von Symbolen und Gewichtungen der Walzen ist es in den meisten Fällen viel schwieriger, den Hausrand zu berechnen als bei anderen Kasino spielen. Aufgrund einiger Online-Eigenschaften, die diese Informationen preisgeben, und einiger unabhängiger Untersuchungen, die von Michael Shackleford im Offline-Bereich durchgeführt wurden, ändert sich dieses Muster jedoch langsam.

Es ist jedoch bekannt, dass jedes Spiel einen einzigartigen Hausvorteil hat. Die riskanteren Spiele sind im Durchschnitt besser bezahlt, d.h. es geht darum, das Schlechte mit dem Guten zu verbinden.

Bei einer guten Auswahl sollten zwei Faktoren berücksichtigt werden:

  • Risiko-Level
  • Lukrativität

Gambling with Bitcoin  ist eine der Websites, die Ihnen eine breite Palette von Spielen anbieten.

Geschicklichkeit vs. Glück

Diese Debatte hat sich durch die gesamte Entwicklung der Kasinoindustrie gezogen. Es gibt einige Spiele wie Roulette oder Bingo, bei denen man einfach abwarten muss, ob die eigene Nummer auftaucht. Dies sind Glücksspiele, die durch Glück gewonnen werden. Die Spieler haben keinen Einfluss auf den Ausgang des Spiels. Sie hoffen nur, dass ihre Wahl mit der Gewinnzahl übereinstimmt. Bei Kartenspielen wie Poker geht es jedoch um mehr als Glück. Man braucht etwas Geschicklichkeit.

Schlussfolgerung

Geschicklichkeit und Glück hängen von verschiedenen Faktoren ab:

  • Das Spiel, das Sie spielen möchten
  • Wie lange spielen Sie schon (Erfahrung)

Wenn Sie bereit sind, ein Spiel wirklich gut zu lernen, die Taktik zu studieren und viel zu üben, bevor Sie spielen, dann ist ein Geschicklichkeitsspiel besser.

Wenn Sie einfach mit dem Spielen beginnen wollen und sich nicht um Fertigkeiten kümmern wollen, dann versuchen Sie zuerst die auf Glück basierenden Spiele.

Die 5 berühmtesten Casinos in Asien

Written by
Published in Ausland
Montag, 21 September 2020 08:13

Glamouröse Spielbanken finden sich nicht allein in Las Vegas. Auch Asien hat ausgefallene Spielhallen mit einer besonderen Geschichte zu bieten. Unter Kennern sind diese einige der wichtigsten Anlaufstellen auf der ganzen Welt. Hier sind die 5 berühmtesten Anlaufpunkte, von denen sich übrigens keines in Thailand befindet.

Marina Bay Sands in Singapur

Mit dem Marina Bay Sands verfügt Asien über ein Casino mit einer einzigartigen Architektur. Drei Hoteltürme, die über das Dach zu einem Schiff verbunden sind, bieten Glücksspielern aus der ganzen Welt eine Unterkunft. Neben Casinos finden sich in diesen Gebäuden SPA-Bereiche, Shopping Malls, exklusive Restaurants und sogar Museumsausstellungen. Über vier ganze Etagen zieht sich der Casinobereich, der im untersten Stockwerk seine Tore öffnet und auf fünfzehntausend Quadratmetern alles zu bieten hat, was sich Glücksspieler wünschen. Auf dem Dach des Gebäudes findet sich ein Schwimmbad, von dem aus ein Panoramablick über Singapur einen breiten Ausblick bietet.

Venetian Macao in Macao

Die portugiesische Enklave in Asien bildet seit langer Zeit eine der wichtigsten Anlaufstellen für globale Glücksspieler. Mit dem luxuriös ausgestatteten Venetian wartet die chinesische Sonderverwaltungszone mit einer Spielbank auf, die sich mit Las Vegas durchaus messen kann. Tatsächlich ist diese Spielbank das größte Casino. Es ist in einem großen Hotel untergebracht, dessen Architektur an den Stil der italienischen Renaissance angelehnt ist. Sogar einen eigenen Kanal hat man für das Hotel angelegt, um Besuchern Fahrten mit der Gondel bieten zu können. Ihr Glück können die Gäste auf über fünfzigtausend Quadratmetern bei den unterschiedlichsten Spielen suchen.

Grand Lisboa in Macao

Die kleine Sonderverwaltungszone hat sogar noch ein weiteres Luxuscasino. Das Grand Lisboa erinnert an die Hauptstadt der berühmten Seefahrernation, die sich vor langer Zeit ihren Handelsweg nach China verschaffte. Das Gebäude dieses einzigartigen Casinos ist einer Lotusblume nachempfunden und sticht so schon aus der Ferne ins Auge. Die Innenausstattung dieser Spielbank glänzt und blitzt an allen Ecken. Im 43. Stockwerk des Gebäudes können Gäste sich von einem Sternerestaurant kulinarisch verwöhnen lassen und aus einer der größten Weinkarten der Welt ihre Wahl treffen. Wer einen großen Gewinn eingestrichen hat, erhält hier unzählige Möglichkeiten, es sich gut gehen zu lassen.

Paradise Casino Walkerhill in Südkorea

Diese Spielbank wurde 1968 gegründet. Seither hat sie einen legendären Ruf verfestigt. Im Süden Koreas zieht sie Besucher aus der ganzen Welt an. Vom imposanten Gebäude des Casinos aus können Besucher einen weiten Blick auf den Fluss Han werfen. Dieser mag die nötige Inspiration für ein glückliches Händchen bei den unzähligen Glücksspielen darstellen, die das Casino anbietet. Diese Spielbank wendet sich vor allem an externe Besucher und weniger an die eigene südkoreanische Bevölkerung. Einen entsprechend hohen Luxus dürfen Gäste dieses Casinos erwarten. Das breite Angebot an Glücksspielen bietet den Besuchern dabei Spielvariationen aus aller Herren Länder.

Resorts World in Manila

Auch Manila bietet seinen Besuchern eine vielfältige Glücksspielwelt. In Newport City findet sich das Resorts World, das in die Region integriert und mit unzähligen Restaurants verbunden ist. Die Spielbank bietet ihren Besuchern unzählige Glücksspielvarianten in einer Umgebung voller Unterhaltung und heller Lichter. Nach einem blutigen Überfall, der die Spielbank im Jahr 2017 weltweit in die Schlagzeilen brachte, wurden die Räumlichkeiten renoviert. So erscheint die Spielbank heute wieder in vollem Glanz. Wer sich in Asien aufhält und Casinos besuchen möchte, sollte diesen Anbieter auf jeden Fall auf dem Plan haben.

Online Casinos als Alternative und Vorbereitungsmöglichkeit

Wer gerade nicht die Zeit oder das Geld für eine Reise zu den luxuriösen Casinos Asiens hat, kann sich online einen kleinen Teil des großen Glücksspielcharmes verschaffen. Online Casinos wie das von Casibella kürzlich getestete Mr Bet, bieten seriöse Möglichkeiten für ein virtuelles Glücksspiel. Diese Art von Spiel wird heute auch von professionellen Glücksspielern gerne genutzt. Ein Onlinecasino kann als gute Vorbereitungsmöglichkeit für den Einsatz im echten Casino genutzt werden.

IOTA Preisvorhersage 2020: Lohnt es sich IOTA zu kaufen?

Written by
Published in Ausland
Freitag, 11 September 2020 14:46

Warum redet jeder über IOTA? Die Dinge haben sich seit dem Erscheinen von Bitcoin im Jahr 2009 stark verändert. Nur wenige hätten die darauf folgende Explosion der alternativen Kryptowährungen vorhersagen können.

Jetzt gibt es Hunderte neuer Kryptowährungen, die um einen Platz auf dem Markt wetteifern, jede mit ihren eigenen spezifischen Nischen und Spezialgebieten. In vielerlei Hinsicht kann IOTA (MIOTA) als ein Projekt angesehen werden blockchain-basierte Kryptowährungen in den Schatten zu stellen.

IOTA verwendet einen gerichteten azyklischen Graphen (DAG) namens Tangle, um zu versuchen, die Skalierbarkeitsprobleme zu lösen, die Bitcoin plagen, und um kostenlose Mikrotransaktionen zwischen Internet der Dinge-Geräten zu erleichtern.

IOTA ist die erste Krypto-Währung, die darauf abzielt, das Potenzial von IoT-Geräten zu nutzen, und die Verwendung von DAG macht sie zu einem einzigartigen Angebot in der Welt der Krypto-Währungen. Die folgenden fünf Fakten sollen einen guten Überblick bieten, warum es sich immer noch lohnen kann in IOTA zu investieren.

  1. IOTA begann mit der Entwicklung im Jahr 2015, und viele der IOTA-Token wurden während eines Massenverkaufs von November bis Dezember 2015 verkauft, bei dem 100 % des Token-Angebots ausgegeben wurden.
  2. Nach dem Crowdsale beschloss ein beträchtlicher Teil der IOTA-Gemeinschaft, 5% aller IOTA-Token an die gemeinnützige IOTA-Stiftung zu spenden. Diese Organisation soll Anreize für die zukünftige Entwicklung der IOTA schaffen.
  3. Transaktionen mit IOTA werden nicht wie bei anderen Kryptowährungen auf einer Blockchain verarbeitet. Stattdessen verwendet IOTA einen gerichteten azyklischen Graphen namens Tangle, um eine große Anzahl von Transaktionen zu ermöglichen, ohne dass es zu Problemen bei der Skalierbarkeit von Bitcoin kommt.
  4. IOTA wurde speziell für den Betrieb von Geräten für das Internet der Dinge entwickelt, wie z.B. Smartwatches und Wetter-Tracker. Das Ziel von IOTA ist es, den Besitzern zu ermöglichen, die in diesen Geräten gespeicherten nützlichen Daten zu monetarisieren.
  5. Die von der IOTA verwendete Konsensmethode des Arbeitsnachweises (Proof of Work, PoW) ist so ausgelegt, dass gewöhnliche Internet-der-Dinge-Geräte in der Lage sind, Transaktionen auf Tangle zu verarbeiten.

Laut RnRMarketResearch: Das Wachstum wird von den Vorteilen der konformitätsfreien Peer-to-Peer-Transaktion, dem grenzüberschreitenden Überweisungstransfer, der Zunahme der Anwendungsfälle, der Volatilität des Aktienmarktes, den schwankenden monetären Regelungen in den verschiedenen Ländern, der Transparenz und Unveränderlichkeit der Technologie des Distributed Ledger sowie von Vorteilen wie schnellere Transaktionen und Senkung der Gesamtbetriebskosten angetrieben.

Trotz des Potenzials, das die IOTA bietet, hat Kyle Samani die Kryptowährung kritisiert: Experten des Kryptomarktes wie Bret Greenstein, VP von IBMs Watson IoT Consumer Business, glauben, dass die Blockchain das Internet der Dinge verändern könnte: Was die Leute an der Blockchain vermissten, weil sie sich so sehr auf die finanzielle Seite der Dinge konzentrierten, was der offensichtliche Anwendungsfall ist", sagte er zu Forbes, "ist, dass all diese IoT-Daten, insbesondere in Lieferketten oder dort, wo sich Dinge zwischen Eigentümern bewegen, es erfordern, dass all diese Daten in einer Art unveränderlichem Datensatz gespeichert werden.

Thailänder erreichen Spitzenplatz im Gaming

Written by
Published in Ausland
Mittwoch, 16 September 2020 14:24

Ungewohnte Ehre für Thailand auf dem internationalen Gaming-Markt. Das südostasiatische Land nahm im weltweiten Vergleich den ersten Platz ein, wenn es um die Zeit pro Tag geht, die von den Menschen aktiv an Videospielkonsolen verbracht wird. Als einzige Nation der Welt erreichten die Spieler einen Wert von mehr als 100 Minuten pro Tag.

Fast 150.000 Nutzer aus 46 Ländern nehmen teil

Mit einer so hohen Zahl hätte wohl niemand gerechnet. Gleich 103 Minuten pro Tag sind Thailänder durchschnittlich an der Konsole zu finden und nutzen dort aktiv ihre Lieblingsspiele. Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage von GlobalWebIndex, die durchaus als repräsentativ gelten kann. Sie wurde in 46 Ländern in aller Welt durchgeführt und erreichte mehr als 145.000 Menschen, die nach ihren jeweiligen Präferenzen befragt wurden. Diese hohe Zahl konnte auch nicht annähernd von einem anderen Land erreicht werden. Auf dem zweiten Platz landete mit 84 Minuten pro Tag China, ehe die USA mit 69 Minuten Platz 3 einnahmen. Vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die in Konsolenspiele investierte Zeit deutlich geringer. Sie liegt zwischen 31 und 42 Minuten pro Tag.

Die überraschenden Zahlen kommen nicht durch Zufall zustande, wurde das Gaming in Thailand doch schon relativ früh beworben und unterstützt. Ein Beispiel dafür ist die Gründung der Thai E-Sports Association 2013, die vier Jahre später in die Thailand E-Sports Federation überging und international anerkannt wird. Vor allem in Asien liegt ohnehin das Epizentrum des E-Sports, wo mit China und Südkorea die internationalen Gaming-Großmächte aktiv sind. Europa bewegt sich im Vergleich dazu fast noch am Anfang der Entwicklung, wobei in Deutschland zuletzt ebenfalls viel investiert wurde. Die Frage ist, inwieweit dieser Trend in der näheren Zukunft anhält. Ohnehin handelt es sich bei der Zukunft des Gamings um eine gute Frage.

Wohin bewegt sich die Gaming-Welt?

Generell sinken die Nutzerzahlen an den Konsolen weltweit immer weiter ab. Das liegt vor allem daran, dass die neue Generation in diesem Winter erst noch bevorsteht. Die Nutzer suchen darüber hinaus immer mehr nach individuellen Anreizen wie es bei Online-Minispielen im Browser, nicht aber an der Konsole, der Fall ist. Ein Online Casino Bonus etwa würde einen bislang unentschlossenen Nutzer davon überzeugen, sich doch bei einem Anbieter zu registrieren. Genau deshalb stehen dem Kunden schließlich so viele Boni zur Auswahl. Ob Guthaben, Freispiele oder eine Kombination aus beiden ist dann schließlich eine andere Frage. Andere Spielearten locken mit wieder anderen Vorteilen wie Extra-Leben, zusätzlichem Spielfortschritt oder besonderen Gegenständen, die eben exklusiv angeboten werden.

Dazu registrieren die Entwickler in aller Welt einen Trend zum Mobilen Gaming. Das bedeutet, dass die Konsole im Allgemeinen in ihrer Beliebtheit sinkt. Aus diesen Gründen werden immer mehr PC- und Konsolenklassiker auch vermehrt für Smartphones angeboten oder aber optimiert. So beispielsweise Spiele wie Call of Duty oder Fortnite. Selbst wenn dieser Trend noch nicht in Thailand angekommen zu sein scheint, wird mittlerweile immer öfter das Smartphone als Gaming-Plattform Nummer 1 herangezogen. Genau dieser Trend würde auch die Ergebnisse der oben erwähnten Umfrage erklären, da etwa zum Beispiel in Deutschland schon jetzt das Mobile Gaming dominiert. Besonders erfolgreich sind dabei die sogenannten Freemium-Modelle, bei denen die Spiele-Apps kostenlos herunterzuladen sind und In-App-Käufe die Entwicklung finanzieren. 

Thailand ist das Land, in dem am längsten vor der Konsole gespielt wird. Wie sich das in Zukunft entwickeln wird, bleibt abzuwarten. Dennoch ist es durchaus wahrscheinlich, dass vor allem dank der steigenden Beliebtheit der Smartphones als Gaming-Gerät, diese Zahlen noch weiter steigen werden. Gleiches gilt für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

MMA und Sportwetten

Written by
Published in Ausland
Mittwoch, 09 September 2020 14:11

Die Kampfsportart MMA (Mixed Martial Arts) ist äußerst umstritten. Im Gegensatz zu anderen Kampftechniken gibt es beim MMA kaum Regeln, wie ein Gegner zu schlagen ist. Der Kampf ist beendet, wenn ein Gegner durch Schlagen auf den Boden aufgibt. Außerdem kommen bei MMA viele verschiedene Kampfkünste zum Einsatz, sogar der Bodenkampf ist erlaubt und durchaus üblich. Befürworter meinen, dies sei die reinste und ehrlichste Form eines Zweikampfes. Kritiker bemängeln die Verletzungsgefahr für die Protagonisten sowie die Härte und Brutalität von MMA. In manchen Ländern ist MMA inzwischen sogar populärer als Boxen. Was steckt hinter diesem Kampfsport?

Die Geschichte des MMA

Die Wurzeln von MMA liegen weit vor Christi Geburt. Es war im Jahre 648 vor Christus, als der Sport Pankration bei den Olympischen Spielen eingeführt wurde. Er sollte endgültig die Frage klären, welcher Kampfstil der bessere sei: Boxen oder Ringen. Daher wurden bei Panktration beide Stile miteinander verbunden und die Regeln quasi aufgehoben.

Im Jahr 393 nach Christus verbot Kaiser Theodosius schließlich die Olympischen Spiele, da sie seiner Meinung nach nicht mit dem christlichen Glauben vereinbar waren. Doch Panktration überlebte in vielen Formen weiter. Bekannt ist unter anderem das Brancaille, eine spezielle Art des Ringens, welche in der Provence in Frankreich durchgeführt wurde. Auch in Japan und Brasilien sind solche Kampfformen bekannt. Es sollte bis in die 1980er Jahre dauern, ehe MMA in seiner heutigen Form in den USA und Europa bekannt und populär wurde.

So wird bei MMA gekämpft

MMA vereint miteinander mehrere Kampfsportarten wie:

  • Jiu-Jitsu
  • Karate
  • Brazilian Jiu-Jitsu
  • Taekwondo
  • Kickboxen
  • Luta Livre
  • Muay Thai
  • Boxen
  • Ringen

Erlaubt ist sehr viel bei den sehr hart und im Vollkontakt durchgeführten Kämpfen: Schlag- und Tritttechniken, Knie- und Ellenbogentechniken sowie Stampftritte und der Kampf am Boden. Und nur wenige Dinge sind verboten:

  • Das Töten des Gegners
  • Beißen und Reißen an den Ohren oder der Nase
  • Angreifen der Augen oder der Genitalien

Das Ziel des Kampfes ist es, den Gegner zum Beispiel durch Hebel- und Würgetechniken zur Aufgabe zu bewegen oder aber ihn kampfunfähig zu machen.

Schon längst haben sich bei den Buchmachern Systeme durchgesetzt, bei denen begeisterte Sportwetten- und Kampfsportfans Wetten platzieren können. So zum Beispiel bei den MMA Wetten bei VulkanBet.

Kritik an MMA

Mixed Martial Arts ist nicht unumstritten. Aufgrund der Brutalität und der dargestellten Gewalt wurden TV-Übertragungen von MMA-Kämpfen im deutschen Fernsehen im Jahr 2010 sogar verboten. Das Verbot wurde im Oktober 2014 wieder aufgehoben, dennoch gibt es nach wie vor sehr viele und teilweise prominente Kritiker. So sagte zum Beispiel Roland Zolliker, der Zentralpräsident des Schweizerischen Karateverbandes: „Einen Gegner zu schlagen, der praktisch wehrlos ist, das gibt es nirgendwo. Ich kenne keinen Sport, der das erlaubt. Das überschreitet eine Grenze.“ Und der SPD-Politiker Peter Wilhelm Danckert verglich in seiner Zeit als Vorsitzender des Sportausschusses des Deutschen Bundestages den MMA-Sport mit den „Gladiatorenkämpfen im alten Rom zu Zeiten der Christenverfolgung.“

Als Grund für die Kritik wird häufig das hohe Verletzungsrisiko der Athleten in den Vordergrund gestellt. Und tatsächlich haben MMA-Kämpfer im Vergleich zu anderen Vollkontakt-Kampfsportarten ein erheblich höheres Risiko. Folgende Verletzungsarten treten überdurchschnittlich häufig auf:

  • Kopfverletzungen
  • Handgelenk
  • Brüche
  • Gehirnerschütterungen

Seit 2007 wurden insgesamt sechs Todesfälle verzeichnet. Am 30. November starb Sam Vasquez, nachdem zuvor versucht wurde, Blutgerinnsel aus einem Gehirn zu entfernen. Kurz nach der zweiten OP erlag er seinen Verletzungen. Michael Kirkham verstarb am 28. Juni 2010, er kam nach einem Knockout nicht mehr zu Bewusstsein. Am 11. August starb der Amateurkämpfer Tyrone Mims bei seinem Debut, Booto Guylain verstarb eine Stunde nach einem technischen K.o. im Krankenhaus. Auch Joao Carvalho (9. April 2016) sowie Donshay White (15. Juli 2017) überlebten ihre letzten MMA-Kämpfe nicht.

MMA-Kämpfe in Deutschland im TV oder im Internet live erleben

Wer auf ein MMA-Event eine Wette platzieren möchte, will meistens das Event im Fernsehen oder im Internet verfolgen, denn nur so kann echte Spannung aufkommen. Da das Übertragen der Kämpfe in Deutschland seit Oktober 2014 wieder erlaubt ist, können die Kämpfe vom Wettfan live mitverfolgt werden. Kostenlos ist dies in aller Regel jedoch nicht, vor allem dann nicht, wenn das Ganze als Livestream im Internet verfolgt werden soll. Folgende Optionen haben sportbegeisterte MMA-Fans derzeit in Deutschland:

  • Ein offizielles Abo auf der Seite UFC.TV (9,99€ im Monat)
  • Ausgewählte Events bei ranfighting.de (3,99€ im Monat)
  • Internetsender DAZN (9,99€ im Monat)

Aber auch auf YouTube sowie im Free-TV auf Sat1 oder ProSieben sind zeitweise Kämpfe und ganze Turniere zu sehen. Achtung: Die Kämpfe sind für Kinder und Jugendliche nicht geeignet. Achten Sie unbedingt darauf, dass ihre Kinder bei den Liveübertragungen nicht zuschauen! In den meisten Fällen sind die Events erst ab einem Alter von 18 Jahren zugänglich.

Seite 1 von 2
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com